Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 216
  1. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Zitat Zitat von Heizung Beitrag anzeigen
    Manchmal beruflich. Er ist so ein Alphatier im Job, wenn er was geil gemacht hast, kommt er abends schon mal heim und sagt das auch so. Also boah, ich war echt geil heute.
    Keine Ahnung ob das sowieso ein Männerding ist. Ich bin manchmal auch spitze und erzähle es nicht. Es bedeutet mir aber auch nichts.
    Unterlegen fühle ich mich nicht, da ich beruflich doch den höheren Posten habe und ich bin zufrieden mit meiner Arbeit und dem Umfeld.

    Sexuell fühle ich mich nicht nur unterlegen sondern richtig abhängig. Er ist ja schließlich mein Partner. Ich denke irgendwo sehr sachlich, es ist sein Job mich zu befriedigen- nicht meiner. Jedenfalls nicht immer.

    Ich denke mal, dass Du bereits selbst intiutiv erkannt hast, wo der Hammer hängt.

    Jetzt musst Du nur noch entscheiden, ob Du dich auf solche Spielchen einlassen willst.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  2. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Ich verstehe die Vorwürfe ihn zu bedrängen. Ich habe mich auch schon gefragt wie es umgekehrt wäre. Aber er will ja befriedigt werden. Es ist nicht so, dass er keine Lust hat. Er nimmt ja gerne und ich will doch einfach nur das selbe von ihm bekommen.
    Mir fehlt auch die Nähe und das schöne Gefühl danach. Das hat er ja. Ich nicht. Ich könnte in Tränen ausbrechen, weil ich mich so sehne und mein Partner sich vor mir ekelt oder sich überwinden muss. Das ist kein Gefühl das ich
    So weg schieben kann. Das ist sehr präsent und bestimmt meine Stimmung. Wie sollte ich da den Druck raus nehmen, wenn es über allem schwebt? Ich kann nicht die Klappe halten und hoffen es ist im Frühling besser. Ich hoffe jeden Tag, dass er mal an mich denkt und mir entgegen kommt.

  3. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Du könntest aufhören, ihn zu befriedigen. Er will befriedigt werden - er bekommt, was er will, von dir. Du willst befriedigt werden - du bekommst micht, was du willst, von ihm. Da hilft kein Hoffen. Da hilft nur Handeln.

    Jedesmal, wenn du ihn voller Hoffnung auf ein bisschen Entgegenkommen befriedigt hast, bist du wieder zurückgewiesen worden. Warum sollte es beim nächsten Mal anders sein?

    Nimm doch vielleicht den Druck für dich raus: die Hoffnung ist es, mit der du dich selbst in Abhängigkeit hältst. Schau, was passiert, wenn du ihm die Befriedigung verweigerst, nicht nur einmal oder zweimal. Tritt in Befriedigungsstreik und schau, ob und wie sich eure Beziehung dadurch verändert.

  4. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Wenn ich es recht verstehe, kommt die Initiative meist von dir.

    Was ich nicht verstehe ist, dass du ihn befriedigst, ohne dass er wirklich mitmacht.

    Was passiert denn, wenn du nicht per Hand oder Mund "in Vorleistung" gehst. Was passiert, wenn du gleich zur Penetration übergehst und ihn damit vor die Wahl stellst, entweder mitzumachen oder selbst unbefriedigt zu bleiben?

  5. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Wie lange seid ihr zusammen - und.... warum?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    @Wolfgang
    Die Ewartungshaltung, der Mann habe zu funktionieren, lese ich hier nirgendwo. Beanstandet wird sein widersprüchliches Kommunikationsverhalten, die Einbahnstraße, wonach sie ihn "bedient" und nichts zurückkommt, auch die gezeigte Respekt- und Lieblosigkeit, eine Userin spricht gesundheitliche Probleme an, aber nirgendwo ist davon die Rede, dass er Sex als Mann zu liefern hat.

    Ich sehe auch nicht, dass jemand die Vorstellung hat, es bringe der TE etwas, das Problem ausschließlich bei ihrem Partner zu suchen. Nur - was bringt ihr denn überhaupt noch etwas? Nach einigermaßen kurzer Beziehungszeit ist sein Begehren weg. Die Ursachen dann in der Beziehung der beiden Partner zu suchen, wie von dir vorgeschlagen, finde ich grundsätzlich naheliegend und richtig. Das setzt aber voraus, dass in irgendeiner Form beide zeigen, dass ihnen das wichtig ist und sie offen für eine Änderung sind. Und da sehe ich eben von seiner Seite aus nichts. Sie fordert aus ihrer Verzweiflung heraus ebenso lautstark wie nutzlos etwas ein, das er nicht geben kann oder möchte, aber umgekehrt gerne nimmt. Er kennt ihr Problem, öffnet sich nicht, sein Verhalten steht in klarem Widerspruch zu seinen Worten, für mich ein klares Zeichen für gefestigte Gleichgültigkeit. Damit ist die Beziehung nicht nur in einer Schieflage, sondern es ist fünf Minuten nach 12. Daher halte ich es für wenig relevant, welche Ursache seine verschwundene Lust hat, solange er meint, sie so respektlos abspeisen zu können.

    @TE:
    Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, falls ich etwas überlesen haben sollte. Du beschreibst deinen Partner als selbstverliebt und auch außerhalb der fehlenden gemeinsamen Paarsexualität lese ich nichts von Zugewandtheit und Intimität. Die Frage, was du konkret an ihm begehrenswert findest, habe ich ja schon im letzten Beitrag gestellt.

    Ich sehe da ein Paar auf dem Weg zu einer WG. Ist das so?

  7. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    @badenserin

    Ich sehe es genauso, dass er sich da sehr egoistisch verhält. Die TE hat das aber in der Vergangenheit mitgemacht.

    Worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass es hier kein richtig oder falsch gibt. Es sind lediglich unterschiedliche Positionen, die in Relation zueinander stehen. Ich denke, der Vorwurf der Unzulänglichkeit sollte aus der Diskussion rausgenommen werden.

    Es ist nunmal so, dass der verlangensschwächere Part die Kontrolle über das wann und wie ausübt. Das heißt aber noch lange nicht, dass dahinter ein bewusster Vorsatz steckt.

  8. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Zitat Zitat von Heizung Beitrag anzeigen
    Er ist so ein Alphatier im Job, wenn er was geil gemacht hast, kommt er abends schon mal heim und sagt das auch so. Also boah, ich war echt geil heute.
    Keine Ahnung ob das sowieso ein Männerding ist.
    Fettung von mir

    Ja, ist es.

    Der Mann ist sehr selbstverliebt, findet sich so richtig klasse, und als Belohnung holst du ihm auch noch regelmäßig einen runter, das würd ich mal sofort einstellen.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Mir fällt in deinen Ausführungen auf, dass du ihm ziemlich klar mitteilst, was du willst.
    Ja, eine gute und klare Kommunikation ist doch das A und O in einer Beziehung!

    Zitat Zitat von Heizung Beitrag anzeigen
    Ich hoffe jeden Tag, dass er mal an mich denkt und mir entgegen kommt.
    Liebe Heizung … ich fürchte, bei dem selbstverliebten jungen Mann ist Hopfen und Malz verloren. Er kümmert sich nun schon eine lange Zeit komplett nicht um dich und du machst brav weiter. Warum sollte er also was ändern? Er kann weiter “Also boah, ich war echt geil heute” rumröhren und kriegt nie einen Dämpfer.

    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen


    Ja, eine gute und klare Kommunikation ist doch das A und O in einer Beziehung!
    Nur dem Anderen sagen was man selbst will, hat mit guter und klarer Kommunikation nicht viel zu tun.

    Da gehört sehr viel mehr dazu.
    Geändert von Wolfgang11 (25.11.2020 um 10:58 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Sexuell die Kurve kriegen - machbar?

    Zitat Zitat von roderic Beitrag anzeigen
    Du könntest aufhören, ihn zu befriedigen. Er will befriedigt werden - er bekommt, was er will, von dir. Du willst befriedigt werden - du bekommst micht, was du willst, von ihm. Da hilft kein Hoffen. Da hilft nur Handeln.

    Jedesmal, wenn du ihn voller Hoffnung auf ein bisschen Entgegenkommen befriedigt hast, bist du wieder zurückgewiesen worden. Warum sollte es beim nächsten Mal anders sein?

    Nimm doch vielleicht den Druck für dich raus: die Hoffnung ist es, mit der du dich selbst in Abhängigkeit hältst. Schau, was passiert, wenn du ihm die Befriedigung verweigerst, nicht nur einmal oder zweimal. Tritt in Befriedigungsstreik und schau, ob und wie sich eure Beziehung dadurch verändert.
    Den Druck raus nehmen würde mir selbst bestimmt auch gut tun. Fühlt sich zwar an wie aufgeben aber wenn die Hoffnung weg ist, ist auch die Erwartung weg.
    Ja, ich werde ihn nicht mehr befriedigen.

    Wolfgang, natürlich macht er mit. Er hat ja eine Erektion und holt das Massageöl und will das. Ich vergewaltige ihn doch nicht. ICH brauche den Handjob nicht. Im schlechten Fall werde ich davon noch geiler und hab sowieso nix davon.
    Er fasst mich dabei aber nicht an und will das explizit so, Handjob an einem Tag am Wochenende zum Aufwachen.
    Ich hab das schon abgewandelt und mich auch mal auf ihn drauf gesetzt und da kam dann die Frage was das soll oder für Sex ist es ihm zu früh.
    Ich soll ihm nur einen runter holen. Mehr nicht. Das fordert er aber ein und das dränge ich ihm nicht auf. Es wäre ansich eine schöne Sache, ich mach’s gerne und quäle mich nicht dazu.
    Aber ich lasse es jetzt sein, denn es wird sich nicht ändern.
    Vielleicht entwickelt sich eine Basis wenn er erstmal Beschwerde einreicht bei mir- vielleicht sind wir dann beide am selben Punkt.

Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •