+ Antworten
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 144
  1. Avatar von -Wasserfall
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    342

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Zitat Zitat von CuriousCat Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mir jetzt ein paar Seiten mit Ratschlägen durchgelesen habe, bezüglich innerer Schmierung, muss ich doch mal nachfragen: Ist das überhaupt gut für die Scheidenflora?
    Die Frauenärztin sagte, ich müsste jetzt für den Rest des Lebens einmal wöchentlich ein Oekolp Zäpfchen und ein Doederlein Zäpfchen nehmen. (Ein anderer Arzt wird vermutlich wieder etwas anderes raten.) Nebenwirkungen kann das bestimmt haben! Aber bewirken soll es, dass die Scheide weniger infektanfällig und auch weniger schmerzend ist.

    Ich denke, es kommt darauf an, was man "schmiert". Oekolp und Remifemin haben diese Applikatoren in der Verpackung beiliegen, sie sind also dafür gedacht.
    Produkte mit Silikon, Parabene oder Erdöl würde ich zum Beispiel nicht benutzen.

    Was du ansprichst, ist genau mein Problem: Ich brauche irgendeine Creme, aber ganz viele vertrage ich nicht und habe deshalb schon Etlisches ausprobiert. Und ist erst einmal irgendetwas dabei gewesen (auch menschlicher Natur ), das eine Reizung hervorrief, dauert es lange, bis sich alles wieder beruhigt hat und man überhaupt sagen kann, was hilft und was alles nur schlimmer macht.
    Solange du zweifelst, findest du den Weg nicht.

  2. Avatar von CuriousCat
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    63

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Hi Wasserfall,

    ich dachte auch weniger an Produkte die vom Frauenarzt verschrieben werden, sondern an die Beiträge in diesem Thread, wo geraten wird, quasi prophylaktisch die Scheide innen mit Cremes oder Ölen zu pflegen, um die Schleimhäute geschmeidig zu halten.
    Ist das wirklich zu empfehlen, respektiv nicht sogar kontraproduktiv, weil es die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen kann?

    Ansonsten ja, da hast Du recht, es gibt ganz individuell immer wieder Stoffe die der eine besser verträgt wie der andere, und da muss man dann persönlich schon mal ein bisschen probieren was am besten passt.

  3. Avatar von -Wasserfall
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    342

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Hm, da hast du meine Antwort etwas anders verstanden, als sie gemeint war.

    Für den äußeren Bereich haben mir Frauenärzte Olivenöl empfohlen, weil das die "Flora" nicht durcheinander bringt, sondern vom Ph-Wert oder etwas Ähnlichem genau gleich sei. Die Ärzte haben mir nicht empfohlen, innerlich zu cremen. Außer mit der Östrogencreme. Remifemin ist offenschtlich auch dafür gedacht.
    Ob man es innerlich mit Kokosbutter versuchen will, was mir auch schon von Freundinnen für den äußeren Intimbereich angeraten wurde, muss jede selbst entscheiden. Es ist ein Selbstversuch.

    Über Gynomunal Vaginalgel habe ich gerade auf der Seite einer Apotheke im Internet mehrere Erfahrungsberichte gelesen. Die Frauen berichten, dass sie es von ihrer Ärztin oder Heilpraktikerin empfohlen bekommen haben. Ich nehme an und hoffe(!), dass diese Fachleute sich vorher Gedanken darüber gemacht habe, ob das Cremen die Scheidenflora durcheinander bringt, bevor sie dazu raten.
    Solange du zweifelst, findest du den Weg nicht.

  4. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.755

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Ich mache das theater seit vielen jahren mit.

    Angefangen hat es mit "falschen" antibiotika wegen einer blasenentzündung vor über 10 jahren. Gehörte zur gruppe der Fluorchinolone (google hilft) und hat alles verschlimmert, brennen gereizte schleimhaut, mehr entzündung, ständigen harndrang, mehr falsche antibiotika, bakterienfehlbesiedelung in der vagina, erst vom 3. fa erkannt, blasenentzündung garantiert nach gv ohne kondom, mit kondom manchmal auch ohne blasenentzündung.

    Ich habe einen großen teil der hier genannten tipps und mittel durch. Cystinol halte ich nicht für so sinnvoll, weil alkalischer urin bei normaler ernährung eher nicht vorhanden ist. Außerdem sind bärentraubenblätter eher .

    Aqualibra wurde schon genannt, gibt auch noch Angocin, hat mir beides nicht wirklich geholfen.

    Was ich in den schlimmsten zeiten wie balsam auf der gereizten schleimhaut empfand, das waren Vaginalzäpfchen 4 Vag. Das war das erste mal seit jahren ein richtig gutes gefühl.

    Ich bin jetzt (59) seit ein paar jahren im alltag wieder beschwerdefrei, einmal gv geht ohne probleme und wenn es innerhalb kurzer zeit mehr wird (wir führen ebenfalls berufsbedingt eine fernbeziehung), dann nehme ich abends prophylaktisch Furadantin in niedriger dosierung, so lange, bis ich wieder alleine bin, eventuell noch einen tag länger zur sicherheit. So gelingt es mir, eine blasenentzündung zu verhindern. Wenn ich sie erstmal habe, dauert es sehr viel länger, bis sich alle schleimhäute wieder beruhigt haben und es sind mehr antibiotika nötig. Vielleicht @ Wasserfall ist deine fa bereit, dir das zu verschreiben.

    Ansonsten creme ich regelmäßig mit einer angefertigten salbe mit 400mg Dequaliniumchlorid auf 100g salbe und zusätzlich mit einer pilzcreme, auch innerlich so weit es geht. Die pilze betreffend finde ich die dafür vorgesehenen tabletten nicht so sinnvoll, das zeugs verteilt sich innerlich nicht wirklich. Ohne geht es nicht und was die vaginalflora betrifft: was soll denn da noch kaputt zu machen sein nach jahrelangen entzündungen und antibiotika .
    Die schleimhaut fühlt sich inzwischen auch nicht mehr trocken an, trotzdem nehmen wir als gleitgel seit einiger zeit Multi-Gyn liquigel.

    Was ich zu Gynomunal Vaginalgel gefunden habe, das scheint auch nicht schlecht zu sein.

    Zur pflege der nieren und der blasenschleimhaut nehme ich Solidago N von Nestmann oder Solidago comp. von Heel.

    arabeske
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper

  5. Avatar von -Wasserfall
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    342

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Arabeske_H, vielen Dank für deinen Bericht!

    Bei mir fing das ganz ähnlich an vor ein paar Jahren! Einer doppelten Infektion im Vaginal- und Blasenbereich und dieser Antibiotikagruppe. Anschließend mehrere Jahre alles super empfindlich, Pilzinfektionen, die nur noch durch Tabletten zum Schlucken wegzukriegen waren und Ekzemen an allen möglichen Stellen des Körpers. Hunderte von Euros habe ich in die Apotheke getragen.

    Habe ich das richtig verstanden? Du nimmst dauerhaft Fungizide?

    Furadantin werde ich mir merken. Meine Ärztin ist für mich momentan nicht erreichbar. Sie ist vor Kurzem aus dem Urlaub zurückgekommen und jetzt kommt man anscheinend nur an sie ran, wenn man ein ganz schwerer Fall ist. Das stärkt nicht gerade das Vertrauensverhältnis.

    4VAG Vaginalzäpfchen sind übrigens momentan nicht lieferbar.
    Solange du zweifelst, findest du den Weg nicht.


  6. Registriert seit
    02.02.2019
    Beiträge
    8

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Liebe Wasserfall und liebe Arabeske...vor einigen Monaten habe ich auch hier um Rat gefragt wegen Scheidentrockenheit und Sex und auch jede Menge Tips bekommen. Ich hatte vorher auch schon viel ausprobiert und mich schlau gemacht. Wirklich längerfristig helfen würden vielleicht diese Hormonsalben und -zäpfchen, alles andere hat bisher keine Verbesserung gebracht. Ich möchte allerdings keine Hormone mir zuführen, war ja froh, als ich endlich nicht mehr verhüten mußte. Ich habe die Schnauze voll von Schmerzen beim Sex und anschließender Blasenentzündung die mit Antibiotika behandelt werden muß und darauffolgender Pilzinfektion. Ehrlich gesagt ist es mir nicht meine Gesundheit und den ganzen Aufwand wert nur um Sex mit Penetration zu haben. Ich fühle mich, als ob ich wieder funktionsfähig gemacht werden soll obwohl mein Körper von sich aus das nicht mehr schmerzlos zulässt. In Absprache mit meinem Partner haben wir beschlossen, diese Praktik nicht mehr zu machen und es ist, als wäre mir ein Stein vom Herzen gefallen. Seitdem kann ich mich auch wieder viel besser fallen lassen wenn wir uns lieben. Es gibt ja zum Glück noch andere Wege um sich Lust zu verschaffen und zu schenken.

  7. Avatar von -Wasserfall
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    342

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Liebe JenniferJuniper, vielen Dank für deinen Beitrag!

    Zitat Zitat von JenniferJuniper Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt ist es mir nicht meine Gesundheit und den ganzen Aufwand wert nur um Sex mit Penetration zu haben. Ich fühle mich, als ob ich wieder funktionsfähig gemacht werden soll obwohl mein Körper von sich aus das nicht mehr schmerzlos zulässt.
    Das ging mir eben auch durch den Kopf …

    Wobei es mein ganzes Verständnis von Sexualität umkrempeln würde, wenn wir nicht mehr miteinander schlafen würden. Aber wie viele Blasenentzündungen will ich noch erleben? Das frage ich mich dann auf der anderen Seite auch.

    Wenn du dich nun besser fallen lassen kannst (was ich verstehe!), könntest du dir dann auch wieder vorstellen, dass ihr doch wieder miteinander schlaft? Oder meintest du damit, dass du Sexualität nach der neuen Absprache einfach wieder genießen kannst?
    Solange du zweifelst, findest du den Weg nicht.


  8. Registriert seit
    02.02.2019
    Beiträge
    8

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Ich meine, daß ich es einfach wieder genießen kann und nicht mehr den Druck verspüre, funktionieren zu wollen oder müssen. Es ist ein bißchen wie ganz am Anfang, als ich noch keine Pille/Spirale hatte und wir "nur" Petting machten.

  9. Avatar von -Wasserfall
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    342

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Also eine Art von Verjüngungskur?

    Ich habe gerade in deinem Strang gelesen! Sehr interessant!

    Aber man könnte wirklich den Eindruck kriegen, dass Gott oder die Natur nicht will, dass Frauen ab einem gewissen Alter noch mit ihren Männern schlafen.
    Was da alles gekauft, geschmiert, geschluckt, ausprobiert, bezahlt und gelitten wird.
    Manometer! Ich will noch ein bisschen Spaß haben im Leben!
    Solange du zweifelst, findest du den Weg nicht.


  10. Registriert seit
    02.02.2019
    Beiträge
    8

    AW: Zusammen schlafen in den Wechseljahren

    Naja, manche/viele? bleiben davon ja verschont oder es wird nicht drüber geredet, keine Ahnung.

+ Antworten
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •