+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    3

    Übersäuerung

    Hi zusammen,

    ich beschäftige mich gerade mit Übersäuerung

    Dazu habe ich gelesen, sollt man im Sauren-Bereich Basentabletten nehmen.
    [...]

    hat jemand Erfahrung damit?

    VG
    Ringelotte
    Geändert von Zuza. (05.01.2013 um 22:58 Uhr) Grund: Werbelink gelöscht

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.707

    AW: Übersäuerung

    Ich wär vorsichtig mit Basen. Ein zu hoher pH-Wert kann ganz schön ätzend sein.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Inaktiver User

    AW: Übersäuerung

    Zitat Zitat von Ringelotte Beitrag anzeigen
    Hi zusammen,

    ich beschäftige mich gerade mit Übersäuerung

    Dazu habe ich gelesen, sollt man im Sauren-Bereich Basentabletten nehmen.
    [...]

    hat jemand Erfahrung damit?

    VG
    Ringelotte
    Wenn man von Übersäuerung spricht muss man unterscheiden:

    Eine Übersäuerung des Blutwertes? Wenn hier eine Übersäuerung Azidose oder auch eine Alkalose vorliegt dann würdest Du hier nicht mehr schreiben können sondern im Krankenhaus liegen.

    Der Blut PH Wert, welcher eine Übersäuerung oder eine Alkalose anzeigt wird gepuffert, da sich eine Abweichung nicht mit dem Leben vereinbaren lässt.

    Bei dem Begriff, den Du verwendest ist meist eine latente Azidose bzw. eine lokale Übersäuerung gemeint (bsp. Muskeln, aber auch Organe und das Bindegewebe).
    Eine Übersäuerung des Körpers wird durch die Nahrung verursacht (Zucker, Weissmehl, Fleisch etc.) aber ein wichtiger Faktor der Übersäuerung ist die Psyche und die Emotionen.
    Man kann sich noch so basisch ernähren, hat man Stress, den man nicht bewältigen kann so wird die Übersäuerung durch diesen verursacht und aufrechterhalten.

    Basentabletten sind nicht ohne, wenn man welche nimmt dann jene, die die Stoffe an Citrate gebunden haben.

  4. Avatar von Lachattenoire
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.665

    AW: Übersäuerung

    ich halte es immer für sehr gefährlich eigenmächtig rumzudoktern, wenn es um phasenweise immer wieder auftauchende "gesundheitshinweise" in irgendwelchen zeitschriften gibt, die mehr schaden als helfen. die verunsichern und klären selten komplett auf.

    solange du dich nicht unwohl fühlst, du beschwerden hast, dich ausgewogen ernährst etc. wird dein körper kaum übersäuert sein.

    unser ganzer körper weist überall unterschiedlichen säurengehalt auf (urin, muskeln, bauchspeicheldrüse, magen etc.) also einfach so ins blaue hinein da was mit sehr suspekten mittelchen etwas beeinflussen zu wollen, ohne genau zu wissen, ob überhaupt irgendwo ein mangel vorliegt bzw. eine veränderung erforderlich ist, kann ich nur sagen: finger davon.

    lachattenoire
    p.s.
    noch etwas zu den basentabletten. diese wirken im magen, der wiederum muss aber säure haben. schlimmstenfalls bringen die basetabletten, deinen natürlichen säurehaushalt deines magens derart durcheinander, dass er überproduziert...gerade das, was man ja nicht will.
    Geändert von Lachattenoire (06.01.2013 um 15:58 Uhr) Grund: ergänzung

  5. Inaktiver User

    AW: Übersäuerung

    Zitat Zitat von Lachattenoire Beitrag anzeigen
    p.s.
    noch etwas zu den basentabletten. diese wirken im magen, der wiederum muss aber säure haben. schlimmstenfalls bringen die basetabletten, deinen natürlichen säurehaushalt deines magens derart durcheinander, dass er überproduziert...gerade das, was man ja nicht will.
    Man muss wissen was man tut und wann man es tut.

  6. Avatar von marina28
    Registriert seit
    10.07.2012
    Beiträge
    59

    AW: Übersäuerung

    Hallo, ich kann dir das Basenpulver von Dr. töth sehr empfehlen! Bzw. was wahrscheinlich noch besser und effektiver ist bzw. unbedingt nötig, ist, dass du deiner Ernährung umstellst und schaust, dass du überwiegend basische Lebensmittel, wie zB Kartoffeln zu dir nimmst.

    Viel Erfolg dann und Lg, Marina
    Gibt dir das Leben Zitrone, mach Limonade daraus!


  7. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    4

    Beitrag AW: Übersäuerung

    Ich habe vor einigen Jahren von der Heilpraktikerin Fischer-Reska ein Buch über die "Entsäuerungs-Revolution" gekauft und auch die empfohlene Kur gemacht. Ich würde auf jeden Fall viel über das Thema versuchen zu lesen.
    Von der gleichen Autorin gibt es das Buch über die "Bitterstoff Revolution". Die hier vorgestellten Bitterstern Tropfen - alles Natur - können durch die enthaltenen Bitterstoffe dazu beitragen, dass man zum Beispiel nicht mehr so viel Lust auf Süßes hat. Irgendwie ändert sich durch die Tropfen die Ernährung. Man hat mehr Lust auf das, was man im weitesten Sinne als "gesund" bezeichnet. Meist sind dies basische Lebensmittel.

  8. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Übersäuerung

    Zitat Zitat von Haarmonie Beitrag anzeigen
    können durch die enthaltenen Bitterstoffe dazu beitragen, dass man zum Beispiel nicht mehr so viel Lust auf Süßes hat.
    Das kann man sinnvoller und vermutlich auch billiger durch regelmäßigen Verzehr von Lebensmitteln (Obst und Gemüsesorten) mit absolut natürlichen Bitterstoffen haben.

    Sie sind der Verdauung und wahrscheinlich auch dem Stoffwechsel förderlich.

    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  9. Inaktiver User

    AW: Übersäuerung

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das kann man sinnvoller und vermutlich auch billiger durch regelmäßigen Verzehr von Lebensmitteln (Obst und Gemüsesorten) mit absolut natürlichen Bitterstoffen haben.

    Sie sind der Verdauung und wahrscheinlich auch dem Stoffwechsel förderlich.

    In der Tat könnte man das....

    Genauso wie im Durchschnitt 600g Obst und Gemüse pro Tag von jedem gegessen werden...

  10. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Übersäuerung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    In der Tat könnte man das....

    Genauso wie im Durchschnitt 600g Obst und Gemüse pro Tag von jedem gegessen werden...
    Man muß es auch nicht gleich übertreiben . . .

    Doch in der Tat wäre das der bessere Ansatz.
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •