+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

  1. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    2

    AW: Libido und Sterilisation

    Hallo! Das Thema ist zwar schon alt aber es würde mich interessieren, ob es mittlerweile Langzeit Erfahrungen mit der Sterilisation gibt? Libidoverlust und Zwischenblutungen könnte ich mir medizinisch gesehen ehrlich gesagt nicht vorstellen, abgesehen vom psychischen Problem des Wissens um das Nicht Kinderkriegen natürlich.
    Nehme momentan nach langer Hormonpause wieder die Minipille (darf keine Östrogene einnehmen) und habe ununterbrochen Zwischenblutungen und auch die Libido ist momentan quasi nicht mehr existent. Denke daher über eine Sterilisation nach, Kinderwunsch ist abgeschlossen und die Verhütung sollte so sicher wie möglich sein.
    Wer hat Erfahrung mit einer Sterilisation?


  2. Registriert seit
    04.08.2019
    Beiträge
    34

    AW: Libido und Sterilisation

    Bei mir was es da beste, was ich je gemacht. Es war eine wahre Befreiung für die Libido...

  3. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Libido und Sterilisation

    Zitat Zitat von Sinnlichkeit Beitrag anzeigen
    Spontan beim Notkaíserschnitt? Was war das denn für eine Klinik?? Hier wurde mir ausdrücklich erklärt, dass das verboten ist, denn sonst würden sich im Schmerz vermutlich massenweise Frauen sterilisieren lassen!
    Es ist NICHT illegal, es wird nur nicht empfohlen, da etwa 10% der Patientinnen es bereuen.
    Daher gibt es Kliniken, an denen dies grundsätzlich nicht „spontan“ durchgeführt wird, sondern nur, falls im Zuge der Geburtsvorbereitung eine entsprechende Absprache samt Aufklärung erfolgte.
    Aber interessieren würde mich, von welchem Schmerz Du sprichst?
    Wenn klar ist, daß es ein Not-CA wird, gibt es Wehenhemmer, die eventuell liegende PDA wird hochgedreht ... da tut nix mehr weh. Selbst ausprobiert.

    Übrigens erzählte mir eine Bekannte, die in einer Praxis für In Vitro Fertilisation arbeitete, dass einige Patientinnen nach einer Sterilisation künstlich befruchtet wurden. Oft hatten sie einen neuen Partner und wollten mit dem zusammen noch ein Kind.
    Ja, aber das spricht jetzt nicht gegen diese Methode als solches!

    Übrigens liegen die Chancen zur erfolgreichen Refertilisation (Wiederverbinden der Eileiter) NICHT 50-70%, wie jemand behauptet hat, sondern nur bei „fast unmöglich“!
    Auch bei Essure.
    Die wahrscheinlichkeit, mit In Vitro schwanger zu werden, ist da eindeutig höher!


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.602

    AW: Libido und Sterilisation

    Mit "im Schmerz" sind wahrscheinlich die Wehen gemeint.

    Ich kann von mir selbst sagen, dass ich während der ersten Geburt zu meiner Oma (war als Begleitung dabei) sagte : "Nie wieder!". Sie lächelte mild und sagte : "Hab ich auch gesagt. Bei allen 10."

    Ganz zurechnungsfähig ist man da einfach nicht. Übrigens geht eine Frau, die unter "erheblicher Wehentätigkeit" eine Straftat begeht, straffrei aus, hab ich vor Jahrzehnten mal gelernt.

    Wäre die Gelegenheit zu einem schicken Banküberfall - aber wer schafft das schon unter "erheblicher Wehentätigkeit"?

    "Gattenmord" könnte ich mir, aus schmerzhafter Verzweiflung, schon eher vorstellen.

    Bei mir wurde eine Sterilisation beim Not kaiserschnitt im OP diskutiert, wäre mir recht gewesen, aber es war keine Zeit mehr vor der Narkose darüber zu sprechen. Und den draußen wartenden Ehemann zu befragen hätte sich nicht bewährt, sagte mein Arzt später.

    Allerdings war ich mir sicher, niemals mehr Kinder zu wollen. Evtl spätere Partner hätten damit leben müssen.

    Wäre ich nicht sicher gewesen, hätte ich das nicht getan.


  5. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    2

    AW: Libido und Sterilisation

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    Bei mir was es da beste, was ich je gemacht. Es war eine wahre Befreiung für die Libido...
    Danke für die ehrliche Antwort!

  6. Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    5.678

    AW: Libido und Sterilisation

    Hallo,

    Ob das als Langzeiterfahrung taugt, kann ich nicht sagen. Aber ich habe die Steri letztes Jahr nach dem geplanten Kaiserschnitt beim 2. Kind durchführen lassen. Und ich hab es weder bereut noch irgendwelchen negativen Auswirkungen gespürt. Psychisch oder physisch, alles gut.
    Ich empfinde es auch eher als Erleichterung mit dem Thema Verhütung abgeschlossen zu haben :-)

  7. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.205

    AW: Libido und Sterilisation

    Seit 2009 sterilisiert mit Eieleitertrennung. Im Extraeingriff.

    Würde es jederzeit wieder tun. Keine Probleme damit. Völlig entspannter Sex.


  8. Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    100

    AW: Libido und Sterilisation

    Ich bin sterilisiert seit 2 Jahren, eine super Entscheidung. Ich kenne auch viele Frauen, die ihre Sterilisation nie bereut haben.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •