+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Registriert seit
    05.10.2018
    Beiträge
    1

    Alles rund um die Gynefix Kupferkette

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin am überlegen, mir die Gynefix einsetzen zu lassen und hab schon sehr, sehr viel darüber gelesen und mit meiner Frauenärztin gesprochen. Nur gehen die Erfahrungsberichte so weit in der Zeit zurück und wollte daher mal fragen, was so die aktuellen sind (vor allem von denen, die schon lange damit verhüten).
    Ich hätte außerdem ein paar vielleicht etwas außergewöhnlichere Fragen zur Gynefix-Kupferkette und hoffe, dass ihr mir diese beantworten könnt:

    1. Wie lange dauert es, bis der Faden der Kupferkette weicher wird? Ist es empfehlenswerter zu warten bis er weicher wird oder ihn doch zu kürzen, wenn der Partner ihn spüren sollte?
    2. Bemerke ich irgendwie, falls die Kupferkette locker sitzt noch bevor sie raus fällt?
    3. Beeinträchtigt die Häufigkeit des Sex die Kupferkette bzw. ist bei häufigem Sex die Wahrscheinlichkeit höher dass die Kupferkette an Wirkung "verliert"?

    Ich weiß dass es etwas komisch ist, ich bin nur sehr übervorsichtig und gerate schnell einmal in Panik und mache aus Dingen, die kein Problem sind Probleme. Verzeiht mir bitte. Danke für jegliche Antworten!


  2. Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    2

    AW: Alles rund um die Gynefix Kupferkette

    Hallo,

    zumächst einmal beantworte ich dir gerne deine Fragen:
    Der Faden wird meines Erachtens nach, nicht weicher. Ich haben ihn mir nach einem Jahr kürzen lassen, aber dennoch war er spürbar. Die Kupferkette beeinträchtigt nicht die Häufigkeit des Sex.

    Nach fast 5 Jahren Gynefix Tragedauer, wurde mir kürzlich die Kupferkette, operativ, unter Vollnarkose entfernt, da sie sich entzündet hatte. Der Eingriff verlief harmlos, aber dennoch wird man vorher nicht darauf hingewiesen, dass es zu diesem Fall des chirugischen Eingriffes, kommen kann.
    Nachdem mich die OP durchführende Ärztin zu meiner Zufriedenheit mit der Gynefix befragte und ich ihr, u.a. schilderte, dass sich meine Periodendauer von 3 auf mindestens 7 Tage verlängerte, äußerte sie nur: Es sei legale Kriminalität dieses Verhütungsmittel legen zu lassen und sie weigere sich dazu.
    Als kleine Randbemerkung: Ich war nicht die einzige Patientin im Wartezimmer des OP Zentrums, die sich die Gynefix hat, operativ entfernen lassen (soviel zu 1:1000).
    Mein Fazit: Gynefix: Nein Danke!*

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •