+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 141
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.048

    Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Im Beautyforum erwies sich für Mitforistin R_Rokeby ein Hausmarke-Deoroller für 59 Cent als Testsieger. Sie hatte strenge Kriterien aufgestellt, die dieser Deoroller alle erfüllte.

    Mit Rokebys Erlaubnis zitiere ich sie hier:

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ach, Preise... ein weites Feld, leider.

    Ich stelle fest, dass es irgendwie überhaupt keine Korrelation zwischen Preis und Qualität mehr zu geben scheint.

    Ich habe immer öfter das Gefühl, es ist einfach Pech oder Glück oder Zufall. Ob was was taugt oder nicht.
    Dass ein Mehr beim Preis nicht in die Qualitätsparameter des Produktes eingehen, sondern ins Gehalt des CEOs oder der Shareholder oder ins Nirwana

    Wäre auch einen Thread wert

    "Qualität hat ihren Preis."
    "Wer billig kauft, kauft doppelt."
    Stimmen diese Aussagen noch?
    Oder gibt es für jedes Qualitätsprodukt eine preiswerte Alternative?
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  2. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Also meiner Meinung nach stimmt dies nicht mehr. Natürlich kann es mal vorkommen, dass ein Billigprodukt schneller den Geist aufgibt und ein qualitativ hochwertiges Produkt auch dementsprechend länger hält. Besonders bei älteren Sachen merkt man das noch, aber heute wird alles ganz anders erzeugt. Da gehen teure Markenwaren schneller kaputt als Ware vom Discounter. Einen sicheren Weg das Haltbarkeitsdatum festzustellen habe ich da noch nicht gefunden. Erst letzten Sommer habe ich bemerkt, wie bei ner teuren Handtasche alles außen so abgeblättert ist, während ich noch billige Taschen von vor 10 Jahren habe und die sehen noch ganz genau so aus wie damals. Ist also nicht mehr einfach zu sagen.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.022

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Danke Zinne - es geht ja nicht nur um Mode oder?

    Ich finde es z. B. krass wie sehr die Qualität auch innerhalb des Quälitäts-Sektors nachgelassen hat.
    Beispiel: Ich besitzte 2 Miele Staubsauger. Einer ist von 2001 - er ist allein aufgrund der Haptik des Kunststoffes ein vollkommen anderes Produkt als sein jüngerer Bruder von 2010... Welten! Welten liegen dazwischen.
    Saugen tun beide gut. Aber auch nicht mehr.
    Aber der alte ist das, was man sich unter Miele wohl vorstellt. Der jüngere ist dermaßen billiger verarbeitet, dass es echt der Wahnsinn ist. Wenn ich nicht beide in Gebrauch hätte, würde ich das nicht bemerken.

    Echt, ich fürchte inzwischen, wenn ein "altes" Ding kaputt geht. Früher sagte man zu dem Phänomen "Vorkriegsware" - und jetzt?

    Auch die Produkte der Fa. Apple - ein Trauerspiel! Auch hier habe ich 2 Laptops: das Ur-Ibook und einen Nachfolger. Welten...

  4. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.602

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen

    "Qualität hat ihren Preis." "Wer billig kauft, kauft doppelt."
    Stimmen diese Aussagen noch?
    Oder gibt es für jedes Qualitätsprodukt eine preiswerte Alternative?
    Nein, diese Aussagen stimmen schon lange nicht mehr. Denn insbesondere bei Beautyprodukten sind nicht die Herstellungskosten entscheidend, sondern die Ausgaben für Werbung. Und Werbeminuten im Fernsehen sind nicht gerade preiswert. Aber ohne Werbung kann man nichts auf den Markt bringen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  5. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.048

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Zitat Zitat von VelvetRose Beitrag anzeigen
    Natürlich kann es mal vorkommen, dass ein Billigprodukt schneller den Geist aufgibt und ein qualitativ hochwertiges Produkt auch dementsprechend länger hält. Besonders bei älteren Sachen merkt man das noch, aber heute wird alles ganz anders erzeugt. Da gehen teure Markenwaren schneller kaputt als Ware vom Discounter. Einen sicheren Weg das Haltbarkeitsdatum festzustellen habe ich da noch nicht gefunden.
    Das bringt meine Erfahrung mit dem Thema auf den Punkt.

    Beispiel:

    Ich wasche meine Wäsche größtenteils in meiner "Eimerwaschmaschine". Alle paar Monate brauche ich einen neuen Pümpel, weil die Gummiglocke an Materialermüdung stirbt.

    Meistens nehme ich dann irgendwo, wo ich gerade sowieso beim Einkaufen bin, einen neuen Pümpel mit. Dadurch erwische ich abwechselnd China-Billigpümpel für um die zwei Euro und teure Pümpel, "Made in Germany", für bis zu sechs Euro.

    Ein sehr teurer Deutschlandpümpel hielt nur drei Waschtage lang. Ein mittelteurer Deutschlandpümpel hielt halbwegs akzeptable vier Monate. Die chinesischen Billigpümpel haben bisher alle jeweils viele Monate lang ihren Dienst erfüllt.

    Deshalb habe ich mir vorgenommen, aus Qualitätsgründen nur noch Chinapümpel zu kaufen. "Teurer =besser" versagt bei der Pümpelfrage völlig.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.022

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    mich würden eure Erfahrungen mit so High performern interessieren. Also so die Liga Miele, Apple, Asics, Rubinstein.
    Also Marken, die teuer sind und von denen man DENKT, sie seien das wert aufgrund der Qualität.

    Ist das (noch) so?
    Ich erlebe es als nicht mehr so.
    Früher, ja. Heute nein, auf keinen Fall.

    Passt durchaus in einen Sparstrang, mindestens im Sinne "kann man sich sparen" - also abschreckend. Oder "doch lohnt sich (darauf hinzusparen)"
    Das finde ich das Dilemma, dass billiges oft schlecht ist, aber teures halt auch

    Fände auch mal so einen Geheimtipp-Strang gut. Weil irgendwie denke ich oft, ich kaufe nur Klump


  7. Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    43

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Vor ein paar Jahren habe ich mich mal durch ne Menge günstiger MP3 Player gearbeitet... ich konnte keine Korrelation zwischen Marke und Qualität feststellen - oft noch nicht mal gleiche Qualität beim selben Modell, wenn es 1-2 Jahre später gekauft wurde. Für mich habe ich den Schluss gezogen: nicht das Neueste, weil das noch durch den Verbrauchertestlauf muss. Und nicht zu sehr zum Ende des Lebenszyklus des Modells hin, weil da nur noch die Montagsgeräte zu bekommen sind.

    Mit Canon Spiegelreflex allerdings habe ich ganz andere Erfahrungen: alles was ich da je hatte, vom Einsteigermodell bis Semiprofi, sogar mal was Gebrauchtes, war immer, wirklich immer Top!

    Blöd mit Miele... da hätte ich auf ähnliches gehofft (meine WaMa und der Staubsauger tuns schon lang, daher habe ich da keine neuen Erfahrungen)

  8. Avatar von Judy666
    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    692

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Bei Miele denke ich schon, dass es stimmt. Zumindest die Waschmaschine meiner Mutter hielt ca. 25 Jahre.

    Unser Dyson-Staubsauger hält bisher schon länger, als seine Vorgänger - allerdings ist das saugen von Teppichen mit ihm ziemlich anstrengend, weil eben seine Saugleistung so stark ist.

    Bei manch anderen Dingen weiß man ja, dass man den Namen mitzahlt und im gleichen Werk auch die Billig-Varianten hergestellt wird, da ist dann teuer eher nicht besser.
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  9. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.314

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Ich habe eine Hydro-Maske von Clarins (ca. 30,- €). Die riecht wirklich eklig, zumindest auf meiner Haut. Habe sie nur aufgrund des Preises noch nicht entsorgt, sondern atme weiter tapfer durch den Mund.

    Dann hatte ich einen Handstaubsauger von Black + Decker (Duster), ca. 50,- €. Der hat keine zwei Jahre gehalten, sondern irgendwann mit einem Röcheln aufgegeben. Jetzt saugt bei mir der Handstaubsauger von Rossmann für 20,- € vor sich hin.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud


  10. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.314

    AW: Funktioniert die Formel "teurer = besser" noch?

    Ich würde bei den Produktgruppen unterscheiden.

    Bei Kosmetika und Kleidung seh ich wenig bis keine Qualitätsunterschiede. Bei Schuhen aber schon wieder eher.

    Bei Haushalts/Gartengeräten noch deutlicher, meine Mielestaubsauger haben z.B. Metallrohre, die sind einfach robuster als billigere Plastikrohre, da bricht nix und wird nix mürbe. Auch Gartengeräte oder Werkzeuge sind oft besser verarbeitet und haltbarer, wenn es nicht das billigste Billigzeug ist.

+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •