Antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 110
  1. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von bazeba Beitrag anzeigen
    Also ich bin da bei Jaws. Weil jedem ist klar, dass die Kleinkinderzeit enorm anstrengend ist (ich hab das als AE durch).

    Aber hier kommt es immer wieder mal so durch, als wäre der Wunsch nach Sex etwas schmutziges. Und das ist er einfach nicht. Und auch der Wunsch nach schmutzigem Sex ist nicht schmutzig.
    Wo liest du denn, dass der Wunsch nach Sex schmutzig sein soll?

    Ich versteh jetzt auch deine Argumentation nicht: Weil jedem klar ist, dass die Kleinkindzeit enorm anstrengend ist, folgt was?
    Jaws hat sich doch auf eine ganz spezielle Gruppe von Frauen bezogen (auch wenn ich mir nicht sicher bin, wie relevant deren Größe ist) und an diese appeliert, sie mögen doch bitte Sex nicht um der Beziehung willen als Druckmittel oder als sekundär ansehen, sondern sich dessen Relevanz bewusst sein.

    Was das nutzt, wenn jemand völlig ausgelaugt ist, darauf zu pochen, erschließt sich mir jetzt nicht unmittelbar, es sei denn, es führt dazu, dass der Mann tatsächlich 50% der Kinderbetreuung auch in der Nacht übernimmt und allein mit dem Kind eine relevante Anzahl von Monaten Elternzeit macht, um dafür zu sorgen, die Last tatsächlich gut zu verteilen (Hausarbeit, Kochen, Kinderbetreuung, Vorsorge und Arztbesuche, Abendrituale usw.) und dann dazu ermuntert, dass jeder auch mal ganz familienfrei nimmt.

    Ausreichend häufig man selbst zu sein (gilt für beide), in relevantem zeitlichen Umfang, sei es bei der Arbeit oder bei Freizeitaktivitäten, ist meines Erachtens die beste Investition in die gemeinsame Sexualität bei kleinen Kindern daheim. Und wenn das funzt, kommt doch das rumprobieren und reden auch beim tun.

  2. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Sprechen wir noch über die TE, oder sind wir in eine Grundsatzdiskussion "Sex in der Babyzeit" gekommen?

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Sprechen wir noch über die TE, oder sind wir in eine Grundsatzdiskussion "Sex in der Babyzeit" gekommen?
    'Gute Idee' und 'definitiv nicht'.

    Dank und Gruß
    Halo - Moderation
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent


    Moderation in Allgemeines, Coronavirus, Eifersucht, Erotik, Haarpflege & Frisuren, Hautpflege & Kosmetik,
    Liebe unter dem Regenbogen, Nichtraucher, Pavillon, Rund ums Fahrzeug, Sex & Verhütung, Sportevents

  4. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Redest Du jetzt vom eigenen Erleben? Klingt so frustriert, jaws.
    Nur kurz, weil ich nicht Thema bin, sondern die TE. Ja, eigenes Erleben von mehr als 10 Jahren (schon lange her), ansonsten würde ich hier nicht schreiben. Was Ablehnung und Abweisungen mit einem Menschen machen, kannst du gerne mal googeln, vielleicht verstehst Du dann auch die andere Seite.

    Ich will die TE nur auf die Sprengkraft der Problematik hinweisen, es sei denn, sie will sich sowieso trennen, dann wäre ihr Verhalten sogar ein geschickter Schachzug (was ich aus ihren Beiträgen bisher allerdings nicht annehme).
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  5. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen

    Ich will die TE nur auf die Sprengkraft der Problematik hinweisen,.....
    Bei allem Verständnis wird das oft einfach unterschlagen oder als belanglos beiseite gewischt.

    Auch eine Form der Missachtung des Partners.

  6. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Mir ging es darum, den beiden Erwähnungen der TE bezüglich der Anstrengungen mit Kindern Raum einzuräumen, nachdem dies zuvor außer von Martha überlesen wurde. Ob sie so erschöpft davon ist, dass es Auswirkungen aufs Sexleben hat, kann sie nur selbst wissen.

    Es hat auch keiner behauptet, dass ein Kind oder mehrere nicht für beide Partner, in gleichen oder verschiedenen Hinsichten Sprengkraft für die Beziehung bieten kann. Deswegen geht es ja im Wesentlichen darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, darüber, was wer will und derzeit leisten kann und wo von wem welche Grenzen bestehen...

    Vielleicht ist die TE da auch schon dabei...

  7. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Wo liest du denn, dass der Wunsch nach Sex schmutzig sein soll?


    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Was das nutzt, wenn jemand völlig ausgelaugt ist, darauf zu pochen, erschließt sich mir jetzt nicht unmittelbar, es sei denn, es führt dazu, dass der Mann tatsächlich 50% der Kinderbetreuung auch in der Nacht übernimmt und allein mit dem Kind eine relevante Anzahl von Monaten Elternzeit macht, um dafür zu sorgen, die Last tatsächlich gut zu verteilen (Hausarbeit, Kochen, Kinderbetreuung, Vorsorge und Arztbesuche, Abendrituale usw.) und dann dazu ermuntert, dass jeder auch mal ganz familienfrei nimmt.
    Ich habe die Zeit mit meinen Kindern und das drumherum nicht als Last gesehen, auch nicht als sie Baby's waren. Das Wort ist mir nicht einmal in den Sinn gekommen. Und bevor hier ein falscher Eindruck entsteht, ich war (und bin) eher eine gelassene Mutter.

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Ausreichend häufig man selbst zu sein (gilt für beide), in relevantem zeitlichen Umfang, sei es bei der Arbeit oder bei Freizeitaktivitäten, ist meines Erachtens die beste Investition in die gemeinsame Sexualität bei kleinen Kindern daheim. Und wenn das funzt, kommt doch das rumprobieren und reden auch beim tun.
    Exakt. Sich selbst zu sein und mit dem Wunsch nach Sexualität sprichst du aber einem Teil der Eltern ab.

    Aber natürlich ist es wohl Typfrage, welche Dramatik man selbst inne hat. Kleine Kinder an sich als Last und anstrengend zu betrachten, gehört m. E. zu dieser Dramatik.

    Aber ein Schreibaby ist tatsächlich eine Herausforderung.
    Der Humor ist die Maske der Weisheit. Maskenlos ist die Weisheit unerbittlich. - Dürrenmatt -

  8. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen




    Ich habe die Zeit mit meinen Kindern und das drumherum nicht als Last gesehen, auch nicht als sie Baby's waren. Das Wort ist mir nicht einmal in den Sinn gekommen. Und bevor hier ein falscher Eindruck entsteht, ich war (und bin) eher eine gelassene Mutter.



    Exakt. Sich selbst zu sein und mit dem Wunsch nach Sexualität sprichst du aber einem Teil der Eltern ab.

    Aber natürlich ist es wohl Typfrage, welche Dramatik man selbst inne hat. Kleine Kinder an sich als Last und anstrengend zu betrachten, gehört m. E. zu dieser Dramatik.

    Aber ein Schreibaby ist tatsächlich eine Herausforderung.
    Ja, vermutlich hast du recht, ich bin wahrscheinlich eine der superseltenen nicht ausreichend belastbaren Mütter/Menschen, die kleine Kinder dann als anstrengend empfinden und über weite Zeiten am Stock gehen. Ja, das gibts. Und was folgt daraus, falls die TE auch eine solche sein sollte?

    Wo spreche ich jemandem ab mit dem Wunsch nach Sexualität er/sie selbst zu sein?
    Es geht doch vielmehr darum, dass sich in unterschiedlichen Wünschen, Belastungen, Belastbarkeiten Konflikte ergeben können, die nur durch sprechen gelöst und nicht selten in Dilemmata führen.

  9. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen

    miteinander ins Gespräch zu kommen, darüber, was wer will und derzeit leisten kann und wo von wem welche Grenzen bestehen...

    Vielleicht ist die TE da auch schon dabei...

    Ich würde ihr und ihrem Mann das ja wünschen und selbst wenn er nur erfahren sollte, dass er auf keine Veränderung mehr zu hoffen braucht.

    Dann hätte er zumindest die Wahrheit vor sich liegen und kann seine Entscheidung auf dieser Grundlage fällen.

    Ich sprechen niemandem ab, wenn er keine Sexualität mehr leben möchte, ich finde allerdings, dass dies dann auch dem/der Partner/in schonungslos offen gelegt werden sollte, unabhängig davon mit welchen Nachteilen dann zu rechnen ist.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  10. User Info Menu

    AW: Neue Vorlieben des Mannes

    Zitat Zitat von bazeba Beitrag anzeigen
    Also ich bin da bei Jaws. Weil jedem ist klar, dass die Kleinkinderzeit enorm anstrengend ist (ich hab das als AE durch).

    Aber hier kommt es immer wieder mal so durch, als wäre der Wunsch nach Sex etwas schmutziges. Und das ist er einfach nicht. Und auch der Wunsch nach schmutzigem Sex ist nicht schmutzig.
    Du merkst aber schon wie dogmatisch dein Ton ist?

    So a la: wenn ich was ablehne lehne ich den Mann ab, dann muss er leiden.
    Gehts noch?

    Ich hatte vor meiner Ehe ein sehr reges Leben.
    Vielleicht deshalb weiß ich, man kann erstens aus einem Ackergaul kein Rennpferd machen,
    und: man sollte vorsichtig mit Wünschen sein.

    Und man sollte Sex nicht überbewerten.

    Sex als solches ist für mich in erster Linie was Intimes.
    Und nicht jede sexuelle Beziehung wird intim.
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

Antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •