+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Wadenkrampf

  1. Inaktiver User

    Wadenkrampf

    In letzter Zeit hab ich das wieder öfters: Wadenkrämpfe...sehr unangenehm.
    Kommen besonders gerne des Nachts, wenn man gerade eingeschlafen ist..

    Nehme seit einiger Zeit Magnesium, soll ja helfen..

    Hat noch jemand eine Idee, wie ich vorbeugen kann?
    Danke schon mal!


  2. Registriert seit
    21.03.2017
    Beiträge
    18

    AW: Wadenkrampf

    Ich hatte das auch ein Zeit lang und ausschließlich in der Nacht. Ich habe es auch zeitweise mit Magnesium probiert.
    Bei mir ging es dann weg. Ob es das Magnesium war oder auch so weg ging, kann ich nicht sagen

  3. Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    2.160

    AW: Wadenkrampf

    Hallo Ruby,

    ja Magnesium, aber nicht nur 200 mg. Ich nehme täglich mindestens 600 mg, mache aber viel Sport mit Schwitzen. Ausserdem hilfreich: viel trinken
    LG


  4. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    733

    AW: Wadenkrampf

    Ruby
    Wadenkrämpfe kenne ich bestens, vor allem Nachts.
    Brausetabletten werden vom Körper nicht besonders gut aufgenommen.
    Ich mache regelmäßig ein Magnesiumchlorid-Fußbad. Das Magnesiumchlorid kaufe ich in 1kg Beuteln im Zoogeschäft oder bestelle es im Internet.
    Genausogut finde ich das Magnesiumöl, das ich mir selbst herstelle (aus Magnesiumchlorid) und auf die Waden sprühe.

    Noch ein guter Tipp: Kauf Dir Gewürzgurken im Glas und trinke den Sud. Schmeckt gut, ist nicht teuer und hilft.

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.790

    AW: Wadenkrampf

    ich kämpfe schon mein ganzes leben mit nächtlichen wadenkrämpfen.

    magnesium verla- 3x3 dragees über mehrere tage- und dann ist wieder ruhe. meist kommts dann wieder wenn es heiss ist und ich ein bisschen schludere.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  6. Registriert seit
    14.12.2017
    Beiträge
    105

    AW: Wadenkrampf

    Ich hatte auch schon meine Probleme mit Wadenkrämpfen.
    Habe es dann auch mit Magnesium probiert. Ob das wirklich geholfen hat, kann ich allerdings nicht sagen.
    Im Moment verzichte ich drauf und stretche mich lieber vor dem Schlafengehen. Das sieht zwar bescheuert aus, aber seitdem habe ich nicht mehr so starke Probleme damit.
    LG

  7. Inaktiver User

    AW: Wadenkrampf

    Magnesium ist auch in vielen Lebensmitteln - Bananen, Nüssen etc.

  8. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.320

    AW: Wadenkrampf

    das Thema ist schon vor Monaten diskutiert worden :
    häufige Muskelkrämpfe
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.119

    AW: Wadenkrampf

    Ich würde mal den Kalziumspiegel überprüfen lassen. In Kombination mit Magnesium oft wirksam.
    ...........heilpraxisnet.de/symptome/kalziummangel.html........
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm
    Geändert von mkr (03.01.2018 um 12:46 Uhr) Grund: Direktlink entfernt, da dort Werbung für Heilpraktiker gemacht wird.

  10. Avatar von ramses
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    5.032

    AW: Wadenkrampf

    – das hier schon erwähnte Magnesium, hochdosiert
    – keine hohen Schuhe tragen (ich habe oft eher dann Wadenkrämpfe, wenn ich mehrere Tage in Highheels unterwegs war)
    – keine Pille nehmen (WK sind als Nebenwirkung bekannt)

    Australien - Chile - Sylt - Mexiko - Ibiza - NYC/USA - Ägypten - Türkei - Bodensee - Teneriffa (10/2019)


    ich find R2D2 süß

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •