+ Antworten
Seite 101 von 579 ErsteErste ... 519199100101102103111151201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.010 von 5783

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.200

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von -Lara- Beitrag anzeigen
    Da ist erstens mein Vorsatz ein Jahr nichts zu kaufen und ich habe selbst nach Ausmisten noch viel zu viel Kleidung.
    Ich brauche nichts!
    Um ehrlich zu sein, ich vermute ich bräuchte jahrelang kaum etwas nachkaufen/ersetzen. Die Sachen nützen sich ja auch nicht ab wenn man so viel Auswahl hat.

    Ich vermisse derzeit das Kaufen überhaupt nicht.
    genau so geht es mir auch . . durch die fülle/auswahl kann ich kaum verschleiss feststellen . . bis ich mal verschleissbedingt nachkaufen muss, bin ich vermutlich ü70 . .

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Avatar von LillyTown
    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    1.206

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Kinofilme schaue ich mir nur noch in kleinen Kinos an. Dort ist das Filmprogramm besser, alles gemütlicher und der Eintritt günstiger. In den großen "Palästen" fühle ich mich nicht wohl. Die Einrichtung ist bei uns in der Stadt inzwischen sichtbar abgenutzt, der Boden klebrig, außerdem wird man eine halbe Stunde lang mit Werbung und Trailern für langweilige Blockbuster aufgehalten. Für mich Zeit- und Geldverschwendung! Die Filme, die ich mag, laufen oft nur in den kleinen Kinos.

    Popcorn knuspere ich auch gelegentlich... bin ein Genussmensch;-) Aber ich greife nur bei ausreichend lauten Filmszenen in die Tüte.

    Ich beneide die von Euch, deren Klamotten sich nicht abnutzen. Bei mir gibt es immer wieder mal Nachkaufbedarf für Lieblingsteile. Ist ja auch logisch, denn die werden am häufigsten getragen. Und es geht nur eins von beidem: entweder mäßig kaufen, eine überschaubare Garderobe besitzen und dann eben regelmäßig nachkaufen - oder shoppen, shoppen, shoppen, bis der Kleiderschrank aus allen Nähten platzt und man 1-2 Jahre lang von den Textilvorräten zehren kann. Variante 1 hat den Vorteil, dass man mit gutem Gewissen regelmäßig neue Teile genießen kann. Sehr gut und praktisch finde ich die Methode: Erst ein altes Teil aussortieren, dann ein neues kaufen. Wenn man nix findet, wovon man sich trennen will, ist auch keine akute Lücke da.

  3. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ich habe einen unheimlichen Verschleiß an Golfschuhen. Als ich im Winter wieder anfing, dachte ich, drei Paare waren ja noch ganz ok. aber nur wenig später war ein Paar völlig undicht und nicht mehr rutschfest, im 2. löste sich das Futter, beim 3. ging eine Naht auf.

    Ich habe mir dann im Angebot (im Winter gibt's sowas günstig) 4 neue Paare bestellt und fand das ziemlich dekandent. Die trage ich jetzt abwechselnd, heute habe ich das letzte Paar eingeweiht. Aber es war eine kluge Entscheidung, ich habe keine Probleme mehr mit nassen Füßen, zuwenig Halt oder scheuernden Stellen. Und für die Schuhe ist es besser, nicht jeden Tag aufs neue nass zu werden. Denn auch wenn es nicht regnet, morgens ist Tau auf dem Gras und die Schuhe werden jedes Mal nass.

    Ursprünglich wollte ich nur 2 Paar kaufen, aber die anderen 2 waren auch so hübsch und reduziert. :-)

    Wenn ich so weitermache, sind die aber am Jahresende alle hinüber. Und ich bin dann fit und 5 kg leichter. Schätze ich mal.

  4. Avatar von Lupinensonne
    Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    666

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von Schwarzesphantom Beitrag anzeigen
    ,Und Deine Aufzählung der Ausgaben: Ja, eben - alles das oder ähnliche Posten müssen bezahlt werden, und ich sage mir da, nur dafür geh ich doch nicht arbeiten, da muss noch mehr drin sein
    Das kann ich gut verstehen. Ich finde, ein wenig "Luxus und Unfug" macht das Leben doch interessant, wobei Luxus eben für jede etwas anderes darstellt. Und wenn ich sehe, wie viele Abbuchungen für Strom, Krankenversicherung etc. vom Konto
    weggehen, dann tut mir das auch weh. Dafür habe ich heute Bahntickets 1. Klasse bestellt, juhuu, ich mag es komfortabel, für mich ist das eine schöne Belohnung für so manchen Stress bei der Arbeit.


  5. Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    2.550

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ich glaube mein Problem beim Kaufen ist, dass ich regelmäßig mit meiner Garderobe unzufrieden bin. Vor allem finde ich es schwierig, ausreichend passende Oberteile zu finden.

    Seltsamerweise war das schon immer so, es kann also nicht an dem relativ neu hinzugekommenen Speck in der Bauchgegend liegen (zu meiner Verteidigung: ich hab mit Rauchen aufgehört und gratis dazu 10 Kilo bekommen. yeah), ich war schon mit Größe 34/36 unzufrieden damit. Jetzt finde ich meistens, dass es aussieht wie im 6. Monat, ich wünsche mir also ein Sortiment an kaschierenden Oberteilen, die aber nach meinem Geschmack nicht so leicht zu finden sind. Pullis zum Beispiel hab ich eigentlich genug, da hab ich in diesem Winter nur einen schwarzen Basicpulli nachgekauft. Blusen sind jetzt auch erstmal da, aber Sommershirts, daran hapert es noch, wie ich gerade jeden Morgen bemerke.

    Zum Ausgleich kaufe ich dann Schuhe. Oder Taschen. Bei Hosen hab ich mich dafür ganz gut im Griff, die sind wirklich nicht nötig. Aber Röcke sind ein neues Thema, seit ich bemerkt hab, dass Röcke Speck kaschieren können. Kleider gehen auch gut, aber eher im Winter.
    Tja und so ist es in meinem Schrank ein ewiger Kreislauf aus neu kaufen und verkaufen, wenige Dinge hab ich schon lange und das liegt nicht daran, dass ich etwas abnutzen würde.

    Dazu kommt aber eben auch die Freude am Kaufen und an Kleidung. Ab und an brauche ich das mal. Und es ist viel schöner, hin und wieder was tolles zu kaufen als jede Woche irgendwas.


  6. Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    1.617

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Bei mir läuft es weiterhin sehr gut. Ich hab bis dato keine Kleidung gekauft. Hab jetzt mal die Sommersachen gesichtet nach diversen Kriterien "zu klein, lange Jahre getragen nicht mehr bürotauglich oder ich mag es nicht mehr etc etc". Dabei dann ein paar T-Shirts aussortiert, die ich dann hier daheim jedoch noch gut anziehen kann.
    Ersetzen muss ich konkret nichts. Mein Wunsch ist jedoch weiterhin beizeiten eine neue Jeans und das Maxikleid geht mir nicht aus dem Kopf. Da hätte ich für den Sommer gern eins. Schön war dann auch *Ironiemodus* das ich noch zwei ungetragene Kleider "gefunden" hab. Eins aus dem Sommer 2012 und eins aus dem Sommer 2013. Beide noch mit Labeln dran Schande über mein Haupt. Ich hoffe sie passen noch. Hab mich jetzt erstmal nicht getraut, sie anzuprobieren.


  7. Registriert seit
    04.06.2013
    Beiträge
    993

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von Deliria Beitrag anzeigen
    Schön war dann auch *Ironiemodus* das ich noch zwei ungetragene Kleider "gefunden" hab. Eins aus dem Sommer 2012 und eins aus dem Sommer 2013. Beide noch mit Labeln dran Schande über mein Haupt. Ich hoffe sie passen noch. Hab mich jetzt erstmal nicht getraut, sie anzuprobieren.
    Ich habe auch drei neue aus dem Sommer 2013 gefunden (Abverkauf - nie mehr getragen). Sie passen noch, heuer sogar besser als letztes Jahr.

    Trau dich ruhig sie anzuprobieren und viel Freude damit.
    Ohne Geld auszugeben kommt man schliesslich auch nicht jeden Tag zu neuen Kleidern


  8. Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    1.617

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Zitat Zitat von -Lara- Beitrag anzeigen
    Trau dich ruhig sie anzuprobieren und viel Freude damit.
    Ohne Geld auszugeben kommt man schliesslich auch nicht jeden Tag zu neuen Kleidern
    Ich werde mich an diesem Wochenende mal ranwagen. Die Hose die ich neulich fand, sitzt doch ein wenig eng. So Marke "Stehhose". Mein Gewicht hat sich minimal nach oben bewegt, allerdings hat sich meine Figur insgesamt verschoben und tut es noch. Hoffe bei Kleidern fällt das nicht so in's Gewicht


  9. Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    2.550

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!

    Ich habe was neues und muss trotzdem nicht beichten
    Ich hab nämlich was getauscht und hab jetzt eine ganz tolle Strickjacke aus Baumwolle zum über-alles-ziehen und zu allem kombinieren in genau meiner Farbe.
    Die ehemalige Besitzerin der Strickjacke hat jetzt ein Shirt, das eigentlich cool war, aber zu nix von meinen Sachen passte.
    Der nächste Tausch ist schon in Arbeit: Hose gegen Handtasche


  10. Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    1.617

    AW: konsum-stop . . ich kaufe fürs erste mal keine klamotten mehr!


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •