+ Antworten
Seite 5 von 40 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 396
  1. Avatar von Meatloaf
    Registriert seit
    29.07.2003
    Beiträge
    15.647

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    (...)
    Zwiebeln 88ct, Gurke 42ct, Salat 3,21EUR, Tomaten 1,67EUR = 6,18EUR -> 6,15EUR
    (...)
    Das würde dann sicherlich kaufmännisch gerundet und heraus kämen 6,20 €.

    Ich bin gegen eine Abschaffung der 1- und 2-Centstücke, weil das für mich nur der erste Schritt hin zur Abschaffung des Bargelds überhaupt wäre.

    Mein Kleingeld werde ich an der Edekakasse los, weil ich gelegentlich dort (natürlich nur, wenn keine Schlange hinter mir steht ) den Inhalt des Portemonnaies hineinkippe, es wird automatisch gezählt und den Rest gibt's (in größeren Münzen) zurück.
    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, daß sich etwas ändert! (Albert Einstein)

  2. Inaktiver User

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Das wären satte 25% Erhöhung... Ich dachte, wir sind im Sparstrang?
    Das Konzept eines Pfandes hast Du aber schon verstanden?

  3. Inaktiver User

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von Meatloaf Beitrag anzeigen
    Das würde dann sicherlich kaufmännisch gerundet und heraus kämen 6,20 €.

    Ich bin gegen eine Abschaffung der 1- und 2-Centstücke, weil das für mich nur der erste Schritt hin zur Abschaffung des Bargelds überhaupt wäre.
    Auf unserem Wochenmarkt ist es gang und gäbe, dass die krummen Beträge abgerundet werden. Warum sollte das im Supermarkt nichta uch möglich sein.

    Der erste Schritt zur Abschaffung des Bargeldes ist durch die 500er bereits getan.


  4. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.141

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn aufgerundet werden würde - das sind bei einem Wocheneinkauf ja max. 4ct. Dann gehe ich 8mal im Monat einkaufen und habe wieviel verloren? 32ct? Davon hängt doch bei keinem Menschen die Existenz ab.
    Und wenn ich jeden Tag eine Semmel kaufe, für 23 Cent?

    Ich seh überhaupt keinen Grund, das Kleingeld abzuschaffen. Das hat jahrhundertelang funkioniert, und jetzt auf einmal soll das unzumutbar sein?

    Als nächstes zahlen wir dann nur noch alle unbar? Nein, danke.


  5. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.141

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Konzept eines Pfandes hast Du aber schon verstanden?
    Zumindest hab ich das Konzept der Höflichkeit verstanden.

    Mag sein, dass andere anders rechnen, mich würde auch tangieren, wenn ich woanders auf einmal eine 25% höhere Kaution hinterlegen sollte.

  6. Inaktiver User

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Und wenn ich jeden Tag eine Semmel kaufe, für 23 Cent?
    Leider hat sich das Konzept der Geldkarte nicht durchgesetzt. Auf der EC Karte ist ein Chip, den man mit Bargeld aufladen kann, um Kleingeld zu haben. Früher konnte man in Köln damit an jedem KVB Automaten sein Ticket für Öffies kaufen, oder auch im Parkhaus zahlen, einige kleine Läden haben angeboten damit zu zahlen und ich glaube auch Zigarettenautomaten funktionierten damit. Schade eigentlich, ich habe damit gerne bezahlt.

  7. Inaktiver User

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Ich habe auch jahrelang in einem Glasfass bis zu 2 Euro-Stücke gesammelt und sie dann gerollt und bei der Bank abgegeben. Die Vordrucke bekommt man dort. Irgendwann fing meine Filiale an: Nee, also wir nehmen nur noch höchstens 10 Rollen an, dann 5, schlussendlich durfte ich damit stets zur Hauptpost .

    Wenn mein Fass voll war, kamen da mitunter 500 bis 600 Euro raus und davon habe ich mir einige schöne Dinge geleistet.

    Jetzt muss/soll ich damit immer zur Hauptpost, was ein ziemlicher Umweg für mich ist und habe es eingestellt.

    Beim Einkauf gucke ich vorher ins Portemonnaie, was ich an Klimpergeld drin habe (gerade das Kleinstgeld) und sobald es heißt: 15,98 Euronen, weiß ich dass ich 98 Cent zusammenkriege. Früher haben mich die CentzählerInnen auch immer genervt, aber inzwischen bin ich tiefenentspannt und habe mich eingereiht. Nicht immer, aber immer öfter. Ist schließlich auch Geld.


  8. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.340

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Man könnte es so lösen, dass die Preise an der Kasse saldiert und dann abgerundet werden.

    Zwiebeln 88ct, Gurke 42ct, Salat 3,21EUR, Tomaten 1,67EUR = 6,18EUR -> 6,15EUR
    Für die Supermärkte wäre es auch eine immense Kostenersparnis das Klimpergeld abzuschaffen.
    Das macht dm bspw so.


  9. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.340

    AW: Was macht ihr mit den Cent-Stücken?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Das wären satte 25% Erhöhung... Ich dachte, wir sind im Sparstrang?
    Das ist doch Pfand. Könnte auch 1000 Euro sein, du bekommst es ja wieder.

  10. Inaktiver User

    AW: Wieviel Geld habt Ihr zur Verfügung/gebt Ihr wofür aus?

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen
    Finde nur ich das grotesk, in einem Land zu leben, in dem einem im Laden Kupfergeld gegeben wird, man aber nicht im gleichen Laden damit bezahlen möchte, weil man sich dann irgendwie komisch vorkommt? Sondern es tatsächlich lieber sammelt und zur Bank trägt, wo der Laden das dann wieder als Münzrolle abholt, damit der Wechselgeld hat?

    Ich bezahle selbstverständlich mit Kupfergeld, wieso auch nicht. Es ist auch Geld.

+ Antworten
Seite 5 von 40 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •