+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Thema: Potenzmittel


  1. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von tomatenbrot Beitrag anzeigen
    Mich würde zur Einschätzung dein Alter interessieren. Wirklich begründen kann ich das nicht, es ist mehr so ein Gefühl. Je jünger der Mann (bis Mitte 50 zähle ich noch als einigermaßen jung), desto eher würde ich es vorab wissen wollen.

    Denn wenn ich es nicht weiß, rechne ich auch nicht damit und würde mir alle möglichen Fragen stellen, warum du evtl. seltsam reagierst, weil du insgeheim abschätzt, ob sich jetzt eine Pilleneinnahme lohnt... oder du mir aus dem Weg gehst, weil keine Pillen dabei... oder du nicht heute schon wieder willst, weil noch Nebenwirkungen der Einnahme von gestern....

    Je mehr ich darüber nachdenke, umso eher würde ich das vorab wissen wollen.

    Bist du ein älteres Semester (gefühlt ab 60), könntest du es (bei mir) eher darauf ankommen lassen, da ich diese Möglicheit dann auch in Betracht ziehen würde. Allerdings würde ich mittelfristig immer darüber reden wollen, vor allem wenn dann eine Beziehung besteht. Dann müssen die Karten schon auf den Tisch, allein aus Gründen der Fairness.
    Naja, bei "älteren Damen" kommt ja mit der Zeit auch das eine oder andere nicht nur optische
    sexuelle Wehwehchen dazu, muss ich ich gar nicht schreiben,dann sollte sie auch dem Mann
    sagen, rechtzeitig: "du, es flutscht nicht mehr so richtig...aber es liegt NICHT AN DIR...!
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld


  2. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weiß jetzt nicht, wie du das so lustig finden kannst...?
    Also, wenn er nicht 2x hintereinander kann, würdest du ihm gleich Chemie zum Schlucken geben.
    Prost Mahlzeit!
    Eine Kollegin/Freundin die vor Jahren von ihrem damaligen Geliebten übelst vera***
    und dann schwanger sitzen gelassen wurde, sagte mir Jahre später, schon längst
    mit einem anderen glücklich verheiratet: "und im Bett war xy auch eine Null.
    Konnte 4x am Stück rammeln, aber sonst auch gar nichts...."sie konnte nicht be-
    greifen was sie an dem Typen mal "geliebt" hatte.
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld

  3. Avatar von Immernagellack
    Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.121

    AW: Potenzmittel

    Wie alt bist du denn?

  4. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.606

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Anton-L Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf das Mittel? Hast du irgendwelche Erfahrungen damit?
    Ist so das mittel - obwohl das in der homöopathie nicht so einfach ist. Ich schick dir mal ein paar links, wo du dir selbst ein bild machen kannst - als pn, damit ich hier keinen ärger wegen werbung kriege.

    arabeske
    Man hat einen Menschen noch lange nicht bekehrt,
    wenn man ihn zum Schweigen gebracht hat.

    John Morley
    ********************************
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper


  5. Registriert seit
    23.10.2016
    Beiträge
    7

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von tomatenbrot Beitrag anzeigen
    Mich würde zur Einschätzung dein Alter interessieren. .
    Ich bin Anfang 40, sie aber erst Mitte 30...

    Zitat Zitat von Meagan Beitrag anzeigen
    Anton,
    wenn es nur ab und an mal nicht klappt ist das wirklich kein Beinbruch! Davon geht die Welt nicht unter! Mache dich vorher nicht so verrückt. Und wenn es irgendwann mal "auffallen" sollte, dann ist es eben so. Du bist ja keine Maschine - und wenn sie dich mag, kann sie damit leben. Sex ist nicht alles.

    Ich lebe schon seit Jahren mit einem Mann der impotent ist.
    So hatten wir beide uns das nicht vorgestellt.
    Vielen Dank fürs Mut machen, dass weiß ich wirklich sehr zu schätzen! Mich würde interessieren wie ihr damit umgeht, gerade weil du schreibst seit Jahren. Nimmt dein Mann ein Mittel? Verzichtet ihr auf Sex oder klappt es hin und wieder Mal?

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    Würde ich so unterschreiben.
    Wenn es mal nicht klappt, kann man immer noch drüber reden. Grundsätzlich finde ich über Sex reden wichtig.
    Sollte eine Frau direkt kopfschüttelnd abziehen, weil du keine ausreichende Leistung abgeliefert hast, dann würde ich eh einen Haken dran machen.
    Danke!! Ihr macht mir echt Mut! Tolles Forum hier
    Werde jetzt nochmal die pflanzlichen, homöopathischen Mittel durchsuchen. Dazu hat keiner hier echte Erfahrung oder?
    Die chemischen wie Cialis und Viagra haben mich wirklich nachhaltig abgeschreckt...

  6. Inaktiver User

    AW: Potenzmittel

    Lieber Anton,

    auch ich unterschreibe die Meinung der anderen. Manchmal nicht Können ist absolut ok und normal. Auch mit Anfang 40.
    Ich und mein Partner sind auch ca. in diesem Alter und wir sehen das nicht als Problem.

    Zur Homöopathie eher grundsätzlich: Schulmedizinisches nimmst Du 'gegen' irgendwas. Also Übelkeitstabletten gegen Übelkeit. In der Homöopathie ist es sozusagen andersrum. Beispiel: Coffea. Das ist homöopathisch dosierter Kaffee. Du nimmst den, achtung, nicht um wach zu werden, sondern um ruhiger zu werden.
    Dh.: Homöopathische Mittel sind 'für' einen gewissen Menschentypus. Du bist also hyperquirlig, hast ständig Herzrasen usw., dann greifst Du dem Dir ähnlichen: zu Coffea.
    Heisst: Halte Ausschau nach dem(n) Leitsymptom(en). Wenn diese auf Dich passen, dass kann das Mittel zu Dir passen. Damiana passt zu eher chronisch nervösen und innerlich verkrampften Menschen; so wird es oft auch bei Leuten mit Kopfschmerzen und Verspannungen angewendet.

    Hab Spass! So oder so. :)


  7. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Anton-L Beitrag anzeigen
    Ich bin Anfang 40, sie aber erst Mitte 30...


    Vielen Dank fürs Mut machen, dass weiß ich wirklich sehr zu schätzen! Mich würde interessieren wie ihr damit umgeht, gerade weil du schreibst seit Jahren. Nimmt dein Mann ein Mittel? Verzichtet ihr auf Sex oder klappt es hin und wieder Mal?


    Danke!! Ihr macht mir echt Mut! Tolles Forum hier
    Werde jetzt nochmal die pflanzlichen, homöopathischen Mittel durchsuchen. Dazu hat keiner hier echte Erfahrung oder?
    Die chemischen wie Cialis und Viagra haben mich wirklich nachhaltig abgeschreckt...
    Mir hat mal ein Urologe gesagt: ab und zu würde er mal "Proben" verschenken an die Männer
    ohne Befund, jüngere, mittelalte , ältere und in den allermeisten Fällen wären diese Proben sehr er-
    folgreich, es handele sich dabei um nichts als "reinen Zucker", Homöopathie.
    Ich glaube an Homöopathie ergänzend zur Schulmedizin, habe damit schon gute Erfolge erzielt,
    sogar bei Babys und Tieren.
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld

  8. Inaktiver User

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Anton-L Beitrag anzeigen
    Genau vor den Nebenwirkungen die du beschreibst habe ich eben große Angst. Mehrere Tage leiden für einmal Sex finde ich schrecklich. Cialis klingt da ja schon ein bisschen besser, wobei das letztendlich eh der Arzt entscheiden muss. Habe jetzt endlich einen Termin aber leider erst in ein paar Wochen. Mein Problem mit dem Ansprechen hat sich dadurch leider nicht behoben, weil ich wahrscheinlich vorher nicht beim Arzt gewesen sein werde.
    Carykonk, hast du denn auch noch andere Mittel, evtl. pflanzliche ausprobiert oder bist du bei Viagra und Cialis geblieben bzw. nutzt du diese noch?
    Ich habe noch Bestände von Viagra-Generika, d.h. der Urologe verschrieb mir diese Sildenafil-Pillen (die blauen), gleicher Wirkstoff, aber viel billiger als das Original (nur ca. 1/3).
    Ich nehme das eigentlich nicht mehr, da ich schon lange keine Beziehung mehr habe. Bei der SB, die ich recht oft mache (5-7mal die Woche), brauche ich das nicht. Da muss der Penis ja aber auch nicht unbedingt "eindringungs-hart" sein oder darf zwischendurch mal abschlaffen. Wenn ich mal wieder unbedingt sehen will, wie groß mein Kleiner werden kann , dann nehme ich schon mal eine halbe Pille. Dann am besten gleich eine Ibu oder 2 Aspirin hinter her.

    Cialis ist leider noch teuer, das Patent ist wohl noch nicht frei. Es dürften aber auch bald Nachahmer-Präparate am Markt sein. Wenn es billiger wäre, würde ich dir - auch wegen der relativen zeitlichen Unabhängigkeit und der etwas weniger starken Nebenwirkungen - auf jeden Fall eher Cialis empfehlen. Gerade weil du das nur unterstützend brauchst, gibt es dir 1-2 Tage lang die Sicherheit, dass der Sex mit hoher Wahrscheinlichkeit klappen wird. Das hilft auch dem Selbstvertrauen.
    Als ich mit dem Problem vor ein paar Jahren beim Urologen war, hatte ich auch Levitra ausprobiert. Es wirkt insgesamt wie Viagra, war aber etwas schwächer und hatte auch geringere Nebenwirkungen. Da es aber genau so teuer war, habe ich es nicht mehr probiert. Ich weiß nicht mal, ob es das noch gibt.
    Pflanzliches habe ich nicht probiert. Wie gesagt, Sex war (und ist wohl auch noch?) ohne diese Mittel für mich möglich, aber wenn die Frau gerne und länger penetriert werden möchte, traue ich es mir ohne Pillen wahrscheinlich auch nicht mehr zu.

    Insofern habe ich - ohne konkrete Partnerin in Aussicht zu haben - ein ganz ähnlich gelagertes Problem wie du. Ich hoffe, eine Frau zu finden, die anderen Praktiken gegenüber aufgeschlossen ist, so dass ich nicht jeden Tag mit blutunterlaufenen Augen und Kopfweh rumlaufe...

  9. Inaktiver User

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Meagan Beitrag anzeigen
    Carykonk,
    ich finde es wirklich sehr interessant zu lesen welche Nebenwirkungen dieses Zeug wirklich hat. Schrecklich muss das sein. Da vergeht einem ja der Spaß am Sex und vorsorglich diese Pille zu nehmen, hätte ich nie von einem Mann verlangt. Man kann eine Frau auch anders befriedigen.
    Ja, leider habe ich es schon so manches Mal bereut, in der Hoffnung auf eine "bessere Nummer" oder um meine Versagensangst zu überwinden, diese Mittel "gefressen" zu haben. Insbesondere das Sodbrennen und die anhaltenden Magenbeschwerden sind grässlich. Kopfweh kriegt man ja durch andere Pillen meistens ganz gut unterdrückt...
    Die Mittel wurden ja eigentlich entwickelt, um Herzbeschwerden zu lindern. Erst beim Testen hat man die eigentliche Wirkung entdeckt. Der Wirkstoff zielt halt auf die Blutgefäße ab, und die sind nicht nur im Penis empfindlich, sondern auch in der Nasen- und Magenschleimhaut, in den Augen und im Kopf allgemein. Und das pochende Herzklopfen ist ja eh klar...

    Insofern fände ich es eigentlich sehr angenehm, wenn man mit dem Thema offen umgehen könnte, die Frau das weiß und man das nur in Absprache und wenn klar ist, was passieren soll, nimmt. Ansonsten gibt es genügend Dinge, die man im Bett tun kann und bei denen der Schwanz auch nur mal halbsteif sein darf. Übrigens fühlt sich das für den Mann auch schön an, wenn frau einen schlaffen Penis oder die Hoden streichelt...(nebenbei bemerkt).

    Meine Erfahrung ist aber leider, dass die Frau eine (zeitweise) Erektionsschwäche entweder als Affront, als Ablehnung ihrer selbst oder als komplettes männliches Versagen ansieht. Vermutlich ist es am besten, man spricht offen. Wenn sie das dann so sieht, würde ich inzwischen zur Trennung tendieren.

  10. Inaktiver User

    AW: Potenzmittel

    Zitat Zitat von Anton-L Beitrag anzeigen
    Nun nochmal an die Damenwelt würdet ihr es lieber vorab wissen wollen oder erstmal nicht?
    Für mich gibt es bisher die folgenden drei Szenarios:
    Szenario A: Ich sage nichts und es klappt. Dann fällt es ja erstmal nicht auf, früher oder später wird es das aber eh.
    Szenario B: Ich sage es vorab. (Habe jetzt schon Schiß vor der Reaktion)
    Szenario C: Ich sage nichts und es klappt nicht. Dann ist die Stimmung im Keller.
    Was meint ihr?
    Ich hatte eine kurzfristige Affäre mit einem Mann, da klappte es auch nicht so richtig - bzw. eben nicht mit Kondom. Das hat er mir dann quasi dabei gesagt, als es eben manifest wurde. Ich fand es in der Situation überhaupt nicht schlimm, da ich auch so auf meine Kosten kam - und er auch. Dennoch war die Sache für mich deswegen recht bald zuende, denn Pille schlucken oder sonstige hormonelle Verhütung will ich nicht mehr, nachdem sich nach Monaten nach dem Absetzen endlich wieder hormonell alles bei mir normalisiert hat. Und das ganze war sowieso nicht auf eine langfristige Beziehung angelegt.

    Der richtige Zeitpunkt wäre für mich aber nicht im "theoretischen Vorgespräch", sondern wenn man gerade so beim Fummeln ist und den Eindruck hat, das steuert jetzt auf Sex hin. Also quasi dabei. Wenn die Frau dann doof reagiert - dann weißt Du gleich, woran Du bist.

    Sollte aus euch etwas werden und ihr beide verliebt sein - dann könnt ihr auch gemeinsam über eine Lösung sprechen. Also entweder damit leben, daß es nicht immer klappt, oder Hilfsmittel nutzen. Vielleicht gibt es da auch noch mehr Alternativen... je nachdem, wie organisch das Problem ist.

    Gruß Sin

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •