+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Akquise

  1. Avatar von Lillith11
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    1.011

    Frage Akquise

    Hallo an alle,

    ab Anfang September werde ich mich im Bereich Übersetzungen selbstständig machen. Aus meinen letzten Arbeitsverhältnissen haben sich schon relativ stabile Kontakte ergeben, die mir als feste Basis dienen werden, aber natürlich möchte/muss ich mich noch um einige Neukontakte bemühen.

    Diesbezüglich auch meine Frage an Euch: Wie geht Ihr generell mit dem Thema Akquise um? Einfach in Firmen hereinmarschieren, nach dem geeigneten Ansprechpartner fragen und dann ggf. Kontaktdaten hinterlassen? Oder das ganze erstmal telefonisch angehen?

    Ich wäre dankbar für Antworten von Akquiseerfahrenen, für mich das Thema noch absolutes Neuland...

    Verwirrte Grüße
    Lillith11
    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. (Kierkegaard)


  2. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    5

    AW: Akquise

    Hallo,
    "wer nicht wirbt, der stirbt".
    Als Selbständige ist es also wichtig, ständig Werbung für sich zu machen.
    Kleinanzeigen in entsprechenden Fachzeitschriften, IHK-Zeitschrift etc. halten den "Streuverlust" so gering, wie möglich.
    In div. Firmen ist ein spezieller Fachwortschatz beim Übersetzen nötig, falls Du sowas beherrschst, kannst Du damit natürlich direkt diese Firmen akquirieren. Dies ist dann auch überregional erfolgversprechend.
    Wichtig für Dich ist, besondere Fähigkeiten für Andere kurz und klar verständlich rüber zu bringen.
    Viel Erfolg wünscht
    tantecarin

  3. Avatar von Lillith11
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    1.011

    AW: Akquise

    Hallo tantecarin,

    Das man werben muss, ist mir schon klar, mir ging es in meinem Posting eher darum, wie direkt oder eben vorsichtig man entsprechende Kunden angeht. Also nicht darum, ob ich überhaupt akquiriere, sondern WIE genau ich dabei vorgehen sollte.

    Sofort in die Firmen rein, erst mal telefonisch nachhören, etc..

    Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort!

    Viele Grüße
    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. (Kierkegaard)


  4. Registriert seit
    30.06.2006
    Beiträge
    1.077

    AW: Akquise

    Ich rufe für gewöhnlich an, erkundige mich nach dem richtigen Ansprechpartner, plaudere dann kurz mit ihm/ihr und stelle mich, meine Referenzen usw. vor, dann schicke ich auf Wunsch Arbeitsproben zu.
    Oft bekomme ich dann nach einiger Zeit eine Textprobe zum Übersetzen zurück, die dann innerhalb eines Zeitlimits erledigt werden muss und dann habe ich einen neuen Job
    Ich würde nie ohne Termin irgendwo ins Büro rennen wollen und irgendwem ungewarnt meine Mappe auf den Tisch klatschen. Einige der Leute, für die ich arbeite, habe ich noch nie gesehen. Das meiste läuft bei mir über Telefon und Mail.

    Ich schätze aber, es kommt immer darauf an, in welchem Bereich man arbeitet und auf was man sich spezialisiert (große Nummer, spezialisieren beim Übersetzen, aber das weißt du sicher).

  5. Avatar von Lillith11
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    1.011

    smile AW: Akquise

    Hallo MistressWeatherwax,

    genau das wollte ich wissen, danke schön!
    So ähnlich werde ich dann wahrscheinlich auch vorgehen, ist mir einfach angenehmer und dem potentiellen Kunden wohl auch.

    Aber eine blöde Frage hätte ich noch: wie gehts Du vor, wenn Du nach dem Ansprechpartner fragst? Die meisten Firmen, zumindest die, mit denen ich bisher zu tun hatte, haben ja keinen konkreten Ansprechpartner für Übersetzungen an sich, da sowas ja meist in unterschiedlichen Abteilungen immer mal wieder vorkommt.

    Mit wem konkret lässt Du Dich am Telefon verbinden?

    Fragt blöd

    Lillith11
    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. (Kierkegaard)


  6. Registriert seit
    30.06.2006
    Beiträge
    1.077

    AW: Akquise

    Hum, naja, ich arbeite meist für Verlage, da frage ich meist nach dem Genre, in dem ich arbeite, und dann findet sich das ganz einfach :)
    Ich habe mich auf eine bestimmte Literatur spezialisiert und scoute vorher genau aus, bei welchem Verlag ich damit noch landen könnte.
    Wie gesagt, bei Übersetzungen ist alles eine Frage der Spezialisierung, dass man seine Nische findet.
    Mit Fachübersetzungen von kurzen Wirtschaftstexten bzw. Juristischem u.ä. kenne ich mich nicht so aus. Du sagtest doch, du hättest schon Kontakte, können die dir da nicht ein bisschen weiter helfen? Z.B. ähnliche Positionen in anderen Firmen?
    Selbständig werden ist wirklich kein großer Spaß in den ersten paar Jahren... ich wünsche dir in jedem Fall viel Glück!

  7. Avatar von Lillith11
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    1.011

    AW: Akquise

    Ja, ich gehe eigentlich fest davon aus, dass meine bestehenden Kontakte mir zu weiteren Kontakten verhelfen werden, aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und setze mich schon mal mit dem Thema Neuakquise auseinander.

    Danke für Deine Antwort!
    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. (Kierkegaard)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •