+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 87 von 87
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.618

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von connox81 Beitrag anzeigen
    Aber ich bin immer davon ausgegangen, dass hier Sensibilität und Verständnis hilft und nicht beleidigt und sauer sein.
    Klar Verständnis..... wenn er ehrlich mit dir reden würde. Und da ist der Unterschied.


    Ich versuch es mal andersrum

    In ca. 10 Jahren wirst du trocken und der Sex schmerzt. Das Frauen im fortgeschrittenen ALter "trocken" werden ist genauso normal, wie Männer Potenz Probleme bekommen.

    Natürlich ist dir das unangenehm, weil du da unten nicht wie gewohnt funktionstüchtig bist und Sex was unangenehmes wird.

    Der normale Ablauf..... Hi Partner, mir ist das peinlich/unangenehm aber ich werde nicht mehr ausreichend feucht. Das hat nichts mit dir zu tun (das ich dich nicht mehr scharf finde) sondern ist allein dem Körper/Alter geschuldet.

    Ich glaub wir bzw. ich brauche Hilfsmittel (Gleitgel)

    ---------------

    Und nun kannst du für dich entscheiden welche Handlung die vernünftigere ist und ob du mit deinem stillen Einverständnis und deinen Selbstzweifel das richtige tust
    Wenn ich die Problematik aber nun auf deinen Partner und seine Handlungsweise übertrage

    Dir tut der Sex weg aber du redest nicht weil es dir peinlich ist. Du vertröstet deinen Partner mit tausend ausreden und weil du ihn aber befriedigen willst, gibt es BJ und HJ.

    Berühren lassen willst du dich auch nicht, weil dann würde er ja mitbekommen das du nicht erregt bist und trocken wie die Sahara..... Dann würde er an sich zweifeln und das willst du ja nicht.

    Du fühlst dich schlecht aber hast Angst, das er dich verlässt, weil du nun alt wirst..... und Sex für ihn wichtig ist.

    ------
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  2. Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    32

    AW: Er will nur morgens Sex

    Liebe connox81,

    "Du wirst eine Lösung finden"...ich weiß nicht, wenn er Standprobleme hat und davon ausgehen kann, dass dir das schon aufgefallen ist, dann kommt bei diesem Satz eher die volle Breitseite Sarkasmus durch. Das ist meine Meinung.

    Wie wäre es, wenn du ihn mittags, abends, wann auch immer einfach mal fragst, wie er sich fühlt und wie es ihm gerade geht. Geht es ihm gut, dann schlägst du ihm vor, direkt vögeln zu gehen.
    Naja, ehrlicherweise denke ich, dass das auch ein Schuss in den Ofen wird.

    Konfrontiere ihn mit deinem Verdacht, dass seine Standhaftigkeit weg ist und er dies vor dir verbergen will. Sag ihm, dass dies für dich kein Problem wäre, wenn er es sich selbst und dir eingestehen würde und ihr gemeinsam dran arbeiten würdet. Sag ihm aber auch, dass, wenn er bei seiner hanebüchenen Story bleibt, der gemeinsame Weg möglicherweise bald zuende ist. Das Gespräch führe am besten abends ... direkt nach einem "Spielabbruch". Dann kann er drüber schlafen. Und morgens, wenn er an deinem Rücken rubbelt, lass dich nicht weichkochen, sondern führe das Gespräch weiter.

    Ich denke, dass nur OFFENHEIT auf beiden Seiten hilft....wie so oft im Leben.

  3. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.027

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von AlterHase78 Beitrag anzeigen
    "Du wirst eine Lösung finden"...ich weiß nicht, wenn er Standprobleme hat und davon ausgehen kann, dass dir das schon aufgefallen ist, dann kommt bei diesem Satz eher die volle Breitseite Sarkasmus durch.
    Diesen Satz sollte sie sagen, wenn er wieder stundenlang anfängt, über seinen Job zu jammern oder Probleme erfindet als Ausrede, um sich nicht mit dem Sexthema befassen zu müssen. Wenn du kommentierst, lies aufmerksam.
    Be a voice not an echo.


  4. Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    32

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Diesen Satz sollte sie sagen, wenn er wieder stundenlang anfängt, über seinen Job zu jammern oder Probleme erfindet als Ausrede, um sich nicht mit dem Sexthema befassen zu müssen.
    Ob du es glaubst oder nicht: Es macht keinen Unterschied.

  5. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.932

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von connox81 Beitrag anzeigen
    …... die eigentliche Frage ist wie ich daran alleine arbeiten soll. Wie soll das gehen? Er kriegt ja Sex wenn er ihn möchte. Für ihn wird es gar nicht so dringlich sein da was zu lösen.
    Die Lösung bist du, du machst was er möchte.
    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch
    (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von connox81 Beitrag anzeigen
    Dass er dicht macht und nicht redet ist für mich schlimmer.
    Und da würde ich ansetzen - und ich würde darauf bestehen, dass geredet wird.
    Ich würde die Wut mal so richtig rauslassen und auf den Tisch hauen. Vermutlich muss das mehrmals sein.
    Wiegesagt Stress machen, dass er nicht redet und sich mit der Sache nicht auseinandersetzt - nicht darüber, dass es heute keinen Sex gibt. Das klappt nicht, da kann er nichts dafür, und Sex geht nur, wenn beide wollen.

    Der hat doch überhaupt nicht begriffen, wie es dir damit geht - und du hast es ihm auch noch nicht tauglich mitgeteilt.


  7. Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    61

    AW: Er will nur morgens Sex

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und da würde ich ansetzen - und ich würde darauf bestehen, dass geredet wird.
    Ich würde die Wut mal so richtig rauslassen und auf den Tisch hauen. Vermutlich muss das mehrmals sein.
    Wiegesagt Stress machen, dass er nicht redet und sich mit der Sache nicht auseinandersetzt - nicht darüber, dass es heute keinen Sex gibt. Das klappt nicht, da kann er nichts dafür, und Sex geht nur, wenn beide wollen.

    Der hat doch überhaupt nicht begriffen, wie es dir damit geht - und du hast es ihm auch noch nicht tauglich mitgeteilt.
    Das mit dem "Auf-den-Tisch-Hauen" habe ich auch schon in anderen Foren gelesen, sehe das aber mit einer gewissen Skepsis. Laut dem Paarberater Christian Thiel - den ich persönlich schätze, ok, muss mann oder frau nicht, kann man auch anderer Ansicht sein - ist das die absolut falsche Methode und eher kontraproduktiv. Viele Menschen verschließen sich dann einfach, und es geht gar nichts mehr. Vor allem bei so sensiblen Themen wie Sexualität.

    Das Gespräch darf auch nicht nur anlässlich von ..., sondern muss einmal generell geführt werden. Da sollte es eher darum gehen, dass man die gemeinsamen Träume der Partnerschaft anspricht, zu denen auch Erotik und Sexualität gehören und dass Sexualität in einer Beziehung eben nichts Egozentrisches mehr ist, sondern immer als Gemeinsamkeit definiert werden sollte. Ich würde zwar auch Verständnis zeigen, aber zugleich um Verständnis bitten und dann versuchen, einen solchen gemeinsamen Weg zu definieren.

    Ab diesem Punkt beginnt so etwas wie eine "Verhaltenstherapie" im weitesten Sinne. Über einen bestimmten Zeitraum sollte GV am Morgen nicht mehr stattfinden. Außerdem sollte er in seinen Empfindungen nicht mehr nur von dem morgendlichen männlichen Hormonhöhepunkt abhängig bleiben - das lässt sich konditionieren: Was ist mit Übergewicht, mit Sport, mit üppigem Essen am Abend, mit Alkohol? Was ist mit Stressfaktoren, die dann doch endlich abends von einem abfallen sollten, ohne gleich vor dem Fernseher einzuschlafen? Und: Ja, ich scheue mich absolut nicht, das immerhin für eine Denkbarkeit zu halten. Was ist mit PDE5-Hemmern, z.B. Tadalafil, wenn nichts anderes mehr nutzt? (Dazu müsste er aber immerhin einem Urologen klarmachen, dass zeitweise Flaute herrscht. Ist ja nicht geflunkert, wenn es abends nie klappt). Zwar führen PDE5-Hemmer nicht zu mehr Lust. Aber die Lust wird offenbar eher durch Trägheit zurückgedrängt, und der "kleine Herr" ermahnt ihn körperlich, die Trägheit aufzugeben. Bisher immer nur morgens, mit PDE5-Hemmer fällt die Mahnung vielleicht tageszeitunabhängig aus. (Ob das funktioniert, kann ich natürlich nicht definitiv sagen. Es wäre einen Versuch wert).

    Es wird vielleicht nicht einfach sein, ihn da hinzuführen. Aber wenn er EURE Sexualität als eine GEMEINSAME sieht, dann wird er begreifen, und das "Programm" kann anlaufen.

+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •