+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    06.04.2019
    Beiträge
    1

    Ein paar Mal im Jahr bei (Kinder)Geburtstagen auftreten

    Hallo,

    der Titel ist nicht ganz richtig, da ich nicht selbst auftreten möchte - z.B. als Clown oder Zauberer, sondern vielmehr einen Geburtstag mitorganisierren möchte bzw. ein paar Sachen bei Kindergeburtstagen machen möchte.

    Konkret: Ich habe diverse Spiele gebastelt - auch Quizrunden am PC - mit denen ich gerne z.B. bei Kindergeburtstagen den Kindern eine etwas andere Unterhaltung bescheren möchte. Natürlich auch, um damit Geld zu verdienen.

    Kindergeburtstage wäre das eine, das andere wäre richtig so eine Art Spieleabend für Erwachsene, die ich dann veranstalten würde. Ich gehe dabei zu den Leuten hin.

    Das Ganze würde ich maximal an 10 Tagen im Jahr nebenberuflich machen.

    Nun die Frage: Was muss man rechtlich beachten? Ist das freiberuflich? Was wären die ersten Schritte? Wo finde ich dazu nähere Infos?

    Danke vorab für Eure Antworten

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    957

    AW: Ein paar Mal im Jahr bei (Kinder)Geburtstagen auftreten

    Ich vermute, dafür müsstest Du ein Gewerbe anmelden. Ich habe keine Vorstellung, in welchen Freiberuf das passen könnte.

    Hast Du das denn schon mal gemacht/ausprobiert, also im privaten Rahmen? Und das ist so gut angekommen, dass Du es auch kommerziell anbieten willst?

  3. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.875

    AW: Ein paar Mal im Jahr bei (Kinder)Geburtstagen auftreten

    Zitat Zitat von HHIndi Beitrag anzeigen
    Nun die Frage: Was muss man rechtlich beachten?
    Du bist Unternehmer, egal ob Du 10 Tage oder 365 Tage im Jahr arbeitest. Mit allen Rechten, aber auch allen Pflichten.

    Zitat Zitat von HHIndi Beitrag anzeigen
    Ist das freiberuflich?
    Die Liste der freien Berufe findest Du hier:

    § 18 EStG - Einzelnorm

    Wenn Deine angepeilte Berufsbezeichnung da nicht drin steht, bist Du Gewerbetreibender.

    Zitat Zitat von HHIndi Beitrag anzeigen
    Was wären die ersten Schritte? Wo finde ich dazu nähere Infos?
    Existenzgründerseminar bei der IHK. Ohne würde ich nicht starten.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  4. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.290

    AW: Ein paar Mal im Jahr bei (Kinder)Geburtstagen auftreten

    Das ist relativ unproblematisch, allerdings der Form halber relativ ähnlich, wie wenn du dich "richtig" selbständig machst. Du musst also ein Gewerbe anmelden und die Einnahmen in der Steuererklärung angeben (einfach Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen => Gewinn ermitteln).
    Sozialabgaben fallen nicht an.
    Hier hast du ein paar ausführlichere Erläuterungen zum Thema.
    Freiberuflichkeit ist übrigens etwas anderes, das gilt für Ärzte, Apoteker, Architekten etc., also ganz bestimmte Berufsgruppen.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

    Nimm dich selbst wahr, und wo du dich findest, da lass dich.(Meister Eckhart)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •