Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 102
  1. User Info Menu

    Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Hallo ihr Lieben,

    ich glaube ich habe ein recht ungewöhnliches Thema...

    Ich bin 50 Jahre alt und beim gemeinsamen Sex mit meinem Partner kann er nur zum Höhepunkt kommen, wenn er mich penetriert (vaginal, anal). Durch Oralsex klappt es auch nicht. Auch darf ich ihn nicht mit der Hand befriedigen. Ebensowenig berührt er sich selbst bzw. stimuliert sich selbst in meiner Gegenwart.

    In den letzten Jahren hatten wir enorme Probleme, da er sich häufig heimlich am PC vor Pornos selbst stimuliert und selbst befriedigt hat. Sobald ich den Raum betrat, hat er alles schnell weggeklickt. Obwohl ich Pornos gucken an sich nicht verteufle und in anderen Beziehungen auch mal gern mit meinen Partnern gemeinsam einen Porno angesehen habe. Durch die Heimlichkeit fühlte ich mich verletzt.

    Auf die Pornos angesprochen sagte mein Partner, dass er sich unter Druck gefühlt habe zum Orgasmus kommen zu müssen. Er befriedigt mich übrigens gern mit der Hand. Wenn ich das bei ihm machen wollte, sei das jedoch ganz schrecklich. Auch wenn ich noch so zärtlich und behutsam war.

    Richtig bewusst ist mir das Problem erst geworden, als ich wiederkehrende Blasenentzündungen nach dem penetrativen Sex bekam und eine andere Form nicht möglich war. Inzwischen nutze ich seit ca. 2 Jahren Oekolp Zäpfchen und Creme, D-Mannose, Cranberry, das ganze Programm. Pinkeln nach dem Sex sowieso. Alles, damit die Penetration auch in den Wechseljahren klappt. Ich bin seit 2017 in der Menopause.

    Ich habe gern Sex und möchte ungern komplett darauf verzichten. Ich bin offen und zeige mich meinem Partner. Gemeinsame oder gegenseitige Masturbation war für mich in allen Beziehungen normal und ich habe das immer sehr genossen. Ich sehe dem Mann dabei auch sehr gern zu. Durch Selbstbefriedigung lernt man sich ja gut kennen und kann dem Partner zeigen was man mag. Mein Mann spricht jedoch weder über Sex noch darüber, was er gern hat oder hätte. In Bezug auf die Pornos wolle er diese keinesfalls mit mir ansehen.

    Ich habe immer geglaubt ich sei ein verständnisvoller Mensch. Aber bei allem Bemühen verstehe ich meinen Mann nicht. Habt ihr vielleicht auch soetwas oder ähnliches erlebt? Ich wäre für Anregungen und Erfahrungen wirklich dankbar. Vielleicht kann auch der ein oder andere Mann etwas aus Männersicht dazu sagen. Inzwischen glaube ich, dass wir sexuell eunfach nicht zueinander passen.

    Liebe Grüße, Lisa
    Geändert von Lisa_1 (29.08.2021 um 15:24 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Zitat Zitat von Lisa_1 Beitrag anzeigen
    Ich habe immer geglaubt ich sei ein verständnisvoller Mensch. Aber bei allem Bemühen verstehe ich meinen Mann nicht. Habt ihr vielleicht auch soetwas oder ähnliches erlebt? Ich wäre für Anregungen und Erfahrungen wirklich dankbar. Vielleicht kann auch der ein oder andere Mann etwas aus Männersicht dazu sagen. Inzwischen glaube ich, dass wir sexuell eunfach nicht zueinander passen.
    ER dich ja vielleicht ebensowenig?

    Man könnte dir hier eine endlose Möglichkeiten-Reihe auflisten, warum dein Mann nicht von dir angefasst werden möchte. Aber was würde es dir nutzen?
    Die Wahrheit steckt in ihm und wenn er die nicht erzählen will, dann wirst du es so annehmen müssen.

    Sexualität ist ein so komplexes Thema- von Kindheit an gefüttert und mit soviel Scham besetzt- dass ein "darüber reden" für die meisten Menschen nicht leicht ist. Und ob es jemanden gibt, der wirklich ALLES von sich je erzählt hat??

    Man kann keinen Menschen zum Reden zwingen.
    Weiß er, wie sehr dich deine Blasenentzündungen belasten? Hat er eine Idee, wie es besser zu lösen wäre?

    Es ist nicht zu erwarten, dass sich sein Verhalten ändert- insofern musst du für dich selbst sehen, womit du leben kannst.
    Offenbar gab es ja schon Gespräche zwischen euch, die aber kein Ergebnis brachten, dass dir geholfen hätte.

    Nur du bist unzufrieden- das macht es schwer

    Alles Gute
    kenzia

  3. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Zitat Zitat von Lisa_1 Beitrag anzeigen
    beim gemeinsamen Sex mit meinem Partner kann er nur zum Höhepunkt kommen, wenn er mich penetriert (vaginal, anal). Durch Oralsex klappt es auch nicht. Auch darf ich ihn nicht mit der Hand befriedigen. Ebensowenig berührt er sich selbst bzw. stimuliert sich selbst in meiner Gegenwart.
    ......
    In den letzten Jahren hatten wir enorme Probleme, da er sich häufig heimlich am PC vor Pornos selbst stimuliert und selbst befriedigt hat.
    ......
    Richtig bewusst ist mir das Problem erst geworden, als ich wiederkehrende Blasenentzündungen nach dem penetrativen Sex bekam

    Mein Mann spricht jedoch weder über Sex noch darüber, was er gern hat oder hätte.
    meine Fettung

    Oh je … was soll ich raten? Er ist verklemmt, es war schon immer so, Sex ist bei ihm mit irgendwas behaftet und keine freie Freude … irgendsowas.

    Ihr scheint sexuell nicht kompatibel zu sein. Und er will nicht reden. Das ist ja nun nicht gerade förderlich.

    Was sagt er zu deinen immer wiederkehrenden Blasenentzündungen nach seiner liebsten Art von Sex? Auch egal? Ist er denn eigentlich ein guter Liebhaber für dich?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Danke Kenzia u. Rotweinliebhaberin. Ja, ich werde wohl damit leben müssen. Sein Vorschlag wegen der BE war die Penetration auch zu lassen. Sprich ganz auf Sex zu verzichten. Ob er ein guter Liebhaber ist... Wenn es dann mal dazu kommt schon. Er ist sehr zärtlich aber nicht besonders erfahren. Aber den Anstoß muss stets ich geben. Von ihm geht es nie aus. Er ist sehr passiv. Wenn es länger nicht zu sexueller Aktivität zwischen uns kommt, sitzt er wieder am PC vor'm Porno... Leider keine erfüllende Sexualität. Für beide nicht. Natürlich kann ich ihn nicht zwingen. Mir war, bevor wir vor 5 Jahren zusammen gezogen sind, nicht klar, dass jemand in dem Alter noch so verklemmt sein kann. Dachte, er hat sich ausgetobt. Aber man soll nicht von sich auf andere schließen. Ich muss sehen, wie ich damit umgehe. Aber vielen Dank für eure Antworten!
    Geändert von Lisa_1 (31.08.2021 um 14:47 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Zitat Zitat von Lisa_1 Beitrag anzeigen
    Sein Vorschlag wegen der BE war die Penetration auch zu lassen. Sprich ganz auf Sex zu verzichten. Ob er ein guter Liebhaber ist... Wenn es dann mal dazu kommt schon. Er ist sehr zärtlich aber nicht besonders erfahren. Aber den Anstoß muss stets ich geben.
    Ohjeeeee … wenn ein Mann Ü50 so scheuklappig beim Thema Sex ist, dann ändert sich das auch nicht mehr. Ihm reicht es ja. Lieber ganz auf Sex / Penetration verzichten als mal was anderes auszuprobieren. Also ist er auch ein Leck-Feind, oder?

    Zitat Zitat von Lisa_1 Beitrag anzeigen
    Ich muss sehen, wie ich damit umgehe.
    ich wünsche dir eine gute Lösung … oder Umgang, oder was auch immer!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Ohjeeeee … wenn ein Mann Ü50 so scheuklappig beim Thema Sex ist, dann ändert sich das auch nicht mehr. Ihm reicht es ja. Lieber ganz auf Sex / Penetration verzichten als mal was anderes auszuprobieren. Also ist er auch ein Leck-Feind, oder?

    Das hat mich auch so irritiert. Er ist nicht mal bereit etwas auszuprobieren. Sexualität in einer Partnerschaft hat doch etwas mit Lebensfreude und mit gegenseitigem Vertrauen zu tun. Kann doch nur tiefer und verbindender werden, wenn man sich öffnet. Dachte ich jedemfalls bisher Aber so ist es für mich ziemlich frustrierend

    Oralsex mag er schon. Auch gegenseitig. Aber er kommt halt nicht. Auch wenn ich sehr ausdauernd bin nicht

    ich wünsche dir eine gute Lösung … oder Umgang, oder was auch immer!
    Ich danke Dir!
    Geändert von Lisa_1 (29.08.2021 um 17:28 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Was ist für deinen Partner denn so schlimm, wenn du bei ihm Hand anlegst? Hat er dann Schmerzen?

    Mich wundert etwas, dass er es sich selbst mit der Hand machen kann, er es von dir her nicht mag.

    Was seine Aussage betrifft, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt, selbst zu Höhepunkt zu kommen; für mich persönlich ist es wichtiger meine Partnerin zum Höhepunkt zu bringen. Ich möchte immer mit meiner Freundin zusammen kommen, aber wenn bei mir der Punkt überschritten ist, dann wird es schwer. Aber damit kann ich gut leben, was meine Freundin dann aber mitunter nicht schön findet.

    Wenn ihr über das Thema nicht offen reden könnt, wird es kritisch. Ich meine, ich konnte früher auch nicht mit meiner Partnerin darüber sprechen, was ich möchte. Ich habe mich irgendwie geschämt, aber das hat sich mit der Zeit gelegt.

    Vielleicht wäre ein Gespräch mit einer unbeteiligten, Außenstehenden Person hilfreich; gibt ja viele Beratungsstellen. Oder reagiert er bei dem Thema Sex sofort genervt?

  8. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Wie bekommt ihr das mit den Zitaten bloß hin?

  9. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Zitat Zitat von Lisa_1 Beitrag anzeigen
    Wie bekommt ihr das mit den Zitaten bloß hin?
    Unter jedem Post findest du den Button „Zitieren“ - einfach da drauf tippen und dann wird der Text dieses Post in deine Antwort übernommen und du kannst den zitierten Text bei Bedarf noch kürzen.

  10. User Info Menu

    AW: Ich darf ihn nicht mit der Hand befriedigen...

    Lieber in_incognito,

    Schmerzen hat er keine, wie er sagt. Wenn er es selber macht, sei das auch nicht schön für ihn. Eher sowas wie eine "Notdurft"
    Vorherige Frauen hätten auch versucht bzw. gewünscht ihn mit der Hand zum Höhepunkt zu bringen. Das hat er immer abgewehrt, wie er sagt.
    Es sei für ihn ein Übergriff, wie gemolken zu werden
    Wir sind bei einer Paartherapie, die aber nicht besonders viel bringt und nur in mehrwöchigen Abständen stattfindet. Eine Sexualtherapie wäre wohl besser gewesen. Aber als ich das vorschlug, wollte er nicht.
    Und Jaaa, er reagiert sehr genervt auf das Thema!
    Ich weiß einfach auch nicht weiter. Dabei finde ich ihn sehr attraktiv und würde so gern eine abwechslungsreiche Sexualität mit ihm leben können

Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •