+ Antworten
Seite 5 von 579 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 5789
  1. Avatar von Entchen
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    15.580

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Vor einem halben jahr hatte ich absolut keine lust auf kaufen.
    Leider kam die lust ganz schnell wieder :-/

    Vor allem werde ich total inspiriert, wenn ich nur schaue... Dann sehe ich tausend dinge, von deren existenz ich bisher nichts wusste, und die ich dann aber haben möchte. In die stadt zu gehen ist für mich also sehr gefährlich.

    Wo ich mich gut zurückhalten kann, ist kosmetik. Da kauf ich wirklich nur das, was leergeht.

    Relativ viel geld geht für kinderklamöttchen drauf. Schuhe hab ich für den winter genug. Erst zum frühling werden neue fällig. Leichte slipper und ballerinas.

    Jetzt im winter werde ich auch versuchen, neukäufe zu vermeiden. Nachdem ich ein paar neue, hinreichend warme pullis habe und cordhosen in tollen farben, ist meine garderobe komplett. Ich hätte nur noch gerne einen rock in currygelb und bin so sauer auf mich, dass ich den damals nicht günstig bei tchibo gekauft habe... Aber alles andere...

    Mal schaueb, wie lange ich durchhalte.


  2. Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    2.787

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Keine Klamotten kaufen bzw. es wird nur gekauft, wenn dringend was ersetzt werden muss? Nichts einfacher als das

    Schwieriger wird es, wenn man schon ein dezentes Platzproblem hat, verursacht durch das Hobby-Zubehör (Nähen). Massen an Stoffen, Bändern, Gurten, Verschlüssen, Knöpfen, Linealen, Deko, Schneidewerkzeugen, Heften, noch mehr Deko etc., aber natürlich - analog zum Kleiderschrank anderer Frauen - habe ich gaaaaarniiiiichts da, wenn ich mal wieder eine total unnütze Kleinigkeit nähen will

    ... diesbezüglich habe ich vor gut 4 Wochen einen Stopp eingelegt und versucht aus den massig vorhandenen Vorräten zu nähen. Mal schauen wie lange ich noch durchhalte. Praktischerweise wurde das Nähverlangen vom Häkelverlangen etwas unterdrückt, jetzt seh ich ein Wollproblem auf mich zukommen, versuche mich aber schon zu disziplinieren nur EINE Wolle zu verkaufen und zu verhäkeln, anstatt - wie beim Nähen - genug Material für die nächsten rd. 843 Projekte anzuhäufen.

    Aber um zum Topic zurückzukehren: Einen Klamottenkonsumstopp halte ich lange durch

  3. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.142

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!



    So sollte einfach jeder mal an seiner persönlichen Konsumfalle stoppen. Eine Zeitlang zumindest.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)




  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.357

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    ich habe mir kein zeitlimit auferlegt und werde hier brav berichten, wenn ich mal wieder etwas kaufe! momentan sehe ich noch keine kaufwut bei mir .. ich habe ja einen ganzen schrank voll, sooo schnell muss ich nicht nackig rumrennnen!

    Irgendwie hat so ein kaufstop doch wirklich was befreiendes . .

    luciernago
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  5. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.079

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Mein Kaufbengel meldet sich gerade bei Kosmetik, obwohl meine Vorräte gut gefüllt sind. Aber da gibt es zwei Sachen, die mir sehr gut gefallen....

    Mal sehen, wie lange ich den Einflüsterungen widerstehen kann.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)


  6. Registriert seit
    27.05.2001
    Beiträge
    223

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Mein Bedürfnis, mich ins vorweihnachtliche Gewühle in der Innenstadt zu stürzen, um mich mit Klamotten einzudecken, geht gegen NULL. Etwas schwieriger wird es mit Online-Käufen, aber bis jetzt halte ich mich wacker.

    Aus einem - euch vermutlich völlig absurd erscheinenden - Grund überfällt mich die Kauflust:
    Ich nehme gerade an einem Seminar über "Farben" - eigentlich in der Malerei - teil und bekomme eine unbändige Lust auf kobaltblau. Nun habe ich Gott-sei-Dank noch ein paar Knäuel Wolle in diesem Blau gefunden, sodass ich einen Loop oder ähnliches anfertigen kann. Aber die gemütlich-weite Hose in kobaltblauem Babycord hätte ich so verdammt gerne.
    Ich weiß nicht, ob ich mich da beherrschen kann.

    Noch bin ich stark, aber ich war schon in einschlägigen Stoffgeschäften unterwegs - es gab den Farbton, den ich wollte nicht, sodass die Versuchung an mir vorüberging.

    Was Kosmetik angeht bin ich sehr stark - nicht einmal meinem Lieblingsduft bin ich bis jetzt verfallen.

    Mir gefällt dieses Konsumfasten gut, trotz der unerwarteten Versuchung in blau.

    Olga
    Man muss in das Gelingen verliebt sein und nicht in das Scheitern.

  7. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.229

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Das ist ja mein Stichwort!

    Farben.
    Wolle.

    Ich male auch gerne, und steh mal in dem Laden mit 1 Mio. Farben und kauf nur zwei.
    Da wird dann doch regelmäßig der Kassenzettel länger als geplant.

    Bei Wolle dasselbe. Nicht ein Knäuel Sockenwolle. Nein, es müssen drei sein. Weil man sich so schlecht entscheiden kann.
    Aber immerhin habe ich es letztes Jahr mal geschafft, den Karton mit Resten und "nicht verarbeitet" zu entsorgen. Jemand konnte das gebrauchen.

    Bei Stoffen habe ich es geschafft. Ich kaufe erstmal nichts. Ich habe genug Stoff liegen. Teilweise seit 2 Wintern. Aber hätte ich Kinder zu benähen, wäre ich hoffnungslos verloren. Diese wahnsinnig schönen Stoffe, Knöpfe, Bordüren... hach!!

    Ich denke, ich werde zur "normalen" Fastenzeit mir etwas in der Richtung auferlegen. Konsumstopp. Mal sehen, was mir noch einfällt. Essensmäßiges Fasten ist ja nun überhaupt nicht mein Ding.

    Es scheint ein kleines Glück zu sein, nicht in der Großstadt ständig an den Geschäften vorbeizulaufen. Weil ich mich da selten aufhalte.
    The original Karla
    est. 2006


  8. Inaktiver User

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ich glaube Euer Problem ist eher ein zu reichliches Budget Ich komme gar nicht in die Verlegenheit mir zuviele Klamotten zu kaufen, weil ich eh haushalten muss.
    Grundausstattung wird je nach tatsächlichem Bedarf und Verschleiß ersetzt. Es gibt nur wenige "will-haben" Käufe und dann auch nur wenn die Sachen runtergesetzt sind und Preis-Leistung-Qualität stimmt.

    Das Einzige was mich ärgert ist, dass ich mit meinen Hobbitfüßen kaum passendes, bequemes, modisches Schuhwerk finde. Andererseits komme ich so auch nicht in Versuchung, weil die Auswahl für mich gering ist.
    Das nennt sich dann "natürlicher" Kaufstop!

  9. Avatar von Entchen
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    15.580

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Aber hätte ich Kinder zu benähen, wäre ich hoffnungslos verloren. Diese wahnsinnig schönen Stoffe, Knöpfe, Bordüren... hach!!

    .
    Ichkann dir gerne die maße von meiner tochter pn-nen


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.357

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von olga27 Beitrag anzeigen
    Mein Bedürfnis, mich ins vorweihnachtliche Gewühle in der Innenstadt zu stürzen, um mich mit Klamotten einzudecken, geht gegen NULL. Etwas schwieriger wird es mit Online-Käufen, aber bis jetzt halte ich mich wacker.

    Aus einem - euch vermutlich völlig absurd erscheinenden - Grund überfällt mich die Kauflust:
    Ich nehme gerade an einem Seminar über "Farben" - eigentlich in der Malerei - teil und bekomme eine unbändige Lust auf kobaltblau. Nun habe ich Gott-sei-Dank noch ein paar Knäuel Wolle in diesem Blau gefunden, sodass ich einen Loop oder ähnliches anfertigen kann. Aber die gemütlich-weite Hose in kobaltblauem Babycord hätte ich so verdammt gerne.
    Ich weiß nicht, ob ich mich da beherrschen kann.

    Noch bin ich stark, aber ich war schon in einschlägigen Stoffgeschäften unterwegs - es gab den Farbton, den ich wollte nicht, sodass die Versuchung an mir vorüberging.

    Was Kosmetik angeht bin ich sehr stark - nicht einmal meinem Lieblingsduft bin ich bis jetzt verfallen.

    Mir gefällt dieses Konsumfasten gut, trotz der unerwarteten Versuchung in blau.

    Olga
    Olga,

    dieses starke kobaltblau finde ich auch hinreissend. eine Freundin von mir arbeitet bei einer renommierten modefirma und hat mir kobaldblauen Strickstoff mitbebracht . . daraus habe ich mir einen pulli genäht.

    ausserdem hat sie mir, weil ich 3 tage nanny für ihren kranken sohn war, kobaltblaue Lederhandschuhe geschenkt *freu* (geschenke zählen ja nicht, oder?)

    ich erlaube dir übrigens, diese kobaltblaue hose zu kaufen. wir wollen ja nicht zu streng mit uns sein, gell!

    ich gehe dieses jahr noch genau einmal in die Stadt und das auch nur, um den für meine Eltern bestellten fotokalender für weihnachten abzuholen.
    dieses unsägliche Gedudel geht mir auf die nerven und ich wohne in einer Stadt, die aus bis zu 200 km (!) busladungsweise Besucherhorden zu einem "mittelalterlichen Weihnachtsmarkt" anlockt.
    mit schrecken habe ich letzte Woche, als ich bei dem fotoladen war, festgestellt, dass der w-markt schon aufgebaut wird.

    luciernago
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten
Seite 5 von 579 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •