+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

  1. Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    6

    Freiberufler und Handel

    Hallo, ich habe seit einigen Tagen ein Freiberufliches Ingenieurbüro angemeldet.
    Nun würde ich gerne folgendes tun.
    Ich möchte ein Produkt kaufen, dies etwas nach einer umkonstruktion bearbeiten und dann weiter verkaufen.
    Darf man das als Freiberufler so machen?
    Was darf man überhaupt machen? Kann man das so genau definieren?
    Danke für eure Infos.

  2. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    620

    AW: Freiberufler und Handel

    Ich wollte mich vor einigen Jahren mal freiberuflich selbstständig machen, rein formal war ich es auch kurz, aber dann wurde die Sache schnell etwas größer und ich holte mir einen Gewerbeschein.
    Ein Freiberufler ist meines Wissens nach nicht berechtigt, Handel zu treiben oder eigene Produkte serienmäßig zu verkaufen. Es scheint relativ schwierig zu sein. Ich hab damals ein Dutzend Leute befragt und bekam ebenso viele unterschiedliche Antworten.
    Die Definition des freiberuflichen Daseins geht gerne dahin, daß man sagt, es muß eine relativ große Wertigkeit dessen vorliegen was du ausübst und du mußt es im wesentlichen in Eigenregie machen. Eine Vervielfältigung, z.B. selbst entwickelte Software vielfach zu verkaufen (bzw. die Lizenzen) geht schnell in Richtung "Gewerbe", die Entwicklung im Auftrag hingegen nicht. Mir wurden diese Auflagen bald zu eng, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß auch nicht unbedingt immer gleich ein Hahn danach kräht, solange du deine Abgaben zahlst und sonst ordentlich arbeitest.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)


  3. Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    6

    AW: Freiberufler und Handel

    Genau.
    Also ich habe von einem Steuerberater gehört, dass es soweit ok sei.
    Ich würde ja die Teile „veredeln“ ;-)
    Und er sagte auch, dass man ja erst Gewerbesteuer ab einem Gewinn von 24.000€ zahlen muss und deswegen würde da wie du sagst nicht grad ein Hah nach Krähen, wenn es kleiner Beträge pro Jahr sind.

  4. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    620

    AW: Freiberufler und Handel

    Die Frage könnte halt sein, ob du sie in immer der selben Weise veredelst und wie es mit der Stückzahl aussieht. Was nicht heißen soll, daß diese Frage dann unbedingt jemand stellen wird ;)
    Mir wurde es damals etwa so erklärt: Eine genaue Abgrenzung ist schwierig, aber typische Freiberufler sind z.B. Entwicklungsbüros, beratende Ingenieure, Privatunterricht, Künstler, Ärzte mit eigener Praxis etc., weil ihnen gemeinsam ist, daß sie eine sog. "geistig höherwertige" Tätigkeit verrichten und dies im wesentlichen in eigener Regie tun. Gleichzeitig sind sie aber keine Handwerker. Gewerbetreibende sind sie auch nicht, solange sie nichts herstellen wo die Vervielfältigung im Vordergrund steht. Es scheint also eine gewisse Individualität von Auftrag zu Auftrag eine Rolle zu spielen.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  5. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.593

    AW: Freiberufler und Handel

    Zitat Zitat von Bsahrdt Beitrag anzeigen
    Darf man das als Freiberufler so machen?
    Natürlich darf man das, allerdings ist das durch die freiberufliche Tätigkeit nicht gedeckt. Du mußt ein Gewerbe anmelden. Gewerbesteuer wird aber tatsächlich erst ab einem Gewinn von mehr als 24.500 € fällig.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.679

    AW: Freiberufler und Handel

    was sagt denn der hersteller des produktes dazu wenn du sein teil veredelst und weiterverkaufst ?
    nicht das du mit dem probleme bekommst, thema markenschutz, patent und aehnliches


  7. Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    6

    AW: Freiberufler und Handel

    Ich weiß, dass ein absolut ähnliches Produkt von dem gleichen Hersteller auch von Firmen gekauft wird und in einer ähnlichen Weise verändert und weiter verkauft wird.
    Die Funktion des Teils wird nicht grundlegend verändert, sondern lediglich etwas hinzu konstruiert.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.888

    AW: Freiberufler und Handel

    Zitat Zitat von Bsahrdt Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe seit einigen Tagen ein Freiberufliches Ingenieurbüro angemeldet.
    Nun würde ich gerne folgendes tun.
    Ich möchte ein Produkt kaufen, dies etwas nach einer umkonstruktion bearbeiten und dann weiter verkaufen.
    Darf man das als Freiberufler so machen?
    Was darf man überhaupt machen? Kann man das so genau definieren?
    Danke für eure Infos.
    Etwas Umkonstruieren...

    Zumindest den Markennamen muss Du entfernen, da Du sonst eben den Markenschutz verletzt.
    Es kommt generell darauf an, was genau Du machst.
    Einfach etwas kaufen, technisch ändern und dann weiter verkaufen, muss zudem auch technischen Vorgaben standhalten, die generell für Produkte gelten.
    Du must(!) dann u.a. Garantie/ Gewährleistung mit anbieten.
    Setze Dich mit Profis dazu in Verbindung, die speziell zu Deinem Artikel rechtlich verbindlich Auskunft geben können.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  9. Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    6

    AW: Freiberufler und Handel

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Etwas Umkonstruieren...

    Zumindest den Markennamen muss Du entfernen, da Du sonst eben den Markenschutz verletzt.
    Es kommt generell darauf an, was genau Du machst.
    Einfach etwas kaufen, technisch ändern und dann weiter verkaufen, muss zudem auch technischen Vorgaben standhalten, die generell für Produkte gelten.
    Du must(!) dann u.a. Garantie/ Gewährleistung mit anbieten.
    Setze Dich mit Profis dazu in Verbindung, die speziell zu Deinem Artikel rechtlich verbindlich Auskunft geben können.
    Das wird alles geklärt, mir ging es nur darum, dass ich gerne wissen möchte, ob ich das ohne große Bedenken bezüglich Freiberufler verkaufen kann.

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.888

    AW: Freiberufler und Handel

    Gewerbe anmelden und gut.
    Was nachher dabei rum kommt, ergibt sich dann.
    Ohne Abmeldung würde ich an Deiner Stelle niemals starten.

    Du must, wie geschrieben, bei den von Dir geänderten Produkten zudem die Garantie/Gewährleistung sicherstellen. Das kann, je nach Produkt, für Dich zum Problem werden, wenn Du nicht als Händler registriert bist, sondern als Privatperson.
    Solltest Du dann so einen Artikel als Reklamation an den Produzenten schicken, ...sogar der Umbau auffallen, wenn er nicht vorher spurlos zurückgebaut werden kann vor Einschicken, wird Dir schnell die Garantie verwehrt...und Du stehst dumm da bei Deinem Kunden.

    Mal eben verkaufen, wie Weihnachtsgedöns auf einem Markt als Kleingewerbe, funktioniert dann nicht.

    Da wir auch nicht wissen, was genau Du da machst, kann man keine klare Aussage treffen.

    Dein Problemkatalog ist deutlich umfangreicher als die erforderliche Gewerbeanmeldung...deswegen schreibe ich das noch einmal...

    Insgesamt macht das Ganze eher den Eindruck auf mich, als ob Du mal ein bisschen basteln willst und Geld verdienen möchtest damit.
    Das kann man im technischen Bereich so nicht machen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •