Antworten
Seite 127 von 243 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177227 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 2427
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Gegenteil ist der Fall. Der Verweis auf den Eigenanteil heißt eben nicht, dass man es besser gemacht hätte. Nur sie weiß, was für sie richtig ist.
    Wink mit dem Zaunpfahl:
    du überliest, dass ich inhaltlich mit dir übereinstimme.
    Es geht mir um den Tenor des Drills.

    Ansonsten bin ich auch mal draußen hier um Mittagessen zu holen, so kann das ja nicht weitergehen.

  2. User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Eine Anzeige hilft auch nicht immer weiter. Gerade wenn der Typ so ein "Charmebolzen" ist und Aussage gegen Aussage steht.

    Im Moment ist nicht der Zeitpunkt, die eigenen Anteile an dem Desaster aufzuarbeiten. Im Moment geht es ganz konkret darum, wie Pia sich schützen kann. Vorwürfe helfen da nicht weiter, sie braucht einen Plan - und sei es nur der, daß der Typ nicht näher als 2m an sie herankommt und sein übergriffiges Verhalten sein läßt. Dabei ist es durchaus sinnvoll, sich sein Verhalten anzusehen und zu analysieren. Das hat mit Dämonisierung nichts zu tun.

    Pia, gräm Dich nicht, daß Du in den beschriebenen Situationen "nicht richtig" reagiert hast. Das passiert und das passiert sogar Menschen, die sich jahrelang in Selbstverteidigung geübt haben. Schlicht und ergreifend deshalb, weil man auf die Situation nicht vorbereitet ist. Jetzt, da klarer wird, wie die Sache läuft, kannst Du Dich vorbereiten.

    - immer ein aufgeladenes und telefonbereites Handy dabei haben (keine Tastensperre!)
    - Abstand halten
    - Kommentare ignorieren
    - Keine Gespräche, soweit sie nicht für den Arbeitsablauf zwingend notwendig sind.

    Laß ihn mit seiner Machtdemonstration ins Leere laufen. Sollte er Dich noch einmal einsperren, laß Dich nicht auf ein Gespräch ein. Dein Text ist ganz einfach: Mach die Tür auf. Mach sofort die Tür auf! Mach auf!
    - wenn bis dahin nichts passiert, Polizei rufen (deswegen das stets betriebsbereite Telefon!)

    Und in der Tat, kein Gegenstand ist so wichtig und unersetzlich, als daß Du deswegen die Tür öffnen mußt. Ist passiert, Schwamm drüber. Für eine nächste ähnliche Situation: laß die Tür zu. Sag ihm, er soll gehen. 3mal. Tut er es nicht, Polizei rufen.

    Sollte er Deinen Wohlfühlabstand unterschreiten, ist Dein Text: Halt Abstand. Ggfs auch laut. 3 mal - dann Hilfe holen.

    Wichtig ist: sag alles mit klarer lauter Stimme (das mußt Du ggfs zuhause üben), schau ihm dabei mindestens 3 sekunden in die Augen (oder auf die Nasenwurzel). Stell Dich aufrecht hin dabei und zeige mit Deiner Körpersprache Mut. Dh sei groß. Völlig egal, ob Du tatsächlich mutig bist in dem Moment oder nur so tust.
    Solitär - ohne Binome, Zweitnick oder andere Reinkarnationen!

  3. Inaktiver User

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Pia,
    ich wiederhole mich nochmal.

    Such Dir jemanden mit dem Du neutral in einem geschützten Raum alles bereden kannst.

    Du verschwendest Deine Energie in einem anonymen Forum und lässt viel zu viel Zeit verstreichen, die Du sinnvoller für Dich verwenden solltest.

    Bei all den guten Ratschlägen hier können Dich diese erst recht verwirren und Du kommst keinen Schritt weiter.

    Ob und wie eine Eskalation sinnvoll erscheint überfordert dieses Forum und auch Dich.

  4. User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Pia, der Mann spielt mit dir. Weil er genau weiss, dass er es kann. Weil du dich weiterhin ohne Gegenwehr durch den Kakao ziehen laesst.

    Warum um Himmels willen konnte er dich in einem Raum einschliessen? Warum warst du allein? Warum hast du nicht das ganze Institut zusammengebruellt und per Handy Hilfe geholt? Warum konnte er in deine Wohnung eindringen? Warum machst du die Tuer auf, wenn du allein bist? Warum hast du seinen Fuss in der Tuer gelassen und dich nicht mit deinem ganzen Gewicht gegen die Tuer geworfen oder die ganze Nachbarschaft zusammengebruellt? Warum hast du ihn in der Whg. rumlaufen lassen? Warum ihn nicht von der Polizei wegen Hausfriedensbruch hinauseskortieren lassen und Anzeige erstattet? Was gibt dir dieses Erdulden??

    Daran solltest du arbeiten:
    1- nicht mehr zulassen, dass er es mit dir macht
    2- ihm beibringen, dass du es nicht mehr zulaesst
    3- dafuer Sorgen, dass sein Handeln ihm schadet, und nicht dir.

    So geht das:

    1- im Kopf Grenzen setzen und ueberlegen, wie du dich in einer bestimmten Situation effektiv wehren kannst. Veraenderungen beginnen im Kopf.
    .
    2- ihm eine klare Ansage machen: "DU LAESST MICH AB SOFORT IN RUHE. Punkt. Jede Zuwiderhandlung wird Konsequenzen haben. Diskussion beendet." Keine weiteren Diskussionen zulassen.

    3- erkennen, wenn er deine Grenzen ueberschreitet und IN DIESEM MOMENT handeln. Zeigen, dass die "Konsequenzen" KEINE LEERE DROHUNG waren (das hast du bislang versaeumt). Handy zuecken, Freunde anrufen, Polizei holen. Das ganze Gebaeude zusammenschreien. Wenn er dir die Kleider herunterreisst, umso besser. Glaubwuerdiger. Was meinst du, wie schnell der dann weg vom Fenster ist...

    4 - REALE HILFE holen. Das ist nicht die BriCom. Das ist auch NICHT dein Doktorvater, das sind deine Freunde und Familie. Mach dein Problem oeffentlich, lass dich immer von jemandem begleiten. Zum Beispiel, von einer Freundin, die sich fuer wissenschaftliches Arbeiten interessiert und ab sofort ein Praktikum bei euch macht. Und weil's so praktisch ist, auch gleich bei dir wohnt. Es kann auch ein Freund sein. Oder ueberleg dir selbst etwas in der Richtung. Und such dir Verbuendete unter deinen anderen Kollegen!

    5- ALLE Uebergriffe dokumentieren. Per Handy-Video, Diktiergeraet, was immer du zur Hand hast. Dein Handy solltest du IMMER dabei haben. Mp3-Player sind unauffaellig, und die meisten haben eine Aufnahmefunktion. Die Beweise sind vor Gericht nicht zugelassen, aber Gleichstellungsbeauftragte und eure Chefs sind nicht das Gericht. Und sollte er dich deswegen anzeigen wollen, wuerde er dabei seine Taten offenlegen - wie hoch ist da wohl das Risiko?

    6- Mach einen Selbstverteidigungskurs. Da lernt man auch selbstbewusstes Auftreten. Das mangelt dir. SEHR!!! Es gibt auch Wochenendkurse, und spezielle Kurse fuer Frauen. Es ist ueberhaupt kein Problem, einen koerperlich ueberlegenen Menschen auf die Matte zu schicken. Und wenn man weiss, dass man das im Notfall koennte, strahlt man es auch aus.

  5. User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Unterhaltung, welche wir am Montag führten, war mehr zwischen Tür und Angel, in der ich versuchte hatte, die Thematik möglichst verständlich auf den Punkt zu bringen. Wir verlieben damit, dass er sich bei mir melden würde… ich dachte an ein weiteres Gespräch unter VIER Augen, in dem mein Blickwinkel noch mal genauer beleuchtet wird. Aber dazu kam es ja nicht.
    Kannst du ihm das nicht nochmal sagen? Einfach mal bei ihm anklopfen, wenn er in seinem Buero ist und ihn darauf ansprechen und ihm das genau so sagen? Dass Du ein Gespraech unter 4 Augen gewuenscht hast und er Dir so den Boden unter den Fuessen weggezogen hat und dass du das gerne nochmal nachholen wuerdest, weil er Deine Sicht ja so nicht kennenlernen konnte. Du bist ja "nur" eine Doktorandin, waehrend er Postdoc ist und auch als Frau und Ex-Freundin durchaus in einer schwaecheren Position.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mittlerweile sehe ich den Fehler durchaus auch bei mir… ich hätte mich nicht in falscher Zurückhaltungen üben dürfen, sondern am besten gleich mit der Tür ins Haus fallen sollen; so hätte ich lieber meine Aufzeichnungen für sich sprechen lassen sollen, anstatt etwas erklären zu wollen, wofür es womöglich keine eindeutige Beschreibung gibt.
    Folglich ist es auch verständlich, warum mein Dr.-Vater in für mich so unangenehmer Weise gehandelt hat; er wollte sich eine „übergeordnete“ Neutralität bewahren… was ihm nach meinem Dafürhalten aber nicht gelungen ist; mein Ex hat ihn von seiner „Redlichkeit“ überzeugt… meine Einwände sind lediglich „Befindlichkeitsstörungen“, die es zu schlucken gilt.
    Durch diese Wende sehe ich mich aktuell in einer noch mieseren Lage als zuvor; vom meinem Dr.-Vater mag ich in der Hinsicht nichts mehr erwarten, dafür fehle mir nun auch das Vertrauen und mein Ex wird das schamlos ausnutzen.
    Ja, es ist dein Fehler gewesen, nicht deutlich genug Deinem Wunsch nach einem gespraech unter 4 Augen und nach Diskretion gegenueber Deinem Ex Nachdruck verliehen zu haben. Aber du kannst das deinem Doktorvater immer noch nochmal sagen. Fehler zu machen, ist menschlich. Kann jedem mal passieren. Ist nicht weiter schlimm, wenn du sie korrigierst oder etwas fuers naechste Mal dazu lernst! :-)


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein Ex-Freund verhielt sich nicht korrekt.
    Er hat mich seit unserer Trennung sowohl verbal als auch körperlich bedrängt (und so habe ich das (in groben Zügen) auch meinem Dr.-Vater geschildert).
    Ich habe Verschiedenes versucht, um ihm keine Angriffsfläche zu bieten.
    Er dreht einem die Worte im Mund herum; antwortet man nicht, „akzeptiert“ er das auch nicht, er „lässt sich immerhin nicht ignorieren“. Ich muss also damit rechnen, mich entweder seinen Tiraden, oder aber seiner Wut auszusetzen.
    Ich habe vieles hier nicht gepostet, weil ich sein Verhalten teilweise als sehr würdelos empfinde… und ich dieses Gefühl nicht wiederbeleben wollte.
    Für einzelne Maschinenräumen [...] .“
    DAS musst du - solltest Du Dich nochmal um ein Gespraech mit deinem Doktorvater bemuehen - sagen!!! Vielleicht vorher nochmal bei der Gleichstellungsbeauftragen beraten lassen? Warst du schon bei der psychologischen Beratung der Uni? DAS sind genau die Sachen, die Frauen schwaechen. Immer die Reduzierung auf Sex und Aussehen und weil wir darauf nicht reduziert werden wollen, sind uns die Haende gebunden, wenn wir uns dagegen wehren wollen. Denn wir muessen dazu stehen, dass es uns passiert und dass es uns unangenehm ist und uns verletzt und damit wieder ein schwaches Weibchen sind. Das KOTZT mich so dermassen an!!! (Sorry fuer den Kraftausdruck!! Aber ist es denn nicht furchtbar? )

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen Standpunkt ihm gegenüber mehrmals klar gemacht; dass ich einen respektvollen Umgang fordere, mehr nicht. Er kann mich meinetwegen auch gern hassen, aber dann soll er das bitte mit sich selbst ausmachen und mich möglichst in Ruhe lassen.

    Das kommt nicht an; er ist ja auch nicht an einem solchen Umgang interessiert… nein, vielmehr „bekomme ich nichts von ihm, dass ich nicht auch verdienen würde.“
    In seinen Augen verdiene ich also eine solche Behandlung – na klar, immerhin habe ich es gewagt, ihn aus meinem Leben verbannen zu wollen.

    [...]

    Szenen wie diese wollte ich erst noch für mich behalten, auch weil ich nicht wusste, inwieweit sich die Gesamtsituation noch entwickeln würde und man strenggenommen ja nie wissen kann, wer hier mitliest.
    Aber mittlerweile sehe ich es wie Farmelli: Ich habe nichts mehr zu verlieren… warum also noch mit irgendwas hinterm Zaun halten.

    Und früher oder später werde ich dann wohl auch endlich „erwachsen werden“ (was auch immer das bedeutet).
    Oh mein Gott, ich bin wirklich schockiert. Da ist definitiv "Gewalt" und "Mobbing" in der Form dabei, dass du damit sogar vor Gericht ein leichtes Spiel haettest, wenn du es beweisen koenntest. Ich wuerde auch sagen: alles aufschreiben & mit Datum versehen & Beratung von aussen holen auch ausserhalb des Uni-Umfeldes. Mediatoren. Irgendwas, wo du das Problem schildern kannst und Erfahrung besteht. Aber ich sehe hier wirklich grosse Probleme. Der Typ wird nicht aufhoeren, Dich fertig zu machen und umso staerker du kaempfst, desto staerker wird er zurueckkaempfen. Es geht um nicht mehr nur um Macht, sondern auch um seine Existenz und da wird er keine Angst vor Verluste haben. Wenn er das Gefuehl hat, er hat nichts mehr zu verlieren, dann kann es haesslich werden.

    Am besten Handy mitnehmen und sowas mitschneiden, wenn er solche Sprueche bringt!!! Ja, ich weiss, das darf man nicht machen, ohne Einverstaendnis der anderen Person. Aber man darf andere Menschen auch nicht so behandeln wie er es tut. Wenn hier also 2 Dinge passieren, die man nicht machen darf, das zweite Ding das aber nur belegt, vermute ich, dass sie den Beweis vor Gericht durchaus verwenden darf.

    Und wenn er nochmal bei dir in die Wohnung will oder dich koerperlich bedroht: Polizei rufen!

    Fuer mich klingt der Typ nicht so als haetter er eine schwierige Kindheit gehabt. Wie der mit dir umgeht, wirkt eher nach uebermaessig verhaetscheltem kleinen Pascha, der es nicht gewoehnt ist, dass man ihm mal etwas verweigert.
    Geändert von DieSiebte (31.07.2013 um 15:58 Uhr) Grund: Entfernung persoenlicher Details aus Pias Posts, die Pia vielleicht selbst wieder loeschen moechte

  6. Inaktiver User

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich verstehe Pias Äußerungen hier immer weniger, tut mir Leid.

    Ich sehe nur, das Drama oder die Dramaturgie nimmt zu.

    Pia erklärt bei weitem nicht schlüssig, warum sie diese Vorkommnisse auch auf viel Nachfragen nicht genannt hat. Das wäre doch selbstverständlich gewesen und hätte auch der Anonymität nicht geschadet. Auch der Gleichstellungsbeauftragten hätte sie von diesen Vorkommnissen berichten müssen ebenso wie ihrem Doktorvater. Damit hätte die ganze Geschichte ein völlig anderes Gewicht bekommen und wäre sicher nicht mal so abgebügelt worden.

    Dass sie ihm zuhause überhaupt die Tür geöffnet hat? Kein Gegenstand der Welt kann so wichtig sein, dass ich das getan hätte.

    Und was die Drohung mit "Kleidern vom Leib reissen" betrifft: Genau das hätte ich mir gewünscht. Was ist daran für Pia peinlich? Ich hätte daraufhin ganz laut "Vergewaltigung" geschrieen und die Situation für den Bedroher hätte ganz ganz anders ausgesehen.

    Ich darf ja nicht spekulieren, aber ich bin seehr gespannt, was uns noch erwartet hier.
    ..ich weiß nicht warum, aber ich bin ganz bei dir..alles erscheint mir hier sehr seltsam, also mein bauch meldet sich extrem, kann es aber nicht beschreiben was hier für mich unstimmig ist und möchte das auch nicht..da ich niemanden unrecht tun möchte..was mich wirklich überrascht und nicht stimmig ist, der kerl war 1,5 jahre der tollste mann und plötzlich verändert der sich so zum monster???.am anfang war ich voller mitgefühl für pia und das änderte sich ab da, wo er mit rosen kam und alles dann doch wieder toll war auch der sex...grumel..grumel
    Geändert von Inaktiver User (31.07.2013 um 16:59 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Vivi23 Beitrag anzeigen
    Für eine nächste ähnliche Situation: laß die Tür zu. Sag ihm, er soll gehen. 3mal. Tut er es nicht, Polizei rufen.
    Wegen was genau? Der kann vor der Tür stehen wo er will.

  8. User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ..ich weiß nicht warum, aber ich bin ganz bei dir..alles erscheint mir hier sehr seltsam, also mein bauch meldet sich extrem, kann es aber nicht beschreiben was hier für mich unstimmig ist und möchte das auch nicht..da ich niemanden unrecht tun möchte..was mich wirklich überrascht und nicht stimmig ist, der kerl war 1,5 jahre der tollste mann und plötzlich verändert der sich so zum monster???
    Vielleicht, weil der Kerl nicht von Anfang an seine schlechteren Seiten zeigte? Dumm ist er ja offensichtlich nicht.
    In einen Mann, der sich offensichtlich sofort als "Monster" darstellt, verlieben sich die wenigsten Frauen.
    Ich glaube, das ist ein fließender Übergang.

  9. User Info Menu

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wegen was genau? Der kann vor der Tür stehen wo er will.
    Nein, kann er nicht. Wenn er damit die TE nötigt, in der Wohnung zu bleiben, weil sie Angst hat, hat er da zu verschwinden. Gleiches, wenn sie Angst hat, daß er in die Wohnung eindringen wird, sobald sie die Tür öffnet. Wir hatten einen solchen Fall in der Nachbarschaft und die Freunde und Helfer hatten überhaupt kein Problem damit, den Typen vor dem Haus zu entfernen. Der hatte zunächst übrigens einen ähnlich provokanten Ton drauf wie Du.
    Solitär - ohne Binome, Zweitnick oder andere Reinkarnationen!

  10. Inaktiver User

    AW: Harter Sex - und mir wirds zu viel.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wegen was genau? Der kann vor der Tür stehen wo er will.
    STIMMT.

    Und sie muss ihm nicht die Tür öffnen, wenn sie das nicht möchte.

    Ich verstehe auch nix mehr.
    Geändert von Inaktiver User (31.07.2013 um 17:53 Uhr)

Antworten
Seite 127 von 243 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177227 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •