+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29
  1. Inaktiver User

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von barbax Beitrag anzeigen
    Du bist in meinen Augen sehr sehr wohlhabend und hast eine hohes Einkommen und hohe Reserven. Wenn ich ein Viertel hätte von dem was Du besitzt wäre ich völlig sorgenfrei.
    dito

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Es kommt bei der Rente immer darauf an, was man verdient hat. Die Leute, die sagen du steuerst auf die Altersarmut zu, haben null Ahnung oder sind neidisch und wollen dir dein Geld madig machen. Ich würde da nichts mehr erzählen. Es geht sie auch nichts an. Ich finde deine Finanzierung vollkommen in Ordnung. Um sicher zu gehen, kannst du dir von der Rentenversicherung eine Rentenberechnung zuschicken lassen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  3. Registriert seit
    27.03.2019
    Beiträge
    24

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Liebe Wildwusel,

    vielen dank für deine ausführlich Antwort, die einzelnen Punkte werde ich gründlich für mich aus einander nehmen. Nein eine Rentenberechnung habe ich mir noch nicht zuschicken lassen, bisher rechne ich immer mit dem garantierten Betrag in der jährlichen Rentenauskunft, abzüglich 20%.
    Jobtechnisch wähne ich mich als Landesangestellte mit Schwerbehinderung in sicheren Tüchern und rechne nicht mit einem Einkommensverlust, eher mit ca. 3% Steigerungsquote jährlich aufgrund der Entwicklungsstufen und der Tariferhöhungen.

    Das große Ungewisse ist die zukünftige Wertentwicklung der Immobilien, solange es geht möchte ich im eigenen Haus leben bleiben aber die Sommermonate in der Ferienwohnung zubringen. Das heißt die Einkünfte aus der Hauptsaison fallen weg.

    Leider habe ich keine Finanzexperten in meinem Umfeld.

    Bisher kam immer aus den beruflichen Umfeld, das große Entsetzten wie ich mit so jungen Jahren und ohne Kinder in Teilzeit arbeiten könnte.
    Ein Charakter, der sich nicht widerspricht, ist keiner.



    Julius Langbehn

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.959

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Bisher kam immer aus den beruflichen Umfeld, das große Entsetzten wie ich mit so jungen Jahren und ohne Kinder in Teilzeit arbeiten könnte.
    entsetzen?
    was hast du denn geantwortet? dass du es kannst?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.230

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Es nochmal durchrechnen kann nicht schaden - Wildwusel hat dazu alles wesentliche geschrieben.

    Aber ja, ich kann es bestätigen, wenn man relativ jung beschließt, dass man noch viele andere Interessen im Leben hat und lieber denen nachgeht statt zu arbeiten - weil man es sich leisten kann, weil man dafür auch gewisse Abstriche macht - das ist vielen Menschen suspekt.

    Lass dich davon nicht irritieren, sondern genieße dein Leben.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  6. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Ich wäre vorsichtig mit Finanzexperten, weil du dort Finanzierungsprojekte kaufen kannst, sie dich volllabern bis dir die Ohren glühen und sie jede Menge Kohle an dir verdienen und dir riskante Geschäfte verkaufen, an denen sie horrende Summen verdienen und du gehst den Bach herunter. Du gehst dort raus und hast jede Menge Probleme an der Backe. Eine Bekannte von mir hat so 250.000 € verloren. Mach dich selber schlau, du hast Zeit und kannst dich informieren. Das einzige was du brauchst ist eine Bank.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Geändert von linsemo (27.03.2019 um 15:08 Uhr)

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    vielen dank für deine ausführlich Antwort, die einzelnen Punkte werde ich gründlich für mich aus einander nehmen. Nein eine Rentenberechnung habe ich mir noch nicht zuschicken lassen, bisher rechne ich immer mit dem garantierten Betrag in der jährlichen Rentenauskunft, abzüglich 20%.
    Interessant wäre für dich vielleicht, Ausbildungszeiten nachzuzahlen -- das geht, soweit ich weiß, bis 45. Ob sich das lohnt, würde ich aber entscheiden, *nachdem* mir jemand vom Rentenamt das vorgerechnet hat *und* ich Zeit hatte, zuhause über die Zahlen zu meditieren.

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Das große Ungewisse ist die zukünftige Wertentwicklung der Immobilien,
    Die wird erst dann relevant, wenn du verkaufst.

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Bisher kam immer aus den beruflichen Umfeld, das große Entsetzten wie ich mit so jungen Jahren und ohne Kinder in Teilzeit arbeiten könnte.
    Heh. Denkfehler deiner Umgebung. Das Armutsrisiko ist nicht Teilzeit, sondern Kinder. (Sorry, das war ein bißchen zynisch.) Aber, die haben so viele (durchaus wahre und völlig begründete) Geschichten gelesen, in denen Frauen "dank" Splitting und "ich arbeite ja nur noch für die Kinderbetreuungskosten" und Doppelbelastung zurückgesteckt haben und dann mit 50 nichts in der Tasche, nichts auf dem Konto, und nicht an Rentenpunkten haben. Geschichten prägen sich ein, das Muster sehen sie in dir, vielleicht mit Sorge, vielleicht mit Genugtuung, und darüber reden sie.

    Gib ihnen weniger Anlaß zum Reden.

    Wenn du andere Perspektiven willst, würde ich z.B. das Blog vom finanzwesir empfehlen. Verbraucherzentralen und VHSen bieten manchmal für billig Geld Kurse zu Finanzplanung und Altersvorsorge an. Wenn du kinderlos und Single bist, brauchst du keinen speziellen "für Frauen"-Kurs. Hol dir nie Finanztipps von Leuten, die Finanzprodukte verkaufen. Das ist, als würdest du dir von einem Kaffeefahrtveranstalter Info über Rheumadecken holen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Moderation Avatar von Pappkarton
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    6.732

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Martissa, herzlich Willkommen im Sparforum!
    Es ist schon alles gesagt und ich denke auch, dass nur "Frau und halbtags" gehört wurde...

    Manchmal denkt man über sein Leben nach, wenn man es sich aussuchen könnte, wie würde man das nächste Leben leben wollen....

    Dein Lebensplan und alles, was du schreibst, wie du lebst, finde ich so rundum angenehm.
    Wenn mich mal wieder so ein "was-wäre-wenn-Gedanke" anspringt, dann male ich dein Bild für mich als Entwurf mal weiter, wenn ich darf.

    Du scheinst ganz in deiner Mitte zu sein, mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen und genau zu wissen, was du machst.
    Bewahre dir das, es ist ein Geschenk. Lass dir das nicht wegnehmen, kleinreden.
    Die Angst der Anderen ist ihre eigene Angst. Mit der sollen sie mal schön selbst fertig werden!

    Du machst das toll!
    .........................................
    °°° °°°
    herzlichst P.

    Moderatorin im Sparforum -ansonsten pupsnormale Userin

    ~Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!~


  9. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    31

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Finde es auch wirklich toll, dass du schon früh sehr stark auf deine Lebensqualität achtest. Was bringt es einem viel Geld zu erwirtschaften, wenn man im Alter unter Umständen gar nichts mehr damit anfangen kann? Oder an der Tätigkeit, die man dafür ausübt keinen Gefallen findet? Ich bin erst ein paar Jahre im Beruf und merke jetzt schon, was für ein wichtiges Gut Zeit ist.

    Auch deine Finanzplanung klingt sehr solide und durchdacht.


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.691

    AW: Ständige Kritik an meiner Finanzplanung- gerechtfertig?

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen

    Bisher kam immer aus den beruflichen Umfeld, das große Entsetzten wie ich mit so jungen Jahren und ohne Kinder in Teilzeit arbeiten könnte.
    Und die Leute aus dem beruflichen (!) Umfeld wissen, wieviel Du so auf der hohen Kante hast und ?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •