Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. User Info Menu

    Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Hallo Ihr Lieben
    inspiriert von verschiedenen Internet-Blogs mit Spartricks und LorelaiLeigh, die im 52 Wochen-Strang eine coole Strategie erwähnte, würde ich mich hier gern über Tipps und Tricks für Spar"spiele" mit Euch austauschen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Außerdem würde ich gerne meine Schein-Münzen-Strategie wiederauleben lassen:
    Als Studentin hatte ich mal mittelmäßig bis große Engpässe. Also habe ich mir pro Woche XY € zugewiesen und am Sonntag abend abgehoben.
    Alles Alltägliche habe ich damit bezahlt, und dabei immer konsequent nur die Scheine verwendet, und davon immer den Größten. Ich habe so getan, als seien die Münzen, die ich erhalte, "weg" und nahm sie nur in Notfällen her.
    Am Sonntag habe ich dann sämtliche Münzen in eine Dose gefüllt (und, falls vorhanden, die restlichen Scheine).
    Nach einigen Monaten bin ich damit zur Bank und habe mir davon was Hübsches leisten können-jedenfalls habe ich mich damit aber gezwungen, nachzuverfolgen, was ich in der Woche ausgebe und noch ausgeben kann.
    Eine super Idee, die ich bestimmt bald mal teste. Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich Dich hier zitiert habe .
    Die erwähnte 52 Wochen-Challenge ist auch ein toller Weg, wie man auf lustige Art zum Sparen kommt und es sich trotzdem lohnt (1.378,00 Euro am Ende des Jahres ).

    Einen weiteren tollen Tipp habe ich neulich gelesen und zwar ging es dabei darum, dass man beim nächsten Schnäppchen oder Verzicht auf irgendwas die Summe bzw. die Differenz zum vollen Preis dann auch tatsächlich weglegt. Da man das Geld eigentlich ausgegeben hätte, dürfte es einem hoffentlich nicht fehlen und still & leise immer mehr werden.

    Solche Ersparnisse (z.B. Lieblingsnudeln im Angebot gekauft + auf ein Menü beim Fastfood-Laden verzichtet + extrem günstig getankt + Zeitschrift nicht gekauft + was auch immer) sammele ich ein paar Tage und überweise den Betrag dann auf ein Unterkonto meines Tagesgelds. Und freu mich wie ein kleines Kind drüber . Was auch daran liegen kann, dass man die Unterkonten lustig benennen durfte .
    Das Geld soll dann auf lange Sicht mein nächstes gebrauchtes Auto finanzieren.

    Also, wenn Euch weitere Strategien einfallen oder Ihr schon Erfahrungen mit den oben genannten gemacht habe, dann freue ich mich, wenn Ihr Lust habt, mitzudiskutieren .

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Ich schmeiße jetzt schon das dritte Jahr in Folge jedes 2€-Stück aus meinem Geldbeutel in eine Spardose, wenn ich es als Wechselgeld bekomme, gebe ich es auch nicht mehr zwischendurch aus. Da kommt auch ganz schön was zusammen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  3. User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Finde ich eine gute idee, nur mit Scheinen zu bezahlen Ich Sammel auch fast jeden Abend das ganze Kleingeld aus meinem Geldbeutel in eine Dose und bring es dann zur Bank. Kommt schön was zusammen :)

    Und wenn ich etwas über habe, z.b. vom Wochen Budget oder Spritgeld wird das dann auch wieder eingezahlt bzw. Überwiesen, so kommt auch schön was zusammen, dann wird das Sparkonto immer voller. So handhabe ich das.

  4. User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Meine Mutter legt alle Euro-Münzen aus dem Ausland zur Seite.

  5. Inaktiver User

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Musste gerade echt lachen, dass mich der Titel gleich anspricht und dann bin ich quasi schon vor mir hier gewesen ;)
    Das mit den Euro-Münzen würde ich nie durchhalten...
    Aber das Weglegen von "eingespartem" Geld finde ich gut, hatte das mal für Zeitschriften angedacht, da ich mich damals so oft verleiten ließ...

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Ich mache es umgekehrt, ich versuche, die großen Scheine zu behalten und nur das Kleingeld auszugeben. Und freue mich immer, wenn ich ins Portemonnaie gucke und grün sehe. Außerdem versuche ich, so selten wie möglich, Geld abzuholen. Ich renne also nicht am Monatsanfang zur Bank, sondern erst dann, wenn es gar nicht mehr anders geht.

  7. User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    wenn ich mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit fahre, kommt der gesparte Sprit in € in eine "Sport und Fahrrad"-Spardose. Da kommt einiges zusammen

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Ich schmeiße jetzt schon das dritte Jahr in Folge jedes 2€-Stück aus meinem Geldbeutel in eine Spardose, wenn ich es als Wechselgeld bekomme, gebe ich es auch nicht mehr zwischendurch aus. Da kommt auch ganz schön was zusammen.
    Ich sammle auch die 2€-Münzen in eine “Keramikkasse“.
    Davon bezahle ich meine Schätze, die ich auf allen Töpfermärkten *seufz* finde und haben muss.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Moin!

    Ich wünsche allen hier VIEL SPASS beim Spielen!
    .........................................
    °°° °°°
    herzlichst P.

    Moderatorin im Sparforum -ansonsten pupsnormale Userin

    ~Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!~

  10. User Info Menu

    AW: Sparen für Spielkinder / motivierende Strategien

    Ich freu mich über die rege Beteiligung
    Lustig, wie viele Strategien es zum Bargeld gibt. Ich zahle im Moment relativ häufig mit Karte, aber wenn sich das mal wieder ändert, dann teste ich alle durch.

    Habe gestern wieder 23,25 Euro auf mein Ersparnis-Konto geschoben und bin sehr gespannt, wo ich in einem Jahr stehe. Bisher ist die Idee noch keinen Monat alt, aber ich schätze, ich bleibe dabei. Zumindest motiviert es mich sehr, mir zu überlegen, wie und wofür ich Geld ausgebe. Und wenn ich schon hinterfrage, ob ich dies-oder-das wirklich brauche, liegt das "nein" oft schon ganz nahe. Wer hätte das gedacht .

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •