+ Antworten
Seite 6 von 432 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 4315
  1. Inaktiver User

    AW: Plaudern im Sparforum

    Guten Morgen,

    hier zieht gerade mein Aufguss Gänseblümchen an Erdbeer-, Johannisberblätter und Zitronenmelisse...so dass ich ausreichend Zeit zum plaudern habe.

    Neben Köln ist "die Stadt die niemals schäft" meine Lieblingscity. Bin nur viel zu selten dort, denn irgendwas ist immer 😉.

    Schweiz als Urlaubsort ist sicher sehr schön, aber für uns zu teuer, da käme mir glatt der Gedanke an Arbeitswillige zu vermieten.


    BEAUTY, wo residierst du denn überhaupt?

  2. Inaktiver User

    AW: Plaudern im Sparforum

    Mit den Finanzen ist das so eine Sache *g*, der alte Witz aus der Schweiz:
    Älterer Herr zum Bankberater zu: "Ich möchte ein Konto eröffnen." - "Wieviel möchten Sie denn einzahlen?" - Älterer Herr wispert: "1 Million Euro." - "Gnädiger Herr, Sie können ruhig laut sprechen, Armut ist in der Schweiz keine Schande."


    Vorausgesetzt es sind genügend finanzielle Mittel vorhanden, braucht man nicht unbedingt einen Job, um glücklich zu sein. Letzten Freirag war ich auf dem 90. Geburtstag eines Ex-Kollegen. Die, die noch malochen machten teilweise einen unglücklichen Eindruck, Rentner und Sonstige kamen fröhlicher daher und saßen deutlich länger dort 😂.
    Nie habe ich bedauert, meinen Job aufgegeben zu haben, die zeitliche Freiheit ist ein Segen und da will ich auch wieder hin ;-). Habe Pflegekraftnachfolge gerade geregelt 😄.

  3. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Plaudern im Sparforum

    Lass dich bloß nicht zu viel von Finanzberatern bequatschen. Ihr Ziel ist es, Provisionen zu generieren, unser Ziel aber, sie zu vermeiden!

    Finanzberater stürzen sich auf Erben wie Wespen auf Pflaumenkuchen! Es ist einfach ekelhaft!

    Man kann sich mal anhören, was sie zu erzählen haben. Darüber schläft man dann einen Monat, googelt hier, fragt sich dort durch - und kauft anschließend meist besser was anderes!

    Ich habe hier soviele Totalausfälle dank Vaters Finanzberater, das macht der erfolgreiche Rest auch nicht wieder gut. Mein Vater hätte das Geld besser unter die Matratze gesteckt, aber dann hätte der Berater nichts abbekommen. Ich hätte jetzt aber mehr. Also Vorsicht mit dem windigen Volk!

    Es gibt hier irgendwo einen Strang zu ETF-Fonds. Ich habe den Eindruck dass man sich da recht kompetent informieren kann und mit sowas recht gut beraten ist. Aber die Dinger bringen einem Finanzberater nicht viel.

  4. Inaktiver User

    AW: Plaudern im Sparforum

    Zitat Zitat von Ebayfan Beitrag anzeigen
    Lass dich bloß nicht zu viel von Finanzberatern bequatschen. Ihr Ziel ist es, Provisionen zu generieren, unser Ziel aber, sie zu vermeiden!
    Sehr wichtig. Ich hab sehr kurze Zeit bei einer Bank gearbeitet und hatte auch eine entsprechende Schulung. Bah, ist das widerlich. Aber der Einblick war sehr nützlich und hat mir sicher geholfen, viel Geld zu sparen.

    Ich hab gerade eine nervige Testamentssache laufen, nervig deshalb, weil ich zu der Person seit vielen Jahren keinen Kontakt habe, wir aber durch familiäre Bande verbunden sind, die wir beide anscheinend nicht wollen.

  5. Inaktiver User

    AW: Plaudern im Sparforum

    Ebayfan, hast du dich mit ETFs befasst? Und vllt die Performance im Blick/Gedächtnis?

  6. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Plaudern im Sparforum

    Nein, nicht wirklich. Ich habe Einzelaktien. Mir machen die mehr Freude. Aber ob das wirklich klüger ist, bezweifle ich.

    Ich denke, wer sich nicht dauernd kümmern will, sondern einen gewissen Automatismus bevorzugt, ist mit solchen Fonds besser dran. Denn schlechte Werte fliegen automatisch raus und gute kommen dazu. Ohne dass dabei besonders viele Gebühren fällig werden.

  7. Inaktiver User

    AW: Plaudern im Sparforum

    Mir waren Einzelaktien auch immer lieber, bei Fonds fehlte mir der Durchblick.

    Im Bekanntenkreis haben auch einige Leute Verluste durch Beratung aber auch durch eigenes Handeln gehabt, eine Prise Glück und auch den Mut Gewinne zu realisieren, sind hilfreiche Werkzeuge.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Plaudern im Sparforum

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wildwusel, warum machst Du es Dir nicht zum Ziel, irgendwann nur noch mit halber Kraft zu arbeiten?
    Ich denke da immer wieder drüber nach -- ich mag meine Arbeit ja gerne, sie läßt mir nur zu wenig Zeit für alles, was ich sonst noch gerne mag, und ich merke, daß ich weich in der Birne werde. Aber ich fürchte, auf Teilzeit würde ich nur langweiligere Dinge und mehr Überstunden machen. Mal gucken, wie's mit 50 aussieht mit dem Job und der Kasse....

    ***

    Finanzberatern gehe ich inzwischen aus dem Weg. Ich trau denen einfach nicht, deswegen ist da keine gute Zusammenarbeit möglich. Aber zum Rentenamt muß ich dringend mal. Ich hab nur die Muffe, deswegen fällt es mir leicht, dafür keine Zeit zu haben. Sehr unkonstruktiv.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    2.549

    AW: Plaudern im Sparforum

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wildwusel, warum machst Du es Dir nicht zum Ziel, irgendwann nur noch mit halber Kraft zu arbeiten?
    Ich glaube, Ruhestand ist in geballter Form sowieso ziemlich langweilig. Man will doch nützlich bleiben und auch frisch im Kopf.
    Dann hättest Du auch mehr Zeit und Energie für Deine Hobbies. Das mit den Blumen auf dem Balkon, das klingt echt gräßlich und ist keine Alternative, finde ich.

    Ich weiß: im IT-Bereich ist das nicht so einfach: mal eben TZ. Aber vielleicht läßt sich doch irgendwas drehen? Selbständigkeit? Consulting?
    Ich komme prinzipiell gut zurecht mit 20 Stunden die Woche und kann es eigentlich nur empfehlen.
    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich denke da immer wieder drüber nach -- ich mag meine Arbeit ja gerne, sie läßt mir nur zu wenig Zeit für alles, was ich sonst noch gerne mag, und ich merke, daß ich weich in der Birne werde. Aber ich fürchte, auf Teilzeit würde ich nur langweiligere Dinge und mehr Überstunden machen. Mal gucken, wie's mit 50 aussieht mit dem Job und der Kasse....
    Ich arbeite ja seit einiger Zeit freiberuflich und kann mir meine Zeit weitgehend selbst einteilen. Weniger Arbeitszeit ist es jetzt eigentlich nicht, aber mir kommt es trotzdem so vor. Es ist einfach herrlich - ich kann einen Tag mehr und länger und den nächsten dann eben nur den halben Tag arbeiten. Und zwischendurch mal das eine oder andere erledigen oder mich schon am Mittag mit ner Freundin treffen. Seitdem ich da reingerutscht bin, bin ich so entspannt wie noch nie.

    Aber klar, das kommt nicht für jeden infrage und schon gar nicht für jeden Beruf. Ich kann Dich, Wildwusel, aber da voll verstehen - man wird irgendwann weich in der Birne, wenn man täglich zu viel Zeit in der Firma verbringt. Ich habe es irgendwann gehasst, obwohl ich die Arbeit mochte. Jetzt mache ich fast dieselbe Arbeit, muss zwar mehr organisieren und das Geld kommt nicht mehr automatisch, aber ich hab viel Zeit für andere Dinge und kann vor allem selbst entscheiden, was ich wann mache.


  10. Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    1.616

    AW: Plaudern im Sparforum

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Vorausgesetzt es sind genügend finanzielle Mittel vorhanden, braucht man nicht unbedingt einen Job, um glücklich zu sein. Letzten Freirag war ich auf dem 90. Geburtstag eines Ex-Kollegen. Die, die noch malochen machten teilweise einen unglücklichen Eindruck, Rentner und Sonstige kamen fröhlicher daher und saßen deutlich länger dort ��.
    Nie habe ich bedauert, meinen Job aufgegeben zu haben, die zeitliche Freiheit ist ein Segen und da will ich auch wieder hin ;-). Habe Pflegekraftnachfolge gerade geregelt ��.

    Guten Morgen zusammen,

    ein Traum Wildkrauthexe. Je mehr Jahre vergehen, um so mehr weiß ich ich brauche nicht den Job um glücklich zu sein.
    Ein weiterer Traum wäre jetzt in den 50ern die Reißleine ziehen zu können. Wenn das Wort Rente nicht wäre.

    Euch allen einen schönen, sonnigen Tag.

+ Antworten
Seite 6 von 432 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •