+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 116

  1. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.176

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Mein Sparziel 2019:

    Ein neues Auto taucht nun im 4. Jahr auf meiner Sparliste auf. Die Rücklagen dafür sind vorhanden, mein Ziel wäre aber, dass ich die entsprechende Wertminderung/Abschreibung auf dem Tagesgeldkonto anspare.

    Ansonsten würde ich gern noch ein zusätzliches Konto besparen, damit ich die Abschläge bei einem früheren Renteneintritt in 10 Jahren vorab ausgleichen kann, das Konto existiert bereits, aber bietet noch jede Menge Platz.

    Diese Sparziele hängen also davon ab, wann es Fahrverbote auf "meinen" Wegen geben wird, wann also ein neues Auto her muss und ob dann ein Gebrauchter oder ein Neuwagen attraktiver sein wird.

    Meinen "Wertpapiersparplan" werde ich zugunsten der oberen Punkte etwas reduzieren, denn Flexibilität sind mir hier wichtig und dafür muss das Geld halt sicher sein.
    Selbstverständlich behalte ich auch meine Lose in Verbindung mit dem Sparplan bei der Sparkasse, da die Zinsen dort recht attraktiv sind.

    Ansonsten sind zwei Urlaube geplant, unser Patenkind wird heiraten und unsere Spülmaschine gibt verdächtig häufig Fehlermeldungen von sich, also genügend Gründe weiterhin vorsichtig zu haushalten.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.080

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Hi Analuisa,

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    [*]Einen Termin bei der Beratungsstelle der Rentenversicherung ausmachen, meine erwartete Nettorente ausrechnen lassen und berechnen lassen, inwieweit sich die aktuelle Arbeitszeitreduktion auf meinen Rentenanspruch auswirkt
    Zahlt die Pflegekasse für dich Rentenbeiträge?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.773

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Ja, tut sie. Allerdings in geringer Höhe, da Vater nur Pflegegrad 1 bekommen hat (da gibt's nichts), sie zahlen für meine Pflege der Mutter. Allerdings werden meine Verluste durch die geringere Arbeitszeit nicht aufgefangen.

    Aber ich wollte auch unabhängig davon mal nachfragen, was netto von meiner Rente übrigbleiben wird, ich weiß nur den ungefähren Bruttobetrag, und durch die Infos, die man online dazu erhält, steig ich nicht so recht durch.
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  4. Avatar von Marl54
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    714

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Ich habe gerade letzte Woche meinen Rentenbescheid bekommen und bin nun in Rente. Eigentlich wollte ich noch ängere Zeit auf 450 € Basis weiter arbeiten aber nun hab ich mich entschieden, im Sommer aufzuhören. Mein Sparvorhaben ist, mit der kleinen Rente klar zu kommen und meinen Lebensunterhalt davon zu bestreiten. Es wird eng aber ich habe mein eigenes Haus, zahle also keine Miete. Auf der anderen Seite kostet der Unterhalt eines ganzen Hauses mehr als eine kleine Wohnung. Trotzdem will ich es versuchen. Verkaufen kann ich immer noch.

    Die einzige Sparmöglichkeit sehe ich im Moment, ein kleines Geschenkebudget für die Enkel anzusparen und meinen kleinen Bausparvertrag weiter anzusparen, damit ich bei Reparaturen für das Haus nicht ganz blank dastehe.

    Ein Budget für Urlaub oder Kleidung ist nicht drin, da muss ich schauen, wie es geht. Erstmal hab ich genug aber ich hab ja auch keine Perspektive, dass sich meine Situation in Zukunft bessert.

    Also äußerst sparsamenes Leben in allen Bereichen ist angesagt aber das soll mir meine Lebensfreude nicht nehmen.
    Ich bin mein eigenes Projekt!

  5. Moderation Avatar von Pappkarton
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    6.914

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Marl54, das muss/soll dir die Lebensfreude auch nicht nehmen.
    Ein sparsames Leben kann auch ausgefüllt sein. Und wenn du merkst, du kommst nicht hin, es wird doch zu knapp, dann musst du ja nicht die vollen 450 EUR dazuverdienen.
    .........................................
    °°° °°°
    herzlichst P.

    Moderatorin im Sparforum -ansonsten pupsnormale Userin

    ~Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!~

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.900

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Zitat Zitat von Marl54 Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade letzte Woche meinen Rentenbescheid bekommen und bin nun in Rente. Eigentlich wollte ich noch ängere Zeit auf 450 € Basis weiter arbeiten aber nun hab ich mich entschieden, im Sommer aufzuhören. Mein Sparvorhaben ist, mit der kleinen Rente klar zu kommen und meinen Lebensunterhalt davon zu bestreiten. Es wird eng aber ich habe mein eigenes Haus, zahle also keine Miete. Auf der anderen Seite kostet der Unterhalt eines ganzen Hauses mehr als eine kleine Wohnung. Trotzdem will ich es versuchen. Verkaufen kann ich immer noch.


    Ein Budget für Urlaub oder Kleidung ist nicht drin, da muss ich schauen, wie es geht. Erstmal hab ich genug aber ich hab ja auch keine Perspektive, dass sich meine Situation in Zukunft bessert.

    Also äußerst sparsamenes Leben in allen Bereichen ist angesagt aber das soll mir meine Lebensfreude nicht nehmen.
    wieso kasteist du dich da selbst so ?
    ist dir der minijob zu anstrengend, oder wieso gibst du diesen auf um dir dann wirklich kaum noch etwas leisten zu koennen ???
    ich wuerde den job ( wenn nichts grundlegendes dagegen spricht ) in jedem fall behalten, und wenn ich dieses geld nicht zwingend brauechte es komplett wegsparen, gerade wenn du ein haus hast, koennen schnell große reparaturen anfallen, wo man das geld gut gebrauchen kann
    außerdem ist es doch steuerfrei und ein nettes zubrot

  7. Avatar von Marl54
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    714

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Pappkarton und Eres, ihr habt natürlich recht, ich könnte den Minijob einfach behalten und sparen oder mir etwas gönnen aber es ist meine Arbeitsstelle, an der ich die letzten 25 Jahre verbracht habe und es gibt Gründe, weshalb ich mich zunehmend quäle dort. Ich dachte auch - und der Chef glaubt das immer noch - dass ich das noch lange machen kann aber bei mir ist so die Luft raus. Ich möchte ihm nach dem Weihnachtsurlaub Bescheid geben, dass er sich um eine Nachfolge kümmern soll und je nachdem, wie schnell das geht, höre ich auf. Spätestens aber im Sommer.

    Ich hab einiges Gespartes als Notgroschen oder auch mal dazu nehmen, wenn es knapp wird und einen kleinen angesparten Bausparvertrag, wenn mal was am Haus ist.

    Es macht mir trotzdem alles ein wenig Kopfzerbrechen aber ich denke, ich stehe gar nicht so schlecht da, auch wenn die Rente klein ist. Vielleicht klappt es besser als erwartet.

    Es nützt mir jetzt auch nichts mehr, darüber nachzudenken oder zu klagen, dass ich zu besseren Zeiten nicht mehr zurück gelegt habe. Vielleicht findet sich ja noch ein anderer Minijob. Die Augen und Ohren halte ich auf.
    Ich bin mein eigenes Projekt!


  8. Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    2.918

    AW: Unsere Sparziele 2019

    - einen ETF-Sparplan mit 50 € monatlich füttern; Depot ist schon eingerichtet, jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie es funktioniert, dass ich so was auswähle und dann 20 Jahre vollständig ignorieren kann
    Erledigt. Da ich eh keinen Plan davon habe (und auch nicht sonderlich haben will), habe ich heute früh einfach recht wahllos irgendwas mit Technologie ausgewählt und eingerichtet ab 01.01., nun kann ich das Thema wieder gepflegt ignorieren. In 2039 gehe ich regulär in Rente, wenn ich das Geld so lange liegen lasse käme es wohl gerade recht, um dann Wohnung und Mobiliar so auf Vordermann zu bringen, dass ich einen gemütlichen Alterssitz habe.


  9. Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    1.042

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Zitat Zitat von Marl54 Beitrag anzeigen
    Pappkarton und Eres, ihr habt natürlich recht, ich könnte den Minijob einfach behalten und sparen oder mir etwas gönnen aber es ist meine Arbeitsstelle, an der ich die letzten 25 Jahre verbracht habe und es gibt Gründe, weshalb ich mich zunehmend quäle dort. Ich dachte auch - und der Chef glaubt das immer noch - dass ich das noch lange machen kann aber bei mir ist so die Luft raus. ..
    Vielleicht kannst du die Entscheidung ein bißchen aufschieben. Diese Gefühl, dass die Luft raus ist, erledigt sich möglicherweise durch den Wegfall der Hauptarbeit.


  10. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.176

    AW: Unsere Sparziele 2019

    Marl, da stimme ich meinen Vorschreiberinnen zu: Ich würde da auch erst einmal abwarten und nicht vorschnell handeln. Von jetzt auf gleich komplett aufhören, könntest du bereuen. Ab und zu noch ein paar Stunden gebraucht zu werden, ist ein gutes Gefühl.

    Ich finde dein Beitrag liest sich traurig, perspektivlos. Eine kleine, leicht zu pflegende Wohnung könnte für dich netter sein, als sich um den Unterhalt eines ganzen Hauses sorgen zu müssen.
    Möchtest du es für die Kinder aufbewahren?
    Möchten sie es? Oder können sie dich beim Unterhalt des Hauses unterstützen, immerhin sollen sie es erben, da können sie dir auch unter die Arme greifen.

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •