Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Inaktiver User

    Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    mein Neffe neigt immer wieder zu Gerstenkörner, Diabeties hat er nicht, Immunssystem müsste gut sein, allerdings reibt er sich oft mit den Händen im Gesicht herum.

    Gibt es etwas, um diesen Gerstenkörner vorzubeugen ? speziell für die Augenschleimhäute ? komplementär ? oder homöopathisch ?

  2. Inaktiver User

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    oder homöopathisch ?
    Zur Vorbeugung weiß ich nichts.

    Bei den ersten Anzeichen, dass sich ein Gerstenkorn entwicktelt empfiehlt es sich Staphisagria D12 Globuli 3 x 5 auf den Tag verteilt einzunehmen. Ein, zwei Tage dürften reichen.
    Ich hatte früher das Problem, dass sich Gerstenkörner verkapselten und chirurgisch heraus geschnitten werden mussten. Mit dem Mittel heilt es bei mir schneller ab und verkapselt sich nicht mehr.

  3. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Was bei mir am besten hilft ist Echinacea Quarz comp. Augentropfen, war mal ein Tipp von einer Apothekerin.
    Damit war das Gerstenkorn im Unterlid nach fünf Tagen weg.
    Es gibt Probleme, die lassen sich lösen.
    Und es gibt Probleme, von denen muss man sich lösen.

  4. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Wenn es bei mir anfängt dann wasche ich meine geschlossenen Augen mit einem Schaum für Augenlider. Da ist vor allem ein pflanzliches Oel drin, wie heisst es noch mal?

    Jedenfalls, man schäumt die geschlossenen Augen ein, vor allem um die Wimpernwurzeln, lässt es eine Minute oder so einwirken und man bekommt sie auf die Dauer los. Denn das Oel ist was, was die kleinen Milben, die in den Oeldrüsen der Lider wohnen, nicht mögen.

    Ich brauche es also nur ein paar Mal im Jahr, direkt ein paar Abende nach einander und das Problem ist weg.

  5. Inaktiver User

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zur Vorbeugung weiß ich nichts.

    Bei den ersten Anzeichen, dass sich ein Gerstenkorn entwicktelt empfiehlt es sich Staphisagria D12 Globuli 3 x 5 auf den Tag verteilt einzunehmen. Ein, zwei Tage dürften reichen.
    Ich hatte früher das Problem, dass sich Gerstenkörner verkapselten und chirurgisch heraus geschnitten werden mussten. Mit dem Mittel heilt es bei mir schneller ab und verkapselt sich nicht mehr.
    es wurden auch hier schon mehrere operativ entfernt., eine echte Schwachstelle im Körper. Danke für den sehr guten Tipp.

    ich danke Euch allen für Eure Tipps. Werde mal mehr darüber nachlesen und es weitergeben. Vielen Dank und bleibt davon verschont.

  6. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Ich hab nachgeschaut und das Kraut heisst Tee Baum Oel. Es ist in dem Waschschaum für Augenlider drin.

    Die Milben um die Wimpern hassen das Zeug und ziehen von dannen, wenn sie es zu oft riechen müssen.

  7. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Das mit dem Schaum hört sich gut an, wie heisst es genau?

    Dachte Teebaumöl ist allergieauslösend und sollte vorsichtig angewandt werden?

    Ich habe keine Gerstenkörner aber eine chronische Blepharitis was auch mit diesen Meibomdrüsen bzw. Milben zu in Zusammenhang stehen soll.

    Ständig rote müde Augen und Wimpernauausfall....

  8. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    Ja, genau. Da hatte ich auch. Blepharitis. Da hat man fast jeden morgen so orangene Blasen an den Lidrändern und da ist das Oel von den Oeldrüsen drin. Ich habe das eine Weile von Allergien bekommen und auch vom Kontaktlinsen Tragen. Meine Augen sind während der Wechseljahre trockener geworden und die Kontaktlinsen haben das vielleicht noch schlimmer gemacht.

    Jedenfalls war der Aufruf an meine Oeldrüsen da, sie sollen doch bitte mehr produzieren. Und dann Milben in den Drüsen. Total ekelig. Ich rannte ständig zum Augenarzt bis ich diesen Schaum gefunden habe. Ich kaufe ihn hier in den USA aber ich bin mir sicher, so etwas gibt es auch in Deutschland. Steri Lid heisst der. Eine Freundin von mir nimmt so kleine Make-up pads, die mit einer ähnlichen Flüssigkeit getränkt sind um sich den Lidrand zu säubern aber auch, dass die Milben verschwinden.

    Ich wasche auch meine Kissen und Kissenbezüge öfters. Alles hilft. Ist mit dem Steri Lid ganz weg gegangen. Manchmal hatte ich auch ein Gerstenkorn und mein Arzt sagte, der Schaum hilft da auch.

    Aber vorsicht! Teebaum Oel ist sehr stark und aggressiv, wenn man es unverdünnt nimmt. Es muss in so einem Schaum oder einer Tinktur verarbeitet werden, dass es dem Auge nicht schadet. Es hilft auch einer entzündeten Kopfhaut mit Schuppen oder so roter Haut aber immer nur als Shampoo oder so verwenden sonst kann man sich verletzen.
    Geändert von annakathrin (13.09.2020 um 20:59 Uhr) Grund: noch was

  9. User Info Menu

    AW: Immer wieder Gerstenkörner, wie kann vorbeugen ?

    HI liebe Annakathrin,
    bin eine Leidensgenossin...habe öfters mehr oder weniger schlimme Entzündungen..
    Danke für den Tipp mit dem Steri Lid...das werde ich mal probieren.

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •