+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. Avatar von Tirza
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    3.139

    Frage Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Habe gerade mal wieder im Erotik-Forum von Verhütungspannen mit der Pille gelesen.
    Gibt es das wirklich so häufig? Klar, kenne den Pearl-Index, aber gerade machte das mir doch ein bißchen "Angst".

    Eigentlich dürfte doch nix passieren, wenn ich brav regelmäßig, ohne Durchfall, Antibiotika & Co die Pille nehme?

    (-Bin wahrscheinlich gerade ein bißchen verunsichert, weil eine Bekannte gestern sagte "Die Tirza ist schwanger". - Ich kriegte erstmal einen Schrecken. Was weiß die, was ich nicht weiß? -Aber sie meinte ihren HAMSTER!!!!Was muss die das Vieh auch nach mir benennen!!!! )


  2. Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    920

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Hallo,

    also, ich hab mal meine Frauenärztin gefragt, und die Antwort war:

    Tro-Pi-Kinder gibt es zu 99,99999....% durch eine Einnahmefehler (100% sagen Ärzte nie... ). Also, bei Antibiotika, Durchfall, Johanniskraut-Einnahme (!), auch kleineren Infektionskrankheiten (Erkältung) usw usf...

    LG
    Nimwen

  3. Avatar von Tabea
    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    27.156

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Ich habe ein TroPi Kind.
    Ich habe keinen Durchfall gehabt, kein Antibiotikum und kein Johanniskraut geniommen.
    ABER ich habe ein Mittel gegen Pilzinfektionen genommen. Meine Frauenärztin hat sowohl bei der Pillenfirma, als auch bei der Firma des anderen Medikamentes nachgefragt - die haben eine Wechselwirkung aber kategorisch ausgeschlossen! (Wahrscheinlich wollten sie keine Alimente zahlen...). Wir werden es nie erfahren, warum dem so war...
    Also, am besten neben der Pille GAR NICHTS ANDERES nehmen...
    Lieben Gruß
    Tabea
    Bis auf Weiteres a.D.

  4. Avatar von sandfloh
    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    926

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Mir hat ein Arzt mal gesagt, das könne durchaus vorkommen, wenn die Pille extrem niedrig dosiert ist. Die Pharma-Unternehmen sagen zwar, die Pille sei auch dann sicher, aber der Doc sprach von "Blindgängern" in der Produktion. Wenn z. B. eine Pille nur einen Placebo-Effekt hätte, also wirkungslos ist, dann ist die verhütende Wirkung in dem Monat fraglich.

    Ich gebe nur das wieder, was der Arzt (ein Gynäkologe auf einer Frauenstation im Krankenhaus) gesagt hat. Ich war auch etwas geschockt...
    Ist das Leben nicht schön!?

  5. Avatar von Rosina
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    89

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Also mein TroPi-Kind ist mittlerweile 17 Jahre alt. Ich bin mir keiner Schuld bewußt, weder hatte ich die Pille vergessen noch hatte ich Durchfall oder oder. Aber kein Mensch hat mir das je geglaubt darum bin ich ganz froh hier zu lesen, dass es wohl auch andere Meinungen dazu gibt.
    Ich bin also nicht verrückt!! DANKE!!

  6. Inaktiver User

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Ich habe mal gelesen dass bei Frauen mit Übergewicht auch die Gefahr eines TroPis grösser ist, weil dann zu geringe Wirkstoffkonzentrationen im Körper erreicht werden.
    Wenn es mit der Pille geht und man es verträgt, kann man die Pille im Langzeitzyklus (3 oder 4 Blister hintereinander ohne Pause und dann erst die 7 Tage Pause) nehmen, das ist sicherer weil man dann seltener Hormonlöcher durch die Einnahmenpausen hat.

    Ich mache das seit fast 2 Jahren und fahre damit total gut, es gibt aber auch Frauen die das nicht gut vertragen. Halt ausprobieren.

  7. Avatar von Rosina
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    89

    smirk AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Übergewichtig war ich damals auch nicht (1,75 m groß und 53 kg schwer)

  8. Avatar von Schneckle
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    193

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Also, mein Tropi ist jetzt 13.

    Schätze aber mal, das es ein Fehler in der Einnahme gegeben hat. War damals ziemlich Schluderig in solchen Dingen.
    Liebe Grüße


    FUSSBALLFANS SIND KEINE VERBRECHER !

  9. Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    8.095

    smile AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Meine Frau ist TroPi.

    Und mittlerweile 30 Jahre alt. Sie hat sich also noch zu Zeiten der Hormonbomben "durchgesetzt". Und ihre Mutter schwor Stein und Bein, weder einen Einnahmefehler begangen noch Durchfall/Übergeben gehabt zu haben.
    Als sie von der Schwangerschaft erfuhr, hat sie erstmal ein großes Glas Cognac zu sich nehmen müssen - meine Frau hatte es also doppelt schwer, gegen Hormone und Alkohol...


    Heute wissen wir, dass sie auf die Welt kommen sollte, weil ich dort schon auf sie wartete und sie für mich von höheren Mächten vorbestimmt worden war...

  10. Avatar von Tabea
    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    27.156

    AW: Gibt es wirklich so viele TroPi-Kinder?

    Zitat Zitat von Fender
    Heute wissen wir, dass sie auf die Welt kommen sollte, weil ich dort schon auf sie wartete und sie für mich von höheren Mächten vorbestimmt worden war...
    Das hast Du aber schön gesagt!

    freut sich
    Tabea
    Bis auf Weiteres a.D.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •