+ Antworten
Seite 577 von 579 ErsteErste ... 77477527567575576577578579 LetzteLetzte
Ergebnis 5.761 bis 5.770 von 5783
  1. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.092

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von lux Beitrag anzeigen
    Oh doch, eine Hose durch, die andere Hose beinahe - es handelt sich um dasselbe sehr bequeme, aber kurzlebige Modell in verschiedenen Farben - und ein paar Tops. Unterwäsche und Socken müssen auch noch ersetzt werden.
    Wobei der Ersatz verschlissener Teile, glaube ich, nicht unter den Konsum-Stop fällt. Aber ganz ehrlich, wenn Leute es schaffen, wirklich ein Jahr gar nix neu zu kaufen, müssen die wohl über einen sehr großen und/oder hochwertigen Grundstock an Sachen verfügen. Zumindest für mich ist ein Jahr gar nix kaufen utopisch. Ich versuche jetzt erstmal drei Monate bis Jahresende, sehe mich aber jetzt schon spätestens im Januar völlig entnervt Unterwäsche kaufen, nachdem ich die Waschzyklen verkürzen musste, nur um was drunter zu haben.
    was ist denn daran utopisch, mal ein jahr auf den kleiderkauf zu verzichten ?
    es ist auch ein frage der ansprueche, wenn ich mit 10 langen hosen zurecht komme, reichen mir auch 9, wenn eine kaputt geht
    mir geht selten mal was kaputt, was ich dann ueberhaupt nicht mehr tragen kann, außer vielleicht socken oder slips
    hat eine sporthose ein loch im knie, ist die immer noch gut genug um im garten zu wuseln, denn da steort es niemand
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von lux Beitrag anzeigen
    Aber ganz ehrlich, wenn Leute es schaffen, wirklich ein Jahr gar nix neu zu kaufen, müssen die wohl über einen sehr großen und/oder hochwertigen Grundstock an Sachen verfügen. Zumindest für mich ist ein Jahr gar nix kaufen utopisch. Ich versuche jetzt erstmal drei Monate bis Jahresende, sehe mich aber jetzt schon spätestens im Januar völlig entnervt Unterwäsche kaufen, nachdem ich die Waschzyklen verkürzen musste, nur um was drunter zu haben.
    Bei mir trifft "hochwertig" zu, das hält dann auch länger - bei dir scheint alles kurzlebig zu sein.

    Das klingt so, als sei Unterwäsche bei dir so fast ein "Wegwerfartikel"?

  3. Avatar von lux
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    336

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    was ist denn daran utopisch, mal ein jahr auf den kleiderkauf zu verzichten ?
    Warum so biestig?
    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    es ist auch ein frage der ansprueche, wenn ich mit 10 langen hosen zurecht komme, reichen mir auch 9, wenn eine kaputt geht
    ... das ist prima, zumal zehn lange Hosen ja auch nicht viel sind und damit nicht unter großen Grundstock fallen. Ich habe übrigens zwei (Jeans), dazu eine Anzughose und zwei 7/8-Hosen. Die langen Hosen sind Freizeithosen, der Rest für die Arbeit. Wenn mir nun in kurzer Zeit beide Freizeithosen kaputt gehen, erlaube ich mir a) das doof zu finden, b) eine Notwendigkeit zum Neukauf zu sehen. Und wir sprechen hier auch nicht von einem Loch im Knie, sondern von Materialabrieb und Rissen an Stellen, wo man das weder dauerhaft reparieren noch als trendy verkaufen kann.

    Marta-Agata, nein, bei mir ist nicht "alles kurzlebig", insbesondere Oberteile trage ich lange. Aber drei sind nun eben diesen Sommer so löchrig geworden, dass ich sie nicht mal mehr als Schlaftops tragen wollte. Als kurzlebig hat sich das Hosenmodell herausgestellt. Leider ist es auch das einzige bequeme Modell, das ich kenne und ansprechend finde. Ripped, Used, Fransen und Mom machen mich nicht an, da wird die Auswahl schonmal viel kleiner. Unterwäsche und Socken sind bei mir alle zwei bis drei Jahre durch. Das war auch gerade Thema in der Mädelsrunde und ist bei den meisten der Schnitt. Tipps zu haltbareren Marken nehme ich gerne entgegen.
    Und der Mensch heißt Mensch, / weil er erinnert, weil er kämpft / und weil er hofft und liebt, / weil er mitfühlt und vergibt. / Und weil er lacht. / Und weil er lebt. / Du fehlst. - H. Grönemeyer

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.092

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von lux Beitrag anzeigen
    Warum so biestig?

    ... das ist prima, zumal zehn lange Hosen ja auch nicht viel sind und damit nicht unter großen Grundstock fallen. Ich habe übrigens zwei (Jeans), dazu eine Anzughose und zwei 7/8-Hosen. Die langen Hosen sind Freizeithosen, der Rest für die Arbeit. Wenn mir nun in kurzer Zeit beide Freizeithosen kaputt gehen, erlaube ich mir a) das doof zu finden, b) eine Notwendigkeit zum Neukauf zu sehen. Und wir sprechen hier auch nicht von einem Loch im Knie, sondern von Materialabrieb und Rissen an Stellen, wo man das weder dauerhaft reparieren noch als trendy verkaufen kann.
    biestig ???
    ich habe deine worte zitiert, du schriebst das genau so

    ich finde 10 lange hosen viel und halte es schon fuer einen großen grundstock, immerhin kann man damit ueber 2 wochen lang ( arbeitstage ) taeglich eine andere hose tragen, und so wuerde wenn man alle hosen traegt, jede hose maximal 2 mal pro monat getragen werden
    und da haelt eine hose die nur 2 mal im monat getragen wird schon sehr lange
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  5. Avatar von lux
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    336

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ich finde es durchaus biestig, einen Beitrag, mit dem ich einer anderen Userin geantwortet habe, aus dem Kontext zu reißen, als ungläubig-herablassende Frage ("Was ist denn daran schwer, ...?" ist nie neutral, sondern fordert eine Erklärung bzw. Rechtfertigung) umzuformulieren und dann einen neuen Kontext (10 lange Hosen) zu konstruieren, der überhaupt nicht zu meiner Situation passt. Lies doch einfach mal, was ich geschrieben habe. Weniger Klamotten haben heißt eben auch, dass schneller mal etwas verschleißt. Höherpreisige Sachen zu kaufen hingegen auch nicht automatisch, dass man länger etwas davon hat. Beides ist in diesem Faden schon erörtert worden, ich bin da also sicherlich kein Exot.
    Und der Mensch heißt Mensch, / weil er erinnert, weil er kämpft / und weil er hofft und liebt, / weil er mitfühlt und vergibt. / Und weil er lacht. / Und weil er lebt. / Du fehlst. - H. Grönemeyer

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.193

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von multivitamin Beitrag anzeigen
    ich würde ja gerne weniger Klamotten kaufen, und weniger konsumieren, aber irgendwie klappt das nicht
    Habt ihr alle keine Probleme mit Verschleiß? Dies Jahr sind mir schon mindestens 5 Hosen kaputt gegangen, ebenso diverse Oberteile...
    Was machst du mit denen?
    Fährst du viel Fahrrad und dein Sattel ist abgenutzt und nicht mehr babypopoglatt? Das verschleißt Hosen... Erklärt aber nicht die Oberteile. Waschmaschinenschäden? Katzen?

    Oder hast du vor einigen Jahren ganz viel neu gekauft, und das ist jetzt alles übers Mindesthaltbarkeitsdatum? Das hat zumindet den Vorteil, daß man ganz viel neues kaufen kann das gleich zusammen paßt.

    Zum "Erhalt" müßte ich vermutlich jedes Jahr ein Teil von jeder Sorte kaufen, plus ein Dreierpack Unterhosen. Aber ich sortiere ja auch noch Sachen aus, die ich satt habe oder die unmodern sind und sich deswegen mit nichts mehr kombinieren lassen oder altbacken aussehen, also kaufe ich etwas mehr.

    Es kann auch immer mal vorkommen, daß ein Teil beim Kauf schon "buggy" ist. Was hab ich mich geärgert, als ich einen Pulli nach der ersten Wäsche zum Kunsttopfen bringen mußte! Aber das ist nicht der Normalbetrieb, und wenn ich ihn genauer angesehen hätte, wäre mir vielleicht beim Kauf schon was aufgefallen... vielleicht....
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  7. Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    1.110

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ja Wildwusel da sagst du was, so scheint es wirklich bei KK zu laufen. eBay Kleinanzeigen läuft leider auch absolut nicht. Naja egal zur Not gibt es immer eine Freundin die was haben mag, mache ich wenigstens im Freundeskreis jemanden glücklich.

    Ich sehe das beim Konsumstop so, dass ich keine Dinge kaufe, die ich nicht unbedingt benötige. So wie die von mir erwähnten Boots. Die brauche ich eigentlich nicht, da genug andere Schuhe da sind, aber sie wären toll zu ein paar Teilen aus meinem Kleiderschrank. Dringend brauchen tu ich tatsächlich BH'S, da mir nun wirklich innerhalb kurzer Zeit ein paar flöten gegangen sind. Aber die haben auch ewig gehalten. Deswegen müssen da bald ein paar neue her 😁

  8. Avatar von meeresduft
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    236

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    also kaputt geht bei mir tatsächlich sehr wenig was. ich wechsel ja auch häufig, hosen hab ich schon ewig nix mehr kaputtes gehabt, allerdings zieh ich die meisten ja auch nicht jahrelang an, meistens so 3-5 jahre, je nachdem. skinny ist ja nun schon länger in, zum glück.
    shirts hab ich schon öfter teile, die ich aussortiere wegen löcher oder ausgeleiert.

    tja, gefühlt brauche ich immer irgendetwas... nein, ich möchte, brauchen sicher nicht. das ist echt was 🙇🏼*♀️sommerkleidung hat nie die chance, kaputt zu gehen, da hab ich so viel 🙈
    ❤️💙

  9. Avatar von lux
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    336

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Schneckal, ich glaube, bzgl. KK meinstest Du mich, oder? Wenn es für Dich am bequemsten ist und Du auch keinen gestiegerten Wert auf ein bisschen Taschengeld legst, kannst Du die Sachen natürlich auch privat verschenken. Ich freue mich immer darüber, wenn Leute für meine alten Schätze so offensichtlich noch Verwendung haben, dass sie dafür gerne Betrag X zahlen. Das ist besonders schön bei Sachen, nach denen - gefühlt - gerade kein Hahn kräht (letztens z.B. ein Argyle-Pullunder ). Wenn die Leute sowas aber suchen dann auf Ebay & Co. finden, freuen sie sich oft und schreiben mir das auch. Und zahlen anstandslos.
    Übrigens ist es bei mir fast immer so, dass ein Artikel nur auf einem Portal beliebt ist, während er auf anderen nicht einmal Klicks hat. Deshalb schwöre ich auf die heilige Dreifaltigkeit Ebay-Kleinanzeigen-Kleiderkreisel. Das Meiste ist so nach einem halben Jahr verkauft, bis dahin liegt es gewaschen und eingetütet in einem Extra-Schrank und stört mich nicht.
    Und der Mensch heißt Mensch, / weil er erinnert, weil er kämpft / und weil er hofft und liebt, / weil er mitfühlt und vergibt. / Und weil er lacht. / Und weil er lebt. / Du fehlst. - H. Grönemeyer


  10. Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    1.110

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ach ja dann warst du das Lux, ich komme immer durcheinander hier 😂

    Ich will das Zeug einfach nicht hier ewig rumliegen haben und wenn ich meinen Freunden dann eine Freude machen kann, dann freut mich das auch.

    Versuche es nun nochmal mit eBay Kleinanzeigen, mal sehen evtl hab ich ja Glück

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •