Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 140 von 140
  1. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von zoyogi Beitrag anzeigen
    Oh wow, selbst bei Tieren kann Homöopathie so gut helfen? Das finde ich cool!

    Das kann ich mir gut vorstellen, dass die Wirkung stark abhängt von der Diagnose, ist ja sonst in allen fachmännischen Bereichen auch dasselbe. Gerade diese Ergänzung zu konventionellen Methoden finde ich sehr interessant. Aber du hast bestimmt Recht, wenn ich mich näher damit beschäftigen möchte sollte ich mir einmal eine professionelle Beratung bei einem ausgebildeten Homöopathen ausmachen.

    Kann man da einfach so hingehen und sich erkundigen, oder muss dazu eine akute Erkrankung vorliegen?
    ja, auch bei tieren kann man homöopathie anwenden. es gibt in deutschland tierheilpraktiker, die sich damit auskennen. die sind gut ausgebildet und wissen genau wie sie wirkt, die homöopathie. in österreich dürfen tierärzte eine zusatzausbildung im bereich homöopathie machen und haben gute erfahrungen mit der anwendung und wirkungsweise.
    die ergänzung finde ich auch spannend. oft kann man ja mehrere behandlungsmethoden komplementär anwenden, also teilweise homöopathisch UND konventionell/naturheilkunde/etc. . ein gutes beispiel findet man in der krebstherapie. viele chemopatienten wenden homöopathie an, um die nebenwirkungen zu mindern und das ziemlich erfolgreich. also zusätzlich zur bestrahlung, nicht anstatt von.
    edit: meiner erfahrung nach, kann man sich bei einem homöopathen ohne weiteres einen termin ausmachen. vorsorgeuntersuchungen sind ja jederzeit möglich.
    Geändert von blumenkranz (10.01.2021 um 20:39 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Eva2 Beitrag anzeigen
    ich bleibe also dabei:

    keine Ahnung wie das funktioniert
    wir haben einige sehr gute und für uns total wichtig gute Erfahrungen gemacht.
    Ich habe jetzt schon von so vielen wirklich guten Erfahrungen gehört, da denke ich mir auch, dass da etwas dran sein muss. Ich würde auch nicht deshalb auf komplementäre Medizin komplett verzichten, wie schon gesagt, bin ich nun von der Idee begeistert die Methoden ergänzend zu kombinieren. Schön zu hören, dass da so gute Erfahrungen, vor allem im chronischen Bereich gemacht werden.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist doch Klasse, dass Du so gute Erfahrungen gemacht hast - reihe mich da ein, samt meiner Fellnasen.
    Zitat Zitat von blumenkranz Beitrag anzeigen
    ja, auch bei tieren kann man homöopathie anwenden. es gibt in deutschland tierheilpraktiker, die sich damit auskennen. die sind gut ausgebildet und wissen genau wie sie wirkt, die homöopathie. in österreich dürfen tierärzte eine zusatzausbildung im bereich homöopathie machen und haben gute erfahrungen mit der anwendung und wirkungsweise. .
    Das mit der Tierhomöopathie muss ich mir merken. Ich habe selbst eine Katze, bisher hatte sie noch keine gesundheitlichen Probleme, aber es würde mich sehr freuen ihr im Falle einer Erkrankung mit homöopathischen Mitteln helfen zu können, wenn ihr die Erfahrung gemacht habt, dass die Homöopathie auch bei Tieren so gut wirkt.

    Zitat Zitat von blumenkranz Beitrag anzeigen
    edit: meiner erfahrung nach, kann man sich bei einem homöopathen ohne weiteres einen termin ausmachen. vorsorgeuntersuchungen sind ja jederzeit möglich.
    Danke für den Hinweis, ich denke das werde ich jetzt einmal machen und mich da grundsätzlich einmal beraten lassen.

  3. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    ja, dass man homöopathie auch bei tieren anwenden kann, kann man sich merken. überhaupt, wenn man selbst haustiere hat. gerne, es freut mich, dass ich dir da ein wenig weiterhelfen konnte und ich hoffe, dass dir eine professionelle beratung noch mehr gute einblicke geben und du einige offene fragen aufklären kannst. :)

  4. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Hallo, ich bin selbst immer wieder in homöopathischer Behandlung, auch meine Tochter und meine Katze sowie mein Mann - eigentlich alle hier. Ich kenne mich mittlerweile auch etwas damit aus.
    Es gibt eigentlich zwei Methoden: die klassische Homöopathie, bei der wird ein Konstitutionsmittel gesucht und das bringt einen dann wieder in die Spur, in einen harmonischen Körper-Geist-Seele-Zustand. Und damit vergehen bestenfalls sämtliche Symptome einer Krankheit/Disharmonie. Das hom. Mittel ist dann eine Hochpotenz und das kann nur ein erfahrener Homöopath heruassuchen. Egal ob Arzt oder Heilpraktiker. Die Hochpotenz wirkt sehr fein und damit umso tiefgreifender. Vorausgesetzt es ist das richtige Mittel - das zu finden ist eben nicht so ganz leicht, vielleicht braucht es einen zweiten Anlauf.
    Dann gibt es noch die symptombezogene Homöopathie, bei der - wie in der Schulmedizin - geschaut wird: was will ich weg haben (z.B. Husten, Hautproblem, etc) und welches Mittel hilft dagegen. Das sind die niedrigen Potenzen, die man allerorts in der Apotheke kaufen kann, also D3, D6, D12 usw. Da kann man natürlich etwas probieren, aber im Endeffekt finden sich für ein und dasselbe Symptom mehrere Mittel, weil es auf den Menschen ankommt der es nimmt. Manchmal landet man einen Treffer und es wirkt, manchmal nicht. Dann ist es aber auch nicht so schlimm. Idealerweise holt man sich aber auch hier professionellen Rat.

    Ich bin sehr überzeugt von der Wirkkraft. Aber manchmal gibt es auch bei der Homöopathie Grenzen. Einen Versuch ist es aber IMMER wert!

  5. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Mir geht es sehr ähnlich wie einigen von euch auch was die Erfolge mit der Homöopathie betrifft. Auch bei uns, in der Familie und mit unseren Haustieren. Ich finde, man kann das nicht genug unterstreichen. Und ja, das Tolle ist, dass man durchaus gut mit anderen Methoden und Therapieformen kombinieren kann. Ich persönlich halte das aus Sicht der Ganzheitsmedizin für einen sehr guten Ansatz. Zum Beispiel bei Osteopathie, Physiotherapie und Atemtherapie. Oder sei es, wenn man zusätzlich die Ernährung umstellt, mehr an die frische Luft geht ... Der Heilprozess brauch manchmal eine Rundumveränderung. Selbst wenn es nur temporär ist. Je nach Ausgangssituation. Das Individuelle ist da ein Faktor, wobei eben nicht jeder über einen Kamm geschert werden kann.
    Darling shine, that´s all

  6. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Elfenstein Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin selbst immer wieder in homöopathischer Behandlung, auch meine Tochter und meine Katze sowie mein Mann - eigentlich alle hier. Ich kenne mich mittlerweile auch etwas damit aus.
    Es gibt eigentlich zwei Methoden: die klassische Homöopathie, bei der wird ein Konstitutionsmittel gesucht und das bringt einen dann wieder in die Spur, in einen harmonischen Körper-Geist-Seele-Zustand. Und damit vergehen bestenfalls sämtliche Symptome einer Krankheit/Disharmonie. Das hom. Mittel ist dann eine Hochpotenz und das kann nur ein erfahrener Homöopath heruassuchen. Egal ob Arzt oder Heilpraktiker. Die Hochpotenz wirkt sehr fein und damit umso tiefgreifender. Vorausgesetzt es ist das richtige Mittel - das zu finden ist eben nicht so ganz leicht, vielleicht braucht es einen zweiten Anlauf.
    Dann gibt es noch die symptombezogene Homöopathie, bei der - wie in der Schulmedizin - geschaut wird: was will ich weg haben (z.B. Husten, Hautproblem, etc) und welches Mittel hilft dagegen. Das sind die niedrigen Potenzen, die man allerorts in der Apotheke kaufen kann, also D3, D6, D12 usw. Da kann man natürlich etwas probieren, aber im Endeffekt finden sich für ein und dasselbe Symptom mehrere Mittel, weil es auf den Menschen ankommt der es nimmt. Manchmal landet man einen Treffer und es wirkt, manchmal nicht. Dann ist es aber auch nicht so schlimm. Idealerweise holt man sich aber auch hier professionellen Rat.

    Ich bin sehr überzeugt von der Wirkkraft. Aber manchmal gibt es auch bei der Homöopathie Grenzen. Einen Versuch ist es aber IMMER wert!
    Oh danke für diese hilfreiche Erklärung! Du scheinst dich ja wirklich gut auszukennen :). Ja das mit dem professionellen Rat habe ich jetzt schon für mich mitgenommen aus dieser Diskussion hier. Aber es ist gut zu wissen, dass man bei kleineren Problemen auch selbst mit Hilfe der Apotheke Symptome behandeln kann. Wonach entscheidest du dann, ob du zum Homöopathen gehst oder die Symptome selbst bekämpfst?

  7. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von zoyogi Beitrag anzeigen
    Oh danke für diese hilfreiche Erklärung! Du scheinst dich ja wirklich gut auszukennen :). Ja das mit dem professionellen Rat habe ich jetzt schon für mich mitgenommen aus dieser Diskussion hier. Aber es ist gut zu wissen, dass man bei kleineren Problemen auch selbst mit Hilfe der Apotheke Symptome behandeln kann. Wonach entscheidest du dann, ob du zum Homöopathen gehst oder die Symptome selbst bekämpfst?
    Also ich kenne natürlich schon unsere Mittel. Und die wende ich auch alleine an wenn nötig. Wenn ein neues Symptom da ist schaue ich erstmal in meine Bücher und evtl. auch ins Internet ob ich da was Passendes finde. Oder aber ich rufe wahlweise die homöopathisch arbeitende Kinderärztin, Tierärztin oder oder meine Heilpraktikerin an. Das Gute ist ja: wenn man mal eine Erstanamnese bei einem professionellen Homöopathen hatte, dann reicht oft eine telefonische Beratung und man bekommt ein Mittel genannt das man sich dann besorgt oder von ihm zugeschickt bekommt. Die Erstanamnese ist nicht ganz günstig, private Krankenversicherungen bezahlen sie meist, die gesetzlichen wohl eher nicht. Aber es lohnt sich das notfalls auch selbst zu bezahlen, weil danach kaum noch Kosten anfallen. Außer man muss hin weil es doch mehr als eine telefonische Beratung erfordert. Hier hilft evtl. auch eine naturheilkundliche Zusatzversicherung.
    Also zusammengefasst würde ich sagen: bei harmlosen Symptomen wie z.b. empfindliche Zähne (vorausgesetzt zahnmedizinisch ist sonst alles in Ordnung) kann man es ruhig mal selbst versuchen. Aber wenn es nicht funktioniert, dann ab zum Homöopathen.

  8. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Beeindruckende Heilwirkung bei dem Popo-Pilz des Neugeborenen.
    Als nichts mehr half (gecremt, gepinselt, gepudert - der Arzt wusste auch nicht mehr weiter) habe ich eine in Sachen Homöopathie sehr versierte Bekannte gefragt.
    Sie hat den Popo-Pilz ihrer eigenen Babys mit Borax D6 Globuli behandelt.
    Und siehe da -innerhalb weniger Tage heilte der blutig -offene Kinderpopo ab. Der Pilz tauchte nie mehr auf.

  9. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von carminaburana Beitrag anzeigen
    Beeindruckende Heilwirkung bei dem Popo-Pilz des Neugeborenen.
    Als nichts mehr half (gecremt, gepinselt, gepudert - der Arzt wusste auch nicht mehr weiter) habe ich eine in Sachen Homöopathie sehr versierte Bekannte gefragt.
    Sie hat den Popo-Pilz ihrer eigenen Babys mit Borax D6 Globuli behandelt.
    Und siehe da -innerhalb weniger Tage heilte der blutig -offene Kinderpopo ab. Der Pilz tauchte nie mehr auf.
    und auch hier wird jemand kommen und sagen, kann nicht sein, Zufall, vielleicht sogar Placebo

    Ich freue mich über solche Erfahrungen
    und besonders für das Baby inkl. geheiltem Popo

    Ich weiß nicht ob ich es schrieb: eine immer wiederkehrende Blasenentzündung, mit zich Runden Antibiotika behandelt und neu wieder aufgeflackert ...

    weg mit Globuli Cantharis - nie mehr was gewesen
    Für den 1. Gedanken kann ich nichts,
    ab dem 2. Gedanken bin ich dafür verantwortlich.

  10. User Info Menu

    AW: Wie wirkt Homöopathie - Eure Erfahrungen?

    Ein unerträglich schmerzender Fersensporn: Hekla Lava und Rhododendronsalbe.
    Sämtliche Prellungen Arnica
    Es entwickelt sich gar nicht erst ein Bluterguss bzw. man kann zusehen wie er abschwillt.
    Bei Judoturnieren sehr hilfreich

Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •