+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. AW: Selbstständig am Land - zb: Tierbetreuung

    Zitat Zitat von viv_1980 Beitrag anzeigen
    Ich kenne sogar eine (gute!) Putzfrau aus Wien-Favoriten, die regelmäßig mit dem Bus nach Klbg (Ölberg) fährt, weil sie da nicht um jeden Cent kämpfen muss - und obendrauf noch reichlich Trinkgeld kriegt.

    (Tipp: Soweit ich weiß, hat Klosterneuburg eine recht aktive Facebook-Gruppe mit vielen Hundebesitzern)
    Kloburg wäre auch mein Gedanke gewesen, falls die TE aus dem nördlichen NÖ kommt, es klingt so.

    Ansonsten Perchtoldsdorf, Brunn/Gebirge, Mödling, Baden ...
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.648

    AW: Selbstständig am Land - zb: Tierbetreuung

    Baden! Ich kenne nur Bonzen in Baden - und alle haben


  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    1.811

    AW: Selbstständig am Land - zb: Tierbetreuung

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Baden! Ich kenne nur Bonzen in Baden - und alle haben
    Ja, aber das ist für sie noch weiter weg als Wien.


  4. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.366

    AW: Selbstständig am Land - zb: Tierbetreuung

    Zitat Zitat von Tiwanga Beitrag anzeigen
    Der andere Hundesitter drei Ortschaften weiter zwischen mir und Wien ist zb. komplett ausgebucht, der hetzt von einem Termin zum anderen in der Sparte.
    Hast Du Dir mal angeschaut, was er anders macht als Du?
    Wäre es möglich, dass er Dich empfiehlt, wenn er Termine nicht wahrnehmen kann oder Ihr vielleicht eine Form von Zusammenarbeit finden könnt?

    Ich halte es auch für problematisch, dass Du Dich in dem Ort nicht wirklich wohlfühlst. Womöglich strahlst Du das aus und die Leute dort fühlen sich dann auch nicht wohl mit Dir, was gar nicht an Deiner Art, sondern an Deiner unbewussten Ausstrahlung liegt.

    Deine Teilzeitarbeit zu Zeiten, in denen auch andere Leute arbeiten, ist für den Service, den Du anbietest, wahrscheinlich ebenfalls ungünstig. Kannst Du das ausgleichen durch Abholservice (Du hattest ja etwas von Fahrpauschale geschrieben) bzw. anders gefragt: Kannst Du mit verhältnismäßig geringem Aufwand ein anderes Klientel erreichen, was bereit ist, Deinen Service in Anspruch zu nehmen und angemessen zu bezahlen?

    Frag doch mal nach, was mit dem anderen Hundesitter ist. Womöglich könnt Ihr auch eine Partnerschaft anstreben. Die Leute kommen zu ihm, aber Ihr teilt Euch die Arbeit - er kann mehr Kunden annehmen und Du verdienst mit.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •