+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

  1. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    38

    Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Hallo zusammen!

    Ich möchte nebenberuflich Bewerbungstrainings anbieten. Hauptberuflich bin ich in der IT. Dies nicht auf eigene Faust, sondern gern als Dozent bei einer etablierten Schulungsfirma.
    Ich kenne den Markt noch nicht, könnt Ihr mir da die großen Anbieter nennen?

    Das Niveau Langzeitarbeitslose und Ungelernte möchte ich eher nicht. Einfach Interessenten, die aus der Übung sind, Studenten, die so etwas noch nie gemacht haben und jetzt neu in den Arbeitsmarkt möchten etc.
    Weiter habe ich Branchenkenntnisse im IT-Sektor, der ja besonders gefragt ist, aber das nur nebenbei.

    Danke!


  2. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    466

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Ich würde an Deiner Stelle mal die Profile der privaten Anbieter von Weiterbildungen in Deiner Gegend abklappern. Die bieten so etwas in der Regel an. Eine Nachfrage bei der IHK kann auch nicht schaden.

    Was mir aber spontan auffällt:

    Branchenkenntnisse IT: Spezialkenntnisse sind immer gut, aber wenn das eine Branche ist, wo die dritte Bewerbung im Schnitt schon erfolgreich ist (wegen der hohen Nachfrage), könnte es sein, dass es da nicht so wirklich viel zu tun gibt.

    Warum willst Du gerade Langzeitarbeitslose und Ungelernte ausschließen? Coachings für solche Bewerber bezahlen in der Regel die Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter. Jeder andere müsste eher privat zahlen. Aber welcher Arbeitslose kann bzw. möchte das?

    Vielleicht noch abschließend eine Frage: Was qualifiziert Dich als Bewerbungstrainer?

  3. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.298

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Warum willst Du gerade Langzeitarbeitslose und Ungelernte ausschließen? Coachings für solche Bewerber bezahlen in der Regel die Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter. Jeder andere müsste eher privat zahlen. Aber welcher Arbeitslose kann bzw. möchte das?

    Vielleicht noch abschließend eine Frage: Was qualifiziert Dich als Bewerbungstrainer?
    Ja, denke auch, dass die Nachfrage bei Leuten, die sowieso im Arbeitsleben stehen nicht so hoch ist, und Studenten? Die haben häufig schon Kontakte durch (ehem) Kommilitonen, Praktika etc. Die müssten ja auch selbst zahlen.

    Was für Klientel bleibt da übrig, außer Leute, die das Amt schickt - aber da hätte ich ehrlich gesagt auch keine Lust drauf...
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  4. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    38

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Meine Freundin und ich haben spezielle Erfahrungen im Bewerbungszirkus weiterzugeben, die eben nicht jeder hat

    Ich schule beruflich hin- und wieder, deshalb kann ich das. Ich war 2x im Fernsehen für frühere Firmen. Früher gab es noch Fernsehen. *g*

    Um Ungelernte und Langzeitarbeitslose kümmern sich schon genug andere, das ist keine Marktlücke

    Im Bekanntenkreis werde ich öfter angesprochen von Leuten, die unglücklich im Job sind, deswegen weis ich, daß Beratungsbedarf in meinem Spezialgebiet besteht von Leuten, die sich verändern wollen. Eben nicht von Leuten aus dem Präkariat.

    Danke für die Tipps mit den Trägern.


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.695

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Zitat Zitat von quotenfrau Beitrag anzeigen
    Im Bekanntenkreis werde ich öfter angesprochen von Leuten, die unglücklich im Job sind, deswegen weis ich, daß Beratungsbedarf in meinem Spezialgebiet besteht von Leuten, die sich verändern wollen.
    Dann fang doch dort an!
    Biete deinen Bekannten ein Training an und schau, wie es dir gefällt und vor allem dem anderen.
    Wenn der Nutzer zufrieden ist, wird er dich weiter empfehlen.
    So läuft das zwar sehr langsam, aber so kannst du langsam hinein kommen und auch merken, ob dir das nun wirklich liegt oder nicht.

  6. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.066

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Private Hochschulen wie IB oder FOM suchen auch oft Dozenten, evtl ja auch in Deinem Bereich.

  7. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.051

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Ich möchte ja nicht den Enthusiasmus des TE biegen....

    aber sich nur auf "qualifizierte" Leute im Bewerbungscoaching zu stürzen, dürfte, nett ausgedrückt, finanziell schwierig werden.

    Guckt man sich Firmen an, die das entsprechende Portfolio bieten, ist der Schulungungsbereich, der über Träger läuft (eben die unerwünschten Arbeitslosen), ein fester Bestandteil.
    Solche Bereiche bringen schlicht den finanziellen Grundstock ein.
    Nur...genau deswegen ist das Klientel auch sehr beliebt und umkämpft...meist sind es auch mit Behörden langjährig arbeitende Einrichtungen/Firmen.

    Die Kür, gehobenes Segment zu schulen für Bewerbungen, bieten diverse Firmen an. ...aber dann auch nur am Rande, da das Coaching des Firmenpersonals überall in diversen Themenbereichen dort im Programm die Gelder fließen lassen.


    Ganz so einfach ist es also nicht.

    Kenntnisse im Bereich Psychologie, Arbeitswelt-Strukturen , etc. sollten auch vorhanden sein....IT ist nicht annähernd ausreichend...auch nicht nebenberuflich.
    Geändert von chaos99 (21.05.2019 um 13:06 Uhr)

  8. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.781

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Zitat Zitat von quotenfrau Beitrag anzeigen
    Meine Freundin und ich haben spezielle Erfahrungen im Bewerbungszirkus weiterzugeben, die eben nicht jeder hat
    In Bezug auf bestimmte Branchen oder wie ist das gemeint mit den speziellen Erfahrungen, die nicht jeder hat? Wieso hat die nicht jeder? Und von der Bewerberseite oder der Entscheiderseite her? Ich frage m um es besser zu verstehen.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.396

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Wenn Du Dich damit selbstständig machst, kannst Du anbieten, was Du willst. Um als Trainer irgendwo angestellt zu werden, wirst Du aber wohl irgendeine Qualifizierung brauchen, als Coach zum Beispiel.


  10. Registriert seit
    24.11.2015
    Beiträge
    942

    AW: Bewerbungstrainer werden - bei welcher Schulungsfirma?

    Whoww Quotenfrau - du möchtest Bewerbungstrainings anbieten als freiberufliche Mitarbeiterin eines etablierten Bewerbungstrainingsanbieters.

    Warum fallen dir vor dem Post in der Bricom nicht 15 etablierte Bewerbungstrainingsanbietr ein, bei denen du dich bewerben kannst ?

    Warum willst du mit deinen IT-Fachkenntnissen in eine Branche die mit Personalrecruiting zu tun hat einsteigen- als Quereinsteiger ? Im IT-Bereich führen schon wenige Bewergungen zum Erfolg - im Assistenzbereich - früher Sekretärin / Chefsekretärin - nicht - aber von dieser Brache hast du keine Ahnung !

    Headhunting ist nicht ein Thema - an Arbeitsuchenden willst du nur die, die sich selbst eine neue Stelle verschaffen könne- ich denke die Nische, in der du tätig werden köntest ist so um die Null.

    Warum schulst du nicht deine vielen Bekannten, die alle deine arbeit - in welcher Branche eigentlich - schätzen ? Die sind doch sicher gerne bereit, dir eine Erfolgsprovision zu zahlen ? Und du willst ja nur als Nebenjob - also abends - am Wochenende tätig sein !

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •