Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Meditation

  1. User Info Menu

    Meditation

    Guten Morgen zusammen,

    mich würde interessieren, wer von euch meditiert, um die Selbstheilung zu fördern oder zum Stressabbau.

    Kurz zu mir: Ich habe Anfang dieses Jahres mein Leben beruflich komplett umgekrempelt, da ich gemerkt habe, wie sich der Arbeitsstress allmählich körperlich niedergeschlagen hat. Ich habe aufgehört, meinen Körper auszubeuten und höre nun auf die Signale. Ich führe seitdem ein weitgehend stressfreies Leben, bin privat wie beruflich total ausgeglichen.

    Ich hatte Anfang des Jahres u.a. "Du bist das Placebo" von Joe Dispzena gelesen und eine seiner 45 min-Meditationen probiert. Das war emotional eine krasse Erfahrung. Leider hat diese Meditation einen Schmerzherd, den ich damit eigentlich bekämpfen wollte, erst so richtig aktiviert, weshalb ich zunächst von Meditationen die Finger gelassen habe. Ich glaube heute, dass ich die Flinte einfach zu früh ins Korn geworfen habe.

    Nun habe ich damit begonnen, täglich 20 Min angeleitet zu meditieren, um meine Selbstheilung zu aktivieren und mein Schmerzgedächtnis umzuprogrammieren. Seit vielen Jahren schon leide ich an Schulterschmerzen, seit einiger Zeit auch an Augenproblemen. Ich möchte so nun zunächst die Augenprobleme angehen, mich danach (in etwa 4 Wochen) der Schulter zuwenden, ehe ich regelmäßig meditiere, um mir eine Achtsamkeit bezüglich meines eigenen Körpers zu erhalten. Das tut mir bisher sehr gut und lindert bereits nach den ersten drei Sessions meine Probleme.

    Ich meditiere mit diesem Video: Meditation gegen chronische Schmerzen (Visualisierung, Schmerzgedächtnis, Entspannen, schmerzfrei) - YouTube
    Allerdings habe ich während der Meditation nie Augenschmerzen, obwohl von der Sprecherin angeleitet wird, ich solle den Schmerz direkt spüren. Ich kann ihn mir dann aber immer nur vorstellen. Ich hoffe, das tut der Sache keinen Abbruch. Bisher tut mir das wie gesagt aber einfach sehr gut :-)

    Was sind eure Erfahrungen mit Meditationen? Gibt es hier erfahrene Meditierende, die einschätzen können, ob ich auf dem richtigen Weg bin? Habt ihr Tipps für mich? Ich bin um jeden Rat dankbar, der mich auf den Pfad der Achtsamkeit führt.

    Viele Grüße
    Tommy

  2. User Info Menu

    AW: Meditation

    Erfahrung hab ich, nur gerade keine Zeit, das alles aufzuschreiben

    Mein Tipp bei meiner Schmerzproblematik wäre, auf ein anerkanntes Verfahren zurückzugreifen und dieses von einem guten Lehrer oder Therapeuten direkt zu lernen, im persönlichen Kontakt. Die KV zahlt das. Entspannung/Meditation können bei Schmerzen hilfreich sein, das ist auch nachgewiesen.

    Geführte Meditationen meide ich. Während Corona wurde man damit ja nachgerade zugeschmissen. Mich nervt das Gerede. Wer spricht da und woher meint er/sie das alles zu wissen und dann soll es auch noch auf jeden passen. Nein, tut es nicht. du merkst jetzt schon, dass du mit deinen Fragen zu der angeleiteten "Meditation" alleine bist, das ist nicht gut!

    Alternativ kannst du im stillen Sitzen, deinen inneren Beobachter schulen. Du lernst dabei, deine Gedanken und Gefühle zu registrieren, ohne dich mit ihnen zu identifizieren. Schmerzen kann man so etwas die Macht nehmen. Dafür finde ich für Anfänger 20 oder gar 45 Minuten viel zu lang. Es geht null darum, Zeit abzusitzen. Ausgenommen krisenhafte Zustände. manchmal ist eine aufrechte Haltung, das einzige, was noch bewahrt werden kann und das ist dann auch sehr stützend mental. Das scheint mir hier nicht der Fall. Super Tipps für das stille Sitzen bekommst du in buddhistisch Gemeinschaften, in Seminaren beispielsweise an der VHS oder vereinzelt bei Entspannungstrainern.

    Gute Besserung!
    Geändert von spreefee (09.06.2021 um 12:05 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Meditation

    Ich meditiere seit Jahrzehnten. Täglich - manchmal lange, manchmal nur 10 Minuten, völlig egal, Hauptsächliche täglich.
    Aber ich meditiere nicht "um irgendetwas zu erreichen", also nicht mit der Absicht, dadurch Stressabbau, Entspannung, wasweissich herbeizuführen.
    Sondern nur: ich meditiere. Mediation hat kein Ziel, sondern ist einfach reines Tun, im Moment.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  4. User Info Menu

    AW: Meditation

    Dank für eure Eindrücke. Für mich fühlt es sich nicht wie "Zeit absitzen" an, aber die Idee mit einem Kurs nehme ich mir zu Herzen. Ich schaue mal, was da derzeit so unter Corona-Bedingungen möglich ist.

  5. User Info Menu

    AW: Meditation

    Da fällt mir noch ein: ein Freund ist begeisterter Nutzer von der Meditatioinsapp 7Mind. Es gibt wohl auch noch andere. Falls es Coronabedingt noch keinen Lehrerkontakt gibt. Ich bin kein Fan von Apps diesbezüglich, aber besser als nix.

  6. User Info Menu

    AW: Meditation

    Zitat Zitat von Tommy1919 Beitrag anzeigen
    Dank für eure Eindrücke. Für mich fühlt es sich nicht wie "Zeit absitzen" an, aber die Idee mit einem Kurs nehme ich mir zu Herzen.
    Angeleitete "Meditation" und stilles Sitzen sind zwei Paar Schuhe, darum und nicht um Kritik ging es mir.

    Viel Erfolg auf deiner Reise!
    Ich fühle mich nicht in meinen Rechten beschränkt. Bedroht fühle ich mich durch Rechte und Beschränkte.

  7. User Info Menu

    AW: Meditation

    Also ich mach auch gern mal eine kurze geführte Meditation.
    Mir tut das gut.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  8. User Info Menu

    AW: Meditation

    Es gibt tolle geführte Meditationen von Peter Beer,in denen auch der aufkommende Schmerz aufgefangen wird,zum Beispiel diese:

    Geführte Meditation für Frieden im Kopf und Körper | 20 Minuten Entspannung, Erholung und Vertrauen - YouTube

    Übrigens hat auch Peter Beer seinen alten Job an den Nagel gehängt und ist inzwischen Autor und Experte für Resilienz und Achtsamkeit.
    Er hat auch viele Tutorials auf YouTube zum Thema Umgang mit Gefühlen,Ängste u.ä.
    Lohnt sich echt.

  9. User Info Menu

    AW: Meditation

    Danke für den Tipp, Peter Beer kannte ich noch nicht. Seinen Kanal schaue ich mir definitiv mal genauer an und probiere mal eine seiner Meditationen aus.

    Für den Anfang traue ich mir ehrlich gesagt eine nicht geführte Meditation noch nicht durch. Dazu sind immer zu viele Gedanken in meinem Kopf. Ich möchte daher erst einmal angeleitet in das Thema Meditation einsteigen.

  10. User Info Menu

    AW: Meditation

    Ja,mach das.
    Mir geht das genauso,ich fühle mich mit geführten Meditationen sicherer
    Und es dauert seine Zeit,bis man sich komplett fallen lassen kann,das ist aber normal.
    Mit etwas Übung setzt die Entspannung dann schon fast bei den ersten Worten ein und man kann die innere Ruhe ,die man in sich verankert dann auch in alltäglichen Stressituationen für sich abrufen.
    So dass man immer gelassener wird mit der Zeit..

    Wenn Du magst,gib mal ein Feedback zu Peter Beer,ob Dir seine Ansätze und/oder Meditationen zusagen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •