+ Antworten
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 208

  1. Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    56

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Das
    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Was den Prozess angeht, bin ich ganz bei dir.

    Allerdings sehe ich @Brainstorming nur auf dem Weg der Bewertung und Verurteilung und dadurch kann keine Akzeptanz erwachsen.
    Da ist keine Neugier, kein neutral gehaltenes Interesse, kein wertungsfreies Entdecken eines unbekannten Terrains.
    Das weise ich entschieden zurück. Ich verurteile nicht und bewerte nicht. Ich verstehe lediglich nicht und ich würde es gerne besser verstehen. Neugierig bin ich tatsächlich nicht und Interesse oder wertungsfreies Entdecken trifft es nicht. Eben einfach nur etwas nachvollziehen und verstehen.


  2. Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    56

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Zitat Zitat von step3 Beitrag anzeigen
    Hm verstehe Deine Gedanken über seine "Motive" und finde diese nicht mal unwahrscheinlich. Aber würde das irgendwas ändern für Dich?

    Ich habe noch zwei Gedanken dazu:
    Erstens ich hatte neulich eine Patientin mit starker körperlicher Einschränkung und Persönlichkeitsveränderung und aufgrund von Spastizität deshalb auch eher keine Möglichkeit zu GV, (??) aber verheiratet und von ihrem Ehemann auch 24 Std. betreut. Sie bekam die Pille und so haben wir angenommen, dass es in irgendeiner Form auch Sex gab (was ja nicht stimmen muss, denn man kann auch aus anderen Gründen die Pille nehmen).
    Jedenfalls hat diese Vorstellung in so ziemlich jedem ein gewisses Unverständnis, Schaudern, Unglauben, nicht-sich-vorstellen-Wollen etc ausgelöst.
    Bei mir kam die (brutale und ungerechte) Vorstellung auf: Nun, er ist afrikanischer Herkunft und benötigt einen Grund zu bleiben...was andererseits ja durchaus ein Arrangement zu beiderseitigem Vorteil sein kann.
    Du bist also nicht alleine mit diesem Gefühl von "Hilfe, wie kann man DAS denn wollen...??" Soviel mal grundsätzlich.

    Zweiter Gedanke:
    Bei mir ist es so: wenn ich einen Mann kennenlerne und stosse auf grosse Ungereimtheiten in seiner Vergangenheit, im Sinne von: "ich verstehe nicht, wie das passieren konnte/wie man so leben kann etc.", dann mache ich mir durchaus auch Gedanken dazu im Sinne von: "Was steckt denn dahinter???" "Was bedeutet das für die Persönlichkeit dieses Mannes?" "Was bedeutet das für unsere Beziehung?"Und: "Kann ich damit leben?"
    Also ich finde diesen approach nicht unverständlich.
    (Bei mir hat es im aktuellen Fall dazu geführt, dass ich erkennen musste: Dieser Mann blendet wichtige Dinge einfach aus und hat das schon immer so gemacht und damit kann ich nicht leben.)

    Ich denke, Du wirst dieses Thema noch eine Weile bewegen, dann aber hoffentlich davon loskommen und mal schauen, wie es denn jetzt aktuell mit diesem Mann ist, u.A. auch in erotischer Hinsicht.
    Ganz lieben Dank für deine offene Antwort. Ich kann gerade nicht viel schreiben, aber das Gefühl verstanden und wegen mancher Gedanken nicht verurteilt zu werden, tut mir gut, Ich bin wirklich kein kleinkarierter oder verklemmter Mensch, bin offen für viele Felder in der Erotik oder Sexualität, aber hier stoße ich an meine Grenzen.

    Ich hab auch bewusst nicht ausführlicher zu der Krankheit dieser Frau, der mein Mitgefühl gilt und der ich auch erfüllte Sexualität nicht absprechen will, geschrieben. Sie sitzt nicht "nur" im Rollstuhl, aber mehr Details will ich gar nicht erwähnen.

    @ vorbei und @Arabesque @ KlareKante auch euch vielen Dank. Ich bin am Sortieren und komme langsam weiter.

  3. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Okay, ich probier's mal so:

    Menschen sind komplex.
    Ich mag essen gehen und bekocht werden, und ich mag selber kochen.
    Ich mag klassische Musik, und ich mag Rammstein und Prodigy.
    Ich mag es, mein eigenes Ding zu machen, und ich mag es, Dinge gemeinsam mit Menschen zu machen.
    Ich mag Bluemchensex und ich mag BDSM.

    Und wenn ich mich in einen Mann verliebt habe, dann in ein Gesamtpaket, das _genau so_ gepasst hat.
    Mit dem ich dann Seiten (aus)gelebt habe - manche mehr, manche weniger. Mit manchen nur wenige, dafuer intensiver. Mit manchen viele, dafuer weniger intensiv. Mit manchen mehrere sehr intensiv ... und so weiter.

    Dein Freund hat sich in eine Frau verliebt, war zehn Jahre lang mit ihr in einer offenbar fuer beide (auch in sexueller Hinsicht) erfuellenden Beziehung. Ist diese Vorstellung so schlimm, dass du ihm relativ niedrige Motive unterstellen musst?
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  4. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.646

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Wieso denn schlimm? Vielleicht einfach nur ziemlich außergewöhnlich.

    Ich kenn jedenfalls nicht so viele schwerstbehinderte Frauen mit gesundem Partner wie anscheinend diejenigen, die das für so wahnsinnig gängig halten.

  5. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Ist das nicht egal?
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  6. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.646

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Ist das nicht egal?
    Dir waere egal, wenn dein Partner vor dir eine eher außergewöhnliche Beziehung hatte??

    Interessant.

  7. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Egal im Sinne von 'es wuerde mich nicht belasten'.
    Ich gewichte Integritaet, Anstand, Zugewandtheit - und zwar vor allem in meiner jetzigen Beziehung.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.646

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Dann ist das bei dir halt so. Mir waer das zu reduziert, nur vom hier und jetzt auszugehen, und die Vergangenheit auszublenden.

    Sonst wird hier ewig von Mustern und Prägungen geschwafelt, und hier soll das reiner Zufall sein und über die Person nichts aussagen??

    Ich weiß nicht... Ich finde schon, dass auch die Vergangenheit zu einem gehört und etwas über einen aussagt.

  9. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Und was sagt diese vorherige Beziehung über den Mann aus?
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  10. Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    2.697

    AW: Sexualität mit schwerstbehinderter Frau

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen

    Allerdings sehe ich @Brainstorming nur auf dem Weg der Bewertung und Verurteilung und dadurch kann keine Akzeptanz erwachsen.
    .
    Ich nicht.
    Das Leben ist schön.

+ Antworten
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •