+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

  1. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    50

    Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Hallo,
    vor einem Monat war ich zum ersten Mal bei einer Reiki-Behandlung. Die Behandlerin ist ausgebildete Physiotherapeutin und bietet auch Reiki an. An der Wand hängen auch ihre Zeugnisse über 1. und 2. Grad.
    Ich legte mich also in dem angenehm abgedunkelten Raum auf die Liege und sie begann, ihre Hand ein kleines Stück über meine Stirn zu halten. Ich hatte eigentlich tiefe Entspannung erwartet, aber stattdessen fühlte es sich an, als würde sie auf meiner Stirn, ein Stück höher als die Augen aber genau dazwischen, eine Röhre oder so etwas öffnen. Merkwürdigerweise berührte sie mich nicht, aber es hat weh getan, als wenn es verstopft wäre und sie es gereinigt hätte. Als ob sie etwas rausziehen würde. Mein Körper hat sich gewehrt, ich habe gezuckt und wollte aber ruhig liegenbleiben, habe gegen den "Wegrenn-Impuls" angekämpft. Endlich ging sie weiter zu anderen Punkten auf meinem Körper, da war es gar nicht so, sondern warm und entspannend.

    Eine Woche später war ich wieder da und es war genau so. Eigentlich dachte ich, Reiki könnte mir helfen ruhiger zu werden und mit einer belastenden Situation (Liebeskummer) fertig zu werden, aber es war nicht so.

    Was war denn da los mit mir? Habt ihr eine Erklärung?

  2. Inaktiver User

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    die Frage hättest du wohl besser deiner Reiki Therapeutin gestellt.


  3. Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    205

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Ich würde auch auf jeden Fall mit der Therapeutin reden

  4. Avatar von Seven
    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.221

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Hallo Suffee,

    hast Du die Therapeutin nicht gleich gefragt?

    Ich finde man sollte alles fragen was man sich nicht erklaeren
    kann,was einen eventuell beunruhigt.

    Ich könnte mir vorstellen,dass bei Dir dort an der beschriebenen
    Stelle eine Blockade besteht.
    Durch das Reiki wurde das Chakra stimuliert.Ich nehme an die
    Therapeutin hat versucht energetisch dort zu reinigen,etwas
    wegzunehmen,das haette sie Dir aber ruhig auch erzaehlen

    können.
    Hier noch etwas zum Stirnchakra:http://www.lichtkreis.at/html/Wissen...tirnchakra.htm

    Du solltest sie unbedingt drauf ansprechen,und auf alles was
    Dich interessiert.

    LG

    Seven(Reiki-Lehrerin und Meister)
    Ich bin ein Capulcu

  5. Inaktiver User

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Hallo,

    lese gerade nur durch Zufall diesen Strang und ich muss sagen, mir stehen die Haare zu Berge. Scheinbar schießen in jüngster Zeit Heilerinnen und Heiler wie Kartoffeln aus dem Boden. An jeder Ecke gibt es jemanden, der sich Heiler nennt. Dann dieses Reiki (Ree-Ki) und andere alternative Methoden, wo viele Menschen meinen, die im Leben ihre kleinen Wehwehchen haben, lassen wir uns mal auf eine dieser Behandlungen ein, vielleicht hilft es uns ja. Dann wird durch die Kraft der Hände die Lebensenergie wiederhergestellt, diverse Blockaden gebrochen und die Schubladen aufgeräumt. Das Hauptphänomen bei einer Missempfindung spielt sich doch meistens nur im Gehirn ab, durch Probleme, Erkrankungen und sonstige Allerleibeschwerden im Alltag, soweit klar. Aber was wird bei den vielen Heilungsmethoden letztendlich gemacht? Mit der ein oder der anderen Anwendung, z.B. Hände auflegen, wird ein Placebo gesetzt das speziell im Gehirn verarbeitet und zur Selbstheilung führen könnte. Der Glaube des Menschen versetzt ja bekanntlich Berge!! Ein Gespräch mit einem lieben Menschen, der einem auch zuhört, der sich um einen kümmert, den man liebt oder von dem man geliebt wird, ist doch bestimmt die bessere Methode und es spart auch noch Geld.
    Beim ersten Eintrag in diesem Strang oben handelte es sich um Liebeskummer. Die Missempfindungen bei der Behandlung wurden im eigenen Gehirn ausgelöst, durch Angst oder Unbehagen, aber nicht durch die Hände der Heilerin, oder doch??? Man muss sich das nur mal genau durchlesen, was in diesem armen Menschen vorgegangen ist bei dieser Heilerbehandlung! Das ist mehr als nur beunruhigend, nein eher noch abschreckend. Ein bisschen Selbstdisziplin, bezogen auf die Lebenssituation, könnte dem einen oder anderen auch helfen. Das hat aber meistens schon der behandelnde Arzt gesagt und deshalb ist der ja auch doof und deshalb geht man dann zum Heiler. Aber was kommt danach? Warum hört man sowenig von positiven Erfolgen in der alternativen Medizin? Warum suchen angeblich geheilte Menschen dann doch den Schulmediziner wieder auf? Na ja, alte Chinesische Heilmethoden, zur damaligen Zeit als sie entstand, da gab es ja noch keine moderne Medizin oder Forschung wie wir sie heute kennen. Damals war Armut, Krankheit, Krieg angesagt. Die Lebenserwartung lag auch nur im Durchschnitt bei 40 Jahren, was in unserer jetzigen Zeit ganz anders aussieht. Wir haben heutzutage wissenschaftlich erklärbare Phänomene in der menschlichen Anatomie.
    Ich will hier die alternative Medizin nicht schlecht machen, wer daran glaubt soll es von mir aus tun und wenn jemand meint, es hilft, meinetwegen. Aber ich denke, die zusätzliche Geldeinnahme spielt eine große Rolle, dass wie schon gesagt im Moment die Heiler wie Kartoffeln aus dem Boden sprießen. Ich werde nie ein Problem damit haben, wenn ein langjähriger Mediziner sich nebenbei mit alternativen Behandlungen beschäftigt und diese auch anwendet. Dieselbe Einstellung dazu gilt auch für den erfahrenen Psychologen bzw. Physiotherapeuten. Gerade in meinem Wohnbereich gibt es tatsächlich Hausfrauen, die sich in den Kopf gesetzt haben, einen Reiki Kursus zu besuchen und sich dann als Heiler niederzulassen. Eine andere Frau aus meiner Gegend behandelt sogar Herzpatienten mit Blutegeln und Schröpfkugeln. Sie nennt sich eine Heilerin seit einem Jahr. Das kann es nicht sein! Ich hoffe, dass dieser Heilerboom bald wieder abebbt. Ich hoffe, dass so eine Tätigkeit nur noch nach einem langjährigen Medizinstudium ausgeübt werden darf. Nur dann kann diese Behandlungsmethode für den Patienten sicher sein.

    Einen schönen Tag noch

    Lumell


  6. Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    475

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Wenn ich zum Reiki gehe, dann habe ich da ein intensives Vor- und Nachgespräch, dabei gehts darum, wie es mir geht, und wie ich was empfunden habe, da hätte sowas sofort abgeklärt werden müssen. Anscheindend hast du dich sehr unwohl gefühlt, wenn du einen Weg-lauf-Impuls hattest.
    Ich bin ein sehr rationaler Mensch, Ingenieur! Ich glaub also ganz sicherlich nicht alles und lasse auch nicht alles mit mir machen. Aber wer heilt hat Recht und mir hat Reiki schon über missliche Situationen geholfen. Meistens mache ich Massagen oder ähnliches bei meinem TCM-erfahrenen Therapeuten (in China gelernt übrigends). Als Migräne-Patient achte ich darauf, das ich nicht zu verspannt bin auch wenn ich viel am Rechner sitze. Wenn ich mich ganz dünnhäutig fühle und ich mir Massage nicht vorstellen kann, dann darf es auch mal Reiki sein. Mein Therapeut würde merken, wenns mir nicht gut tut und sofort abbrechen.
    strong

  7. Avatar von Seven
    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.221

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    @Lumell,

    es hat schon immer Heiler gegeben und ich denke es wird sie
    auch weiterhin geben...
    Ein Arzt kann sich auch Heiler nennen.Wenn er denn einer ist...

    Aerzte arbeiten umsonst?Nie gehört...
    Warum soll es ein Heiler?Für alles muss es eine Gegenleistung
    geben.
    Warum wirkt dann so oft eine schulmedizinische Behandlung
    nicht,wenn doch die Heilung,laut Dir,von einem selber kommt.
    Müsste dann doch auch klappen,oder?

    Gruss

    Seven
    Ich bin ein Capulcu

  8. Inaktiver User

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Zitat Zitat von seven

    Seven(Reiki-Lehrerin und Meister)




    Hallo Seven

    Hin und wieder gibt es interessante Themen in diesen Foren und auf dieses hier bin ich nur durch Zufall gestoßen. Die Meinung von Lumell habe ich auch nicht ganz verstanden, zu Anfang nicht. War im ersten Moment sehr verwundert, da ich der alternativen Behandlungsmethoden auch zuspreche, aber auch nur durch ausgebildete Mediziner mit einer langjähriger Erfahrung. Allerdings ist mir schon selbst aufgefallen, dass es im Moment tatsächlich einen Boom von so genannten Heilern gibt, die sich der Chinesischen Alternativmedizin zugewandt haben um diese bei anderen Menschen anzuwenden. Soweit ist das ja auch kein Problem und eine Bezahlung für Dienstleistungen muss sein. Ich habe das in dem Bericht von Lumell so auch nicht anders raus gelesen. Im Internet werden haufenweise Schulungen, Lehrgänge und andere Workshops in dieser Richtung angeboten und meistens darf man danach vor sich hin werkeln. Bin aber schon erschrocken, wie einfach das so geht. Chinesische Heilkunst, die sich über Jahrhunderte entwickelte, hat ganz tiefe Wurzeln. Die Schulmediziner aus allen Bereichen wissen das ganz genau und richten sich auch danach, wenn sie alternative Medizin anwenden. Du bist Reiki – Lehrerin und Meister? Gratuliere, denn dazu gehört schon etwas!
    Wenn das aber so ist, verstehe ich deine Antworten nicht.


    Zitat Zitat von Seven
    ..
    es hat schon immer Heiler gegeben und ich denke es wird sie
    auch weiterhin geben...
    Ein Arzt kann sich auch Heiler nennen.Wenn er denn einer ist...

    Aerzte arbeiten umsonst?Nie gehört...
    Warum soll es ein Heiler?Für alles muss es eine Gegenleistung
    geben.
    Warum wirkt dann so oft eine schulmedizinische Behandlung
    nicht,wenn doch die Heilung,laut Dir,von einem selber kommt.
    Müsste dann doch auch klappen,oder?

    Das ist einer Reiki Meisterin nicht angemessen. Da hast du dir ein Eigentor geschossen, zumal man in diesen Sätzen sofort merkt, dass du dich angegriffen fühlst. Hast du das nötig? Dann diese Aussage, dass die Schulmedizinische Behandlung oft nicht wirkt. Das kannst du nun wirklich nicht loslassen, weil es einfach nicht stimmt!! Leben und Leben lassen und vom Wissen aus dem tiefsten Inneren schöpfen und dann teile es mit anderen Menschen. Das muss man halt lernen können.

    Einen lieben Gruß

    Madleyn

  9. Avatar von Seven
    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.221

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Hallo Madleyn,
    was verstehst Du an meiner Antwort nicht?

    LG

    Seven
    Ich bin ein Capulcu

  10. Inaktiver User

    AW: Seltsame Erfahrung bei Reiki-Behandlung

    Zitat Zitat von Seven
    ......was verstehst Du an meiner Antwort nicht?....

    Hat sie dir doch genau geschrieben, lesen, lesen, lesen!!!
    Ist damit doch alles gesagt.
    Also nochmal.


    Zitat Zitat von Inaktiver User
    .....Das ist einer Reiki Meisterin nicht angemessen. Da hast du dir ein Eigentor geschossen, zumal man in diesen Sätzen sofort merkt, dass du dich angegriffen fühlst. Hast du das nötig?......


    usw., usw.


    LG Reana
    Geändert von Inaktiver User (09.08.2008 um 17:45 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •