+ Antworten
Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 352
  1. Inaktiver User

    100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Ich habe mich entschlossen, ab 1. April meine persönliche 100.- Euro pro Monat-Challenge zu starten. Gründe dafür gibt es mehrere: deutliche Verringerung meines monatlichen Einkommens (beruflich bedingt), große Vorräte zuhause in vielen Bereichen, die ich bislang nur sehr halbherzig verringert habe, die Motivation durch Zinn(e) und andere, die vorgemacht haben, wie man mit sehr wenig klarkommen kann, der Wunsch, sorgsamer mit allem umzugehen und von der "ach dann kaufe ich mir eben was "-Schiene runterzukommen.

    Erlaubt während der Challenge und außerhalb der 100.- Euro:

    - Ausgaben für Medikamente, Rezeptzuzahlungen und Eigenanteile bei Arztkosten
    - Ausgaben für meine Katzen (Futter, Streu, Medikamente, Tierarztkosten)
    - Ausgaben für Reparaturen in der Wohnung oder an Haushaltsgeräten
    - absolut notwendige und unverzicht-/unaufschiebbare Ausgaben, die aber genau begründet werden müssen
    - die Fixkosten, zu denen auch die monatlichen Sparsummen gehören, bleiben natürlich von der Challenge unberührt

    Regeln für die Challenge:

    - von den 100.- Euro werden Lebensmittel, Toipapier, Tatüs, Küchenrollen, Porto, Geschenke und alles sonst bezahlt, was ich meine unbedingt haben zu müssen
    - alle vorhandenen Vorräte werden bis zum letzten Teil aufgebraucht und weder ersetzt noch ergänzt
    - wenn etwas nicht mehr vorrätig ist, versuche ich es durch etwas anderes Vorhandenes zu ersetzen oder zu überprüfen, ob ich es überhaupt brauche
    - ich gehe NICHT an mein Erspartes, wenn mir das Geld ausgeht, sondern muss mit den 100.- Euro auskommen. Notfalls gibt es eben auch mal nur zwei Mahlzeiten pro Tag.
    - ich berichte im Strang regelmäßig über meine Ausgaben, das Aufbrauchen von Vorräten und wie es mir mit der Challenge geht

    Startzeitpunkt: 1. April 2018
    vorläufig anvisierter Endpunkt: 30. Juni 2018

    Bis zum Start ordne ich jetzt noch meine Finanzen, wühle in den Schränken herum, um zu sehen, was ich alles gehortet habe (ich muss in meinem früheren Leben ein Hamster gewesen sein), und motiviere mich weiter, indem ich alte Stränge komplett von vorn bis hinten durchlese.
    Geändert von Inaktiver User (13.03.2018 um 16:36 Uhr) Grund: Tippfehler

  2. Inaktiver User

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Ach ja, ich habe noch was vergessen.

    Vorräte sind reichlich vorhanden bei:

    - Wasch- und Putzmittel einschließlich Lappen, Spezialmittelchen und Toireiniger
    - Körperpflegesachen
    - Seifen
    - Tee
    - diverse Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesium, Spirulina, Vitamin C etc.
    - Kleidung
    - Schuhe
    - Bücher. Bücher! Bücher!!!
    - Schreibzeug,Kladden und Notizblöcke
    - Wolle. Wolle! Wolle!!!

    Es ist für mich während der Challenge absolut untersagt, auch nur das kleinste Teilchen aus diesen Bereichen zu kaufen. Nicht mal einen kleinen Radiergummi oder ein 30-Seiten-Büchlein. Niente. Nada, Nichts. Nullkommanichts!

  3. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    628

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Ich würde ja gern mitmachen!!!! Aber mein Haushalt ist ein vier Personenhaushalt. Würde es da auch mal eine solche challenge geben.

    Ich war heut Monatsgrosseinkauf in der City Edeka 110 Rewe 102 DM 58
    Biogemüsestand 20 Bäcker 10 und Fleisch vom Bauernhofladen für die TG 80

    Ich würd mich freuen wenn es mal ne Gruppe Familie mit 2 Kindern geben würde. So als Vergleichsgrösse für mich.

  4. Avatar von jaded
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    53

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Das klingt nach einer spannenden Challenge. Ich drück dir die Daumen und werde interessiert verfolgen, wie es dir dabei ergeht.

    Ich glaube, ich war auch ein Hamster in 'nem früheren Leben ...
    Meine Teevorräte sind ebenfalls überaus üppig, daher werden jetzt auch keine "Frühlingssorten" gekauft, sondern erstmal die schon vorhandenen Sorten getrunken.

    Die größten Vorräte hab ich bei Kosmetikprodukten; das ist meine große Leidenschaft - entsprechend gut bin ich da auch ausgestattet. Wüsste nicht, dass es da was gibt, was mir in den kommenden Monaten (!) ausgehen könnte.

    Ich hoffe, dein gutes Beispiel färbt ein wenig auf mich ab.

    Happiness is a journey not a destination.


  5. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.051

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    In deinen Aufzählungen, sowohl in der, was du aus der Challenge bezahlen willst als auch der anderen, vermisse ich Ausgaben im Zusammenhang mit den Sozialkontakten (außer Geschenken).

    Als ich sehr wenig Geld hatte, war das für mich oft eine Herauforderung. Ich habe zwar teilweise tapler vier Stunden in einer Gaststätte mit einer kleinen Apfelsaft-Schorle zugebracht, aber eigentlich war das auch nur ganz ausnahmsweise und mit eiserner Sparsamkeit an anderer Stelle drin. Und Mitbringe-Partys waren nochmal eine andere Hausnummer. Selbst ein Nudelsalat und eine anständige Flasche Wein machen schon mal 10 Euro aus.

    Ansonsten denke ich, dass es über drei Monate gut durchzuhalten ist. Langfristig reißen vielleicht Lücken auf und man muss später mehr Geld in die Hand nehmen, um die wieder zu stopfen.

  6. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    11.038

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Mich würde interessieren, was man an Essen zu sich nimmt, wenn man weniger als 100 Euro im Monat dafür ausgibt! Bei uns hier gehen 600-700 Euro dafür drauf zu zweit, als unser Sohn noch hier wohnte war es dementsprechend mehr.

    Das ist zwar jetzt sehr OT, aber keine Wertung von mir, nur wirklich reines Interesse.

  7. Avatar von jaded
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    53

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    600-700 € finde ich an Lebensmittelausgaben für 2 Personen sehr viel (das ist nicht wertend gemeint!). Geht ihr viel auswärts essen?

    Happiness is a journey not a destination.


  8. Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    7

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Hallo allerseits,
    angeregt durch die verschiedenen Sparstränge führe ich seit 3 Monaten ein Haushaltsbuch per App. Ich komme rein für Lebensmittel mit ca. 70 Euro im Monat aus, ohne Kosmetika (Sehr gering bei mir) und Blumen fürs Gemüt. Aber 100 Euro ist schon sehr sportlich wenn davon noch Geschenke bezahlt werden müssen. Bei mir stehen 2 Kommunionen an, da käme ich nie und nimmer mit 100 Euro aus. Liebe Grüße


  9. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    700

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    600€ für Lebensmittel ist schon wirklich viel.
    Kauft ihr nur im Biomarkt?
    Wir brauchen zu zweit ca 200€.
    Dazu kommt aber zwischen 50 - 100€ für den Lieferservice.
    Ich werde aber versuchen mal genauer nachzuhalten wieviel Geld wird ausgeben.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin

  10. Inaktiver User

    AW: 100.- pro Monat für (fast) alles-Challenge

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    In deinen Aufzählungen, sowohl in der, was du aus der Challenge bezahlen willst als auch der anderen, vermisse ich Ausgaben im Zusammenhang mit den Sozialkontakten (außer Geschenken).
    Ich bin aus dem Alter raus, in dem Sozialkontakte hauptsächlich über Ausgehen, Parties, Essen gehen, Konzerte usw. laufen. Mein (überschaubarer) Freundeskreis tickt ähnlich wie ich, wir brauchen kein Geld, um uns zu treffen oder etwas miteinander zu unternehmen. Außerdem sind sie finanziell besser gestellt als ich, d.h. an Benzinkosten brauche ich mich nicht zu beteiligen, und wenn wir was machen, gehen wir wandern, schauen uns irgendeine Stadt an oder eine Ausstellung (kostet meistens nicht viel Eintritt) oder fahren mit dem Rad in die Umgebung raus.

+ Antworten
Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •