+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

  1. Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    18

    Frage Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Hallo ihr Lieben,

    mein Partner und ich haben Problem im Bett.
    Vor ein paar Monaten mussten wir aus beruflichen Gründen auseinanderziehen und wir führten eine Wochenendbeziehung. Das klappte an sich ganz gut, war ein wenig stressig, aber wir wussten es würde nicht für immer sein. Wenn wir uns dann am Wochenende sahen, verbrachten wir natürlich einige Zeit im Bett :-). Es kam dann häufiger vor, dass mein Lieber schon recht früh kam. Da haben wir uns nichts bei gedacht, schließlich stand er häufig unter Stress und wir hatten auch so ein schönes Sexleben.
    Jetzt wohnen wir seit zwei Monaten aber wieder zusammen, an dem Problem hat sich aber leider nichts geändert. Inzwischen ist meinem Partner das ganze so unangenehm, dass bei uns quasi tote Hose herrscht. Kaum Sex und darüber reden darf ich auch nicht. Ich würde ihm aber gerne irgendwie helfen. So auf Dauer kann das echt zum Beziehungskiller werden, und das will ich auf keinem Fall. Vielleicht habt ihr ja ein paar gute Tipps für mich? Wie soll ich das ganz angehen?

    Danke schon mal!

  2. Inaktiver User

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Zitat Zitat von Anasazie Beitrag anzeigen
    Jetzt wohnen wir seit zwei Monaten aber wieder zusammen, an dem Problem hat sich aber leider nichts geändert. Inzwischen ist meinem Partner das ganze so unangenehm, dass bei uns quasi tote Hose herrscht. Kaum Sex und darüber reden darf ich auch nicht. Ich würde ihm aber gerne irgendwie helfen. So auf Dauer kann das echt zum Beziehungskiller werden, und das will ich auf keinem Fall. Vielleicht habt ihr ja ein paar gute Tipps für mich? Wie soll ich das ganz angehen?

    Danke schon mal!
    Dass das auf Dauer ein Beziehungskiller sein kann weiss dein Partner auch ... und das setzt ihn zusätzlich unter Druck. Und unter (seelischem) Druck läuft erstmal gar nichts.

    Die Lösung:
    Geduld-Gelduld-Geduld
    Einen Gang rausnehmen ... keinen Stress.
    Zärtlichkeiten JA aber nicht auf Sex drängen.
    Alles gar nicht so schlimm ... vermittel ihm das, und glaube es auch.
    Du bist seine Partnerin ... sag ihm das ... mit dir kann er über alles reden .... wann ER möchte!


  3. Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    15

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Dass das Deinen Partner mitnimmt, ist ganz normal.
    Vielleicht macht er sich völlig zu Unrecht einen Kopf und es liegt ganz und gar nicht an seinem "Kopf", vorzeitige Ejakulation kann sehr oft rein körperliche Ursachen haben.
    Und diese können medikamentös behoben werden. ganz regulär mit tabletten, kein wundermittel aus dem netz oder chilenische ochsenhoden oder sonstiger unfug,

    Ich empfehle ganz dringend einen Arztbesuch. Hausarzt oder Urologe ist egal.
    Geht zusammen, nimmt ihm die etwaigen Hemmungen.
    Und besser ein Gang zum Arzt als Flaute im Bett.

    lg!

  4. gesperrt
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.217

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Kann er denn hinterher nicht noch mal?
    Es gibt doch viele Männer, die aus Geilheit ganz schnell kommen und nachher noch einmal für die Frau befriedigender loslegen.


  5. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    9

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Stress ist natürlich ein ziemlich großer Faktor beim Thema Sex. Erst hat man Arbeit, Familie, Finanzen im Kopf und dann soll man auf einmal ein Liebhaber sein und stundenlang Sex haben können- um es mal übertreiben auszudrücken.
    Zeit und Entspannung ist also wichtig.
    Wenn du aber sagst, dass dieses Problem schon länger existiert, dann lässt sich vermuten, dass eventuell nicht nur der Stress schuld ist. Wenn eine sexuelle Funktionsstörung vorliegt, das kann der Arzt feststellen, dann hilft statt der Psychologencouch eher eine medikamentöse Behandlung. Aber wie gesagt, das müsste dann ein Arzt entscheiden. Vielleicht hilft dir dieser Artikel auch ein wenig weiter (Partnerschaft: Wenn Männer im Bett zu früh kommen - Partnerschaften - DerWesten). Alles Gute!


  6. Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    18

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Zitat Zitat von Mamahalblang Beitrag anzeigen
    Wenn du aber sagst, dass dieses Problem schon länger existiert, dann lässt sich vermuten, dass eventuell nicht nur der Stress schuld ist. Wenn eine sexuelle Funktionsstörung vorliegt, das kann der Arzt feststellen, dann hilft statt der Psychologencouch eher eine medikamentöse Behandlung. Aber wie gesagt, das müsste dann ein Arzt entscheiden. Vielleicht hilft dir dieser Artikel auch ein wenig weiter (Partnerschaft: Wenn Männer im Bett zu früh kommen - Partnerschaften - DerWesten). Alles Gute!


    Danke für den Tipp mit dem Link, ist sehr hilfreich der Artikel. Vielleicht kann ich ihn meinem Schatz mal unterjubeln. Reden tun Männer ja wohl sehr sehr ungern über das Problem. Zum Haareraufen!

    Freue mich über weitere Tipps im neuen Jahr!


  7. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    15

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Hallo,

    naja vielleicht überredest du deinen Schatz mal sich von einem Arzt durchchecken zu lassen. Das ist bei Männern ja immer ein heikles Thema, aber bevor es die Beziehung belastet, sollte man den Schritt ja durchaus machen. Gegebenfalls kann der Arzt dann ja eine medikamentöse Behandlung einleiten. Soweit ich weiß gibt es einen Wirkstoff (Dapoxetin) der da Abhilfe verschaffen kann.

    Alles Gute


  8. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    16

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Hier ist noch ein interessanter Artikel aus dem Stern. Vorzeitiger Samenerguss: Quickie wider Willen - Gesundheit | STERN.DE

    LG


  9. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    80

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    Ich führe auch eine Fernbeziehung und ich kenne auch das Problem, relativ schnell zu kommen - zumindest beim ersten Mal. Wenn das Liebesspiel etwas ausgedehnter ist, kann ich beim zweiten Mal ein ganzes Stückchen länger.
    Zusätzlich gibt es für den Mann (sofern beide das wollen) ja genug andere Möglichkeiten, der Frau Zärtlichkeiten en masse zukommen zu lassen, oder?
    Sag ihm einfach ehrlich, dass du ihn liebst und er keinen Grund hat, sich Sorgen zu machen oder sich unter Druck zu setzen - aus den oben genannten Gründen (2. Mal länger und andre Wege, die Frau zu befriedigen).
    Ich bin mir sehr sicher, dass wenn er verständnisvoll ist, dich nicht unbefriedigt hängen lässt - und wenn er merkt, dass er dir anderweitig genug Freude bereiten kann ohne Penetration, ist das "zu früh kommen" vielleicht gar nicht so schlimm für ihn.

    Wenn das alles nix hilft, ist es sicher keine Schande, ärztliche Beratung zu suchen. Natürlich solltest du ihn behutsam darauf ansprechen, denn ich kann mir vorstellen, dass ihm das zuerst peinlich ist. Ich würde jedoch aus persönlicher Erfahrung sagen, dass gerade ein offenes klärendes Gespräch - auch wenn es am Anfang peinlich wirken mag - deutlich mehr hilft, als ein ewiges Rumdrucksen oder im schlimmsten Falle sogar Totschweigen.


  10. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    7

    AW: Versagensängste wegen frühzeitiger Ejakulation

    hey there!
    ein arztbesuch ist definitiv das richtige, als dass ihr jetzt grübelt und grübelt...und euch verrückt macht...

    der doc (hausarzt/urologe) wird beurteilen können, ob das eine psychische urasache hat oder ob es eine körperliche disfunktion ist.
    war wegen dem gleichen problem auch bei meinem doc und er erklärte mir halt auch, dass es medikamentös mit dapoxetin behandelt werden kann.
    einen versuch ist es defintiv wert, hab jemanden im bekanntenkreis, bei dem seit der einnahme wieder alles bombig im bett läuft.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •