Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. User Info Menu

    Stirnrunzeln Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Hallo zusammen. Ich weiß momentan wirklich nicht weiter und habe mich extra hier angemeldet, um hoffentlich ein paar Anregungen und Tipps zu bekommen...

    Es ist so, ich bin 28 Jahre alt, hab seit 7 Monaten meinen ersten Freund (hatte mit ihm auch vor 5 Monaten erst mein erstes Mal erlebt) und ich hatte noch nie einen Orgasmus. Selbstverständlich, werden viele da denken, da ich mich vorher auch nie mit Selbstbefriedigung und Sex auseinandergesetzt habe.

    Ich hab auch erst seit letzten Monat aus heiterem Himmel mit SB angefangen. Vorher konnte ich nie was mit abgewinnen. ich hatte ja regelmäßig Sex mit meinem Freund und auch, wenn ich nie einen Orgasmus hatte, war es jedes Mal wirklich sehr sehr schön. Aber aufgrund von blöden Umständen und von Corona haben wir uns auch lange nicht mehr getroffen. Ich hatte das letzte Mal mit ihm ende März Sex und dann in April bin ich eines morgens mit bestimmten träumen aufgewacht und fast geplatzt vor Lust, da ist es mit dem SB passiert...

    und da kam ich bis zu dem Punkt, wo sich zwar alles in sich zusammenzog, bis die Klitoris anfing zu schmerzen (so ein komisches Ziehen) und das wurde dann eher unangenehm bis Schmerzhaft und ich hatte aufgehört. Komischerweise konnte meine Klitoris aber nicht überreizt sein, weil ich mich vaginal stimulierte. Da frage ich mich, was das war? Vielleicht weiß das ja auch jemand und kann mir da weiter helfen.

    Und ab und zu, wenn die Lust auf kam habe ich an mir rumgespielt, aber es war nicht mehr so intensiv wie dieses eine Mal, wo ich extreme Lust hatte.

    Viele legten mir ans Herz, den Satisfyer zuzulegen, er würde für eine Orgasmusgarantie sorgen. Beim ersten Mal habe ich bei der starken Vibration ähnliches gefühlt wie oben beschrieben. Heute probierte ich es auch nochmal und da fing ich erst langsam und entspannt an, bis ich dann irgendwann doch mehr spüren wollte und dann hielt ich der stärkeren Vibration länger stand bzw. fühlte sich auch eine Zeit lang gut an und dann plötzlich wieder eine Reizüberflutung, sodass es unangenehm wurde.

    Ich glaube irgendwie, dass ich was falsch mache, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf dem Weg zum Orgasmus so was fühlt. Oder bin ich zu 'sensibel' für einen Orgasmus? Gibt es das überhaupt? Ich bin überfragt.

    Zu dem Sex mit meinem Freund... er ist der liebste und verständnisvollste Mensch, den es gibt. Er liebt mich und nimmt mich auch so an wie ich bin und ich rede mit ihm auch offen darüber. Er bestärkt mich auch, dass ich langsam anfange mich zu öffnen (bin sehr konservativ aufgewachsen und sah den sexuellen Dingen zunächst eher 'verklemmt' entgegen) und er freut sich auch riesig darüber. Er hat mich auch nie zu gedrängt und mir selber den Raum und die Zeit gegeben, wann ich mich in welcher Form allmählich öffne.
    Wir reden wirklich auch über alles, ich täusche ihm auch keinen Orgasmus vor, er weiß auch, dass ich damit Schwierigkeiten habe. Er würde mir auch gerne helfen, das Ding ist aber, dass ich selber noch gar nicht wirklich weiß, was ich wirklich mag. Also einige Sachen weiß ich schon, aber das war nichts, was mir bisher zum Orgasmus verhalf. :(

    Ich sehe demnach das Problem nicht bei ihm, eher einfach nur bei mir. Irgendwas mache ich nicht richtig... aber ich weiß nicht was?

    Ich wäre froh, wenn ich da paar Tipps oder Gleichgesinnte lesen könnte, damit ich mich auch nicht so alleine fühle. :) eventuell hat ja eine von euch die 'Kurve' gekriegt und kann mir ihre Methode näher bringen.

    Danke im Voraus!

  2. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Das wichtigste ist doch, dass du den Sex mit deinem Freund schön findest und genießt - und dass er auch.

    Die Orgasmusfähigkeit ist unterschiedlich verteilt bei den Frauen - manche können gar keinen bekommen, manche entdecken ihn als Kind/Jugendliche so nebenbei beim Spielen. Und die meisten sind - wie so oft - irgendwie in der Mitte.

    Und auf diese von Natur aus unterschiedliche Orgasmusfähigkeit kommen dann noch belastende Dinge wie eine "verklemmte Erziehung".

    Aber die Zeit arbeitet für dich. Die Orgasmusfähigkeit nimmt mit dem Alter zu - und du kannst auch immer mehr deine Erziehung abstreifen und dich entwickeln.

    Es gibt auch "Anleitungen" zur SB, wie man versuchen kann, sich den Orgasmus "zu erarbeiten", aber vor allem gilt "kein Stress"!

  3. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das wichtigste ist doch, dass du den Sex mit deinem Freund schön findest und genießt - und dass er auch.

    Die Orgasmusfähigkeit ist unterschiedlich verteilt bei den Frauen - manche können gar keinen bekommen, manche entdecken ihn als Kind/Jugendliche so nebenbei beim Spielen. Und die meisten sind - wie so oft - irgendwie in der Mitte.

    Und auf diese von Natur aus unterschiedliche Orgasmusfähigkeit kommen dann noch belastende Dinge wie eine "verklemmte Erziehung".

    Aber die Zeit arbeitet für dich. Die Orgasmusfähigkeit nimmt mit dem Alter zu - und du kannst auch immer mehr deine Erziehung abstreifen und dich entwickeln.

    Es gibt auch "Anleitungen" zur SB, wie man versuchen kann, sich den Orgasmus "zu erarbeiten", aber vor allem gilt "kein Stress"!
    Danke für deine Antwort Marta-Agata!

    Ich probiere schon alles mögliche durch, was mich angeblich zum Orgasmus bringen soll, aber ich habe nie das Gefühl, dass ich wirklich dorthin komme.

    Und es stimmt ja auch, dass es das Schönste ist, es mit dem Partner zu genießen und es toll zu finden, ist es ja auch. Aber dennoch möchte ja man mal wissen, wie sich ein Orgasmus so anfühlt. Und das würde nicht nur mich freuen, wenn es klappt, ihn sicherlich auch. :/

  4. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Warum hattest du vorher keinen Freund?
    Was für ein Verhältnis hast du zu deiner! Sexualität?

    Mit Ende 20 entjungfert zu werden ist ungewöhnlich spät. Hattest du Angst vor sexuellen Beziehungen?

    Worin gründen sich deine Vorbehalte Mastrubation gegenüber?

    Ich denke wenn du es dir gut selber machen kannst, dann weißt du, was du brauchst und willst. Incl. individueller sexueller Phantasien. Und kannst das dann ggfs. dem Partner vermitteln.

  5. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Warum hattest du vorher keinen Freund?
    Was für ein Verhältnis hast du zu deiner! Sexualität?

    Mit Ende 20 entjungfert zu werden ist ungewöhnlich spät. Hattest du Angst vor sexuellen Beziehungen?

    Worin gründen sich deine Vorbehalte Mastrubation gegenüber?

    Ich denke wenn du es dir gut selber machen kannst, dann weißt du, was du brauchst und willst. Incl. individueller sexueller Phantasien. Und kannst das dann ggfs. dem Partner vermitteln.
    Danke erstmal für deine Antwort! :)

    Ich hatte vorher nie einen Freund aus verschiedenen Gründen. Zum Einen hat mein Vater mich unheimlich negativ geprägt, sodass ich extrem Angst und Respekt vor der Situation hatte, eine Beziehung mit jemanden zu führen, der mich am Ende genau so seelisch und physisch kaputt macht wie mein Vater meine Mutter. Deswegen habe ich mich sehr lange vor Jungs fern gehalten und auch nur weibliche Freundinnen früher in der Schulzeit gehabt. Zum Anderen wurde ich massiv gemobbt, darunter haben mich z.B. auch drei Typen gerne während und nach der Schule verprügelt. Ich hab einfach eine große Distanz zu der Sache entwickelt. Und dadurch, dass meine Kindheit so schlimm war und es sich mit der Zeit zuhause und in der Schule beruhigte, wollte ich meine restliche Kindheit in der Teenagerzeit ausleben und einfach viel mit meinen Freundinnen verbringen und eine unbeschwerte Zeit haben, die ich vorher nicht hatte. Ohne den ganzen Teenager-Liebes-Drama zeig. Da hielt ich mich immer von fern. Auch, als ich mich mit 17 das erste Mal flüchtig verknallte und in die Friendzone rutschte, hatte ich kein Drama draus gemacht, sondern esn mit mir alleine ausgemacht. Und nach 2-3 Monaten war das auch Geschichte.

    Mein Verhältnis zur Sexualität würde ich sehr schwierig beschreiben. Ich habe mich aufgrund des Mobbings sehr viel und oft einreden lassen, dass ich keinen schönen Körper hätte. Und heute noch habe ich manchmal mit dem Laster zu kämpfen, obwohl es so lange her ist. An manchen Tagen finde ich mich in Ordnung, an manchen nicht. Ich habe mich mit meiner Sexualität auch nie wirklich auseinandergesetzt, da man mir auch in der Erziehung nie sagte, dass es selbstverständlich und gut sei. Sexualität wurde mir in der Erziehung nie näher gebracht. Wenn Werbung in der Richtung im Fernsehen lief, wurde es eher in der Familie verunglimpft, als Schweinerei beschimpft und unsittlich. So habe ich es mitbekommen und verinnerlicht. Ich war mit Anfang 20 auch extrem prüde, was das betrifft, mit mitte 20 als ich anfing, bei mir viele Dinge zu verändern, habe ich auch erst begriffen, wie prüde ich doch war - teilweise noch bin. Noch heute kämpfe ich dagegen an. Das ist ein langer Kampf gegen eine Einstellung, die einem bisher das gesamte Leben lang begleitete. Aber ich bleibe dran.

    Ja, ich hatte Angst vor sexuellen Beziehungen. Neben dem, was ich bereits oben aufführte, stieg immer mehr die Angst vor Ablehnung. Ich bin halt gerade raus und ehrlich, zwar habe ich niemanden auf die Nase gebunden, dass ich JF war, aber wenn jemand fragte, da er dies an meinem Verhalten erahnte, habe ich es auch nicht verneint. Und da kam meist die Abfuhr mit den absurdesten Gründen, wo sie Erfahrungen mit ehemaligen auf mich übertrugen. Oder mit 0815 JF Vorurteilen, dass man nur wie ein Seestern oder wie ein Brett rumläge, man nichts mache usw. Darüber hinaus dachte ich mir auch, dass viele in meinem Alter eben die Erfahrung mit sich bringen und entsprechend auch Forderungen und Ansprüche haben könnten, die ich als Unerfahrene unmöglich gerecht werden könnte.

    Mit meinem Partner rede ich viel, auch viel über Fantasien, die sind in Hülle und Fülle da. Nur die eigene Sexualität ist etwas, was ich erst seit letzten Monat versuche... also ich betreibe erst seit letzten Monat SB und das auch eher nur dann, wenn die Lust wirklich da ist und das ist immer in bestimmten Phasen im Monat. Quasi fange ich gerade an, mich auszutesten und offener zu mir selber zu werden, was mir aber auch nicht so leicht fällt.

    Ich hoffe, ich konnte die Fragen gut beantworten...? :)

  6. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von Sihena Beitrag anzeigen
    Zum Einen hat mein Vater mich unheimlich negativ geprägt, sodass ich extrem Angst und Respekt vor der Situation hatte, eine Beziehung mit jemanden zu führen, der mich am Ende genau so seelisch und physisch kaputt macht wie mein Vater meine Mutter.
    ..
    Zum Anderen wurde ich massiv gemobbt
    ..
    einreden lassen, dass ich keinen schönen Körper hätte.
    ..
    Wenn Werbung in der Richtung im Fernsehen lief, wurde es eher in der Familie verunglimpft, als Schweinerei beschimpft und unsittlich.
    Das macht mich richtig wütend. Wie sehr eine verkorkste Familie, ein fürchterlicher Vater einem das Leben nachhaltig versauen kann!!!!! Und dann noch so blöde Jugendliche …


    Zitat Zitat von Sihena Beitrag anzeigen
    Mit meinem Partner rede ich viel, auch viel über Fantasien, die sind in Hülle und Fülle da. Nur die eigene Sexualität ist etwas, was ich erst seit letzten Monat versuche...
    Du liest dich klasse. Das wird. Du brauchst Geduld. So viel ist über so viele Jahre nach hinten gedrängt worden ... und kommt jetzt erst langsam raus aus der Höhle!

    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  7. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von Sihena Beitrag anzeigen
    viel über Fantasien, die sind in Hülle und Fülle da. Nur die eigene Sexualität ist etwas, was ich erst seit letzten Monat versuche... also ich betreibe erst seit letzten Monat SB und das auch eher nur dann, wenn die Lust wirklich da ist und das ist immer in bestimmten Phasen im Monat. Quasi fange ich gerade an, mich auszutesten und offener zu mir selber zu werden, was mir aber auch nicht so leicht fällt.

    Ich hoffe, ich konnte die Fragen gut beantworten...? :)
    Danke für deine offene Antwort.
    Ich kann mir vorstellen, das wird. Es stimmt schon, je weniger Druck du dir machst, desto besser.
    Es gibt keine "richtige" Sexualtiät (von Straftaten mal ab), mach es dir, wie es dir gefällt. Wenn du Lust hast, hast du, wenn nicht nicht.
    Testen, spielen, ist bestmmt der richtige Weg.

    Wegen deiner Eltern und deinem Körper - wenn dich das zu serh plagt, lass dir helfen.
    Vergiss nie: du bist dein eigener Herr. Im Bett und im Leben

    Bei vielen Frauen gibt es eine (allein) glücklich machende Technik. Die dann anwenden
    Welche das ist, muss jede rausfinden: trial, error
    Manche haben mehrere oder immer andere Varianten, manche nicht. Das ist so. Ohne "gut" oder "schlecht" - einfach "so."

    Liebe und gute Beziehung schadet oft nicht, gerade wenn man mit seinem Körper und seiner Lust nicht 100% im Reinen ist.
    manchmal hilft aber auch eine relativ distanziertere Beziehung um Altlasten los zu werden. Das kann man auch nciht sagen.

    Mir ist Liebe lieber - aber ich kenne auch andere, die sagen "je fremder mir ein Partner eigentlich ist, desto mehr kann ich mich fallen lassen" Und "fallen lassen" ist schon irgendwie der Trick17.

    Sex ohne Orgasmus ist nciht unbedingt schlecht. Aber wenn man mal auf den Geschmakc gekommen ist, dann redet man sich das nicht mehr shcön. Zumindest nicht oft

  8. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Das macht mich richtig wütend. Wie sehr eine verkorkste Familie, ein fürchterlicher Vater einem das Leben nachhaltig versauen kann!!!!! Und dann noch so blöde Jugendliche …




    Du liest dich klasse. Das wird. Du brauchst Geduld. So viel ist über so viele Jahre nach hinten gedrängt worden ... und kommt jetzt erst langsam raus aus der Höhle!

    Ja, es wäre sehr viel einfacher für mich gelaufen, hätte man mir den Umgang mit der eigenen Sexualität damals näher gebracht. Meine ältere Schwester hingegen war immer eine Rebellin und hatte viel vom Umfeld aufgeschnappt und ausprobiert. Ich hingegen war ja in einem ebenso halbwegs braven Umfeld und war auch generell immer die liebe, brave, die niemals Ärger verursacht hat und nie rebellierte. Das rächt sich heute. Jetzt muss ich mich langsam Stück für Stück rauskämpfen und aus dem alten Muster ausbrechen.

    Dankeschön... es freut mich, so ein positives Feedback zu lesen, das gibt mir Mut. :) <3

  9. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Danke für deine offene Antwort.
    Ich kann mir vorstellen, das wird. Es stimmt schon, je weniger Druck du dir machst, desto besser.
    Es gibt keine "richtige" Sexualtiät (von Straftaten mal ab), mach es dir, wie es dir gefällt. Wenn du Lust hast, hast du, wenn nicht nicht.
    Testen, spielen, ist bestmmt der richtige Weg.

    Wegen deiner Eltern und deinem Körper - wenn dich das zu serh plagt, lass dir helfen.
    Vergiss nie: du bist dein eigener Herr. Im Bett und im Leben

    Bei vielen Frauen gibt es eine (allein) glücklich machende Technik. Die dann anwenden
    Welche das ist, muss jede rausfinden: trial, error
    Manche haben mehrere oder immer andere Varianten, manche nicht. Das ist so. Ohne "gut" oder "schlecht" - einfach "so."

    Liebe und gute Beziehung schadet oft nicht, gerade wenn man mit seinem Körper und seiner Lust nicht 100% im Reinen ist.
    manchmal hilft aber auch eine relativ distanziertere Beziehung um Altlasten los zu werden. Das kann man auch nciht sagen.

    Mir ist Liebe lieber - aber ich kenne auch andere, die sagen "je fremder mir ein Partner eigentlich ist, desto mehr kann ich mich fallen lassen" Und "fallen lassen" ist schon irgendwie der Trick17.

    Sex ohne Orgasmus ist nciht unbedingt schlecht. Aber wenn man mal auf den Geschmakc gekommen ist, dann redet man sich das nicht mehr shcön. Zumindest nicht oft
    Gerne, ich bin ja auch hier um mich darüber auszutauschen, da bin ich natürlich auch offen. Danke für die Hilfe! :)

    Ja, das habe ich mir auch gedacht. Wenn ich mich unter Druck setze, klappt gar nichts. Ich muss einfach in der Stimmung sein, versuche auch mehr den Kopf leer zu bekommen (bin auch sehr kopflastig) und ich merke, das wird langsam besser, da ich mich stattdessen auf das Gefühl konzentriere und wenn ich denken muss, versuche ich mich in meine Fantasien zu begeben.

    Dankeschön... :) Bei dem Körper tat sich schon viel. Ich hab 40 kg abgenommen und treibe auch viel Sport. Es gibt immer noch Stellen, wo ich unglücklich bin, aber die Operationen ziehe ich erst nach einer Schwangerschaft vor (da ich in paar Jahren schon ein Kind haben möchte), vorher wäre das unnütz. Deswegen warte ich noch die paar Jahre. Aber ich muss auch sagen, dass mein Freund mich jedes Mal sehr bestärkt, mich schön zu fühlen. Er sagt es nicht nur, ich fühle es auch, wie schön er mich findet und wie sehr er mich liebt und begehrt. Das gibt mir wirklich sehr viel. Wenn ich mit ihm zusammen bin, fühle ich mich immer wie eine Königin an seiner Seite. :) Und dieses Gefühl möchte ich irgendwann auch für mich im alltäglichen Zustand erreichen, wenn ich auch alleine bin. Das klappt vllt nur an guten Tagen, das möchte ich aber dauerhaft haben.

    Das mit dem Rausfinden wird schwierig für mich. Ich mein, ich les mich im Internet ja durch und versuche hier und da einige Techniken, aber irgendwie ist das für mich nichts. ich glaube, es ist besser, einfach so für sich rumzuspielen, ohne groß nachzudenken oder?

    Ich weiß, was du meinst. Aber das wäre nichts für mich. Für mich gehört Liebe und Vertrauen einfach dazu. Gerade, weil ich meinen Freund so liebe und vertraue, lasse ich mich immer mehr fallen, werde immer mutiger und experimentierfreudiger. Alleine oder mit einem 'Bekannten' wäre ich niemals so weit gekommen. Das ist aber denke ich etwas, was jede/r für sich individuell entscheiden muss. :)

    Ich glaube, wo sie ich mich kenne, muss ich den Umgang mit mir selber immer besser lernen du verstehen, bis ich mich auch richtig fallen lassen kann.

    Es ist auch nicht schlecht, es ist schön! Dennoch möchte man ja schon wissen, wie ein Orgasmus so ist :)

  10. User Info Menu

    AW: Noch nie einen Orgasmus erlebt, Hilfe?

    Zitat Zitat von Sihena Beitrag anzeigen
    es ist besser, einfach so für sich rumzuspielen, ohne groß nachzudenken oder?
    ja! Auf jeden Fall. Denk dich mal so mind. 15 Jahre jünger - da ist nix mit "Anleitung"
    Du machst da keine Hausaufgaben

    Im Ernst, du kannst da nix falsch machen. Weder gesundheitlich noch moralisch. Was gut ist ist gut, was nicht, kann man ändern.

    Und - Orgasmus ist schon bisschen wie sich verlieben.... "Wollen" kann man das nicht. Entweder es geschieht oder nicht.
    Das ist doch auch der Zauber

    Was man tun kann: Offen halten (Augen, Nase, Hirn) was einen anmacht. Und was nicht. Durch Sozialisation und Medien kann es da zu Verwechslungen kommen. Und: zwing dich nicht. Wenn du keine Lust hast, lass es. Der Appetit kommt zwar bisweilen beim essen, aber ich glaube für dich ist es (noch) etwas besser, wenn du wirklich Lust hast als Voreinstellung".

    Zwing dich nicht. Aber verbiete es dir auch nicht.

    Ich habe übrigens nur nach deinem Alter etc. gefragt, weil ich befürchtet hatte, dass du da eine Geschichte hast, die evtl. belastend ist. Sonst kann man mit Sex natürlich anfangen wann man will - egal wie alt man ist. Aufhören auch

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •