Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. User Info Menu

    Lichttherapie - Selbstversuch

    Ich hoffe, ich bin hier richtig - es geht nicht um Selbstheilung, sondern eher Selbsthilfe

    Ich neige leider zu Winterdepression - je nach Wetter und Begleitumständen stärker oder schwächer ausgeprägt, bereits im Herbst oder erst im Winter (In sonnigen, hochnebelfreien Wintern hab ich beispielsweise Ruhe - sofern ich mich bemühe, jeden Tag an die Sonne zu kommen, und sei es nur für ein paar Minuten).

    Nun, mir ist, als ob ich jetzt schon erste Vorzeichen verspüre. Die Tage sind kürzer geworden, und dies, zusammen mit viel Überzeit, hat dazu geführt, dass ich nicht mehr so viel ans Licht komme. Zudem ist das Wetter in meiner Gegend in den letzten Wochen nicht gerade das gewesen, was einen goldenen Herbst ausmacht. Sicher bin ich nicht, ob sich wirklich erste Anzeichen einer Winterdepression bei zeigen, oder ob dies einfach eine Stressreaktion ist (Ich tue mich zurzeit schwer mit dem Arbeitsklima bei meinem Arbeitgeber).

    Nun, ich gehe es jetzt im Selbthilfe-Verfahren an - Auslöser war eine Aktion im Elektronik-Fachgeschäft, ich kriegte relativ günstig ein Gerät, welches 10'000 Lux abstrahlt. Ich habe mir vorgenommen, mich jeden Tag mindestens eine halbe Stunde anstrahlen zu lassen, und werde berichten, wie's mir dabei geht. Vielleicht interessiert sich ja jemand dafür - und vielleicht hat jemand Erfahrungen gemacht mit Lichttherapie. Ich wäre an euren Berichten sehr interessiert

    Meine erste Dreiviertelstunde habe ich jetzt soeben geschafft. Während es draussen dunkel wird, strahlt mich meine private Sonne an. Mann, ist das hell! Und gross ist das Gerät.

    Ich bin gespannt, ob mir die Privatsonne aus dem Stimmungstief hilft - ich hoffe es!
    Danke, dass du noch da bist, liebe Daisy. Nun hast du die magische 20 erreicht, und das macht mich glücklich.

  2. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Hallo Miriam68,
    das hört sich spannend an.

    Hm, wenn Du Dich nicht im Unterforum Depression tummeln möchtest -was auch ich jedoch nicht für vollkommen angemessen hielte-, so kannst Du gerne in die allgemeine Gesundheit kommen.

    Da paßt Du schon hin!

    Soll ich dann am heiligen Sonntag mal die Ärmel aufkrempeln und den Strang hinüberschieben?

    Grüßle, Lilith

  3. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Hallo,

    ich kann eine Lichtdusche nur empfehlen! Neige zwar nicht zur Winterdepression, aber trotzdem macht das Ding, dass ich besser über die dunklen Monate komme, besser schlafe, tagsüber munterer bin, weniger Lust auf Kohlehydrate habe. Ich hab meine am Arbeitsplatz stehen und muss deshalb nicht Extra-Zeit dafür ansetzen und kann es komplett in den Alltag einbauen. Wichtig ist eine hohe Luxzahl, ab 7000. Und auf der Packung sollte irgendwas stehen von wegen "zu therapeutischen /medizinischen Zwecken" oder so. Also nichts von Tchibo oder so. Da gibt es manchmal solche Wellnesslampen, die sind aber nicht stark genug.
    Interessant fand ich, dass die Lichtdusche im ersten Winter unheimlich gut wirkte, in den nachfolgenden nicht mehr ganz so erstaunlich. Aber immer noch genug, sie demnächst wieder rauszuholen.

    Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich, sich mal jemanden zu suchen, der eine hat, und sich für 15 Minuten davor zu setzen (und zwar recht nah dran am Gerät). Man merkt dann schnell, ob man empfänglich ist dafür oder nicht. Wenn dich ein wohliges Gefühl durchströmt und du dich zugleich entspannt und angeregt fühlst, bist du der Typ dafür. Ist nicht jeder, soviel ich weiß.

  4. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Eine Kollegin benutzt sie auch in den dunklen Monaten an ihrem Arbeitsplatz. Hin und wieder setze ich mich dann auch mal davor. Dieses Licht tut wirklich gut!
    Demnächst bekomme ich ein größeres Büro, dann werde auch ich mir eine solche Lampe kaufen. Zur Zeit habe ich keinen Platz dafür, da diese doch ziemlich groß ist.

  5. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Ich gucke, dass ich im Winter unabhängig vom Wetter möglichst oft draußen bin (muss gar nicht lang sein, regelmäßig nen Spaziergang von 20-30 Min tut schon wunder). Ist natürlich nicht einfach, wenn die Arbeitszeiten so sind, dass sich der Arbeitsweg ständig im Dunkeln befindet. Aber wer da Spielraum hat - NUTZEN. Denn auch bei grauem Himmel nehmen wir noch Licht auf und dazu kommt die bessere Durchblutung und Sauerstoffaufnahme durch frische Luft und Bewegung. Wirkt nicht nur gegen Winderdepris sondern da freut sich auch das Imunsystem.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

  6. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    Ich gucke, dass ich im Winter unabhängig vom Wetter möglichst oft draußen bin (muss gar nicht lang sein, regelmäßig nen Spaziergang von 20-30 Min tut schon wunder). Ist natürlich nicht einfach, wenn die Arbeitszeiten so sind, dass sich der Arbeitsweg ständig im Dunkeln befindet. Aber wer da Spielraum hat - NUTZEN. Denn auch bei grauem Himmel nehmen wir noch Licht auf und dazu kommt die bessere Durchblutung und Sauerstoffaufnahme durch frische Luft und Bewegung. Wirkt nicht nur gegen Winderdepris sondern da freut sich auch das Imunsystem.
    Das sollte man auf jeden Fall tun, ob mit oder ohne Lampe.

  7. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Jetzt bin ich so neugierig geworden, dass ich mir gerade eine Lichtdusche bestellt habe. Bin gespannt und werde berichten :-)
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  8. Inaktiver User

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    Ich gucke, dass ich im Winter unabhängig vom Wetter möglichst oft draußen bin (muss gar nicht lang sein, regelmäßig nen Spaziergang von 20-30 Min tut schon wunder).
    Sehe ich auch so. Ist natürlich bei Selbständigen deutlich einfacher, tagsüber mal für eine halbe Stunde rauszugehen.
    Aber auch als Angestellte kann man versuchen, sich zumindest an den Wochenenden bei jedem Wetter an die frische Luft zu begeben. Das hilft auch bei grauem Wetter.

    Optimal ist natürlich, wenn man in einer gebirgigen Gegend lebt, wo man bei Hochnebel im Tal einfach auf die Berge hoch gehen kann. Die Lichtdusche dort ist im Winter nicht zu toppen, so intensiv kann keine Lampe sein. Vielleicht einen Winterurlaub einplanen?

  9. User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Optimal ist natürlich, wenn man in einer gebirgigen Gegend lebt, wo man bei Hochnebel im Tal einfach auf die Berge hoch gehen kann. Die Lichtdusche dort ist im Winter nicht zu toppen, so intensiv kann keine Lampe sein. Vielleicht einen Winterurlaub einplanen?
    das kann ich absolut bestätigen. ich habs ins Allgäu zum Glück nur ne gute Std. Und seit ich so oft wie möglich Winterwandern mache, komme ich ganz gut durch den Winter (gut dieses Jahr war er aufgrund des miesen Frühjahrs eindeutig zu lang, aber ich glaub, da hätte mir auch keine Lichtdusche mehr geholfen, grmpf) Aber auch die Mittelgebirge geben schon viel her.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Lichttherapie - Selbstversuch

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Ist natürlich bei Selbständigen deutlich einfacher, tagsüber mal für eine halbe Stunde rauszugehen.
    Was ist denn heuite los? Warum kann ein Angestellter nicht in der Mittagspause raus?
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •