+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

  1. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    705

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Nur noch als Hinweis:
    Maklertätigkeit ist ein sogenanntes erlaubnispflichtiges Gewerbe. Ich bin nicht sicher, ob die beiden Hanseln, die Dich angesprochen haben, das überhaupt wissen.


  2. Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    67

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Neben allem anderen oben (was ja auch richtig ist), braucht man als Makler auch einen Maklerschein. Da kommen auf Dich dann zusätzliche Kosten zu....

  3. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.526

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Die beruflichen Pflichten werden vor allem in der Makler-und Bauträgerverordnung dargelegt.

    https://www.gesetze-im-internet.de/gewo_34cdv/

    Bei Personengesellschaften ohne eine eigene Rechtspersönlichkeit (OHG, GbR oder KG) muss im Falle der Maklertätigkeit für jeden Gesellschafter eine Erlaubnis erwirkt werden (sofern er zur Geschäftsführung berechtigt ist)

    Ein Makler sollte sich gerade in vertraglichen Aspekten und deren Reichweite sehr gut auskennen. Aufgrund der vorgeschriebenen Energieausweise sind auch Fachkenntnisse in puncto Energieeffizienz unerlässlich.


    Quelle u.a. gewerbeanmeldung.de
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  4. AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Knick das.

    Dein Unternehmen dient einem ganz anderen Zweck und das ist auch gut so, kannst Du nicht vermischen.

    Zur Maklertätigkeit ist eine behördliche Genehmigung vorgeschrieben.
    Die bräuchtet ihr dann alle 3.

    An Ihren Pflichten ändert das überhaupt nix.

    Eine Vermögensschadendshaftpflicht ist sehr zu empfehlen.
    Abgesehen vom fachlichen Wissen.
    Also, wenn nicht mal bekannt ist, dass es einer Genehmigung bedarf...

    Nein - tu es nicht, ergibt auch keinen Sinn.
    Ups, andere waren schneller...
    Now, bring me that horizon.

    Mein Avatar zeigt Euch Smashie. - Sie wurde nur 3 Jahre alt.

    Sie kam als Streuner mit einem Trichter um die Beine, den sie sich dann selbständig ausgezogen hat.
    NYC's ACC platzierte sie auf der berüchtigten **Kill List**
    Kein Foster - keine Rettung.
    Smashie starb am 17.09.2016.
    Ihre grünen Funkelaugen gibt's nicht mehr.
    Sie war eine sehr liebe, menschenliebende zarte Fee.

    Es ist ein Privileg die tägliche **Kill List** zu bekommen.


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.245

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Danke für euren input!

    ich lass die finger davon.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von cococay
    Registriert seit
    22.12.2007
    Beiträge
    330

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Gute Idee. Ich werfe als zusätzliche Argumentationshilfe für die Ablehnung mal die alljährliche Prüfung nach MABV hinterher. Spätestens bei den Kosten für den zugelassenen Wirtschaftsprüfer wird eine Provision im üblichen Rahmen wohl eher unattraktiv.
    Die Menge macht das Gift.
    T. B. v. Hohenheim


  7. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.337

    AW: Maklertätigkeit - was ist zu beachten?

    Zitat Zitat von Pippilotta77 Beitrag anzeigen
    Neben allem anderen oben (was ja auch richtig ist), braucht man als Makler auch einen Maklerschein. Da kommen auf Dich dann zusätzliche Kosten zu....
    So ist es.
    §34c Gewerbeordnung. Kostet je nach Stadt auch ordentlich.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •