Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. User Info Menu

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von sky2016 Beitrag anzeigen
    Ja, stimmt. Es gibt einen Vertrag mit 1 Monat "Kündigungsfrist" von beiden Seiten....
    Hast du mit ihm schon mal drüber gesprochen, ob er vielleicht mit jemand anderem für diese Dienstleistung besser beraten wäre und ihr euch lieber voneinander trennt?

    Vorstellbar ist für mich nämlich, dass er genauso viel oder wenig auf dich angewiesen ist wie umgekehrt.
    Und es hilft vielleicht, wenn du dein Angewiesensein nicht so 'raushängen lässt.

    Er sollte deine Dienstleistung irgendwie zu schätzen lernen. Das sollten sogar Handwerker ohne Schulabschluss hinkriegen - wenn du kündigst, ist ja das Problem nicht plötzlich weg!
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  2. Inaktiver User

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von sky2016 Beitrag anzeigen
    Warum sollte man jemand nehmen der selbstständig ist und mehr kostet, wenn Zeitarbeit weniger kostet und immer einer kommt, wenn man jemanden brauch.....
    Qualität, Konstanz, Zuverlässigkeit, Erfahrung... Vertrauen.
    Das sind Deine Vorteile.

    .... Es geht nicht immer um den Preis.

    Sich nur über Preis verkaufen ist der falsche Weg.

  3. User Info Menu

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Wenn du schon mindestens 6 Jahre für diesen Mann und also wohl als Freelancer arbeitest und er immer noch 50 % deines Umsatzes ausmacht denke ich, dass du evtl. deine Geschäftstätigkeit insgesamt und grundsätzlich überdenken solltest? Du hast also mehrere noch kleinere Kunden oder einen in derselben Preislage. Wenn du dir dann auch noch dumm kommen lassen musst und Existenzängste hast frage ich mich einfach, warum bist du selbständig? Wäre es nicht besser, du gehst in ein festes Arbeitsverhältnis?
    Lebst du in Deutschland? Ein Chef einer Malerfirma ohne Schulabschluss scheint mir fast undenkbar in D ...
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  4. User Info Menu

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Hallo


    Danke. Also mein Preis dort ist super, von daher mach ich mit den Stunden ja auch soviel Umsatz. Was ist viel im Dienstleisungsbereich denkt ihr jetzt....also bei mir ist viel >30 €/Stunde.

    Es geht bei ihm nicht in den Kopf, dass ich keine Angestellte bin. Das ist ein wenig das Problem. Ich hab in letzter Zeit auch öfters mal geschoben oder abgesagt und sogar extra erwähnt "ich muss noch zu nem anderen Kunden"......da wird er dann nur irgendwie schlecht gelaunt. Er gönnt mir das nicht einmal, dass ich andere Kunden habe und dass ich gut mein Geld verdien, denn er zahlt sich selber einen Lohn aus der unter meinem "Verdienst" bei ihm liegt. Nun, das alles ist nicht mein Problem. Was ich will ist RESEPKT und ich werde das nun auch nochmal so äussern.....und auch, dass ich mir nicht irgendwelche Taten vorwerfen lasse, die ich nicht begangen hab. Wenn was verschwindet, dann ist es so, dafür kann ich nichts. Das Büro befindet sich bei ihm zu Hause, er hat immer Zugang zu allen Dokumenten, könnte das sogar manipulieren. Manchmal hab ich sogar die Befürchtung das er das tut, nur um Dampf bei mir ab zu lassen.

    Es gibt einen zweiten, stillen Teilhaber, der mich unbedingt auf der "Stelle" behalten will und der Anfang des Jahres mein Tarif erhöht hat, gegen den Willen des Geschäftsführers. Es gibt also auch innerbetrieblich Konflikte :S

  5. Inaktiver User

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Soviel könnte mir niemand bezahlen, das ich mich so demütigen lassen würde.

  6. Inaktiver User

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Dann stecke deine Energie verstärkt darin, andere Kunden zu gewinnen.

    Suche das Gespräch mit dem anderen Teilhaber, dann sollen die Partner sich zunächst untereinander einigen und du steckst deine Grenzen ab.

  7. User Info Menu

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Wenn du schon mindestens 6 Jahre für diesen Mann und also wohl als Freelancer arbeitest und er immer noch 50 % deines Umsatzes ausmacht denke ich, dass du evtl. deine Geschäftstätigkeit insgesamt und grundsätzlich überdenken solltest? Du hast also mehrere noch kleinere Kunden oder einen in derselben Preislage. Wenn du dir dann auch noch dumm kommen lassen musst und Existenzängste hast frage ich mich einfach, warum bist du selbständig? Wäre es nicht besser, du gehst in ein festes Arbeitsverhältnis?
    Lebst du in Deutschland? Ein Chef einer Malerfirma ohne Schulabschluss scheint mir fast undenkbar in D ...
    Nein das ist nicht undenkbar. Es gibt dort einen stillen Teilhaber der die Firma auf sich laufen hat. Der Maler/bzw Geschäftsführer hat im nachhinein eine innerbetriebliche Schulung gemacht und darf sich nun Maler nennen, er ist aber mit 16 von der Schule abgegangen, von daher kein Schulabschluss....er hat keinerlei Kenntnisse von Gesetzgebung, Buchhaltung etc etc....was er kann ist malen, maulen und Chef spielen und alle anderen lösen seine Probleme.....und ja klar, er kann für seine Kunden Bemessungen machen und Preisofferten erstellen. Handgeschrieben, die ich dann ausarbeiten muss....

    Ja ich hab noch mehrere kleinere Kunden für die ich nur stundenweise arbeite....nein ich war 14 Jahre im Angestellenverhältnis, dass möchte ich keinenfalls mehr. Ich hab tatsächlich die letzten Jahre auch keine Akquise gemacht, weil ich ja wie gesagt dementsprechend gut (ausreichend) verdiene.....vielleicht sollte ich da mal tatsächlich mehr dahinter sein und diesen Kunden austauschen.....

  8. User Info Menu

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann stecke deine Energie verstärkt darin, andere Kunden zu gewinnen.

    Suche das Gespräch mit dem anderen Teilhaber, dann sollen die Partner sich zunächst untereinander einigen und du steckst deine Grenzen ab.
    Genau! Das wird mein Plan für die nächsten Wochen.....

  9. Inaktiver User

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von sky2016 Beitrag anzeigen
    Manchmal hab ich sogar die Befürchtung das er das tut, nur um Dampf bei mir ab zu lassen.
    und warum macht er das?
    weil er es KANN.

  10. Inaktiver User

    AW: Umgang Kunde - umgehen mit schwierigen Situationen

    Zitat Zitat von sky2016 Beitrag anzeigen
    Nein das ist nicht undenkbar. Es gibt dort einen stillen Teilhaber der die Firma auf sich laufen hat. ...
    dann gehst du zu ihm und sagst ihm das, was du uns hier schilderst.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •