Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55
  1. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Hallo ihr Lieben,

    hey, ich freue mich riesig über eure zahlreichen Beiträge ! Danke erst einmal dafür.

    Ja, ihr habt ja alle Recht. Wir haben uns halt sehr lang auf der wunderbar bequemen Situation ausgeruht, dass unsere Kids früher halt sehr aktiv unterwegs waren und uns so manche tolle Nacht am Wochenende beschert wurde, weil beide bei Freunden übernachtet haben.

    Jetzt, zu Corona-Zeiten, werden wir halt mit unserem "Versäumnis" konfrontiert, dass wir nie so wirklich klare Kante gezeigt haben, unsere Teens mehr oder weniger dezent darauf hinzuweisen, dass Herr Grauburgunderfan und ich eben nicht eine Eltern-WG darstellen, sondern - auch nach 21 Jahren Ehe - durchaus noch ein Liebespaar sind, welches den Sex seeehr genießt und auch ausleben möchte.

    Eure tollen Beispiele haben mir auf jeden Fall eine super Vorlage geliefert! Vielen Dank an euch alle
    Jede getrunkene Flasche Wein verkürzt das Leben um 13 Minuten. Demnach bin ich 1497 gestorben

  2. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Ich seh Dich schon Eierkartons sammeln
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  3. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    @Antje3 ... Zuhause hab ich bestimmt noch 2 leere - könnte dann ja heute Abend schonmal an der Wand beginnen, die das Gegenstück zur Wand von Pubertier 1 darstellt.
    Jede getrunkene Flasche Wein verkürzt das Leben um 13 Minuten. Demnach bin ich 1497 gestorben

  4. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Zitat Zitat von Grauburgunderfan Beitrag anzeigen
    könnte dann ja heute Abend schonmal an der Wand beginnen, die das Gegenstück zur Wand von Pubertier 1 darstellt.
    Auweia. Das ist ja doppelt schlimm.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  5. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Zitat Zitat von Grauburgunderfan Beitrag anzeigen
    @Antje3 ... Zuhause hab ich bestimmt noch 2 leere - könnte dann ja heute Abend schonmal an der Wand beginnen, die das Gegenstück zur Wand von Pubertier 1 darstellt.
    w w w. eierschachteln.de - mit 140 Stück von den 30ern kommste Doch schon ein Stück weit - für gerade mal knapp 14 €
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  6. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Zitat Zitat von Grauburgunderfan Beitrag anzeigen
    @Antje3 ... Zuhause hab ich bestimmt noch 2 leere - könnte dann ja heute Abend schonmal an der Wand beginnen, die das Gegenstück zur Wand von Pubertier 1 darstellt.
    w w w. eierschachteln.de - mit 140 Stück von den 30ern kommste Doch schon ein Stück weit - für gerade mal knapp 14 €
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  7. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Ja, gottlob wissen wir, dass wir mit unserem Debakel nicht allein sind. DA müssen alle Eltern irgendwann mal durch. Mich täte nur ECHT interessieren, wie es bei Familie Schmidt, Meyer oder Müller mit ihren Twens denn so funzt. Kann doch nicht sein, dass wir alle abstinent leben müssen ...
    Nee, müsst Ihr nicht :-)
    Wir haben das auch mit Dreien hinbekommen - okay, sehr hilfreich war dabei, dass die alle im ersten Stock ihre Zimmer hatten und wir im EG. Aber ernsthaft jetzt: Was ist soo schlimm daran, dass sie mitbekommen, dass Vattern und Muttern eben auch noch was Anderes sind als nur das - die sind ein LIEBESPARR!!!

    Jaa, das mag in ihren Augen eklig sein (zumindest werden sie das verkünden), aber wenn sie dann mal älter sind (und evtl. - wer weiß! - in Eurer jetzigen Situation), dann werden sie sich erinnern, dass Eltern auch ein Liebespaar sein dürfen.

    Ich meine damit jetzt nicht, dass Dein Mann Dich nackt durch die Bude scheucht (oder Du ihn), aber wenn Ihr Euch mal nachmittags zurückzieht und sagt, dass Ihr jetzt ein Nachmittagschläfchen macht (und das Schlafzimmer abschließt!) und nicht gestört werden wollt, dann können sie denken, was sie wollen. Nehmt Euch Eure Zeit!

    Und was ist ihnen wohl lieber: Eltern, die sich lieb haben und bei denen sie das vielleicht auch mal mitkriegen - oder Eltern, die sich anschweigen; nichts zu sagen haben; immer unterwegs sind oder mißgelaunt sind.

    Sex IST Leben, das dürfen die Filiusse und Filianten durchaus wissen.
    Geändert von Tabea57 (20.01.2021 um 14:52 Uhr)
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  8. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Selbst schuld, wenn ihr euch das gefallen lasst.

    Wie wäre es mal mit einer klaren Ansage an Teenies, dass ihr auch euren privaten Raum benötigt.

    Zudem ich mir auch nicht vorstellen kann, dass ihnen eine Trennung der Eltern lieber wäre.
    Was schreib ich so viel - jaws bringt es knackiger!
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  9. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Bei uns gab es den Hinweis: „Die Tür ist nicht umsonst zu. Komm ruhig rein, wenn Du uns nackt sehen möchtest!“ Das sorgte schon an sich für einen großen Bogen ums Zimmer seitens der Kinder.
    Als sie dann zunehmend mit Freunden draußen unterwegs waren und quasi jederzeit zu allen Uhrzeiten wieder heimkamen und man nie wusste, wie viel Zeit eigentlich kinderfrei war, gab es die Erklärung, dass wir sehr wohl noch Sex miteinander haben, auch wenn sie es sich nicht vorstellen wollen und sie bei Nichtankündigung ihres Erscheinens eben genau das zu sehen bekommen könnten.
    Irgendwann haben sie sich angewöhnt, beim Reinkommen zur Haustür kurz die Klingel zu drücken und im Hausflur Bescheid zu sagen, dass sie jetzt da sind mit Fritz, Flo und Tanja. Dementsprechend konnten wir uns verhalten.
    Ach ja und bezüglich der Lautstärke sind wir wegen der Nachbarschaft jetzt eh nicht sooo stimmgewaltig... Wenn die Kinder im Zimmer nebenan waren, noch ein bisschen leiser und wenn niemand im Haus war / ist, gern auch lauter. Die Kinder haben aber auch von sich aus schon den eigenen Fernseher lauter gemacht oder Musik gehört.
    Praktisch denken - Seife schenken !

  10. User Info Menu

    AW: Das Fleisch ist willig – aber die Teenies noch wach!

    Ich stimme den anderen zu ihr habt eure privatsphäre verdient! Und die sollte auch ohne dumme Sprüche respektiert werden.

    Die Idee die Musik dann etwas lauter aufzudrehen, finde ich ebenfalls gut. Vielleicht noch als Hinweis von außen eine Socke an die Klinke hängen

    Achso noch ein Tipp: Sex im Stehen ist deutlich leiser als im Bett (falls dieses quietscht). Du hälst Dich einfach am Schrank/der Wand/Schreibtisch fest und ziehst (falls größentechnisch nötig) hohe Schuhe an. Dann kann Dein Gatte besser von hinten "andocken"

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •