Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 137
  1. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von VanessaB Beitrag anzeigen
    Und genau das ist für mich der Placeboeffekt. Wie bei einem kleinen Kind, da wirkt ein Pflaster auch schmerzlindernd.
    Bei mir selbst hat es noch nie geholfen, ich bin da viel zu nüchtern.
    UNd als ich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen hab, wie das hergestellt wird, musste ich nur noch lachen. Die Flüssigkeiten müssen ja nach einem bestimmten Prinzip geschüttelt werden, das übernehmen dann Maschinen...
    Kann man so sehen, ja.
    Aber wenn der Arzt die Patienten kennt, in meinem Fall war das über Jahre mein Hausarzt, der allerdings ausschließlich homöopathisch gearbeitet hat, werden die Anmanesen ja auch kürzer. Im Falle des psychischen Ausnahmezustandes hat sie in Abwesenheit meines Kindes am Telefon stattgefunden, da hätte der Placeboeffekt dann über mich stattgefunden, und ich habe ja den eigentlichen Grund für die Verabreichung nicht genannt. Ich weiß, auch da soll Placebo wirken können.

    Aber alles in allem muss ich sagen, hat Homöopathie unserer Familie schon häufig geholfen und solange meine Kinder zuhause gewohnt haben, hat keins von denen ein Antibiotikum zu sehen bekommen, geschweige denn eingenommen.... und es war nicht so, dass ich es ihnen mit Gewalt vorenthalten habe. Es war einfach nicht nötig. Meine Kinder waren und sind, im Gegensatz zu vielen anderen, eigentlich immer sehr gesund und stabil. Auch ich selber habe seit bestimmt 30-40 Jahren keins mehr eingenommen.

    In der erweiterten Familie war es sogar so, dass die kleinen Kinder Antibiotika "in Serie" bekommen haben, für eine Kette von Erkrankungen, die sich aneinander gereiht haben. Und erst als die Mutter da einen Cut gemacht hat und eine homöopathische Konstitutionsbehandlung begonnen hat, war diese Spirale beendet und die Kinder haben sich stabilisiert.
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch

  2. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Anekdotische versus empirische Evidenz, der Klassiker schlechthin.

    Nebenbei: verfechten Anhänger der Alternativmedizin eigentlich auch Alternativphysik oder Alternativmathematik?
    "Alles Unheil kommt von einer einzigen Ursache, dass die Menschen nicht in Ruhe in ihrer Kammer sitzen können."*

    Blaise Pascal, Pensées II, 139

    _________________

    Black Lives Matter


  3. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von signalgrau Beitrag anzeigen
    Nebenbei: verfechten Anhänger der Alternativmedizin eigentlich auch Alternativphysik oder Alternativmathematik?
    Das gibts?
    Das hätte mir ruhig mal jemand während meiner Schulzeit sagen können
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  4. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das gibts?
    Das hätte mir ruhig mal jemand während meiner Schulzeit sagen können
    Die Wissenschaftsgeschichte hat viele humorige Beispiele diesbezüglich, speziell dort, wo Wissenschaft mit Glaubenssystemen konkurriert(e). Und ja, als Befürworter der Homöopathie ist man per se Alternativphysikalist und Alternativlogiker. Und man hat ein kleines Problem mit dem Wunderargument von Hilary Putnam.

    Ein weiterer Klassiker: Wissenschaft selbst als Glaubenssystem zu diskreditieren. Der ist allerdings so ermüdend, dass selbst die Oberste Heeresleitung der katholischen Kirche inzwischen darauf verzichtet.

    Das Schöne ist: die Evolution wird das letztlich regeln.
    "Alles Unheil kommt von einer einzigen Ursache, dass die Menschen nicht in Ruhe in ihrer Kammer sitzen können."*

    Blaise Pascal, Pensées II, 139

    _________________

    Black Lives Matter


  5. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das gibts?
    Das hätte mir ruhig mal jemand während meiner Schulzeit sagen können

    Wusstest du das nicht???Ich wusste das schon während meiner Schulzeit, die Lehrer haben mir nur nicht geglaubt
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

  6. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Ich kann seit vielen Jahren bei diversen Wehwehchen bei Angehörigen, Haustieren, Kindern sowie mir einen durchaus positiven Effekt bzgl. der klassischen Homöopathie beobachten. Nix da mit Einbildung, Placebo, etc.

    Es ist schon merkwürdig, warum dauernd zum Teil aggressiv auf alternativ bzw. naturheilkundlich Orientierte eingedroschen wird. Was soll das ? Es bleibt jedem freigestellt, ein wenig mehr Toleranz wäre angebracht. Die Homöopathie ist eh nicht klein zu kriegen, auch wenn das viele gerne hätten.

    Und zum Placebo, den Effekt gibt es bei Haustieren natürlich nicht, denn sie wissen nicht, was sie bekommen, ebenfalls bei Kindern. Das ist eine nicht enden wollende kleinkarierte nachgeplapperte Denke bzgl. der Homöopathie.

    @ Poca

  7. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Es ist eine Sache, Homöopathie zu verteidigen, eine ganz andere aber, andere Meinungen als "kleinkarierte nachgeplapperte Denke" abzuwerten. So weit zum Thema Toleranz und Aggression.

    Bezogen auf Tiere und Kinder ist dir sicher "placebo by proxy" ein Begriff, der Wirkmechanismus ist mittlerweile weithin erforscht.

    Toleranz bringe ich deiner Sichtweise soweit entgegen, als anderen kein Schaden zugefügt wird. Du schreibst selbst von Behandlungen von "Wehwehchen". Genau da wirkt sich dann ja der positive Effekt der Zugewandtheit und Tröstung aus. Handelt es sich nun aber um eine behandlungsbedürftige Erkrankung, ist es meiner Meinung nach gefährlich, eine Methode als erfolgversprechend einzuordnen und für selbst nicht Entscheidungsfähige anzuwenden, bei der gar nicht so sehr darauf ankommt, wie unplausibel die Wirkweise dargestellt wird, wenn auch nach 200 Jahren eine Wirkung nicht nachweisbar ist, die über den Placebo-Effekt hinausgeht.

  8. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen

    Es ist schon merkwürdig, warum dauernd zum Teil aggressiv auf alternativ bzw. naturheilkundlich Orientierte eingedroschen wird. Was soll das ? Es bleibt jedem freigestellt, ein wenig mehr Toleranz wäre angebracht. Die Homöopathie ist eh nicht klein zu kriegen, auch wenn das viele gerne hätten.
    Homöopathie ist KEINE Naturheilkunde!
    Jemand, der an Globuli glaubt, ist NICHT naturheilkundlich orientiert!

    Ein wenig mehr Bildung wäre vielleicht auch angebracht?
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  9. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Oder anders gesagt:
    Arnikatinktur und -gel ( = Naturheilkundliche Mittel) nutze ich, weil sie Wirkstoff enthalten und wirken.*
    Arnikaglobuli ( = Homöopathie) nutze ich nicht, weil sie keinen Wirkstoff enthalten und nur via Placeboeffekt wirken und ich mir den selber versaue dadurch, dass ich das weiss und nicht an Globuliwirkung glaube.

    * Bei meinem konservativ frühfunktional behandelten (= Gipsschiene nur 10 Tage, danach nur noch Prellschutz und sofort ergotherapeutische Bewegegungsbehandlung) Mittelhandbruch riet mir mein schulmedizinischer Arzt zu Wallwurz-Gel, äusserlich aufgeschmiert. Wallwurz ist eine uralte Heilpflanze bei Brüchen, Prellungen, Verstauchungen, stumpfen Verletzungen, deutlich potenter als Arnika, ähnlich wirksam wie Diclofenac. Das weiss nur niemand mehr, weil alle immer nur „Arnika“ wollen und kennen.
    Der Erfolg war recht durchschlagend, va auf die Weichteilverletzungen, die mit einem Bruch immer einhergehen.
    Aber niemals hätte er zu Globuli geraten.

    Naturheilkunde wird also durchaus von schulmedizinischen Ärzten geschätzt und angewendet. Homöopathie hingegen ist nunmal keine Naturheilkunde.
    Geändert von Horus (18.12.2020 um 07:01 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von VanessaB Beitrag anzeigen
    Und genau das ist für mich der Placeboeffekt. Wie bei einem kleinen Kind, da wirkt ein Pflaster auch schmerzlindernd.
    Bei mir selbst hat es noch nie geholfen, ich bin da viel zu nüchtern.
    UNd als ich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen hab, wie das hergestellt wird, musste ich nur noch lachen. Die Flüssigkeiten müssen ja nach einem bestimmten Prinzip geschüttelt werden, das übernehmen dann Maschinen...
    Ein Onkel von mir - mittlerweile nicht mehr unter uns - war Apotheker.
    Der hat Homöopathika selbst hergestellt.

    Ich habe ihn gefragt, ob er das nach den vorgeschriebenen Methoden schüttelt und so...nun hatte er aber auch einen Doktor in Chemie - der hat sich amüsiert, überhaupt keine Schüttelexperimente gemacht, mir erklärt, da ist eh' nichts drin, aber die Leute möchten eben gern glauben.

    Seine Kunden waren immer begeistert, wie gut das Zeugs von ihm hilft.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •