Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. User Info Menu

    Freiberufler im Ausland

    Guten Tag,

    ich fange demnächst mein Studium an und werde nebenher freiberuflich arbeiten. Mein Studium werde ich komplett in Italien machen.
    Meine Auftraggeber sind aber in Deutschland und ich habe meinen Erstwohnsitz nach wie vor in Deutschland.

    Das heißt, ich muss mein Einkommen in Deutschland versteuern und Italien spielt (solange ich meinen Wohnsitz in Deutschland haben) keine Rolle. Liege ich damit richtig?

    Vielen Dank für euer Hilfe! :)

  2. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Zitat Zitat von Hamburg93 Beitrag anzeigen
    Das heißt, ich muss mein Einkommen in Deutschland versteuern und Italien spielt (solange ich meinen Wohnsitz in Deutschland haben) keine Rolle. Liege ich damit richtig?
    Das würde ich so sehen. Dabei unterstelle ich, dass die freiberuflichen Arbeiten in Deutschland stattfinden und Du Dich in Italien nur für das Studium aufhälst.

    Wenn Du auf Deinen Rechnungen Umsatzsteuer ausweist, könnte es kompliziert werden.
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  3. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Wenn man seinen Wohnsitz und somit (so habe ich es verstanden) auch Betriebssitz in Deutschland hat, werden alle Einkünfte in Deutschland einkommensbesteuert. Auch mit der Umsatzsteuer gibt es grundsätzlich keine Probleme, es kommt halt darauf an, ob man sich dafür entscheidet, als KleinunternehmerIn im Sinne des § 19 UStG agieren zu wollen oder nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Sie gelten als eine ansässige Person, wenn Ihr Aufenthalt in Italien mehr als 183 Tage im Jahr ist.
    Grundsätzlich gilt, dass in Italien ansässige Personen im Inland ihr Welteinkommen versteuern müssen, also alle Einkommen, unabhängig davon, ob diese im Inland oder im Ausland erzielt worden sind. ... Trotzdem ist es Pflicht, die im Ausland erzielten Einkommen in der italienischen Steuererklärung anzugeben.
    Einkommensteuer wird erst ab einer bestimmten Summe fällig. Genauer gesagt, sind es 9.744 Euro im Jahr 2021. Liegt Ihr Einkommen unter diesem Wert, müssen Sie keine Steuern zahlen. Es handelt sich dabei um den sogenannten Grundfreibetrag und dieser wird regelmäßig erhöht.
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

  5. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Ich darf noch anmerken, dass freiberuflich kein Synonym für selbstständig ist. Freiberuflich bedeutet, dass man einen freien Beruf selbstständig ausübt. Freie Beruf sind in einem Katalog aufgeführt, dazu kommen einige wesensverwandte Berufe.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Wenn du in halbwegs erheblichem Maße freiberuflich tätig bist und insbesondere wenn du umsatzsteuerpflichtig bist, solltest du dir eine Beratung durch einen Steuerberater gönnen, es gibt ein paar Fallstricke die auch von der konkreten Tätigkeit und der Art der Kunden abhängen.

    Die erste Frage ist ob deine Tätigkeit überhaupt freiberuflich ist oder gewerblich.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Zitat Zitat von projekti Beitrag anzeigen
    Auch mit der Umsatzsteuer gibt es grundsätzlich keine Probleme, es kommt halt darauf an, ob man sich dafür entscheidet, als KleinunternehmerIn im Sinne des § 19 UStG agieren zu wollen oder nicht.
    WEnn man auf seinen Rechnungen Umsatzsteuer ausweist, ist man eben kein Kleinunternehmer.

    Zitat Zitat von macaronesia Beitrag anzeigen
    Sie gelten als eine ansässige Person, wenn Ihr Aufenthalt in Italien mehr als 183 Tage im Jahr ist.
    Diese Regelung gilt für Arbeitnehmer. Bist Du sicher, dass das auch für Selbständige gilt ?
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  8. User Info Menu

    AW: Freiberufler im Ausland

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Diese Regelung gilt für Arbeitnehmer. Bist Du sicher, dass das auch für Selbständige gilt ?
    Internationales Steuerrecht Doppelbesteuerungsabkommen >> Italien

    Art. 14[1] Selbständige Arbeit.

    (1) Einkünfte, die eine in einem Vertragsstaat ansässige Person aus einem freien Beruf oder aus sonstiger selbständiger Tätigkeit bezieht, können nur in diesem Staat besteuert werden, es sei denn, daß der Person im anderen Vertragsstaat für die Ausübung ihrer Tätigkeit gewöhnlich eine feste Einrichtung zur Verfügung steht. Steht ihr eine solche feste Einrichtung zur Verfügung, so können die Einkünfte im anderen Staat besteuert werden, jedoch nur insoweit, als sie dieser festen Einrichtung zugerechnet werden können.
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •