Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. User Info Menu

    Bezahlte Umfragen

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit bezahlten Umfragen (Meinungsforschungsinstitut)? Eine Freundin von mir meinte, es wäre ein schöner Nebenverdienst damit möglich. Ist so etwas seriös?

  2. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    Willst Du selbst befragen oder befragt werden?
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    Wenn Du selber befragt werden willst, solltest Du folgende Punkte bedenken:

    1.) Es gibt einige Studios, die Sperrfristen von 6 Monaten oder manchmal sogar bis zu einem Jahr haben. Das heisst, wenn Du dort eine Marktforschung mitgemacht hast, kannst Du erst in einem halben Jahr oder einem Jahr wieder dort hin (dort musst Du in der Regel auch immer den Perso mitnehmen).

    2.) Sich in mehrere Karteien von Einladern eintragen lassen, ist gut und wichtig.

    3.) Stell Dich darauf ein, dass Du mal wochenlang von keinem der Einlader was hörst (manche rufen nur ein oder zwei Mal im Jahr an). Geld aus MaFo ist sehr saison- und jahreszeitabhängig und somit nicht fest einplanbar.

    4.) Die meisten Marktforschungen kommen bei mir von Oktober bis kurz vor Weihnachten und im Frühjahr. Ab Weihnachten bis in den Februar rein und die Urlaubszeit im Sommer ist oft ziemlich tote Hose.

    Tahnee
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  4. Inaktiver User

    AW: Bezahlte Umfragen

    Ich habe als Studentin für ein Mafo-Institut gearbeitet. Kann nur bestätigen, was Tahnee schreibt. Reich wird man damit definitv nicht. Die Wahrscheinlichkeit für eine Befragung ausgewählt zu werden, hängt eben auch stark vom Gegenstand der Befragung und damit von der in Frage kommenden Zielgruppe ab.
    Nicht jeder Kandidat kommt für jede Befragung in Frage.

    Als Interviewerin habe ich damals für Studentenverhältnisse allerdings recht gut verdient. Die meisten Mafo-Institute stellen ihre Leute auf freier Basis ein, Du musst Dein Einkommen also selbst versteuern.

    Gruß, Spellbound

  5. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    Den Beitrag von Spellbound kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen in Bezug auf Interviewertätigkeit.
    Wer verstehen kann, kann alles verzeihen

    Ich bin bereit, überall hin zu gehen, wenn es nur vorwärts ist.

  6. Inaktiver User

    AW: Bezahlte Umfragen

    Zitat Zitat von Naturkosmetik
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit bezahlten Umfragen (Meinungsforschungsinstitut)? Eine Freundin von mir meinte, es wäre ein schöner Nebenverdienst damit möglich. Ist so etwas seriös?
    Bei den Umfrageanbietern sollte man auch auf die Auszahlungsbedingungen (!) schauen. Haufig gibt es nämlich eine Mindestauszahlungsrenze von 20, 30 oder sogar 50 Euro. Die ist effektiv nämlich DAS Problem, denn bis man die Mindestauszahlungsgrenze erreicht, kann es seehhr laaaaange daaaaaaaauuuuuuuuuern.

    Gute Auszahlungsbedingunge haben die folgenden deutschen Umfragen-Anbieter:
    1. Testraum.de
    Bei testraum.de wird nach jeder (!) Umfrage gezahlt.
    2. Leserpanel.de
    Bei leserpanel.de gibt es keine Mindestauszahlungsgrenze, jedes (!) Guthaben kann auf Anforderung überwiesen werden.
    Zusätzlich bekommt man bei größeren Überweisungen (ab 15 EUR) außerdem noch 5 EUR Bonus dazu geschenkt (Top-Idee! ).
    3. Ciao.de
    Auch ciao.de ist mit 5 Euro Mindestauszahlungs-Grenze recht fair.
    4. Refero.de
    Das Gleiche gillt für refero.de, hier liegt die Auszahlungs-Grenze ebenfals nur bei 5 Euro.

    Vorteilhaft bei allen 4 genannten Anbietern auch, dass die Bezahlung seriös mit Geld-Überweisung erfolgt.


    Und nicht etwa nur, wie bei den meisten anderen, durch Punkte, Prämien, Gutscheine, virtuelle Chips oder Teilnahme an "Gewinnspielen"
    .
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (03.07.2007 um 17:22 Uhr) Grund: Links auf die Unternehmen gelöscht

  7. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    meinungsstudie.de hat sehr häufige Umfragen, du bekommst ab 10 euros einen Gutschein z.b. H&M, Amazon usw. Ich leiste mir davon regelmäßig ein schönes Buch !
    Leben und leben lassen

  8. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    Hi,

    also auch ich kann bestätigen, dass man damit nicht reich wird. Allerdings finde ich kann man sich nebenbei doch die Haushaltskasse ein wenig aufbessern. Habe mal bei [...] eine Liste mit vielen Anbietern gefunden und mich auch bei fast allen angemeldet. Auch bei vielen die im Newsletter extra vorgestellt wurden. Fazit: Bekomme praktisch täglich bezahlte Umfragen und bringe es meist auf über 50 EUR im Monat. Einmal sogar schon einen Produkttest. Nichts dolles, eine besonders ergonomisch gestaltete Maus für den PC.

    und noch etwas... last euch NIE auf Anbieter ein, die eine Liste mit Anbietern bezahlter Umfragen verkaufen wollen. Hab das interessehalber einmal gekauft ... nur MIST!

    Liebe Grüße
    Geändert von Kraaf (18.02.2008 um 08:17 Uhr) Grund: Werbe- bzw- "Umfrage"link gelöscht

  9. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    keine Ahnung
    Geändert von matzeschmidt (28.03.2010 um 14:28 Uhr) Grund: entlinkt - da teilweise auf kommerzielle Seiten verwiesen wird

  10. User Info Menu

    AW: Bezahlte Umfragen

    Hallo zusammen,

    ich bin der Meinung, dass man mit Umfragen zwar nicht reich werden kann, aber wenn man mal bedenkt, dass man von zu Hause und ganz einfach am Rechner was dazu verdienen kann, spricht doch nichts dagegen! Ich selbst bin bei einigen Marktforschungsunternehmen angemeldet und kann euch zur Auswahl und zum Vergleich Work at Home** empfehlen. Dort bekommt Ihr sofort Testberichten von den verschiedenen Unternehmen und Ihr müsst euch nicht erst, wie bei anderen Seiten registrieren! So könnt Ihr sehen, wie andere User fuer die jewiligen Umfrage-Portale abgestimmt haben und müsst nicht erst selbst Erfahrungen sameln. Es gibt sicherlich auch unseriöse Unternehmen, allerdings entspricht das sicher nicht der Regel. Marktforschung ist schließlich ein wichtiger Aspekt. Viele große Unternehmen zahlen viel Geld um ihre Produkte zu verbessern. Produkte die wir letztendlich nutzen, also warum sollten wir nicht unseren Teil dazu beitragen und dafür auch noch bezahlt werden!?

    Ich hoffe ich hab euch mit meiner Antwort geholfen :) LG Serena
    Geändert von frangipani (03.12.2011 um 06:36 Uhr) Grund: ** bitte keinen Direktlink

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •