+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 97

Thema: Spartipps!


  1. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.165

    AW: Spartipps!

    Wir sind ja hier im Sparforum und da finde ich onlinekaufen nur bedingt als guten Tipp.

    Evtl. geht es schneller, aber "ich bestelle mal schnell in der Mittagspause" kann auch teuer werden.
    Ich gewöhne mir gerade das spontane ab, weil es doch teuer ist.

    Als meine 8 Jahre alte Waschmaschine vor zwei Jahren gestreikt hat, wollte ich sie eigentlich aufgrund des Alters direkt ersetzen. (War ok für mich, da sie quasi täglich läuft und daher ihre Betriebsstunden auf dem Buckel hatte).

    Ich bin also zu unserer Haushaltswarenhändlerin vor Ort (wo ich alle Maschinen kaufe) und sagte, dass ich eine neuen Waschmaschine brauche. Sie fragte nach, was der alten denn fehle und nach meiner Schilderung meinte sie, dass sie sich die Maschine gern erst einmal anschauen würde, denn 8 Jahre wäre ja quasi noch neu.
    Abends kam sie vorbei und reparierte die Maschine für 40 Euro. Seitdem läuft sie wieder einwandfrei.

    Welcher Onlineshop hätte diesen Service geboten?

    Als ich das letzte Mal bei einem onlineshop ein paar Oberteile bestellt habe, war ich sehr enttäuscht, das meiste sah in natura anders aus, als auf den Fotos, die Teile hätte ich maximal als Schlafanzug nutzen können, also musste ich alles wieder einpacken, zum Kiosk bringen (ein besonderes Vergnügen, weil die Verkäuferin dort sehr gerne und lange tratscht und man dann schon mal länger dasteht, als man zum Anprobieren von 5 Pullis brauchen würde.)
    Und anschließend kam eine Bestätignungsmail, dass ich ein longshirt zurückgesendet habe (es waren aber 5.)
    Ich habe fast einen Herzinfarkt bekommen.

    Und wenn die Teile alle toll gewesen wären, hätte ich natürlich 6 neue shirts gehabt. Beim Einkaufsbummel vor Ort käme das einfach nicht vor, da stoppt man, wenn man fündig geworden ist und es wird einem nicht automatisch noch die passende Hose gezeigt...

  2. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Spartipps!

    Aber das ist doch alles dein Problem! Es ist doch klar, dass man eine 8-jährige WM versucht zu reparieren. Es ist auch klar, das No-Name-Teile aus einem Katalog von schlechter Qualität sind. Das waren sie immer schon. Auch in den 70ern bei Quelle und Neckermann. Im Versandhandel sollte man nur Markenware kaufen, von deren Qualität man überzeugt ist. Im Geschäft kann man die Billigware prüfen, fürs Foto wird die immer aufgehübscht. Mit Sprühstärke, Bügeleisen und Stecknadeln.

    Und wenn du dich nicht beherrschen kannst und zur Bluse noch eine Hose kaufst, ist das auch dein Problem. Wahrscheinlich kaufst du bei IKEA zur Kommode auch noch Kerzen, Servietten und eine Pflanze dazu. Das ist deine Mentalität und nicht Schuld des Online-Shops.

    Und die Kiosk-Verkäuferin schwallert dich zu, weil du es zulässt. Mit mir täte sie das nicht. Wenn man quatschen will, schaut man den Leuten freundlich ins Gesicht und wünscht ihnen was Nettes. Will man nicht, lässt man das einfach. Dann starrt man geistesabwesend aufs Handy, sagt außer "guten Tag" und "eine Retoure" gar nichts mehr und schwupps ist man wieder draußen.

  3. Moderation Avatar von Pappkarton
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    6.782

    AW: Spartipps!

    Ich kaufe die meisten Klamotten online, auch viele andere Dinge.
    Und bei uns ist da nix mit Sponatkäufen.
    Manchmal lasse ich sogar die Seite offen und gucke mir das Teil jeden Tag an... bevor ich es kaufe....oder auch nicht.
    Hab ich mal wochenlang mit nem Shirt gemacht, als ich mich dann zum Kaufen spontan entschloss, war es sogar um 20€ heruntergesetzt.

    Und Fragen werden auch immer gut beantwortet, auch am Telefon. Ich habe damit gute Erfahrung gemacht.
    Wir wohnen ja nun sehr ländlich und wenn ich in ein Fachgeschäft fahre, um ein Kabel oder ein anderes Teil für den PC oder ähnliches zu kaufen, sie das mal wieder nicht vorrätig haben, es in 3 Tagen da sein würde, muss ich doppelt Zeit und Fahrgeld aufwenden.

    Auch meine Biokiste bestelle ich online.
    Da ist auch nix mit spontan, das muss vorbereitet und durchdacht werden.

    Einige Sachen kaufe ich in der Apotheke, das meiste dann doch online, weil es eben nur die Hälfte kostet.
    Einige Geschäfte schaffen sich selbst ab und in den Online-Läden arbeiten auch richtige Menschen, die einen richtigen Arbeitsplatz haben.

    Etwas, wo ich einen Service brauche, kaufe ich vor Ort.

    Aber ich finde es gut, wenn es die Ladenkäufer UND die Onlinekäufer gibt.
    So bleibt uns beides erhalten.
    .........................................
    °°° °°°
    herzlichst P.

    Moderatorin im Sparforum -ansonsten pupsnormale Userin

    ~Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!~

  4. Inaktiver User

    AW: Spartipps!

    Wie macht ihr Onlinekäufer das - das wird doch irgendwann tagsüber geliefert.
    Ich bestell mein Katzenfutter online; schon das finde ich extrem stressig und überlege mir lang den Zeitpunkt der Bestellung, damit ich auch zum vermutlichen Zustellungszeitpunkt daheim sein kann. Denn wenn ich mir das Paket irgendwo abholen muss (Postamt ist extrem nervig, vor allem mit einem schweren Paket, weil der Parkplatz gegenüber dem Postamt liegt, dazwischen eine viel befahrene Straße ohne Zebrastreifen. Von Paketdiensten und deren Abholmöglichkeiten in der Region red ich mal gar nicht).
    Auch meine Nachbarn sind tagsüber nicht selbstverständlich daheim und ich möchte ihnen auch ehrlich gesagt nicht zumuten, dass sie mehrere Stunden auf mein Paket warten, weil der Zustellzeitraum so angegeben wird.

  5. Moderation Avatar von Pappkarton
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    6.782

    AW: Spartipps!

    Ich habe einen Ablagevertrag, eine gut funktionierende Nachbarschaft und es bleibt dann ja noch die Packstation....oder ich bin da.
    .........................................
    °°° °°°
    herzlichst P.

    Moderatorin im Sparforum -ansonsten pupsnormale Userin

    ~Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!~

  6. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Spartipps!

    Oft bin ich zuhause. Wenn nicht, landet es bei der Nachbarin oder bei der Postfiliale. Dort gibt es einen großen Parkplatz. Da kann ich vor der Tür parken und hole es einfach ab, wenn es mir zeitlich passt. Meist auf dem Rückweg nachhause. Es ist nicht weit und bequem erreichbar. Notfalls auch zu Fuß.


  7. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.978

    AW: Spartipps!

    Wir lassen auch viel in die Packstation liefern, das geht aber nur bis zu einer bestimmten Größe. Aber möglicherweise hast Du dann das gleiche Problem mit dem Postamt und Parken an der viel befahrenen Straße.

    Ich habe in der Nachbarschaft gesehen, dass dort neben der Garage ein von der Post aufgestellter großer Paketkasten direkt am Haus steht. Dafür hat anscheinend DHL einen Schlüssel, sodass es sicher verschlossen für den Kunden dort deponiert wird. Geht vielleicht nur bei Einfamilien- oder kleinen Mehrfamilienhäusern bzw. wenn der Vermieter damit einverstanden ist.

  8. Inaktiver User

    AW: Spartipps!

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Ich habe in der Nachbarschaft gesehen, dass dort neben der Garage ein von der Post aufgestellter großer Paketkasten direkt am Haus steht. Dafür hat anscheinend DHL einen Schlüssel, sodass es sicher verschlossen für den Kunden dort deponiert wird. Geht vielleicht nur bei Einfamilien- oder kleinen Mehrfamilienhäusern bzw. wenn der Vermieter damit einverstanden ist.
    Danke für den Tipp, das werde ich mal bei der nächsten Eigentümerversammlung anregen. Ich nehm mal an, dass ich nicht als einzige hier das Problem habe.

  9. Inaktiver User

    AW: Spartipps!

    Ich muss hier mal wieder schmunzeln...was man hier so liest.

    @chryseis
    Wenn ich in der Mittagspause in die Buchhandlung gehe, lese ich ins Buch hinein, lass mich eventuell beraten, welche anderen Bücher in die ähnliche Richtung gehen und kann nach dem Bezahlen das Buch sogar gleich mitnehmen. Da muss ich nicht erst auf den Lieferservice des nächsten Tages warten!
    Wir sind hier im Spar-Forum!!! Bücher unterliegen der Buchpreisbindung und sind überall gleich teuer. Da spart man null Cent, wenn man online kauft, außer Bücher sind im Abverkauf.
    Wenn ich aber weiß, was ich für ein Buch möchte, dann bestell ich online und lass es mir in die Filiale liefern (z.B. Mayersche)...oder nach Hause (auf dem Land ist es bestimmt teurer zur Filiale zu fahren, als online zu bestellen...Stichwort "Schulbücher").
    Noch mal: Nicht jeder arbeitet in der Innenstadt und kann in der Pause mal eben in die Buchhandlung gehen. Glückwunsch für Sie!

    Und ganz nebenbei: Ich kaufe nicht jedes Jahr ein Handy, eine Waschmaschine, einen Fernseher und sonstige Geräte, andere Menschen auch nicht. Denn jedes Jahr den technischen Fuhrparkt auszutauschen, ist viel zu teuer und keinesfalls sparsam.
    WIR SIND HIER IN EINEM SPARFORUM. Warum kaufe ich mir diese Dinge nicht jedes Jahr? Weil sie teuer sind! Wenn ich bei diesen teuren Teilen beispielsweise 10% spare, dann ist es wieder viel Geld.
    Bsp.: Ich habe ein Auto über ein Online-Vermittler gekauft und ca.2500-3500 Euro gegenüber 4 Händler vor Ort gespart. Das letzte Auto habe ich vor 9 Jahren gekauft. Dennoch 10-15% gespart und auf 9 Jahre gerechnet 277 Euro pro Jahr.

    @Groß-Haushaltsgeräte
    Man sollte vielleicht folgendes wissen. Kauft man sich online ein Großgerät und es geht innerhalb der Garantiezeit kaputt, kommt nicht der Händler raus, sondern der Service vom Hersteller.
    Natürlich kann ich aber auch den Händler/Elektriker vor Ort fragen, ob er diese repariert. Da viele Großhandelketten solchen Service nicht anbieten, lebt der kleine Mann auch von solchen Servicen.
    Natürlich muss man schauen, was es online und vor Ort kostet. Ich habe eine Spülmaschiene vor Ort inkl. Anschluss für Online-Preis (inkl. Lieferung) + 50 Euro auch bestellt (und eben nicht online). Aber vor Ort waren die Unterschiede bei 200-300 Euro untereinander, die ich per Telefon klären konnte. Da lohnt sich ein Blick ins Internet, um nicht sofort zuzuschlagen, weil man "denkt" (nicht weiß), man bekäme es nicht günstiger.

    Bestimmte Dinge kann man auch heute nicht mehr reparieren oder lohnt sich nicht:
    Bsp.: Flachbild-TV, Sat-Set-Top-Boxen, Ceran-/Induktions-Feld...

    Da mein Küchenstudio vor Ort z.B. mein Wunsch-Induktionsfeld und den Herd nicht liefern konnten, habe ich diese auch Online bestellt (Ersparnis gegenüber Händler vor Ort...600-700 Euro bei 2 Geräten von Neff. Selbst wenn ein Gerät nach x-Jahren kaputt geht, kann ich von der Ersparnis schon ein Neues dieser beiden Geräte kaufen.)

    @Tierfutter online
    Ich habe für zwei Hunde immer Futter beim Tierhändler vor Ort gekauft (ca.30 Euro für 3 Wochen). Dann gesehen beim selben Händler war es online für 10% günstiger. Dann irgendwann gab es das Futter unzuverlässlich...und habe per Preissuchmaschiene bei zooplus bestellt.
    Dort war das Hundefutter weitere 10% billiger...UND...man bekommt auf Nachfrage 5-8% Rabatt, wenn man eine Jahresgebühr zahlt (5% für 1 Jahr = 4Euro, für 3 Jahre 10 Euro, 8% für 1 Jahr 10Euro, für 3 Jahre 20 Euro). Für Bankeinzug gibt es noch mal 1% und für jeden Euro Umsatz Bonuspunkte. Da ich für ca. 450 Euro im Jahr Futter bestelle lohnt sich der 8% Aufschlag.

    Man sieht in seinem Account auch "zuletzt gekaufte Artikel" und kann diese einfach wieder bestellen. Aufwand insgesamt evtl.5 Minuten.

    Man hat die Auswahl zwischen DHL und Hermes. Bei letzterem Lieferanten kann man auch direkt zu Packetshops schicken lassen (häufig Kiosk, Getränkeläden und Tankstellen!!!). Ich spare pro Jahr so locker 15% = 60 Euro = 12 Wochen kostenlos Futter :).

    @Lakritze
    Zur Erklärung...Bist Du bei DHL kostenlos angemeldet, kannst Du online konfigurieren, wo Deine Pakete hingehen sollen.
    Bsp.: Lieblings-Postfiliale, Lieblings-Nachbarn, Ablageort (z.B. Garage etc.)...oder Packstation.

    @Klamotten
    Ich habe noch nie Textilklamotten für mich online bestellt und finde es auch vor Ort sinnvoller. Wer aber z.B. ein Hobby hat und nachdem die Joggingschuhe durchgelaufen sind genau das selbe Paar kaufen möchte, wäre ein Blick online möglich.
    Ansonsten finde ich gerade das Beispiel von Online-Shopping bei Klamotten nicht passend/sinnvoll.

    @Preissuchmaschienen
    Die Hersteller sponsoren nicht diese Suchmaschienen, sondern wird ein Click über diese zum Shop ausgelöst , bekommt die Suchmaschiene Provision. Für welchen Anbieter Du Dich entscheidest (gilt für die Shops oder Suchmaschienen) ist Dir überlassen. Klickst Du nicht den Preissuchmaschienen Link verdient die Suchmaschiene auch nichts. Wichtig ist eine Preissuchmaschiene aber, um sich einen Überblick zu verschaffen.
    Dies gilt übrigens auch für Gas- oder Strom- oder Telefon- oder Handy-Tarife. In der Regel gibt es die selben Tarife auch auf der "Angebotsseite".

    @Fahrrad
    Wie schon an anderer Stelle im Forum diskuttiert, halte ich vom Fahrrad-Kauf im Internet auch nichts.
    Genauso wie bei der Kleidung sollte man sich mal auf ein Fahrrad gesetzt haben und eine Runde gefahren sein. Da habe ich auch beim "kleinen" Händler um die Ecke gekauft.
    Wovon ich definitiv abrate, sind Fahrrad-Käufe beim Discounter um die Ecke. Ein Fahrrad sollte bezüglich Rahmenhöhe etc. genau abgestimmt sein und passen. Probefahrten sind beim Discounter auch nicht möglich und bei e-Bikes weiß man nicht, ob man in x-Jahren noch Ersatzakkus erhält. Selbst die Profi-Akkus halten in der Regel nur 800-1000 Ladungen. Je nach Fahrleistung kann da nach 3 Jahren ein Neukauf des Akkus anstehen, der mit durchaus 800 Euro (Markenrad) schon mal zur Buche schlägt.

    Meiner Meinung eignen sich folgende Dinge problemlos beim Online-Kauf:
    Handy-/Internet-/Telefon-/Gas-/Strom-Tarife, Smartphones (+Zubehör), TVs, DVD-/BlueRay-Player, Hifi-Komponenten, Boxen, Küchengeräte (Kaffemaschiene, Mixer, Milchaufschäumer etc.), Speichermedien (SD-Karten, Festplatten...), PC/Notebooks (+Peripherie und Zubehör), Haushaltsgeräte (Staubsauger etc.), Teichfolie und Zubehör, Zäune, Auto, Girokonten+Depot, Kameras + Zubehör, Werkzeug (+elektrische Geräte), Ersatzteile (Auto, Lampen etc.), DVD/CD/BlueRay Medien (+Rohlinge), Papier, Tinte, Hygiene-Artikel (Parfüms, Kondome, Ersatzbürsten, Rasierklingen etc.), Fotoentwicklung (+Bücher etc.).

    Wie ich schon mal sagte, weil chryseis dies auch mal ansprach: Für mich ist Online-Einkauf auch ein Komfortmerkmal, weil ich sehr viel Zeit gegenüber dem Einkauf in der Stadt einspare. Wenn ich jetzt für 40 Artikel jeweils 10 Minuten nutze oder einen Tag am Wochenende aufopfere...ist für mich halt auch eine Ersparnis. Daher geht es für mich a) um Geld, b) um Komfort (Fahrtkosten, Stress etc.) und c) um die Zeitersparnis.
    Muss aber jeder selber wissen.

    Es kommt halt auf die Generation und das Geschlecht drauf an. Frau braucht oft den sozialen Kontakt, muss es Anfassen und sehen...ältere Generationen gehen lieber in die Stadt, statt online zu shoppen.

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.207

    AW: Spartipps!

    Hipos, ist ja schön, daß du Spaß am Onlinebestellen hast. Ich habe, wenn es nicht gerade um Bücher/CDs/DVDs/Comics geht (da lade ich schnell mal für 200 Euro in den virtuellen Einkaufswagen, kann ja sein, sie gefallen mir, hab ich noch nie von gehört...) , wesentlich mehr Spaß daran, nichts zu kaufen. Zeit ist Geld.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •