+ Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 115
  1. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    @Bellavita,

    nein, hier geht es um Frauen, die noch nie einen Orgasmus hatten (auch nicht bei SB). Die Zahlen, die angegeben werden, liegen so um 20-30%. Wobei die Orgasmusfähigkeit mit dem Alter zunimmt, so dass der Anteil bei den 50jährigen Frauen kleiner ist.

    Und natürlich fehlt auch einer Frau, die einen orgasmus aus eigenem Erleben gar nicht kennt, diese Erfahrung sehr - schon allein aus dem Grund, weil alle davon reden!

    Und behaupten, dass sei ganz furchtbar, wenn sie den Orgasmus nicht kennt.

    Genau um diesen Stress geht es.

    Gruß, Leonie

  2. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?


    nein, hier geht es um Frauen, die noch nie einen Orgasmus hatten (auch nicht bei SB).

    dann hab ich das thema verfehlt, wenn es eindeutig um anorgasmie geht.

    wäre schön, wenn nele? mich aufklärt.
    liebe grüsse maly

  3. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Ähm, na ist das etwa toll, wenn Frau keinen Orgasmus kennt? Das wird doch auch keiner behaupten!
    Alle reden davon, wie toll das ist, und die 20-30 % sollen sich keinen Stress machen, weil sie ihn ni kennen? Na aber! So ist der Mensch nun mal ni beschaffen!
    Wenn andere tolles Spielzeug haben, wird mich niemand davon überzeugen können, dass es unwichtig ist, wenn ich es nicht habe und niemals bekomme und überhaupt ganz toll ohne dieses Spielzeug weiterleben kann!

    Klar würde ich es auch haben wollen und mir total viel Stress machen, um es zu bekommen. Da kann mir kein Mann erzählen, dass es unwichtig ist. Was Männer darüber denken, ist mir eh scheißegal.

  4. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Hab hier nur sporadisch reingeschaut.
    Mich kennt ja hier keiner, kann ich also mal was von mir preisgeben. Vielleicht hilft es ja anderen Frauen.
    Ich bin jetzt 43, meinen ersten Orgasmus hatte ich mit 41.
    Neenee, davor hatte ich auch schon Sex, sogar mit meinem Traummann. Ich habe mit ihm beim Sex NICHTS vermisst, es war für mich immer sehr berauschend.
    Orgasmus? Hab ich mir keine Gedanken drüber gemacht. Ich war doch zufrieden.
    Und mit dem gleichen Mann hatte ich dann fünf Jahre später (wir hatten keinen Kontakt in der Zeit) eben besagten ersten Orgasmus. Ich war regelrecht erschrocken, was da mit mir passierte.
    Nun ist es so, seitdem will und will und will ich IHN immer wieder! Welche Probleme daraus entstehen können, kann man woanders hier nachlesen.
    Also, liebe Frauen, nicht verrückt machen lassen!
    TL

  5. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Im besagten Beispiel der Frau, die bei mir in Beratung ist geht es darum, dass sie bei der Selbstbefriedigung und beim GV keinen Orgasmus hat. Beim lecken hingegen schon ums mal auf den Punkt zu bringen.
    Die Aussage bezog sich also nicht auf Frauen, die nie einen haben.

    Aber auch dort find ich sie nicht passend. Kenne nämlich auch Frauen, die noch nie einen hatten und kenne keine, die es nicht erstrebt.
    @taschenlampe: schön, dass du das so locker sehen konntest. Das ist mit Sicherheit etwas was vielen Frauen gut täte.

    Ich freue mich sehr über die unterschiedlichsten Meinungen und Kommentare!
    Dabei lerne ich durchaus dazu!

    Vielen Dank,
    Nele

  6. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Die Aussagen der Frauen - ich lass die Männer nun mal außen vor -, die problemlos Orgasmen durch Eigeninitiative oder den Sexualpartner bekommen, schwanken m. E. ständig zwischen Mitleid (hach, Du Ärmste, bekommste keinen?) und Herablassung (Du ahnst ja gar nicht, was Dir da entgeht), gerne noch gepaart mit Anweisungen, doch mal diese oder jene Stellung auszuprobieren oder sich mehr anzustrengen, dann würde es doch todsicher klappen. Und vor allem, gaaaanz wichtig, das Fallenlassen müsse doch geübt werden und wenn man keinen Orgasmus bekommt, dann deutet das umgehend darauf hin, dass in der Beziehung etwas nicht stimmt, man dem Mann entweder nicht vertraue oder jener ein egoistisches Schwein und man selber damit zufolge ein armes Hascherl ist.

    DAS stört mich.

    Es gibt Frauen, die können nicht schwanger werden, bei anderen reicht schon einmal Pille vergessen. Es gibt Frauen, die können großartig kochen, anderen brennt selbst Wasser an. Es gibt Frauen, die in Rekordgeschwindigkeit Puzzles zusammensetzen, andere bekämen das nie hin. Es gibt Frauen, die bekommen Orgasmen, andere bekommen keinen.

    Die einen können es, die anderen nicht. Vielleicht können sie es irgendwann, aber vermutlich eher nicht, wenn sie dem nachjagen, denn Orgasmen sind NICHTS, was durch stupides Üben zustande kommt.

    Ich stell mir das ähnlich vor, wie wenn ein Paar sich bemüht ein Kind zu zeugen, die fruchtbaren Tage und Stunden der Frau exakt berechnet und immer dann ran muss, wenn sie gerade besonders fruchtbar ist. Ständig dieses Ziel vor Augen zu haben dürfte sich äußerst hemmend und abtörnend auswirken.

    So geht es mir und meinen sich nicht einstellenden Orgasmen, denen ich seit geraumer Zeit nicht mehr hinterherjage und seitdem das Leben und meine Sexualität wesentlich mehr genieße - weil mir nichts (mehr) fehlt.

  7. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.346

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    @Bellavita

    So ein dummes Geschwätz. ...
    Aber jede Frau, die sich selbst einen verschaffen kann, kann es auch mit einem Partner. Da liegt es mehr am Partner, ob es klappt, denn sie weiß es ja, dass es geht! Wenn der sich trottelig anstellt,...
    Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass Männer in maßloser Selbstüberschätzung eh davon ausgehen, dass sie ihrer Partnerin immer einen Orgasmus verschaffen ...
    Naja, gibt ja auch jede Menge Frauen, die so nen Scheiß glauben....

    Ich halte den vaginalen Orgasmus für ein Märchen und für so unnötig wie einen Kropf. ...
    Donnerwetter - was für ein rundumschlag - da hast Du es allen aber mal so richtig gegeben .

    arabeske



  8. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Aus eigener Erfahrung sage ich euch: der vaginale Orgasmus ist kein Märchen.
    Ich liebe ihn genau so wie meinen klitoralen.
    Ich habe wahrscheinlich das Glück, "richtig" gebaut zu sein.
    Es war bisher für keinen meiner Partner sonderlich schwierig mich dahin zu bringen.
    Ich bin dankbar und genieße es.


  9. Registriert seit
    11.07.2003
    Beiträge
    3.447

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    Poison, deinen Beitrag häng ich mir übers Bett!

  10. Inaktiver User

    Re: Wie wichtig ist der Orgasmus der Frau?

    nele, du fütterst uns hier mit häppchen?!
    kann nun kaum verstehen, warum das paar zur sexualberatung geht, aber egal.

    poison! danke für deinen beitrag!
    liebe grüsse maly

+ Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •