+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
  1. Avatar von Asphaltblume
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    8.453

    Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Kennt ihr das, dass man einen Ort in einem Film oder einer Serie wiedererkennt? Nur dass die Stadtgeographie überhaupt nicht hinhaut, weil in der Kochstraße um die Ecke ganz sicher nicht gleich der Wannsee liegt, oder dass das Gebäude in Wirklichkeit gar kein Bestattungsinstitut sondern eine Bankfiliale ist oder so?
    Oder man erkennt, dass das gezeigte Innere nicht zum gezeigten Äußeren eines Gebäudes passt.

    Vorhin hatte Berlin auf einmal ein zweites Museum für Naturkunde, praktischerweise gleich am Zoo, in der Jebensstraße (das richtige sieht völlig anders aus und ist in de Invalidenstraße). Komisch eigentlich, vor den Semesterferien war das noch ein Institutsgebäude der TU Berlin...
    Zumindest von außen, das Treppenhaus kam mir zwar ebenfalls bekannt vor, aber aus einem ganz anderen Institut.
    Berlin ist ja ein beliebter Drehort, da passiert mir sowas öfter mal.
    Auch dassm ich am Potsdamer Platz Touristen nach dem Kerima-Hochhaus aus Verliebt in Berlin fragen, und es nicht glauben wollen, wenn ich ihnen sage, dass dieses Hochhaus nicht am Potsdamer Platz steht sondern ein paar Kilometer weiter weg.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.
    Geändert von Asphaltblume (16.09.2007 um 13:50 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Ja. Zweiteiler von Adolf Winkelmann, "Der Kurier" hieß es glaube ich. Spielt in Köln und Moskau. Irgendeine Szene spielt vorm (oder im) Kölner Polizeipräsidium. Herrn Winkelmann gefiel aber das original Polizeipräsidium nicht. Da wurden die Aussenaufnahmen kurzerhand vorm PP in Duisburg gedreht...

    Diese Serie mit den Dortmunder Polizisten - Name vergessen, war RTL. Bei einer Verfolgungsjagd springen sie in der Fußgängerzone aus den Autos - auch in Duisburg.

    "Rennschwein Rudi Rüssel" auf dem Weg vom Fußballplatz (der übrigens in Rheinhausen ist) linksrheinisch zum Schlachthof rechtrheinisch fahren sie durch ganz Duisburg, fast alle Stadtteile kommen in den paar Minuten vor. Aber nie wird der Rhein überquert.

  3. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.962

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Kenn ich auch. Bei einem der letzten Tatorte aus Münster standen die Kommissare an einer Bahnstrecke, auf der eine Bahn fuhr, die nur in der Kölner Umgebung ansässig ist - das hab ich natürlich nicht bemerkt, sondern mein Mann .
    ... and nothing else matters

  4. Inaktiver User

    Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Wien, Kaisermühlen...

    Vor zehn Jahren war ich mit meinem Holden auf der Suche nach den Gebäuden aus Kaisermühlen-Blues. Wir haben tatsächlich die Trafik von Gitti gefunden und waren uns beim entsprechenden Gemeindebau auch fast sicher.

    Aber das "Schnitzel-Platzl" von der Mausi-Maus war nur ein einfacher Schuppen...

    Und justament gestern hab' ich in der Zeitung was über die Rosenheim Cops gelesen (ich schau die Sendung allerdings nicht). Da ging's um den idyllischen Bauernhof, in dem einer der Protagonisten in der Serie wohnt. Dessen Adresse ist nämlich zum einen Produktionsgeheimnis - und zum anderen liegt er so versteckt, daß sich das Filmteam regelmässig verfranst, wenn es an diesen Drehort fahren will...

    Kannze ma sehn: alles Schmu bein Fernsehn!
    Geändert von Inaktiver User (16.09.2007 um 10:31 Uhr)


  5. Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    185

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    hi,
    bei einer Kommissar Rex-Folge gabs eine geniale Szene... Hund und Herrl verfolgen einen Täter im 1. Bezirk und laufen um eine Ecke in eine Discothek die im 23. Bezirk ist... Fahrzeit mit dem Auto 10 - 15 minuten...

    Ich glaub Nachdenken sollte man beim Fernsehen generell weniger, ausser um solche Irrtümer zu bemerken und sich darüber zu amüsieren

    lg
    angie

  6. Inaktiver User

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Was heißt Irrtümer?
    Die Drehorte werden nicht nach Authentizität ausgesucht, sondern nach der Optik.
    Ich finde das überhaupt nicht schlimm.
    Wenn das Drehbuch vorschreibt, dass ein Hochhaus direkt an einem Park zu stehen hat, das einzige Hochhaus am Park aber eine abrissreife Bruchbude ist, dann filmt man eben den Park und ein Hochhaus anderswo.

  7. AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Letztens beim Zodiak-Vierteiler: (lief glaub ich auch im deutschen Fernsehen):

    die Großfamilie hat ihren feudalen Familiensitz in Kärnten (vermutlich Wörthersee) und ihre Jeeps haben alle die Kennzeichen "KL" (Klagenfurt-Land).
    Der Sitz des familiären Bankunternehmens ist aber natürlich in Wien - auf der Ringstraße in der Umgebung der Oper. Die Familienmitglieder fahren täglich zur Arbeit.
    Der emittelnde Kommissar aus Wien und die ihm helfende zur Banker-Familie gehörende Esther fahren ungefähr 10mal am Tag die Strecke Kärnten - Wien (etwa 300 Kilometer), und diese Strecke wird auch für "Spritztouren" verwendet.

    Abgesehen davon finde ich es auch immer super, wenn deutsche Schauspieler Österreicher spielen, aber nie mal dran denken, vielleicht an ihrem Akzent zu arbeiten.

    War aber trotzdem lustig anzuschauen, weil ja Wien nur aus Ringstraße, Parlament, Oper und Urania besteht
    Bei Kommissar Rex sind mir auch immer genügend Dinge aufgefallen.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  8. Avatar von Skunk
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    2.840

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    In meinem Heimatort ist der Bahnhof mal Filmkulisse gewesen, allerdings wurde das Schild mit dem Ortsnamen überhängt.

    Bei Schlaflos in Seattle habe ich vieles wiedererkannt, allerdings war ich nicht lange genug dort um Fehler zu entdecken.

    Die Schule, an der 10 Dinge die ich an Dir hasse gedreht wurde, kenne ich auch. Da kann ich aber auch nicht sagen welche Szenen NICHT in dieser Schule gedreht wurden.

  9. Avatar von Bine0369
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    1.856

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Ich komme gebürtig aus Bad Homburg v.d.H. Das liegt in der Nähe von Frankfurt am Main. Und da lag es ja nahe, das "Ein Fall für 2" auch dort dreht. Aber dann haben sich die Millionäre im Nobelviertel darüber geärgert, dass dort immer die Täter gewohnt haben. :-)

    In dem Gebäude, in dem das Büro des ersten Anwalts aus "Ein Fall für 2" - Günther Strack- war ich schon, hatte dort ein Vorstellungsgespräch.
    So long and take care,
    Bine

    Wer nicht geniesst, wird ungeniessbar


  10. Inaktiver User

    AW: Drehorte, die so tun als seien sie woanders

    Ging mir so bei "Arachnophobia", als die Wissenschaftler in der venezolanischen Wildnis ihre Insekten usw. gesammelt haben.
    Dieser Wasserfall, an dem sie ihr Lager aufgebaut hatten, ist in Wirklichkeit Ausgangspunkt für alle möglichen geführten Touren und Rundflüge (da gibt es auch ein einfaches Hotel und ein Restaurant)....also zwar schon in der Wildnis und in der Nähe der Tafelberge und des Angel's Fall, aber eben nicht ganz so ursprünglich, wie im Film dargestellt.
    Die Gegend ist ein Nationalpark und touristisch ganz gut erschlossen.....

    Witzigerweise hieß der Heimatort der Familie von Jeff Daniels im Film in den USA Canaima - so wie der Nationalpark in Venezuela ....

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •