Antworten
Seite 37 von 40 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 400
  1. User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    ..und kämpfen, da sind zum Glück sehr viele Betroffene am Werk
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Umglaublich. Grad fuer Soloselbstaendige eine ganz schoene Backpfeife. Zeigt, dass diese Sparte keine Lobby hat. Wie arrogant. Toitoitoi!
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Nun ja... das eine ist eine Wirtschaftsleistung.... es geht um die Aufrechterhaltung des Betriebes...das andere ist eine Leistung zur Unterstütz des Lebensunterhalts.

    Zudem muss man sagen, dass dies eben das Äquivalent des Kurzarbeitergeld ist. Arbeitnehmerinnen zahlen dafür in die Arbeitslosenversicherung ein und erhalten jetzt mindestens 60% ihres Nettoverdienstes, Selbständige haben nirgends eingezahlt.

    Zudem bedeutet ALG II, dass die Krankenversicherung übernommen wird, jetzt in Corona-Zeiten die volle Miete, ein Vermögen von 60000 € (ohne Betriebsvermögen!) für den Antragsteller sowie 30.000 € pro BG-Mitglied darf bleiben.

    Die Antragsstellung ist vereinfacht.

    Unter diesen Umständen sehe ich nicht, dass dies ein Schlag ins Gesicht ist.

    Wie gesagt Arbeitnehmer/Innen haben eingezahlt!

    Mich wundert, dass Aloe dort persönlich vorsprechen muss, aber vielleicht hat das dortige Jobcenter bereits geöffnet. Wenn man sieht, wie viel Betrug bei der Selbständigenförderung stattfand, finde ich eine (!) persönliche Vorsprache dafüe, dass man Leistungen vom Steuerzahler erhält, völlig in Ordnung.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Grad fuer Soloselbstaendige eine ganz schoene Backpfeife. Zeigt, dass diese Sparte keine Lobby hat.
    Allein die Einführung der Krankenversicherungspflicht für Selbständige wurde von diesen heftig bekämpft. Eine Absicherung des Einkommens (analog zur Arbeitslosenversicherung) wünschen sie nicht.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Ok, läuft alles etwas anders als hier. Ich geb zu, dass ich die deutschen Interna für Soloisten nicht bis ins Detail kenne. Habe in D nur als Angestellte gearbeitet.
    Ich hatte nur gedacht, dass man in solchen Notzeiten vielleicht auch erstmal unbürokratisch Geld zum Überleben bereitstellt, ohne dass man ALG beantragen muss.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    ALG I ist für Menschen, die eingezahlt haben... eine bestimmte Zeit lang.

    ALG II (Grundsicherung) ist für jeden, der keine Rente bezieht, dessen ALG I icht angemessen, dessen Einkommen gering ist oder, der keine hat. Es dient zur Sicherung der Unterkunft und des "Überlebens". Dafür ist es gedacht.

    Und das ist bei Selbständigen jetzt so.

    Zudem...nirgends gibt es Leistungen ohne Antrag. Immer, wenn ich etwas möchte, muss ich begründen, warum. Das möchte auch jede SteuerzahlerIn. Sonst wäre es bedingungsloses Grundeinkommen.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Ja, das stimmt schon.
    Ich war etwas impulsiv, weil ich von einigen Soloisten in D gehoert habe, wie schwierig und kompliziert es war, die Antraege auszufuellen, die nicht wussten, wie sie ueber die Runden kommen sollen und als ich dann las, dass die Unterstuetzung dann nicht fuer Essen und Miete ausgegeben werden soll, war ich erst leicht fassungslos. Dass das ALG da ein extra Pott ist, der zusaetzlich beantragt werden muss bzw kann, war mir da noch nicht so klar. Ich hatte da wohl das hiesige Konzept vor Augen.

    Als Vergleich: hier bekommt jeder Soloist und jeder Angestellte, der von seinem Betrieb dafuer angemeldet ist, jeden Monat 3000 $. Man musste nur im Maerz oder April (das war uns ueberlassen) 30% weniger Umsatz haben als im gleichen Vorjahresmonat und sich einmalig registrieren, ohne Belege, die Info hat das FA eh vorliegen, durch die Umsatzsteuerzahlen. Das Geld laeuft als versteuerbares Einkommen. Ich muss dann jeden Monat online angeben, wieviel Umsatz ich gemacht habe und was ich fuer den naechsten Monat erwarte. Das Geld ist am naechsten Tag auf dem Konto. Das alles laeuft nun erstmal bis September.
    Im Prinzip einheitliches Grundeinkommen, ja. Das befuerworte ich eh.
    Klar gabs auch wie immer Betrueger, die Untersuchungen laufen gerade.
    Ich hatte in den ersten 2 Monaten rund 80% Umsatzrueckgang. Bei mir schwankt der von Monat zu Monat sowieso sehr, im letzten Monat haette mir gar kein Geld zugestanden, im naechsten vielleicht wieder. Es gibt auch Angestellte, die jetzt mehr Geld bekommen als sie normalerweise verdienen. Aber als unkomplizierte Sofortmassnahme, damit das Leben erstmal weiterlaeuft, find ich die Loesung gut.
    Arbeitslosengeld gibt es hier fuer die in die Arbeitslosigkeit entlassenen Arbeiter und Angestellten.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  8. User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Arbeitslosengeld gibt es hier fuer die in die Arbeitslosigkeit entlassenen Arbeiter und Angestellten.
    Das ist hier auch so. Das andere heißt zwar "Arbeitslosengeld II", ist aber im Prinzip das, was früher Sozialhilfe war.

  9. User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Jooh, und darauf habe ich als halb-arbeitslose Solisten einen Anspruch, auch wenn ich dafür die Bürokratie durchwandern muss. Es ist ok., ich hab das schon einmal durchgemacht...bis auf den Cent abgerechnet, was ich durch die Selbständigkeit verdient habe, zur Not zu viel geleistetes ALGII zurückgezahlt, das System ist ok.. Was das mit der Psyche macht, steht auf einem anderen Blatt. Ich würde liebend gerne sofort wieder unterrichten, aber das ist nun mal nicht möglich, also muss ich staatliche Hilfe in Anspruch nehmen, hoffentlich nur für 3 Monate, und ein Stück weit die Hosen runterlassen

    Nein, das System ist für mich völlig ok., da bin ich froh, in Deutschland zu wohnen. KV wird gezahlt, für mich ein nicht unerheblicher Posten, dazu Miete und GEZ, viel bleibt da nicht übrig, aber dafür habe ich ja meinen zweiten Solo-Job, insofern bin ich erstmal safe...

    Den Vorsprech-Termin für nächste Woche muss ich absagen, wegen der Renovierungsarbeiten hier im Haus wird eine Baubegehung um dieselbe Uhrzeit stattfinden, sodass ich zu Hause sein muss. Aber ich hol mir dann gleich morgen einen Alternativtermin beim Jobcenter. Erstmal bin ich noch zuversichtlich, wenn der Antrag abgelehnt wird, bleibt immer noch Wohngeld....

    schönen Sonntagabend
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

  10. User Info Menu

    AW: Freiberufler in dieser Zeit

    Zitat Zitat von Aloe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Neues von der ALG II Front So einfach wie angekündigt, scheint es dann doch nicht zu funktionieren. Heute erhielt ich einen Anruf vom Jobcenter zwecks "Vorladung" zum Gespräch...Hallo? Was soll da dann bitte noch besprochen werden, die Fakten liegen per Antrag auf dem Tisch
    Liebe Aloe,
    oh je. Genau das ist es, was einem den allerletzten Nerv kostet! Wann ist denn der Termin? Musst Du dazu auch noch weitere Unterlagen mitbringen? Ich drücke jedenfalls die Daumen!

    Zu meinem Antrag: am letzten Mittwoch kam eine E-Mail mit unglaublich vielen Rückfragen und der Anforderung von 16 (!!!) weiteren Dokumenten. Unter anderem sollte mein Sohn nachweisen, dass er BaFög beantragt hat und es abgelehnt wurde. Das hatten wir natürlich überhaupt nicht getan, denn bis jetzt hat er Unterhalt von seinem Vater bekommen und wohnte bei mir. Wir haben den Unterhalt also selbst getragen.
    Außerdem sollte ich einen aktuellen Grundbuchauszug meiner Eigentumswohnung und zum Beispiel die einen Wirtschaftsplan (den es nicht gibt), die Schornsteinfegerrechnung und die Hausversicherungsrechnung beibringen.
    Mir kam die Galle hoch. Es ist ein bisschen, als müsse man sich in der Öffentlichkeit nackt ausziehen.
    Danach habe ich noch mal gerechnet.
    Da mein Sohn und ich eine Bedarfsgemeinschaft sind, wird sein Kindergeld und sein Unterhalt auf unseren gemeinsamen Bedarf angerechnet.
    Außerdem wird die eine Summe, die ich in der Corona Zeit verdient habe, auf alle 6 Monate Grundsicherung angerechnet.
    Das Ergebnis: ich hätte ungefähr 100 Euro im Monat bekommen, dafür hätte ich noch elend viel Zeit und noch viel mehr Ärger in die Beantragung stecken müssen.
    Mein Sohn wäre gezwungen gewesen, erst BaFög zu beantragen, dazu hätte sein Vater mitwirken müssen, was leider eine Katastrophe ist und nicht funktioniert.
    Nach diesen Berechnungen und einem Telefonat mit dem Amt habe ich den Antrag letzte Woche Freitag wieder zurückgezogen.
    Mit einer bitterbösen, enttäuschten E-Mail.
    Ich verstehe nicht, warum mit Selbständigen so umgegangen wird.
    Wir geben alle Steuererklärungen ab.
    Warum wird nicht in diesem Fall auch eine Art Kurzarbeitergeld beschlossen, bei dem man bis zu 80% des Gewinns der der letzten Jahre bekommt?
    So ist man Bittsteller. Als hätte man nie etwas geleistet. Als könne man von heute auf Morgen mit dem Hartz 4 Satz leben.

    Als ich den Antrag zurückgenommen habe, habe ich mich dann aber wieder besser gefühlt. Auch, wenn ich immer noch nicht weiß, wie es weitergeht. Immerhin kam noch eine Anfrage, aber bestätigt ist nach wie vor nichts.
    Meine Mutter hat mir noch mal angeboten, mir etwas unter die Arme zu greifen. Aber das ist wirklich mein letzter Ausweg. Ich versuche es erst mal so.

    Ich drücke DIr mal die Daumen für Dein Gespräch, Aloe!
    Die Osterglocke

    Wer nicht sagt, was er will, kriegt es auch nicht.

Antworten
Seite 37 von 40 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •