+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.757

    Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Hallo,

    seit mehreren Wochen hab ich latent mit meinem Magen/Darm zu tun.
    Es war eher immer so ein Gefühl, daß nicht alles ok ist als konkrete Beschwerden. Leichtes Druckgefühl aber das auch unabhängig von Nahrungsaufnahme.
    Dann vor zwei Wochen- bekam ich einen Geruch in die Nase, der bis jetzt nicht weggeht.
    Ich kann das nicht beschreiben, denn dieser Geruch ist nicht zuzuordnen- es riecht nach nichts "bekanntem" also auch nicht zB faulig.

    Mein Druckgefühl im rechten Oberbauch wurde nun letztes Wochenende wirklich mehr und ich war dann beim Arzt-- der mir Magensäurehemmer gegeben hat (soll ich abends einen nehmen) und "dann wirds schon wieder gut".
    Dieses Druckgefühl lässt auch etwas nach nun-- aber dieser Geruch in der Nase....bleibt!

    Und leider kann mir niemand was dazu sagen!
    Mein Heilpraktiker konnte damit gar nichts anfangen.....und meine Hausärztin nun auch nicht

    Nun war ich vor Jahren mal bei einem TCM`ler- Chinese - und ich meine mich grau zu erinnern, daß ich auch sowas mti dem Geruch hatte und dieser Arzt dann von einer Verbindung von Geruch und Darm erzählt hatte.
    Ich krieg es aber nciht merh zusammen und wohne dort auch nciht mehr.
    Selbst im Internet finde ich zu dem Thema nichts.

    Vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen!?
    Mich nervt dieses Geruch wirklich auf Dauer sehr und ist ja nicht normal!!
    Auf mich wirkt das wie eine Irritation der Geruchsnerven....kein wirklicher Geruch, der das ist sondern vom Körper induziert-- aber ich finde dazu keinerlei Beweis oder Beleg....geschweige, was ich tun kann. Deshalb kann ich noch alles drumrum auch riechen- das stört sich gegenseitig nicht.

    kann mir jemand helfen?
    danke und LG
    kenzia

  2. Inaktiver User

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Hallo kenzia,

    helfen Dir Nasenspülungen? Ich habe sehr gute Erfahrungen damit.

    LG sarahmarie


  3. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    1.235

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Hallo kenzia,

    den offenbar so leicht verordneten Magesäurenhemmer finde ich schon mal ziemlich befremdlich!
    Den nimmt man doch meiner Meinung nach nur dann, wenn definitiv feststeht, dass man einen Reflux hat.
    Ich würde das an deiner Stelle noch mal genau abklären lassen. (Anderer Arzt?)

    Auch ich beobachte bei mir seit längerer Zeit eine zunehmende Magen-Darm-Problematik und ein deutlich gesteigertes Geruchsempfinden. Es steigert sich bis zur absoluten Übelkeit. Anders als du es beschreibst, aber irgendwie selbe Thematik.
    Ich habe sowohl eine Darm- als auch eine Magenspiegelung gemacht. Bei mir wurde ein Reflux festgestellt, ich habe bislang aber von allen Magensäurehemmern massive Nebenwirkungen bekommen. Ich habe erstmal alle abgesetzt und nehme ausschließlich Heilerde oder gelegentlich Maloxan. Mein Arzt hat mir empfohlen, mich mehr "basisch" zu ernähren und mir Basenpulver mitgegeben.
    Ich stelle fest, dass die gesamten körperlichen Symptome positiv beeinfluss werden können durch a) Ernährung aber auch b) durch Reduzierung von Stress bzw. mich belastenden Vorkommnissen. Mein Körper wird mit zunehmendem Alter auch irgendwie empfindlicher.

    Ich werde im neuen Jahr das mit der Ernährung noch genauer verfolgen und zu meiner Heilpraktikerin gehen.
    An deiner Stelle würde ich aber auf jeden Fall zunächst alles noch einmal abprüfen lassen.

    LG
    Capbreton


  4. Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.842

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    hast du in letzter zeit pinienkerne gegessen?
    lg
    legrain

  5. Inaktiver User

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Hallo,

    seit mehreren Wochen hab ich latent mit meinem Magen/Darm zu tun.
    Es war eher immer so ein Gefühl, daß nicht alles ok ist als konkrete Beschwerden. Leichtes Druckgefühl aber das auch unabhängig von Nahrungsaufnahme.
    Dann vor zwei Wochen- bekam ich einen Geruch in die Nase, der bis jetzt nicht weggeht.
    Ich kann das nicht beschreiben, denn dieser Geruch ist nicht zuzuordnen- es riecht nach nichts "bekanntem" also auch nicht zB faulig.

    Mein Druckgefühl im rechten Oberbauch wurde nun letztes Wochenende wirklich mehr und ich war dann beim Arzt-- der mir Magensäurehemmer gegeben hat (soll ich abends einen nehmen) und "dann wirds schon wieder gut".
    Dieses Druckgefühl lässt auch etwas nach nun-- aber dieser Geruch in der Nase....bleibt!

    Und leider kann mir niemand was dazu sagen!
    Mein Heilpraktiker konnte damit gar nichts anfangen.....und meine Hausärztin nun auch nicht

    Nun war ich vor Jahren mal bei einem TCM`ler- Chinese - und ich meine mich grau zu erinnern, daß ich auch sowas mti dem Geruch hatte und dieser Arzt dann von einer Verbindung von Geruch und Darm erzählt hatte.
    Ich krieg es aber nciht merh zusammen und wohne dort auch nciht mehr.
    Selbst im Internet finde ich zu dem Thema nichts.

    Vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen!?
    Mich nervt dieses Geruch wirklich auf Dauer sehr und ist ja nicht normal!!
    Auf mich wirkt das wie eine Irritation der Geruchsnerven....kein wirklicher Geruch, der das ist sondern vom Körper induziert-- aber ich finde dazu keinerlei Beweis oder Beleg....geschweige, was ich tun kann. Deshalb kann ich noch alles drumrum auch riechen- das stört sich gegenseitig nicht.

    kann mir jemand helfen?
    danke und LG
    kenzia
    Kenzia,
    wurde der Oberbauch untersucht per Ultraschall? Wie ist die Leber, die Gallenlase? Bauchspeicheldrüse?
    Wurde bei Dir schonmal eine Stuhlprobe genommen und untersucht?

    Schmeiß die Magensäurehemmer weg. Probiers mal eher mit Bitterstoffen, falls Du Tips brauchst zu den Medikamenten dann schreib mir ne PN.

    Es kann sein, daß der Geruch durch die Verdauungsproblematik ausgelöst wird, aber ohne genauere Details würde ich da nicht die Hand ins Feuer legen, nochdazu weil es zwei unterschiedliche Symptome sein können, die auch unabhängig voneinander auftreten können.

    Hast Du öfter Probleme mit den Nasennebenhöhlen? Wie siehts mit den Zähnen aus, wurden die untersucht, Füllungen, Kronen etc.?
    Die Nase gehört inspiziert, es kann durch einen Rückstau sich Nasensekret verdicken und evtl. sogar Eiter bilden, ab zum HNO und abklären lassen.

    Wie siehts bei Dir mit der Schilddrüse aus?

    Nimmst oder nahmst Du vorher Medikamente?
    Was ist mit Verhütung?

    Wurde bei der HP keine vollständige Anamnese gemacht?

    Sonstige Labore?

    Wann hattest Du zum letzten male Sex? (Spässle gmacht)

  6. Inaktiver User

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Ich kenne das mit dem Geruch sehr gut.

    Nun bin ich zwar kein Experte, wie das bei Stecher der Fall zu sein scheint, doch um die Symptome zu lindern kann ich Dir auf jeden Fall die Gentiana Magenglobuli von Wala empfehlen.

    Wenn ich so einen "Schub" habe, helfen sie mir sehr gut.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Ich kenne die Veränderung des Geruchssinnes und Magen-Darmprobleme als psychosomatisches Symptome, als Teil meiner Depression.

    Grüße
    Luftpost

  8. Inaktiver User

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Kenzia, eine richtige Information hast Du bereits erkannt: Nase/Geruchssinn sind wirklich mit dem Darm in Verbindung. In der TCM gehören beide zum Element Metall, das gerade in den Wintermonaten sehr aktiv ist.

    Was Du versuchen kannst: Wenn Du an der Nasenwurzel einen Punkt ansetzt, an dem die Nasenflügel beginnen, dort ist ein Druckpunkt für diesen "Meridian" auch von dort runter an der Kinnlinie ist eine leichte Kerbe zu fühlen, diese gehört ebenfalls zu diesem Meridian.

    Natürlich wäre dies auch einfach, wenn es damit behoben wäre. Wenn das Element "Metall" bei Dir sich meldet, so kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Entweder ist das kontrollierende Element zu stark/schwach oder das nährende Element. Um dies heraus zu finden, bedarf es weiterer Untersuchungen und Informationen.

    Kennst Du einen Akkupunkteur bei Dir? Diese kennen sich mit den Elementen aus und können Dir auch sicherlich durch Akkupunktur helfen.

    Stecher? Solltest Du das nicht auch kennen?

  9. Inaktiver User

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    So nun habe ich nochmal in meinen Aufzeichnungen geschaut.

    Das Element Metall beinhaltet die Organe Lunge und Dickdarm und wird durch diese Aspekte reflektiert:

    Physisch/ Körperlich: Atmen, Nase, Nebenhöhlen, Hals, Bronchien, Schleimhäute, Darmbewegung, Gase, Hautfarbe, Rhythmus (Kontraktion/Expansion).

    Emotional: Trauer, Loslassen, Geiz, Trennung, Isolation, Verlust, Vergebung, Grenzen, Austausch.

    Mental/Geistig: Struktur, Kommunikation, alte Vorstellungen loslassen, Gefühl für die eigenen Grenzen, Glaubenssysteme.

    Spirituell: Körperliche Seele - Leben und Tod, uns selbst als sterblich begreifen, dem Leben in allen seinen Formen offen gegenüber treten.


  10. Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    1

    AW: Geruch in der Nase und Magen/Darm?

    Hallo,
    ich hätte eine Frage ,
    sind diese psychosomatischen Symptome irgendwann weggegangen?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •