Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62
  1. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Der TE hat die Steuer 2019 noch nicht erklärt, da läuft die Schonfrist ohne Strafzahlung am 6.4.21 aus.
    @ TE: beauftrage deinen Steuerberater damit ! Das hat Vorrang vor anderem. Steuerberater können sich auch eher "Zeit lassen" wir man selbst. Du brauchst keine Angst haben bei ihm dein Gesicht zu verlieren. Du warst krank.

    Wg der Rentenversicherung: wenn das eine Lebensversicherung ist kannst du die beitragsfrei ruhen lassen. Du musst aber dahin schreiben.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    @farfalle
    Das ist die äußerste Frist für Steuerberater.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  3. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona


  4. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    @farfalle
    Das ist die äußerste Frist für Steuerberater.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  5. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von Tatra Beitrag anzeigen
    ...Und den Hausarzt zu wechseln wenn er dir keinen Post-Covid-Spezialisten nennen kann, die gibt es nämlich mittlerweile, das er von Hypochonder redet, zeigt, dass er fachlich nicht auf dem neuesten Stand ist.
    Gute Idee, ich werd mal recherchieren. Wir haben hier nicht so viel Auswahl an Hausärzten, meiner hat mich schon immer genervt, darum war ich auch 20 Jahre einfach mal gesund. Das war irgendwie gut.

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Der TE hat die Steuer 2019 noch nicht erklärt, da läuft die Schonfrist ohne Strafzahlung am 6.4.21 aus.
    Das hat mich gestern geschockt. Mein Steuerberater hat heute Entwarnung gegeben, wegen Corona ist die Frist weiter verlängert.
    Trotzdem, ich mach das jetzt so schnell ich kann, 2019 und 2020 gleich mit.

    Da steht genau drin, wie es mir geht. Muss ich morgen weiterlesen, heute war ein wilder Tag, ich kann nicht mehr und habe noch einen Termin.

    Dank der Motivation, die ich gestern hier bekommen habe, habe ich heute viel gearbeitet und die wesentlichen Schritte zur Lösung meiner Misere eingeleitet. Morgen geht es weiter mit der Bank, dem Antrag auf Stundung der Stteuerschuld und der Corona-Hilfe.
    Ich habe angefangen. Der Anfang ist meistend das Schwerste. Die Zahlen, die ich ermittelt habe, sind schrecklich, aber diese Aussage hilft mir auch nicht weiter. Ich WILL es schaffen, also habe ich auch Energie, diese hat schon ausgereicht, um meinen Steuerberater für mich zu gewinnen. Wenn ich mich morgen wieder konzentrieren kann, entdecke ich hoffentlich noch einige Posten, wo ich Geld eintreiben kann. Heute ist meine Kraft weg.

    Das war ein guter Tag, auch, wenn ich fast umgekippt wäre, eine Stunde beim Therapeuten war und zwei Stunden an meinem Schreibtisch geschlafen habe.

    Vielen Dank für die Motivation!

  6. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    ps: Darf ich fragen, was für Aufträge du für Deine Verwandten abarbeitest? Klingt so, als ob die wenig Verständnis für Deine Lage haben.
    Das möchte ich nicht öffentlich sagen, aber wir sind wirtschaftlich mittlerweile recht gut verwoben, was eigentlich toll ist.
    Nur bin ich sensibel und aus deren Sicht wohl ein "Künstler", die andere Seite ich für mich kühl, gelegentlich übergriffig und leider 24 Stunden am Tag auch geschäftlich präsent.
    Immerhin, im Bett werde ich nicht mehr auf "den derzeitigen Sachstand" angesprochen, das gab es auch schon.
    Eigentlich mag ich das ausgesprochen persönliche an meinem Job aber manchmal ist es einfach schrecklich.

  7. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von TiefBlau5002 Beitrag anzeigen

    Das war ein guter Tag, auch, wenn ich fast umgekippt wäre, eine Stunde beim Therapeuten war und zwei Stunden an meinem Schreibtisch geschlafen habe.

    Vielen Dank für die Motivation!




    gute Nacht!

  8. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Kurzes Update:

    Ich habe mit meiner Bank gesprochen. Ich habe ausreichend Dispo, dass ich alles zahlen kann
    und ich bin nicht der Einzige, dem es im Moment so geht. Ich bekam sogar noch einen Steuertipp.
    Das fand ich sehr gut und entgegenkommend.

    Mein Steuerberater setzt sich beim Fi-Amt für die Stundung ein. Evtl zahle ich aber auch alles gleich,
    dann habe ich das Minus auf meinem Konto.

    Meiner Partnerin habe ich die Lage erzählt.

    Und somit ist der Blick nach vorne wieder frei. Ich habe mich für einen neuen Auftrgag beworben,
    der könnte mir so ein gewisses Grundeinkommen bringen. Wenn nichts schiefgeht,
    wenn ich das nervlich aushalte, dann sollte ich die Misere überstehen.

    Jetzt machen mir nur noch die Corona-Nachwirkungen Kummer.
    Ich vergesse echt alles. Ich habe Termine verpasst, hechle vielem hinterher.
    Dabei ist mir eigentlich immer übel und gelegentlich schwindelig.
    Ich fühle mich wie dement. Und schlimm sind die depressiven Stunden,
    diese hatte ich Phasenweise auch schon vorher. Aber noch nie so schlimm,
    wie in letzter Zeit. Vielleicht kann ich heute zur Kollegin meines Hausarztes
    und vielleicht versteht sie mich besser, als der spröde Knochen.

    Die Tipps hier haben mir wirklich geholfen. Ich habe wirklich Vogel-Strauß gespielt
    und wirklich gar nichts mehr gesehen.

  9. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Du hast typisches Post-Covid, versuche dahingehend gezielt Hilfe zu bekommen.

  10. User Info Menu

    AW: Selbstständig – finanzielles Tief - Corona

    Zitat Zitat von TiefBlau5002 Beitrag anzeigen
    Kurzes Update:

    Ich habe mit meiner Bank gesprochen. Ich habe ausreichend Dispo, dass ich alles zahlen kann
    und ich bin nicht der Einzige, dem es im Moment so geht. Ich bekam sogar noch einen Steuertipp.
    Das fand ich sehr gut und entgegenkommend.

    Mein Steuerberater setzt sich beim Fi-Amt für die Stundung ein. Evtl zahle ich aber auch alles gleich,
    dann habe ich das Minus auf meinem Konto.
    Das klingt gut, aber zahle das Finanzamt nicht gleich. Die stunden derzeit wirklich großzügig und deinen Dispo brauchst du vielleicht auch nochmal für was anderes und sei es nur, um einen neuen Auftrag vorfinanzieren zu können o.ä oder mal Miete und Lebensmittel bezahlen zu können, wenn noch kein neues Geld reingekommen ist.

    Falls es dir möglich ist, dann spare das Geld fürs Finanzamt auf einem separaten Konto an. Sobald alles zusammen ist und du noch einen Puffer hast, kannst du zahlen. Vorher mach es nicht.

    Davon abgesehen: Der Dispo kostet dich Zinsen, das Finanzamt stundet mit ein bisschen Glück derzeit zinsfrei.

    Kümmer dich um deine Gesundheit. Das ist jetzt erst einmal am wichtigsten.

Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •