+ Antworten
Seite 27 von 28 ErsteErste ... 1725262728 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 273

  1. Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Also ich finde das ist durchaus schwierig solche speziellen Sexpraktiken aus einer klassischen Beziehung heraus zu machen.

    Wenn da jetzt ein Paar ist und das lebt eine offene Beziehung und bedei wissen, dass der andere Sex mit anderen hat und dann fragt einer von beiden „darf ich mal zuschauen“, das halte ich für realistisch und praktikabel.

    Oder wenn zwei fest zusammenkommen, die schon zusammen im Swingerclub waren oder sowas.

    Aber hier besteht ja gar keine Erfahrung. Man kann aus einer Beziehung heraus auch irgendwann nicht mehr entscheiden, ob der andere das will oder nur mitzieht. Hier z.B. hat er eine Phantasie geäußert und irgendwie hat sie sich verselbstständigt. Sie wird nun Sex mit einem anderen haben und er ist nicht dabei, damit sie prüfen kann, ob es ihm gefallen könnte.

    Wir sind ja bei den Gesprächen nicht dabei, aber ich habe die Befürchtung, dass das nicht mehr seine Phantasie ist und die TE nun ihre eigene Phantasie auslebt und mit seiner Phantasie legitimiert.

    Ich glaube einfach nicht, auch aus eigener Erfahrung mit extremen Wünschen, dass das gut enden wird.


  2. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    9.033

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von NadinchenP Beitrag anzeigen
    Aber hier besteht ja gar keine Erfahrung. Man kann aus einer Beziehung heraus auch irgendwann nicht mehr entscheiden, ob der andere das will oder nur mitzieht.
    Das ist ein Gedanke, der mir eher Unbehagen bereiten würde, denn es würde ja bedeuten, dass überhaupt nichts mehr möglich wäre. Klassische Beziehung=tote Beziehung?
    Glücklicherweise ist diese These aber völlig falsch, denn natürlich hat in unserer Kultur jeder Mensch die gleichen Freiheiten zu entscheiden, was er möchte oder nicht- es richtig wollen, oder eben auch "nur" "mitziehen" oder eben lieber lassen, - aber immer ist es der freie Wille.

    Erfahrungen kommen auch nicht vom Hören-Sagen- Erfahrungen kann man nur machen.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)
    Geändert von ernesto_01 (30.09.2019 um 10:31 Uhr)


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.577

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von ernesto_01 Beitrag anzeigen
    Das ist ein Gedanke, der mir eher Unbehagen bereiten würde, denn es würde ja bedeuten, dass überhaupt nichts mehr möglich wäre. Klassische Beziehung=tote Beziehung?
    Glücklicherweise ist diese These aber völlig falsch, denn natürlich hat in unserer Kultur jeder Mensch die gleichen Freiheiten zu entscheiden, was er möchte oder nicht- es richtig wollen, oder eben auch "nur" "mitziehen" oder eben lieber lassen, - aber immer ist es der freie Wille.

    Erfahrungen kommen auch nicht vom Hören-Sagen- Erfahrungen kann man nur machen.
    Den freien Willen würde ich hier nicht zu hoch hängen. Die Erfahrung zeigt, dass eben oft etwas akzeptiert wird, nicht weil es wirklich so gewollt ist, sondern weil es als das kleinere Übel angesehen wird.

    Mit klassischer Beziehung ist wohl eine monogame Zweierbeziehung gemeint.

    In der Tat halte ich das Vorgehen der TE hier in höchstem Masse beziehungsgefährdend.

    Besser wäre wohl, sich dem Thema gemeinsam und schrittweise anzunähern und nicht in Alleingängen.

    Für den Anfang wäre wohl der Besuch im Swingerclub ein guter Einstieg. Keine Heimlichkeit, kein Zwang und keine Erwartungshaltung.


  4. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    9.033

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Den freien Willen würde ich hier nicht zu hoch hängen. Die Erfahrung zeigt, dass eben oft etwas akzeptiert wird, nicht weil es wirklich so gewollt ist, sondern weil es als das kleinere Übel angesehen wird.

    Mit klassischer Beziehung ist wohl eine monogame Zweierbeziehung gemeint.

    In der Tat halte ich das Vorgehen der TE hier in höchstem Masse beziehungsgefährdend.

    Besser wäre wohl, sich dem Thema gemeinsam und schrittweise anzunähern und nicht in Alleingängen.

    Für den Anfang wäre wohl der Besuch im Swingerclub ein guter Einstieg. Keine Heimlichkeit, kein Zwang und keine Erwartungshaltung.
    Beziehungsgefährdend wäre es tatsächlich, wenn es einfach ihre Entscheidung alleine wäre- so wie "ach weißt Du was? Ich mache das jetzt erst einmal so"- Da hier aber lt. der TE Gespräche voraus gegangen sind, gehe ich davon aus, dass dieses Vorgehen gemeinsam so abgesprochen wurde.

    Ein Swingerclub ist etwas ganz anderes- da ist im gewissen Sinne eine Öffentlichkeit. Für viele sicher auch ein Kick, ein anderer zwar- aber das ist ja nicht das, um was es hier geht. Im ganz kleinen Kreise- vergleichsweise gewissermaßen..., deutlich diskreter und privater. Ich glaube, jeder Mensch hätte so seine Weise, sich an Sex mit weiteren Personen außerhalb der Ehe anzunähern.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)


  5. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.577

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von ernesto_01 Beitrag anzeigen
    Beziehungsgefährdend wäre es tatsächlich, wenn es einfach ihre Entscheidung alleine wäre- so wie "ach weißt Du was? Ich mache das jetzt erst einmal so"- Da hier aber lt. der TE Gespräche voraus gegangen sind, gehe ich davon aus, dass dieses Vorgehen gemeinsam so abgesprochen wurde.

    Ein Swingerclub ist etwas ganz anderes- da ist im gewissen Sinne eine Öffentlichkeit. Für viele sicher auch ein Kick, ein anderer zwar- aber das ist ja nicht das, um was es hier geht. Im ganz kleinen Kreise- vergleichsweise gewissermaßen..., deutlich diskreter und privater. Ich glaube, jeder Mensch hätte so seine Weise, sich an Sex mit weiteren Personen außerhalb der Ehe anzunähern.
    Es ist ihre alleinige Entscheidung. Er findet darin ja gar nicht mehr statt.

    Im Swingerclub kann man sich zwanglos kennenlernen, und jeder hat jederzeit die Möglichkeit, Bedenken zu äußern.

    Bei Gefallen kann man sich auch zu zweit, zu dritt oder zu viert aus der Öffentlichkeit verabschieden. Das ist ja gerade das Schöne, man kann es gemeinsam entwickeln.


  6. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    9.033

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Es ist ihre alleinige Entscheidung. Er findet darin ja gar nicht mehr statt.

    Im Swingerclub kann man sich zwanglos kennenlernen, und jeder hat jederzeit die Möglichkeit, Bedenken zu äußern.

    Bei Gefallen kann man sich auch zu zweit, zu dritt oder zu viert aus der Öffentlichkeit verabschieden. Das ist ja gerade das Schöne, man kann es gemeinsam entwickeln.
    Wir sind alle doch ganz unterschiedlich. Für mich zB wäre eben der Club nichts. Ich hätte keinen Bock darauf, jemand von meinen Mitarbeitern oder Nachbarn dort zu treffen. Zudem hätte ich, was die Hygiene in den Räumlichkeiten anginge Zweifel- darüber hinaus würde es mir/uns sicher die Stimmung verderben, Leute die auf sie/uns unattraktiv wirken würden, abweisen zu müssen.

    Darum geht es wohl nicht anders, das Paar muss für sich den Weg finden, daher sind Erfahrungen und daran anknüpfende Empfehlungen anderer nur in begrenztem Umfang hilfreich.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  7. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.404

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Es ist ihre alleinige Entscheidung. Er findet darin ja gar nicht mehr statt.
    Das wird immer mehr zum Theoriemarathon...

    TE hat nichts zur Kommunikation explizit gesagt und hart die relevanten Punkt hier gar nicht genannt.
    Das Wenige, was sie geschrieben hat, dient eher nur dem Philosophieren.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.080

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Sag mal, Ernesto.... Da Du den Wunsch und die Beweggründe des Mannes der TE, der TE selber und sogar die Inhalte und Ergebnisse von stattgefundenen Gesprächen der beiden so genau kennst.... Bist Du der Ehemann?
    Und falls nicht, sprichst Du aus Erfahrung, die Du mit dem Thema gemacht hast?
    Bist Du mit Deiner Frau im selben Thema zu einer Einigung gekommen?
    Oder.... würdest Du Dir das nur wünschen?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. VIP Avatar von Halo
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    12.517

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Vielleicht üben wir uns alle in Geduld, ob die TE nochmal schreibt?
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent


  10. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    9.033

    AW: Wunsch von meinem Ehemann

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Sag mal, Ernesto.... Da Du den Wunsch und die Beweggründe des Mannes der TE, der TE selber und sogar die Inhalte und Ergebnisse von stattgefundenen Gesprächen der beiden so genau kennst.... Bist Du der Ehemann?
    Ich kenne erstens die Inhalte von irgendwelchen Gesprächen nicht- bis auf den Punkt, den die TE nannte, dass sie stattgefunden haben sollen. Ich vermute, Gegenstand der Gespräche war nicht der Speiseplan der nächsten Woche (mindestens nicht, wenn Essen gemeint war..). Insofern schreibe ich eigentlich fast immer, dass ich davon ausgehe, dass...
    Aus dieser Aussage wiederherum lässt sich leicht schließen, dass ich nicht der Ehemann bin. 'Ich hielte es auch für mehr als unfair, unter solchen Voraussetzungen in einem anonymen Forum zu schreiben.

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Und falls nicht, sprichst Du aus Erfahrung, die Du mit dem Thema gemacht hast?
    Bist Du mit Deiner Frau im selben Thema zu einer Einigung gekommen?
    Oder.... würdest Du Dir das nur wünschen?
    Ich bin über 30 Jahre verheiratet- in einer Beziehung, die es uns erlaubt, Erfahrungen zu machen, auch wenn sie "klassisch" begonnen hat. Das ist aber nicht mein Strang- oft tendieren User dazu, dann abzuschweifen. Aber ich weiß, dass vieles möglich sein kann.
    Es können natürlich Beziehungen an sehr vielem zerbrechen, wahrscheinlich aber weniger an Freiheiten als an irrationalen Ängsten.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

+ Antworten
Seite 27 von 28 ErsteErste ... 1725262728 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •