+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

  1. Registriert seit
    27.03.2019
    Beiträge
    24

    Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich benötige mal einen neutralen Blick auf meine Finanzplanung, ich selbst bin sehr zufrieden damit. Aber im Bekanntenkreis wird mir immer wieder surrogiert, ich sehe das zu optimistisch.
    Ich habe extra diese anonyme Forum gewählt damit ich meine Finanzen auch mit rellen Zahlen anonym darstellen kann.
    Zu mir ich bin 42 Jahre alt, seit 8 Jahren Witwe und habe nicht vor jemals wieder eine neue Beziehung einzugehen, d. h. ich plane nur für meine alleinige Zukunft.
    Ich bewohne ein abbezahltes Haus und habe noch eine Ferienwohnung die ich vermiete.

    Vor 2 Jahren habe ich mich entschlossen nur noch Teilzeit zu arbeiten und dafür viel Zeit für meine Hobbys zu haben, des weiteren gehe ich nicht so gern unter Menschen und habe mir daher viele Dinge ins Haus geholt.
    Ich habe im Keller mein kleines Fitnessstudio und eine Dampf-, sowie Blocksauna. Im Garten einen beheizten und überdachten Außenpool. Hier gehe ich täglich meinen Sporthobbys nach und entspanne anschließend.
    Das Dachgeschoß habe ich zum Kreativbereich umgestaltet mit großen Tischen zum nähen und töpfern und genug Platz für das Equipment.
    Ich habe somit außer gelegentlich ein paar Materialkosten, keine dauerhaften Hobbyausgaben.

    Aber nun zu den Zahlen:
    Meine Jahresfixkosten ( JRF) für alle einmal jährlich Zahlungen belaufen sich auf 1000€, daher lege ich monatlich 85€ zur Seite.

    Meine Nettogehalt beträgt knapp 2200€ davon gehen ab:
    - 200€ Wohnkosten
    - 400€ Lebenshaltung ( Essen - nur Bio, Getränke, Hygiene- Reinigungsbedarf, Arzneien, Zuzahlungen)
    - 200€ Freizeit, Kleidung, Hausrat usw.
    - 100€ Bausparen
    - 85€ JRF
    - 40€ Benzin
    - 180€ Spenden und Mitgliedsgebühren f-. Tierschutz

    Somit verbleiben mir rund 990€ monatlich die ich verteilt auf separate Tagesgeldkonten für unterschiedliche Sparziele packe. ( Hausrücklagen, Notgroschen, Autoneuerwerb, Reisen)
    Das Einkommen aus der Ferienwohnung schwankt je nach Saison, im Jahr sind es durchschnittlich 13800€ Reingewinn nach Steuern, dieses Geld legen ich für mein Alter zurück, bisher sind damit rund 72000€ zusammengekommen, ich möchte spätestens mit 65 in Vorruhestand gehen, rein rechnerisch und unter Beachtung anfallender Modernisierungskosten dürften dadurch ca. 350.000€ bis zum Ruhestand zusammen gekommen sein.

    Meiner Meinung nach finde ich dies ausreichend und mache mir keine Sorgen um meiner spätere Rente.
    Bekannte jedoch meinen, mit Teilzeit steuere ich grade zu in die Altersarmut.

    Was meint Ihr, Denkanstöße willkommen.
    Ein Charakter, der sich nicht widerspricht, ist keiner.



    Julius Langbehn


  2. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.476

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Lass dich nicht bange machen.

    Was du da machst, hat Hand und Fuß.
    Einfach weitermachen.
    Geändert von Wolfgang11 (27.03.2019 um 12:35 Uhr) Grund: Korrektur

  3. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    klingt gut durchdacht
    hör einfach auf damit, andere in deine finanzen einzuweihen, dann können die auch nicht grün vor neid dagegen reden

  4. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.653

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    das liest sich alles gut durchplant.

    wieso glaubst du andern menschen rechenschaft schuldig zu sein?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.718

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    klingt gut durchdacht
    hör einfach auf damit, andere in deine finanzen einzuweihen, dann können die auch nicht grün vor neid dagegen reden
    Genau das war auch mein Gedanke!
    du machst alles richtig.

    Deine work life balance ist auch toll, also alles im grünen Bereich!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.956

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,
    willkommen in der bri

    Bekannte jedoch meinen, mit Teilzeit steuere ich grade zu in die Altersarmut.
    ich (achtung ich!!) würde aufhören mit meinen bekannten über meine finanziellen dinge zu sprechen.
    das ist höchstens was für enge freunde......

    du machst alles richtig. lass dich nicht verunsicherung.....

    sagt loop, die denkt, dass das nicht der hauptgrund deines post ist.....
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.956

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    klingt gut durchdacht
    hör einfach auf damit, andere in deine finanzen einzuweihen, dann können die auch nicht grün vor neid dagegen reden
    wieso grün vor neid? vielleicht haben die noch mehr....
    das wissen wir doch gar nicht.....
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  8. Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    222

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Du bist in meinen Augen sehr sehr wohlhabend und hast eine hohes Einkommen und hohe Reserven. Wenn ich ein Viertel hätte von dem was Du besitzt wäre ich völlig sorgenfrei.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    wieso grün vor neid? vielleicht haben die noch mehr....
    das wissen wir doch gar nicht.....
    scheherrrzzzz....

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr, Denkanstöße willkommen.
    Ich würde zur Prüfung der Situation so vorgehen:
    (Du brauchst die Antworten hier nicht zu schreiben. Geht keinen was an. Aber du solltest sie kennen.)

    #1 Das größte Risiko in der Finanzplanung sind wirklichkeitsferne Annahmen. Deswegen:
    Sind deine Ausgaben Annahmen, oder die Erfahrungswerte der letzten drei bis fünf Jahre, alles "Unerwartete" eingeschlossen?
    Sind deine Einnahmen optimisitische oder pessimistische Annahmen? Für flexible Einnahmen (Ferienwohnug!) solltest du mMn den zweitschlechtesten Wert der letzten fünf Jahre zugrundelegen.
    Sind grundlegende Änderungen in Einnahmen oder Ausgaben zu erwarten?

    #2 Kassensturz, Teil 1:
    Hast du eine Rentenklärung gemacht?
    Wie hoch ist deine zu erwartende gesetzliche Rente? Wie ist die Projektion? Kannst/willst/solltest du etwas nach-/vorzahlen, um deine gesetzliche Rente zu erhöhen?
    Wie viel steht dir im Alter aus privaten Renten und Versicherungen zu?

    #3 Kassensturz, Teil 2
    Wie hoch ist dein Vermögen? Wo sind deine Klumpenrisiken?

    Wenn deine Zahlen stimmen, ist deine Sparquote etwa 50%. (Bausparen ist sparen.)
    Dazu kommen noch Ausgaben, die du jederzeit streichen kannst (Spenden).
    Du könntest also einen Einkommenseinbruch von 50% hinnehmen, ohne in Not zu geraten. Das können wenige.

    Wie viel vom Ersparten bzw. der Sparquotes sind
    - "erwartete Ausgaben", die irgendwann kommen werden und dann getätigt werden müssen (z.B. Hausrücklagen, Autoneuerwerb),
    - "geplante Ausgaben" die man auch wegfallen lassen kann, wenn das Geld knapp ist (z.B. Reisen)
    - "Vermögensbildung", Geld, das du vor hast, in Ruhe zu lassen (z.B. fürs Alter)

    Sind nach diesen Berechnungen 350T liquides Vermögen mit 65 realistisch?

    Nimm der Einfachheit halber an, daß sich Rendite und Inflation die Waage halten. (Nähere Diskussionen zum Thema "Rendite" im "Wie legen Sie Ihr Geld an"-Forum.)

    Teile dein Vermögen durch die Anzahl der Monate, die du erwartest, über den 65. Geburtstag hinaus zu leben. Sagen wir, 360? Das sind 30 Jahre.
    350T durch 360 Monate ergibt knapp 1000 Euro pro Monat. Steuern zahlst du nach derzeitiger Rechtslage auf Gewinne, nicht auf Entnahme aus dem Vermögen.
    Zu den "knapp 1000" kommen alle Renten- und Versicherungsansprüche, die du bis dahin erworben hast. (Siehe #2).
    Wieviel ist das? Davon gehen Steuer und Versicherungen runter.
    Was bleibt übrig? Kommst du damit hin?

    Wenn "nein" oder "eher nicht":
    Welches illiquide Vermögen kannst du zur Not verflüssigen?
    Wäre es akzeptabel, zur Not im Alter zu Jobben?
    Oder mußt du mehr sparen?

    Und letztlich:

    #4
    Ist unter deinen Bekannten ein unabhängiger (= will dir nichts verkaufen) Experte für Sparen auf hohem Niveau und Vermögensbildung? (Hobby-Experten sind hier völlig akzeptabel.) Wenn ja, kann er oder sie dir vorrechnen, wo seiner Einschätzung nach die Risiken liegen? Kannst du die Rechnung nachvollziehen? Wie bewertest du die aufgezeigten Risiken?
    Oder hören die alle nur "Frau + Teilzeit = Altersarmut"?

    Du hast über 20 Jahre Zeit. Wenn was jetzt gut aussieht aber in der Beobachtung schlecht läuft, kannst du nachkorrigieren.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •