+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 52 von 52
  1. AW: keine bzw. kurze Erektion

    [QUOTE=Kraaf]
    Liebe ist auch nur ein globaler Sammelbegriff für Nähe, Geborgenheit, Wärme, Vertrauen etc.
    Dir brauche ich nicht zu erklären, warum Kinder zu Grunde gehen, wenn ihnen diese Dinge von der Mutter entzogen werden.

    Fehlen diese Dinge im Verlaufe der Kindheit, oder vereinzelte Punkte, so tragen wir dies in unser Erwachsen werden hinein.
    Situationen, mit denen wir nicht umgehen können, weil uns in der Kindheit einige Elemente der Liebe vorenthalten wurden, können dann zu Problemen führen .

    In der Folge sind dies dann, die an Oberfläche hervortretenden "Krankheiten". ...mehr, oder weniger, die Spitze vom Eisberg, auf die sich die Ärzte stürzen. ...eben in der Versuchung, wir schauen mal hier, wir schauen mal da, ob wir was machen können.
    Vereinzelt entdecken die Ärzte "die Gesamtheit des Körper/Geist/Seele".
    Solch eine Einstellung, oder Neuorientierung der Ärzte, führt sie dann schon eher zu den Ursachen.

    Vieles wird auf "Alltagsstreß", "persönliche Krise" usw. herunterdegradiert. Aaaaber man schaut schon in die richtige Richtung.

    Sicher klingt es pauschal Kraaf. Wir sind einfach zu komplex. Trotzdem glaube ich, die Ursache liegt immer in unserer Seele.
    Außer, wenn du aus "Unwissenheit" täglich gen- und konservierungsverseuchte Nahrung zu dir nimmst. Dann läufst du auch Gefahr, irgendwann deinen Körper mit "materiellen" Dingen, von außen zu beeinflussen.
    Und in diesem Fall ist Liebe nicht unbedingt ein Heilfaktor.

    LG Schluppi

    PS: Ich geh jetzt erstmal nen Jogurt essen.

    Ich bin ein 1 Mio-teiliges Puzzle !!!

    Schaut auf das Gesamtbild.

    ...haltet euch nicht an einzelnen "unschönen" Teilen auf.
    Diese gehören dazu.


    Folge deinem Gefühl,
    auch wenn der Weg steinig scheinen mag.



    ()

  2. Inaktiver User

    AW: keine bzw. kurze Erektion

    @Wellengang
    Ich denke mal, dass seine Angst vor dem Versagen der Auslöser ist, dass er keine "Lust" mehr auf Sex hat. Der Druck, den er sich selber macht, ist so groß, dass ihm dabei alles vergeht. Ein unverkrampftes "schaun wir mal" geht da dann nicht mehr.
    Wie Kraaf schon sagt: Reden. Bedürfnisse klären. Fragen. Ohne Beschränkung. Sich nicht abwimmeln lassen. Und wenn er sich schämt, versuch ihm, die Scham zu nehmen. Offenheit ist ein ganz wichtiger Punkt in einer Beziehung. Gerade auch, wenn es um Sex geht.

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •